komoot hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Genusstour durchs Münsterland – Stadt, Land, Kaffee

Mittelschwer
03:34
81,8 km
22,9 km/h
400 m
400 m
Mittelschwere Rennrad-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gute Straßenbeläge. Einfach zu fahren.

Tourenverlauf

Start
675 m
© OSM

Promenade Bahnhof – Aasee

Rennrad-Highlight (Abschnitt)

6,93 km
© OSM

Schnelle Nebenstrecke

Rennrad-Highlight (Abschnitt)

25,9 km
© OSM

Luseberg

Rennrad-Highlight (Abschnitt)

29,9 km
© OSM

Longinusturm

Rennrad-Highlight

42,2 km
© OSM

RadBahn Münsterland

Rennrad-Highlight (Abschnitt)

48,1 km
© OSM

Bahnhof Darfeld

Rennrad-Highlight

81,8 km
© OSM

Roestbar Theater

Rennrad-Highlight

Wegtypen

Weg: 874 m
Fahrradweg: 28,1 km
Nebenstraße: 5,84 km
Straße: 47,0 km
Bundesstraße: < 100 m

Wegbeschaffenheit

Loser Untergrund: < 100 m
Fester Kies: < 100 m
Pflaster: 292 m
Straßenbelag: 21,4 km
Asphalt: 59,9 km
Unbekannt: 124 m

Wetter

komoot hat eine Rennradtour geplant.

16. September 2018

Kommentare

  • komoot

    Dass Münster ein gutes Pflaster für Radfahrer ist, müssen wir dir wahrscheinlich nicht erzählen. Diese kurze Rennradtour vereint alles Schöne, was die Gegend zu bieten hat und endet direkt in einem gemütlichen Café mit eigener Rösterei. Ein bisschen Kultur, gepaart mit Sport und einer schönen Belohnung – das ist doch eine richtig gute Kombination!

    Die Tour beginnt am Hauptbahnhof von Münster, wo du zum ersten Mal staunen wirst, wenn du noch nie hier warst. Das riesige Fahrradparkhaus am Bahnhofseingang ist wirklich beeindruckend. Falls dein Rad nicht ganz sauber ist, solltest du mal in die Fahrradtiefgarage rollen: Darin befindet sich eine Fahrradwaschanlage!

    Mit blitzenden Felgen geht es also los. Nach wenigen Metern kommst du auf die „Promenade“, dem alten Befestigungsring von Münster, der einmal um die Innenstadt führt und Fußgängern wie Radfahrern autofreie Fortbewegung ermöglicht. Wenn du in Münster bist, gehört eine Fahrt über die Promenade einfach dazu.

    Sie führt dich direkt zum Aasee, von wo aus du langsam aber sicher das Stadtgebiet verlässt. Vorbei am bekannten Allwetterzoo führen wir dich nun über ruhige Landstraßen in Richtung Westen, wo mit dem Westerberg die höchste Erhebung des Münsterlandes auf dich wartet. Hier steht ein 32 Meter hoher Aussichtsturm – falls du noch ein bisschen höher hinaus möchtest. Die Aussicht lohnt sich in jedem Fall.

    Vorbei an Nottuln und durch Billerbeck kommst du zur RadBahn Münsterland. Das ist ein 40 Kilometer langer Bahntrassenradweg, der von Coesfeld bis Rheine verläuft. Du begnügst dich heute aber mit sechs Kilometern feinstem, autofreien Asphalt. Im alten Darsfelder Bahnhof kannst du noch eine kurze Pause einlegen, bevor es auf den Rückweg geht. Zurück in Münster kannst du diese schöne Rennradtour bei frisch geröstetem Kaffee und leckerem Kuchen genussvoll ausklingen lassen.

    • 16. September 2018

Dir gefällt vielleicht auch