Letzte Aktivitäten

  1. HWF war wandern.

    vor 6 Tagen

    03:47
    17,1 km
    4,5 km/h
    600 m
    610 m
    u60312, Tanja K und 29 anderen gefällt das.
    1. HWF

      Am Pfingstsonntag eine Runde in der Heimat rund um die Moselstau- und Schleusenanlage Enkirch bei Flußkilometer 102,97.
      Die Geschichte der Mosel als bedeutende Binnenwasserstraße Europas ist noch recht jung. Früher war der seichte Fluss voll von Untiefen und nur für kleine Schiffe befahrbar. Verbunden mit der Rückgabe des Saarlandes von Frankreich an Deutschland nach dem 2. Weltkrieg wurde die Mosel in den 50er und 60er Jahren zwischen Thionville (Diedenhofen) und Koblenz zur Großschifffahrtsstraße ausgebaut und damit das lothringische Industriegebiet mit Rhein und Ruhr verbunden.
      Erreicht wurde dies durch Staustufen, die den Fluss entsprechend aufstauen und Strom erzeugen. Große Schleusen von bis zu 172 m länge und 12 m Breite (neu 210 m Länge, 12,50 m Breite, zweite Schleuse In Fankel und Zeltingen-Rachtig) ermöglichen den Auf- und Abstieg von Schiffen und großen Schubverbänden.
      Weitere Daten:
      wsa-mosel-saar-lahn.wsv.de/Webs/WSA/Mosel-Saar/DE/Wasserstrassen/Bundeswasserstrassen/01_Mosel/bwstr_Mosel_node.html
      Zweite Moselschleusen
      Seit der feierlichen Eröffnung der Großschifffahrtsstraße Mosel im Mai 1964 ist der Fluss als Transportweg für die Schifffahrt von größter internationaler Bedeutung. Heute transportieren Gütermotorschiffe mit einer Länge von bis zu 135 m jährlich rund 14 Mio. Gütertonnen auf der Mosel. Über 4.000 Gütertonnen können mit einer Fahrt transportiert werden und ersetzen rund 200 LKWs auf den Straßen.
      weiter lesen ….. wsa-mosel-saar-lahn.wsv.de/Webs/WSA/Mosel-Saar/DE/Wasserstrassen/Projekte/01_Zweite_Moselschleusen/projekt_1_node.html
      Moselkanalisierung (Wiki)
      Geschichte, Staustufen, Schifffahrt, etc. de.wikipedia.org/wiki/Moselkanalisierung

      • vor 6 Tagen

  2. HWF war wandern.

    27. Mai 2020

    03:31
    15,5 km
    4,4 km/h
    520 m
    510 m
    Georg, Fury2014 und 38 anderen gefällt das.
    1. HWF

      Start/Ziel in der Schmuck- und Edelsteinmetropole Idar-Oberstein zu meiner erweiterten Rundwanderung "Nahe-Felsen-Weg".
      Natürlich gehört zu dieser Wanderung auch ein Blick vom Pfaffenwald über Idar weit in den Hunsbuckel, sowie ein Besuch des Traumgartens der Gärtnerei Winter am Friedhof Oberstein dazu.
      Trotz Sperrung der Zuwege zur - und der Felsenkirche selbst (Felsarbeiten), ist dies eine empfehlenswerte Traumschleife in den felsigen Uferhängen des Nahetals.
      Hier zur original Traumschleife Nahe-Felsen-Weg:
      saar-hunsrueck-steig.de/traumschleifen/nahe-felsen-weg

      • 27. Mai 2020

  3. HWF war wandern.

    24. Mai 2020

    03:42
    16,7 km
    4,5 km/h
    440 m
    450 m
    u60312, Mario und 39 anderen gefällt das.
    1. HWF

      Die abwechslungsreiche Tour führt durch reizvolle Landschaft zu kulturhistorisch interessanten Bauwerken wie der Ruine Brunkenstein, Schloss Dhaun oder der Stiftskirche St. Johannisberg, dazwischen liegen weite Aussichten, attraktive Wald- und Flurpassagen sowie imposante Felsformationen in den steilen Hängen der Nahe.
      Besonderes Highlight seit 2015 in Hochstetten-Dhaun, Ortsteil Johannisberg, der Nahe-Skywalk.
      Der stählerne Balkon im Nahetal, sieben Meter über die Klippe eines ehem. Steinbruchs in ca. 100 Meter Höhe, bietet dem Besucher einen Blick hinab ins Tal, auf den Hellberg, die Stadt Kirn und in einen aktiven Steinbruch.
      Zur Stärkung unmittelbar angrenzend der mediterrane Biergarten vom "Landhaus St. Johannisberg".
      Hier zur Streckenbeschreibung:
      ich-geh-wandern.de/vitaltour-wildgrafenweg-hochstetten-dhaun

      • 24. Mai 2020

  4. HWF war wandern.

    21. Mai 2020

    03:54
    17,8 km
    4,6 km/h
    550 m
    550 m
    Detlef Kappes, Patricia und 45 anderen gefällt das.
    1. HWF

      Eine Vatertagstour der Premiumklasse im Nahetal - die „Vitaltour Rotenfels bei Bad Kreuznach“.
      Wegbeschreibung hier:
      ich-geh-wandern.de/vitaltour-rotenfels-bei-bad-kreuznach-nahetal
      Der Rotenfels, höchste Felswand zwischen den Alpen und Skandinavien - de.wikipedia.org/wiki/Rotenfels
      💖 Dank der Wanderfamily aus der Region Kaiserslautern für den leckeren Kirschkuchen, mit dieser Stärkung habe ich das Ziel glücklich erreicht.

      • 21. Mai 2020

  5. HWF war wandern.

    16. Mai 2020

    03:01
    14,3 km
    4,7 km/h
    370 m
    360 m
    Luca, u60312 und 32 anderen gefällt das.
    1. HWF

      @ Hunderunde und Alle die diese Vitaltour "Geheimnisvoller Lemberg" geteilt haben - herzlichen Dank!
      Natur pur, Bergbaurelikte, Panoramen und Einkehrmöglichkeiten vereint in einer Runde machen diese Vitaltour im Nahetal schon zu etwas Besonderem.
      Die vitalen Bedürfnisse der Besucher zu Lande, im Wasser und in der Luft gingen heute voll in Erfüllung.
      200. Tour-Aufzeichnung - einfach "Buff" 👍👍👍

      • 16. Mai 2020

  6. HWF war wandern.

    14. Mai 2020

    01:32
    7,61 km
    4,9 km/h
    310 m
    310 m
    Fury2014, Wanderguide Mosel und 24 anderen gefällt das.
    1. HWF

      Home-Gassi-Runde mit neuem Highlight "Skywalk Grevenburg".
      Steil ging es hinauf zunächst über zahlreiche Treppenstufen zur Burgschänke. Nach mehrwöchiger Durststrecke nun mein 1. Kellerbier am Wiedereröffnungstag bei Aggi im lauschigen Burggarten mit Blick über Traben-Trarbach weit ins Moseltal.
      Nun der Höhepunkt der heutigen Tour, auf der neuen Himmelsleiter hinauf zur Himmelspforte - Wuff!
      Noch ist die Strecke nicht freigegeben, teils fehlen noch die Sicherungsseile. Die Väter mögen dies am nächsten Donnerstag beachten. Die Burgschänke ist jedenfalls geöffnet, Grill und erfrischendes Kellerbier warten auf Euch - Prost mein Engel 🍻

      • 14. Mai 2020

  7. HWF war wandern.

    3. Mai 2020

    04:05
    20,1 km
    4,9 km/h
    410 m
    400 m
    Fury2014, Hunderunde und 27 anderen gefällt das.
    1. HWF

      Ein Wandertag im Land der Edelsteinschleifer und der wilden Tiere im Blick der Wildenburg (675 m ü. NN) bei Kempfeld (Hunsrück) - de.wikipedia.org/wiki/Burg_Wildenburg_(Hunsrück)
      Bei dieser Tour durch Wälder, an Felsformationen vorbei oder hinauf, über offene Landschaften und in den Tälern begleitet von plätschernden Bächen, ist für jeden etwas dabei.
      Die Kids finden ihre Freu(n)de im Wildfreigehege Wildenburg -wildfreigehege-wildenburg.de -, die Muttis im Verkaufsraum der Alten Wasserschleiferei der Fam. Biehl - alte-edelsteinschleiferei.de - und die Papi´s können über die Felsen klettern und die Aussichten ins Land genießen.
      Verzichten müssen wir noch zu Zeiten der Maultaschen auf den köstlichen Aschebraten und andere Leckereien in der Burggaststätte Wildenburg - eventburg-wildenburg.de.
      Dafür wartet aber am Ende der Tour ein Highlight auf Wuffi, eine Hondedouche an der Harfenmühle - harfenmuehle.de.
      Eine erlebnisreiche Rundtour wie sie nicht schöner sein könnte.

      • 3. Mai 2020

  8. HWF war wandern.

    26. April 2020

    03:33
    15,7 km
    4,4 km/h
    390 m
    390 m
    u60312, Hunderunde und 27 anderen gefällt das.
    1. HWF

      Sonntagswanderung zwischen Burgen, Bach und Fels im Wanderland "Obere Nahe".
      Steil ging es hinauf in Kallenfels an den Burgruinen entlang zum Höhepunkt der heutigen Tour auf die "Kirner Dolomiten" zur Mittagsrast. Die eingefleischten Lokalpatrioten streiten sich noch um die richtige Namensgebung, sie wollen ihren Besitzanspruch zeigen: "Kallenfelser Felsen" und "Oberhausener Felsen". Egal, die fantastischen Aussichten über die Stadt Kirn und weiter ins Naheland sind überwältigend. Einwenig klettern war auch angesagt, heute mal ohne Seil.
      Nun dem Lesemännlein folgend, wunderschöner Gedichtepfad (Lyrik im Wald), nach Oberhausen, weiter auf der Höhe mit Fernsichten an Hennweiler vorbei, jetzt abwärts durch Waldgebiete am Steinbach entlang ins Hahnenbachtal. Im Hang auf dem Soonwaldsteig zum "Schloß Wartenstein" und zum Ausgangsort meiner Kyr-Royal-Tour.

      • 26. April 2020

  9. HWF war wandern.

    23. April 2020

    Fury2014, Haflinger und 19 anderen gefällt das.
    1. HWF

      Die Lage macht's: Die Einzigartigkeit deutscher Weine & Weinlagen.
      Bernkasteler Doctor:
      Einer von ihnen war ein „Berncasteler Doctor“ des Jahrgangs 1893. Mag die seit dem frühen 19. Jahrhundert legendäre Wirkung dieses „geistigen Oehls“ sich in diesem Preis niedergeschlagen haben oder die Nachfrage von Königs- und Fürstenhäusern nach jenem exklusiven Cru: Der Doctorberg, unmittelbar oberhalb des Ortes Bernkastel gelegen, ist damals wie heute eine der größten der großen Lagen an Mosel, Saar und Ruwer – trotz oder wegen der nur 3,25 Hektar, die er umfasst?
      Im Jahr 1900 tätigte Geheimrat Julius Wegeler den bis heute teuersten Weinbergsankauf der deutschen Weingeschichte. Für 100 Goldmark pro Stock erwarb er 4.300 qm des seit Jahrhunderten berühmten Doctors.
      Graacher Himmelreich:
      Ein exponierter Weinberg, so könnte man den Lagennamen Himmelreich deuten. Der höhere Tonanteil im Boden verleiht den Gewächsen diesen markant-kraftvollen Charakter. Zeit zum Reifen sollte man ihnen geben, um dann mit Eleganz und mineralischer Finesse belohnt zu werden.
      Durch die Topografie ist das Himmelreich bestens wind- und frostgeschützt. Die dadurch entstehende Bodenerwärmung bewirkt eine gleichmäßige und vollständige Reife. Viele Wasseradern sorgen für eine optimale Versorgung der Rebstöcke. Im Graacher Himmelreich schaut man direkt auf die angrenzende Lage Domprobst und unterhalb davon auf Graach. Weiter schweift der Blick zu den pittoresken Winzerorten Wehlen zur Rechten und Bernkastel-Kues zur Linken.
      Wehlener Sonnenuhr:
      50 ha südsüdwestliche Lage, 100% Steillage, mittelgründige, steinige Lehmböden auf Tonschiefer.
      Die Wehlener Sonnenuhr ist eine der bekanntesten Rieslinglagen der Welt. Der steinige, mittelgründige, graue Tonschiefer verleiht den Rieslingen eine delikate und frische Säure, der die lagentypischen Pfirsichnoten perfekt balanciert.
      (Quelle: Riesling.de)

      • 23. April 2020

  10. HWF war wandern.

    21. April 2020

    03:05
    14,4 km
    4,7 km/h
    460 m
    460 m
    Fury2014, Willigipfel und 16 anderen gefällt das.
    1. HWF

      Hey Zeller Schwarze Katz 🐱 - "Gieh roff off dat Haisje und rund um den Corrayer Berg".
      Heute gibt´s zwar keine prickelnde grüne - und rote Milch 🍷 am Wegesrand, die Meisjer 🐭 sind in Homeoffice, dafür kannst du alleine auf sonnigen und schattigen Logenplätzen die Blicke 🌞 ins Moseltal genießen und die Krallen und Pfoten ausstrecken, getreu dem Motto: "Corona - halt Abstand".
      Auf dem Rückweg beim Merler Pissamännje 🙀 und der lieblichen Mosella vorbei schnurrend in den heimischen, kühlen Weinkeller zum Schlummertrunk schleichen - 🥂Prosit!
      Rückblick 3. Oktober 2019 hier:
      komoot.de/tour/97404998

      • 21. April 2020

HWFs Touren Statistik

Distanz3 115 km
Zeit685:37 Std