4
74

Koga-Willi 🚲👣

413

Follower

Über Koga-Willi 🚲👣

Das Leben und die Natur genießen, mit dem Fahrrad 🚲 oder auch gerne mal zu Fuß🥾🥾 auf hügeligen oder bergigen Wanderwegen 👣
Fahre z. Z. mit E-Bike KOGA (Standard-E-Gang ist Eco) Bei Steigungen oder Gegenwind mal einen E-Gang höher, so macht "Fahrradfahren" Spaß und man kann die Landschaft genießen.
Die längste Tour war bisher auf dem Donauradweg -von Passau nach Wien- (aber ohne Komoot und ohne E-Bike)
Als Ausgleich für zwischendurch kann ich mich auch für Nordic-Walking begeistern.

Distanz

6 400 km

Zeit in Bewegung

467:20 Std

Letzte Aktivitäten
  1. Koga-Willi 🚲👣 war Fahrrad fahren.

    vor 4 Tagen

    01:39
    32,0 km
    19,4 km/h
    130 m
    150 m
    Leo, MOBL👣 und 71 anderen gefällt das.
    1. Koga-Willi 🚲👣

      Nach den letzten schwülen Tagen war die morgendliche Fahrradtour zum Rhein genau das richtige. Der Fahrtwind war richtig erfrischend und machte Lust auf mehr. Es waren auch schon mehrere Radfahrer 🚴‍♂️🚴‍♂️unterwegs, die wohl den gleichen Gedanken hatten.
      Da sich aber schon ein Hungergefühl bei uns breit machte fuhren wir in Richtung Krauthaus mit dem wunderschönen Biergarten. Es war noch ziemlich leer um diese Zeit und wir konnten den kurzen Aufenthalt super genießen.🍺 Da es mittlerweile aber schon wieder in Richtung 30° C 🌞ging fuhren wir anschließend auf dem kürzesten Weg wieder zurück.

      • vor 4 Tagen

    1. Koga-Willi 🚲👣

      Zum Ausklang der Spargelsaison noch einmal eine linksrheinische Tour durch die Spargel- und Erdbeerregion. Hier kann man für ein regionales Menü direkt einkaufen. (Tourvorschlag 2 der Genussregion Niederrhein)
      kamp-lintfort.de/c1257567005f6c12/files/erbeertorten-_und_spargeltour_kamp-lintfort_neukirchen-vluyn_rheurdt_genussregion_niederrhein.pdf/$file/erbeertorten-_und_spargeltour_kamp-lintfort_neukirchen-vluyn_rheurdt_genussregion_niederrhein.pdf?openelement
      Navigation über die Knotenpunkte:12, 13, 14, 71, 72, 73, 76, 44, 45, 47, 48, 12
      Länge der Tour: ca. 49 km, reine Fahrtzeit: ca. 3,5 Stunden
      Allerdings ist uns auf der gesamten Tour kein Spargelhof, geschweige denn eine Erdbeertorte begegnet 😲

      • 15. Juni 2021

    1. Koga-Willi 🚲👣

      Als Fortführung der Tour „Auf den Spuren der Römer“ führt die Via Romana entlang folgender Städte und Orte: Bedburg Hau; Qualburg; Griethausen; Brienen; Düffelward; Mehr; Kranenburg; Nütterden; Donsbrüggen und Kleve.In Donsbrüggen hatte das tolle Hofcafe` mit dem wunderschönen Teich im Hof leider am Montag Ruhetag.
      Wenn man schon kein Glück hat dann kommt meistens auch noch Pech dazu. In Kleve hat uns die Polizei beim Fahren durch die Fußgängerzone erwischt. Das waren für ein kurzes Stück von der Unterstadt bis zur Oberstadt mal eben 30 € 🙄 Danach gab es aber zur Beruhigung noch zwei leckere Eisbecher 😊
      Ach noch eins, auf der Europa Radbahn: Kleve – Kranenburg waren die Draisinen noch nicht in Betrieb. In den Gleisen wuchs das Unkraut schon fast meterhoch.
      via-romana.de/wp-content/uploads/2020/06/20200212-Flyer-Via-Romana-2020-final.pdf
      izi.travel/de/cea8-via-romana-starten-in-xanten/de

      • 14. Juni 2021

  2. Koga-Willi 🚲👣 war Fahrrad fahren.

    10. Juni 2021

    Wolfram/Ts., MaikSoele und 77 anderen gefällt das.
    1. Koga-Willi 🚲👣

      Ein Stück Normalität kehrt zurück 😊🍺🍺
      Wir hatten heute Glück und haben sofort einen Platz bekommen. Kurz danach bildeten sich schon Warteschlangen

      • 10. Juni 2021

    1. Koga-Willi 🚲👣

      Ein Hinweis vorweg:
      Wir waren heute nur Fahrradfahren und nicht auf dem Wisseler See noch Segeln oder etwa Bergwandern😉
      (Man beachte vorallem die Höhenmeter 😊👌)
      Komoot meldete sich immer wieder vom Handy: Es wäre nur ein sehr schwaches GPS-Signal vorhanden, obwohl mein Garmin-Navi einen wunderbaren Empfang hatte.
      --Etappe II ca. 43 km lang--
      Diese Etappe beginnt von einem schattigen Parkplatz in Kalkar.
      Als Fortführung der Tour von gestern führten uns die Spuren der Römer heute von Kalkar nach Bedburg Hau. Es gab sehr schöne Abschnitte auf dieser Route, aber das Umrunden von Bedburg Hau hätten wir uns ersparen können. Wer hat sich diese Route nur so ausgedacht 🤔
      Interessant waren das auf einer Anhöhe liegende Örtchen Louisendorf und der durch einen Wald verlaufende Voltaireweg. Auf das Schloss Moyland gab es ohne Eintrittsgeld zu entrichten leider keinen Einblick. Als Entschädigung gab es dann auf dem Marktplatz von Kalkar noch zwei dicke Eisbecher.
      --- Louisendorf, benannt nach Königin Louise (1776–1810), entstand 1820 auf Verfügung ihres früheren Gemahls, des preußischen Königs Friedrich Wilhelm III. als Filialsiedlung kurpfälzischer Auswanderer---
      de.wikipedia.org/wiki/Louisendorf
      Voltaireweg:
      kleve-tourismus.de/fileadmin/Mediendatenbank/PDF/Voltaireweg_D_2012.pdf
      izi.travel/de/cea8-via-romana-starten-in-xanten/de

      • 9. Juni 2021

  3. Frank, Eddy und 78 anderen gefällt das.
    1. Koga-Willi 🚲👣

      Auf den Spuren der Römer führt die Via Romana entlang folgender Städte: Xanten, Marienbaum, Kalkar, Kleve, Kranenburg bis hin nach Goesbeek und Nijmegen in den benachbarten Niederlanden.
      Im Jahr 2017 wurde die Radroute Via Romana 25 Jahre alt!
      Startpunkte der Via Romana sind die ehemaligen Römersiedlungen Ulpia Noviomagus Batavorum – heute Nijmegen, die älteste Stadt der Niederlande – und die Colonia Ulpia Traiana – in der Nähe von Xanten. Die Grundlage der Radwanderroute bildet die Limesstraße der Römer, die westlich des Rheins angelegt wurde um die römischen Militärlager miteinander zu verbinden.
      izi.travel/de/cea8-via-romana-starten-in-xanten/de
      via-romana.de/wp-content/uploads/2020/06/20200212-Flyer-Via-Romana-2020-final.pdf--Etappe I ca. 41 km lang--
      Diese erste Etappe beginnt vom Startpunkt: Parkplatz am Ostwall Park in Xanten und verläuft an der Xantener-Südsee und –Nordsee vorbei in Richtung Kalkar.
      (Nein, wir sind nicht über den Rhein geflogen, wie irrtümlich von Komoot afgezeichnet 🙄)Wir haben vor die Via Romana Route in Etappen bis Nijmegen in den Niederlanden nachzufahren. Auf die Beschilderung ist allerdings kein Verlass. Wir haben unterwegs lediglich zwei Hinweise mit der Aufschrift „Via Romana“ gesehen.
      Also die GPS-Daten herunterladen und nachfahren.
      Gewöhnlich fahren wir von Kalkar nach Xanten über den Alleenweg der alten Bahntrasse. Diese Route führte uns aber auch seitlich davon durch sehr interessante Gebiete.
      Am besten hat uns auf dieser Tour der idyllische Ort Haselaer mit der kleinen Kirche in der Nähe von Kalkar gefallen. Ebenfalls schön war, dass wir das Franziskanerkloster Mörmter besichtigen durften.
      Wir sind schon oft die Tour Xanten – Kalkar gefahren, aber auf dieser Route gab es wieder mal einiges Neues 😊

      • 8. Juni 2021

    1. Koga-Willi 🚲👣

      „Met Sack on Pack nor Drevenack“
      … und von dort aus führte uns die Route zum wunderschönen Schloss Raesfeld. Es ging durch Waldgebiete und über viele beschattete Wege. Deshalb war es heute bei den hohen Temperaturen auch recht angenehm zum Fahren. Am Schloss Raesfeld hatte die Gastronomie leider heute Ruhetag. Da hatten wir uns zu früh gefreut und extra keinen Kaffee mitgenommen.🙄
      In Schermbeck hat uns aber dann eine große Portion Eis noch das Leben gerettet 😊🍦🍦
      Infos vom Schloss: muensterland.com/tourismus/themen/erlebnis-region-muensterland/burgen-und-schloesser-im-muensterland/schloss-raesfeld

      • 2. Juni 2021

  4. Koga-Willi 🚲👣 war Fahrrad fahren.

    1. Juni 2021

    Jörg, Heribert on Tour und 86 anderen gefällt das.
    1. Koga-Willi 🚲👣

      Die Mühlenroute trägt ihren Namen zu Recht. Sie verläuft auf ihrer Strecke an einer Vielzahl unterschiedlichster Mühlen entlang, welche die Geschichte der Stadt Wegberg nachhaltig geprägt haben.
      Beginn unserer Mühlenroute war am Parkplatz der Holtmühle. Auf über 42 Kilometern offenbaren sich viele der ehemals 25 Wassermühlen im Stadtgebiet von Wegberg mit ihrer ganzen Schönheit.Von der Holtmühle aus zur Schrafmühle, Molzmühle, Ramacher Mühle, Lohmühle, Bischofsmühle, Bockenmühle, Tüschenbroichermühle, Ölmühle usw.
      Angelehnt an die Tour von Norbert vor 2 Tagen mussten wir heute auch mal die schon lange geplante Mühlenroute abfahren. Übrigens, die Mühlenroute ist sehr gut beschildert, sodass man sich kaum verfahren kann. Kurz vor Tourende haben wir aber doch noch einen ziemlich verschlammten Wanderweg erwischt, der für unsere City-bikes völlig ungeeignet war. Es ging ziemlich rutschig durch den Schlamm und über Wurzelwerk. Später haben wir dann gesehen, dass ein Parallelweg viel besser zu befahren war. Aber die Tour an sich ist ein Traum. Wir sind lange nicht mehr so eine schöne Route gefahren. Außerdem war am heutigen Dienstag dort kaum einer unterwegs.
      Infos: dasauge.de/-artkonzeptkoerner/die-wegberger-m%C3%BChlen-tour

      • 1. Juni 2021

  5. Bucky, Jansi und 81 anderen gefällt das.
    1. Koga-Willi 🚲👣

      Start war heute Mühlhausen direkt an der Bahntrasse Grefrath – Kaldenkirchen.
      Das Hin –und Her auf den ersten zwei Kilometern diente nur zum Warmfahren der Reifen. 😉
      Auf der alten Bahntrasse Grefrath – Kaldenkirchen ging es am heutigen Sonntag zu wie beim Feierabendverkehr auf dem Zubringer zur Autobahn 🙄Überholen oder schnelles Radeln war bei dem Massenandrang kaum möglich. Ab „De Wittsee“ in Richtung Schwalmtal wurde es dann gemütlicher. Die anderen Bahntrassen waren gut zu befahren. Auf der Bahntrasse von Waldniel in Richtung Dülken haben wir nur eine einzige Bank entdeckt, die wir sofort als unsere Pausenbank ausmachten. In Dülken am Marktplatz herrschte reges Treiben, als hätte es Corona nie gegeben, deshalb haben wir nur einige Fotos gemacht und sind sofort weiter gefahren. Dann ging es am Schmansberg entlang durch die wunderschöne Landschaft in Richtung Süchteln. Ach so, vorher haben wir uns noch das Steinlabyrinth am Hohenbuschweg angesehen. Ab Süchteln ging es wieder an der Niers entlang nach Mühlhausen.Bahntrasse im Kreis Viersen:
      kreis-viersen.de/C12575A80044277C/files/bahnradweg_broschuere_druck.pdf/$file/bahnradweg_broschuere_druck.pdf?OpenElement

      • 30. Mai 2021

  6. Norbert, CS und 81 anderen gefällt das.
    1. Koga-Willi 🚲👣

      Heute Morgen bei 16 / 17 ° C waren schon viele in Kurz / Kurz unterwegs. Das war uns bei dem kalten Wind doch noch etwas zu gewagt und waren froh das wir noch mal die lange Version gewählt hatten 😊
      Beim Wechselspiel zwischen Sonne und Wolken war es das ideale Fahrradwetter. Beim Spargelhof Jansen in Walbeck haben wir dann unsere Packtaschen noch mal voll beladen mit 2 Kg Spargel, Erdbeeren und einem Beutel frischer Kartoffel. Es waren dann ja nur noch knapp 2 km bis zum Parkplatz. Damit hat sich diese Tour auch wirklich gelohnt und wir können uns noch auf ein leckeres Abendessen freuen. 😊

      • 29. Mai 2021

  7. loading