S-Bahn Berlin hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Dampflokgeschichte am Gleisdreieck – S-Bahn Berlin

Leicht
01:27
5,70 km
3,9 km/h
20 m
20 m
Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Der Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Tourenverlauf

S+U Yorckstraße S2 S25 S26 U7Anfahrt

Bushaltestelle
900 m
© OSM

Park am Gleisdreieck

Wander-Highlight

2,29 km
© OSM

Lokschuppen

Wander-Highlight

4,82 km
© OSM

Monumentenhalle

Wander-Highlight

5,51 km
© OSM

Yorckbrücken

Wander-Highlight

5,70 km

S+U Yorckstraße S2 S25 S26 U7

Bushaltestelle

Wegtypen

Weg: 4,04 km
Fußweg: 895 m
Nebenstraße: 324 m
Bundesstraße: 213 m
Off-Grid (unbekannt): 220 m

Wegbeschaffenheit

Loser Untergrund: 603 m
Kies: 337 m
Befestigter Weg: 1,45 km
Asphalt: 2,09 km
Unbekannt: 1,22 km

Nützliche Tipps

  • Enthält Off-grid Abschnitte

    Navigationsanweisungen eventuell eingeschränkt.

Wetter

S-Bahn Berlin hat eine Wanderung geplant.

18. Oktober 2019

Kommentare

  • S-Bahn Berlin

    Wenn du heute über die weiten Wiesen des Parks am Gleisdreieck blickst, erinnert kaum noch etwas an die tausenden Waggons und die schnaufenden Züge aus der Zeit der Dampfloks. Bis zum Zweiten Weltkrieg standen hier die hunderte Meter langen Züge, die am Anhalter Güterbahnhof und am Potsdamer Güterbahnhof ihre Waren entluden. Nach dem Krieg wurden es immer weniger, aber erst in den späten 1970er Jahren wurde die Fläche aufgegeben und das Gleisdreieck verwilderte. In den 2000er Jahren begann schließlich mit viel Bürgerarbeit die Umwandlung in den Park am Gleisdreieck. Hier und da entdeckst du heute immer noch Gleise, Signale oder Strommasten. Für alle Dampflok-Aficionados empfiehlt sich ein Besuch im angrenzenden Deutschen Technikmuseum. Dort kannst du im Lokschuppen perfekt gepflegte und voll funktionsfähige Loks aus der goldenen Ära der Eisenbahn bewundern – und zu besonderen Events dürfen sie sogar nochmal losdampfen.Deine Tour beginnt am S-Bahnhof Yorckstraße, der von den Linien S2, S25 und S26 angefahren wird. Von hier aus überquerst du erst auf den Yorckbrücken die Straße und spazierst dann durch den Park am Gleisdreieck bis zum Technikmuseum. Nachdem du dir hier alles zur Eisenbahn-Historie angesehen hast, geht es durch den Park nach Süden zum angrenzenden Flaschenhalspark.Hier befindet sich auch die sogenannte Monumentenhalle: Darin bewahrt das Technikmuseum perfekt gepflegte Busse, Straßenbahnen, Postfahrzeuge und allerlei Memorabilia zum über 100 Jahre alten Berliner Kommunalverkehr auf – allerdings öffnet die Halle nur zu einzelnen Veranstaltungen im Jahr. Nach einer Runde durch den Flaschenhalspark kannst du am S-Bahnhof Yorckstraße die Heimreise antreten.

    • 29. Oktober 2019