Über wolfi

Ich bin 1964 geboten und meine Hobbys sind, neben Radfahren, Astronomie und Gärtnern. Ich sehe mich nicht als verbissenen Rennradfahrer, sondern als Hobbyradler aber schon mit Ehrgeiz. Im Zentrum steht für mich aber immer der Genuss beim Radeln.

www.wolfi-ransburg.de/Rennrad-fahren/radsport-wolfi-ransburg.htm

wolfis Touren Statistik

Distanz19 159 km
Zeit644:02 Std
Höhenmeter167 490 m

Letzte Aktivität

  • vor einem Tag

    wolfi war Rennrad fahren

    01:13
    29,9 km
    24,4 km/h
    620 m
    620 m
    © OSM
    rhorbas, Andree und 5 anderen gefällt das
    1. wolfi

      Heute war nur eine kurze Tour am Plan aber mit einem Teilstück, das es in sich hat - den Anstieg nach Cabris - eine winzige Straße mit vielen Passagen über 20% - kleinster Gang und rauß aus dem Sattel ... so habe ichs gerne.Dafür habe ich einen herrlichen Ausblick auf Cabris genießen dürfen und natürlich wieder die Abfahrt über die Route Napoleon.Und immerhin ... auf nur 30km 620 Höhenmeter.... das ist doch was...

      • vor einem Tag

    2. Andree

      Top! Brauchst wohl bald einen Satz neuer Bremsen ;)

      • vor einem Tag

  • vor 2 Tagen

    Glückwunsch, wolfi!

    wolfi ist jetzt offiziell gelistet als

    Experte für Rennrad in

    Grasse
    gdincu und rhorbas gefällt das
  • vor 2 Tagen

    wolfi war Rennrad fahren

    03:53
    88,9 km
    22,8 km/h
    1 800 m
    1 810 m
    © OSM
    HansJoergOtt, rhorbas und 9 anderen gefällt das
    1. wolfi

      Teil 1
      Heute steht eine Sägeblatt Tour an. Das Höhenprofil der Tour ähnelt einem Sägeblatt, es geht fast ausnahmslos bergauf oder bergab.
      Die ersten Kilometer geht es bergab in Richtung Süden. Aber so richtig genießen kann ich die Abfahrt nicht, weiß ich doch, dass diese Höhenmeter wieder mühevoll erklettert werden müssen und zwar am Schluss der Tour. Aber sehr bald geht es in Richtung Westen und klar - natürlich bergauf. Der Anstieg hoch nach Tanneron geht über eine sehr gut ausgebaute Straße über 400 Höhenmeter. Heute weiß ich, ich bin in meinem Element. Bergauf läuft es gut - wirklich gut.Die Belohnung folgt natürlich auf dem Fuße - eine wunderbare kurvige Abfahrt runter zu Lac de Sein Casein, einen Stausee inmitten der Berge. Wirklich romantisch, ich fühle mich fast wieder daheim in Bayern. An dieser Stelle - ein RIESEN Kompliment an die Straßen hier in Südfrankreich. Kleine feine Staßen in Tipptopp Zustand. Entlang des Stausees geht es dem Meer entgegen, ich freue mich schon auf den Streckenabschnitt entlang des Meeres … Naja, erstens kommt es anders, zweitens als man denkt.

      • vor 2 Tagen

    2. wolfi

      Teil 2
      Der Streckenabschnitt, der mich zum Meer führen sollte, geht über den Col des Trois Termes. Diese Straße ist aber für Radfahrer gesperrt mehrere Gitter verwehren dem Rennradler den Zugang. OK, dann halt wieder zurück auf die Hauptstraße und irgendwann führt mich die Tour wieder zurück nach Grasse, nichts ist es geworden, mit dem Meer und ich bin etwa 1,5 Stunden zu früh zurück - hungrig nach mehr - vor allem nach Höhenmetern. Die Lösung liegt auf der Hand. Die bekannte Route Napoleon, der Weg, den Napoleon mit seinem Heer beschritten hat, führt praktisch durch Grasse und was besonders schön ist, sie führt bergauf - richtig bergauf. Von fast Null auf etwa 780 Höhenmeter rauf auf den Col Du Pilon. Das ist meiner - und ich bereue es nicht. Die Route Napoleon ist eine perfekt ausgebaute Panoramastraße mit einem extra Radweg und moderater Steigung - eine richtige Rollerstrecke. Hier kann ich nochmal alles geben und genau das tue ich.
      Die Belohnung … na klar, da wo es bergauf geht, gehts auch wieder bergab - und wie. Die Abfahrt runter nach Grasse ist traumhaft - fliegen ist sicher nicht schöner. Gar kein bisschen erschöpft aber dafür umso glücklicher schlage ich fast auf die Minute pünktlich in unserem Urlaubsdomizil auf. Es war wieder einmal GENIAL.

      • vor 2 Tagen

  • vor 4 Tagen

    wolfi war Rennrad fahren

    03:38
    90,7 km
    24,9 km/h
    1 770 m
    1 770 m
    © OSM
    Andree, rhorbas und 8 anderen gefällt das
    1. wolfi

      Die Tour war einfach ... wow - ein idyllisches Bergdorf wie Gurdon, nach dem anderen - es war einfach bloß noch schön - Bilder sprechen für sich...

      • vor 3 Tagen

    2. Kamikaze Andy (Andreas)

      Tolle Tour👍

      • vor 3 Tagen

  • vor 5 Tagen

    wolfi war Rennrad fahren

    00:40
    17,4 km
    26,0 km/h
    220 m
    220 m
    © OSM
    1. wolfi

      Gerade angekommen, eine schnelle Runde um Grasse, einfach um zu sehen, wie es läuft ... schnelle 40 Minuten ... es ist TRAUMHAFT hier...

      • vor 5 Tagen

    2. wolfi

      ... und heute steht die erste "richtige" Tour an ... hauptsache bergauf!

      • vor 4 Tagen

  • vor 7 Tagen

    1. wolfi

      Die dritte Tour in Folge ohne Pause - das erste mal heuer einen Abstecher in das Hügelland östlich von Erding. Eine herrliche Landschaft mit vielen feinen Straßen und erfreulich wenig Verkehr.Und .... 27° - da kommt echtes Sommerfeeling auf.

      • vor 7 Tagen

    2. Kamikaze Andy (Andreas)

      Du bist ja nicht zu Bremsen bei den herrlichen Wetter 👍

      • vor 7 Tagen

  • 17.05.2017

    wolfi war Rennrad fahren

    01:54
    61,9 km
    32,5 km/h
    430 m
    430 m
    © OSM
    HansJoergOtt, Daniela und 8 anderen gefällt das
    1. wolfi

      Eigentlich wollte ich heute, nach der gestrigen 140km Tour, eine gemütliche Regenerationstour machen.Naja, erstens kommt es anders, zweitens als man denkt. Irgendwie ist aus der Regenerationstour eine Speed Tour geworden.Aber morgen kommt Regeneration ... denke ich.Wolfi

      • 17.05.2017

    2. Andree

      Die Strecke Harthausen - Höhenkirchen - Kleinkarolinenfeld läd wirklich zum Tempo machen ein. Da kann ich auch immer so richtig Gas geben.
      Dein Schnitt dann beim Hügeligen ist top - vor allem wenn man betrachtet, dass man da ganz schön arbeiten muß den Schnitt zu erreichen.
      Deswegen fahre ich die Strecke (in abgewandelter Form) lieber anders rum :)
      Wie lief es mit dem Wind - zum Teil sind ja ganz schöne Böen dabei - also zumindest bei mir im Garten

      • 17.05.2017

  • wolfi folgt jetzt Chris 

  • 16.05.2017

    wolfi war Rennrad fahren

    04:51
    141 km
    29,0 km/h
    1 370 m
    1 380 m
    © OSM
    rhorbas, und 14 anderen gefällt das
    1. wolfi

      Die Runde führt bis wenige Kilometer vor Österreich, bevor sie wieder zurück in Richtung Norden schwenkt. Vorbei an den drei bekannten Seen im Voralpen Land , den Tegernsee, den Spitzing See und den Schliersee. Ein besonderes Highlight ist natürlich das Valepp Tal - eine wirklich perfekte Radstrecke. Ein Teil dieser Strecke ist sogar für Autos gesperrt. Ein weiterer Genuss ... natürlich die Abfahrt vom Spitzingsee zum Schliersee - hui .. da gehts dahin.Das Wetter heute ...... WOW ... PERFEKT!

      • 16.05.2017

    2. Kamikaze Andy (Andreas)

      Respekt 👍

      • 16.05.2017

  • wolfi folgt jetzt Ⓜ️atze