Karl-Heinz hat diesen Ort mit komoot entdeckt!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Karl-Heinz

Pfad des Gedenkens / Rureifel / Vossenack

Pfad des Gedenkens / Rureifel / Vossenack

01:56
9,95 km
5,1 km/h
220 m
220 m

Tourenverlauf

Start
2,34 km
2,48 km
4,25 km
5,02 km
9,95 km
Ziel

Tourenprofil

Klick und zieh mit der Maus über das Profil, um die Statistiken für einen Bereich zu sehen.
Keine Auswahl

Geschwindigkeitsprofil

Klick und zieh mit der Maus über das Profil, um die Statistiken für einen Bereich zu sehen.
Keine Auswahl

Karl-Heinz war wandern.

6. November 2010

Kommentare

  • Karl-Heinz

    Der Pfad des Gedenkens ist ein Wanderweg, der an die verlustreiche "Allerseelenschlacht" des Jahres 1944 rund um Vossenack erinnert. Vom Museum "Hürtgenwald 1944" des Geschichtsvereins führt der Weg zur Pfarrkirche und der Kreuzgruppe auf dem Friedhof. Von dort über den Mestrengerweg an dem alten Feldkreuz, dem "Stumms Krüzche" vorbei zu dem berüchtigten Kall-Trail, der hinab zur Mestrenger Mühle führt. Der Pfad geht weiter über die Teufelsley, von der aus die Deutschen das Kalltal beherrschten, nach Simonskall. Dort ist der noch erhaltene Sanitätsbunker nach Rücksprache mit dem Museumspersonal zu besichtigen. Ferner befindet sich in unmittelbarer Umgebung ein gesprengter aber gut erhaltener Gruppenunterstand. Der Pfad führt hinauf zum Soldatenfriedhof. Daneben ist eine Gedenkstätte der Windhund-Division. Nach dem Rückweg zum Museum erhält man dort einen Überblick über die "Allerseelenschlacht".Sehenswertes:
    Museum Hürtgenwald, Kirche und Kreuzgruppe auf dem Friedhof, Menstrenger Mühle, Franziskanerkloster, Soldatenfriedhof, Mahnmal Windhund Division, beheiztes Freibad in Vossenack
    Siehe auch:eifelyeti.zonerama.com/Album/63221eifelyeti.blog.de/2010/12/30/pfad-gedenkens-10279109

    • 12. Mai 2012

  • Karl-Heinz
    • 17. November 2015

Karl-Heinz

Pfad des Gedenkens / Rureifel / Vossenack