Letzte Aktivitäten

  1. Emely die Wanderbeaglein - war wandern.

    13. Oktober 2019

    02:07
    9,80 km
    4,6 km/h
    360 m
    350 m
  2. Emely die Wanderbeaglein - war wandern.

    5. Oktober 2019

    Jörg, SannaHenne und 55 anderen gefällt das.
    1. Emely die Wanderbeaglein -

      Regenpause und Temperatur genutzt -
      Direkt von zu Hause aus fast 50 KM, und nur eine Handvoll Straßen überquert - das gibt es fast nur hier. Diese Wanderung war mal wieder eine Erfahrung, wie man mit unserer Natur umgeht - nicht nur die Trockenheit, auch die Abholzungen im großen Stil werden uns nicht guttun. Sobald die Rehe aus dem Dickicht kommen, werden sie bejagdt. Während der gesamten Tour war kaum Wild zu sehen. Kurz nachdem ich drei gesichtet worden sind fiel auch schon ein Schuss. Ob sich der Mensch hiermit ein Gefallen tut? Aber das ist ein anderes Thema. Abholzen ist für uns ein anderes. Kahlschlag allenthalben. Avatar lässt grüßen. Zur Wanderung: von Oberdielfen Richtung Rothaarsteig - über die Hainchner Höhe - Tiefenrother Höhe über die rechtsdrehende magnetische Ilsequelle (Heilquelle) bis zum Lahnhof - gutes Wanderrestaurant zum Einkehren - und zurück zum Ausgangspunkt .
      Wir wohnen in einer (noch) tollen Gegend mit viel Natur ! Man kann nur hoffen, dass das so bleibt und der Mensch erkennt, wie abhängig er von der Natur ist.

      • 6. Oktober 2019

  3. Emely die Wanderbeaglein - war wandern.

    3. August 2019

    1. Emely die Wanderbeaglein -

      Heute mal eine völlig andere aber mindestens genauso "anstrengende" Wanderung - Vorteil, ständig Verpflegung und man kann sich zwischenzeitlich super ausruhen. Dies ist gedacht, für Leute, die noch nie auf der Kirmes waren und denken, die Kirmes sei normal - ist sie aber nicht. Die "Wanderung" beginnt vom Parkhotel Herne zu dem Umzug, der immer am 1. Samstag im August stattfindet. Ein kleiner Einblick hier: . Weiter dann an der Eisdiele (linke Seite vorbei) wo es sehr günstig tolles Eis gibt (noch vor der Kirmes). Weiter geht es auf der rechten Seite mit den tollen Stationen, die Insidern bekannt sind. Hier sind die Anwohner aktiv. Links folgt das Karaoke-Zelt - ein Muss am Samstagabend - diesmal hat Anna ihren Auftritt vor vollem Publikum gehabt - alle Achtung. Kurz vor dem Cranger Tor ist links die Drogerie - hier ist der Triple angesagt - lasst Euch einweisen. Pflicht ist auch ein Fisch bei Lichte und der Hangover mit dem aussergewöhnlichen Kommentaren. Auch Autoscooter Osselmann ist der beste weit und breit - und nun könnt ihr mir noch in den Kommentaren schreiben, warum nach 584 die 535 auf dem Cranger Tor steht - noch weitere Info´s ? Sprecht mich an - bis dann

      • 7. August 2019

  4. Emely die Wanderbeaglein - war wandern.

    30. Juni 2019

    Rüdiger, Kalle & Danny und 11 anderen gefällt das.
    1. Emely die Wanderbeaglein -

      Auf der Rückreise von unserer Wanderung machten wir in Rosenheim halt. Natürlich ist man hier auf den Spuren der Rosenheim Cops. Ansonsten ist der Mangfallpark noch zu empfehlen. Das Rathaus dient als Kulisse der Polizeiwache und der Brunnen und das Stadttor sieht man auch des Öfteren. Viele Drehorte befinden sich aber nicht in Rosenheim. Rosenheim ist jedoch nicht so idyllisch, wie es in der Serie dargestellt wird. Die Tour führt an vielen Gasthäusern / Tipps und Cafe´s vorbei.

      • 15. Juli 2019

  5. Emely die Wanderbeaglein - war wandern.

    28. Juni 2019

    04:43
    24,6 km
    5,2 km/h
    810 m
    810 m
    Saskia, Zoran Sunjic und 3 anderen gefällt das.
    1. Emely die Wanderbeaglein -

      Auf der Balkanrückreise haben wir eine kleine Wanderung durch diesen beeindruckenden Nationalpark gemacht. Der Nationalpark Plitvicer Seen ist der flächenmäßig größte Nationalpark Kroatiens[3] und zugleich auch der älteste Nationalpark Südosteuropas. Er wurde 1949 gegründet und befindet sich im hügeligen Karstgebiet Mittelkroatiens unweit der Grenze zu Bosnien und Herzegowina (gem. Wikipedia). Nehmt Euch viel Zeit und auch Getränke mit, wenn ihr hier per Pedes, mit Boot oder auch Bus unterwegs seid. Es ist phänomenal, wieviel Wasser hier über diverse Wasserfälle bewegt wird. Auch die Flora und Fauna ist einzigartig. Neben den Braunbären gibt es hier: Schmetterlingsarten
      272
      Köcherfliegenarten
      80
      Fischarten
      7
      Krebstierarten
      2
      Amphibienarten
      12
      Reptilienarten
      13
      Fledermausarten
      21
      Vogelarten
      162
      Säugetierarten
      50
      Gefäßpflanzarten gesamt
      1400
      Orchideenarten
      55
      Es ist kaum alles zu sehen. Es lohnt sich auch nicht Highlights darzustellen, da es hier nur Highlights gibt.
      Der Eintritt beträgt ca. 34 Euro/Person - 250 Kuna.
      Also - früh Dasein und lange bleiben und vor allem mal etwas in die Wälder laufen - dann trifft man auch einen Bär - wenn man will.

      • 9. August 2019

  6. Emely die Wanderbeaglein - war wandern.

    26. Mai 2019

    Sandra, JyGx und 45 anderen gefällt das.
    1. Manuela

      Tolle Fotos.

      • 27. Mai 2019

    1. Emely die Wanderbeaglein -

      Unsere Maiwanderung 2019 führte uns in eine geologisch und historisch interessante Gegend.
      Begonnen wurde die Tour am Baumlehrpfad. Schön gemacht und sehr interessant. Gepflegt und interessant ist das, was hier den Wanderern geboten wird. Auch die bald folgende Obstbaumwiese hat tolle Pflanzen und eine große Ruhebank zu bieten. Von dort geht es weiter auf dem Karst und Höhlenlehrpfad. Hier kann man z. B. den Erdbach in die Erde verschwinden sehen und er kommt dann nach ca. 3 KM wieder zum Vorschein – er heißt ja nicht umsonst ERDBACH. Die Wanderung führt auch am Herbstlabyrinth vorbei. Es gehört zusammen mit der Adventhöhle zu den größten Höhlen Deutschlands. Hier schließt sich die Gassenschlucht, Diese ist auch sehens- und wanderswert. Am Ende dieser Schlucht tritt der Erdbach wieder aus der Erde aus. Dann hält man sich rechts und kommt zur Großen und Kleinen Steinkammer. Hier fand man Relikte aus der Zeit von 2.500 BC. Zurück ging es am Breitscheiter Flughafen und den Neustart (ab und zu Einkehrmöglichkeit) vorbei zu der Rothaarsteigbrücke und von dort aus noch über den Basaltsteinbruch (sehenswert (auch von oben), der Brücke und dem Tretwasserbecken zum Reichsbahntunnel, über den es einige Geschichten gibt „Die sogenannte "Holzwerke Rabe" hatten sich im (bombensicheren) Tunnel niedergelassen. Dass es sich bei dieser Firma nicht um einen Gartenmöbelhersteller handelte, ahnten die Menschen in den umliegenden Gemeinden damals schon. In Wirklichkeit wurden hier Flugzeugmotoren für Hitlers Kriegsmaschinerie gefertigt. Gerüchte sprechen sogar davon, dass hier Teile der V1- und V2-Raketen hergestellt worden sein sollen.“ Quelle: eisenbahntunnel-portal.de/lb/inhalt/tunnelportale/3723.html. Die Zugänge zu der unterirdischen Fabrik sind jedoch alle verschlossen.

      • 2. Mai 2019

  7. Emely die Wanderbeaglein - und Anna waren wandern.

    22. April 2019

    Christoph, Sandra und 36 anderen gefällt das.
    1. Emely die Wanderbeaglein -

      Eine OSTERMONTAGS-Tour zum Entspannen!
      Vom Donsbacher Wildpark (Eintritt 2 Euro), mit viel Kontaktmöglichkeiten zu unseren behaarten Freunden ging es nach Dillenburg. Natürlich an der letzten Ruhestätte von Bruno Gröning vorbei. Rast ist zu empfehlen am Adolphs- oder Bismarktempel mit tollen Blick auf den Dillenburger Wilhelmsturm. Von dort aus zurück durch Dillenburg (natürlich mit Pause im Eiscafe - zu empfehlen) hoch zum Kornberg. Dieser lädt auch zur Rast ein. Vor allem der Taunusblick und die schöne Schaukelbank ist zu empfehlen. Diese entspannte Tour kann man gut ohne Stress gehen. Es gibt noch so viele Ergänzungsmöglichkeiten - und wenn man Glück hat sieht man auch "Mufflon´s" im Biotop nach der Autobahnbrücke.

      • 23. April 2019

  8. Emely die Wanderbeaglein - war wandern.

    19. April 2019

    05:26
    27,5 km
    5,1 km/h
    1 640 m
    1 640 m
    Kirstin, Roland und 37 anderen gefällt das.
    1. Roland

      Schöne Tour und ganz schön sportlich!

      • 19. April 2019

  9. Anna und Emely die Wanderbeaglein - waren wandern.

    24. März 2019

    02:26
    11,2 km
    4,6 km/h
    320 m
    340 m
    Anna, Christoph und 19 anderen gefällt das.

Über Emely die Wanderbeaglein -

Meistens mit meinen Menschen unterwegs.
Dr. Wald und Frau Wiese sind für uns Menschen wichtig, um aus dem täglichen Stress zu entfliehen und für die Wanderbeaglein ist viel Bewegung notwendig - damit sie nicht zu viel Speck ansetzt.
Wir nutzen nahezu jede Gelegenheit, die sich in der Freizeit bietet, um die Natur zu erleben und hoffen mit unseren Beiträgen inspirieren zu können. Wenn Ihr persönlich Kontakt aufnehmen möchtet, dann sendet einfach eine E-Mail an reisen@uwe-gottschalk.deAch ja, habe mich auf vielfachen Wunsch wieder listen lassen -

www.uwe-gottschalk.de

Emely die Wanderbeaglein -s Touren Statistik

Distanz3 441 km
Zeit610:53 Std