Letzte Aktivitäten

  1. Carsten war Fahrrad fahren.

    vor 2 Tagen

    03:50
    106 km
    27,6 km/h
    530 m
    670 m
    Rainer Kunz, Linne und 4 anderen gefällt das.
    1. Carsten

      Nachdem Rainer einen schweren Unfall auf unserer Tour hatte (komoot.de/tour/197553474), ist er jetzt in Aachen in Reha. Die schlägt echt super an und er kann schon wieder durch die Gegend flitzen. Echt top!Wir sind zu dritt im Bulli hin, Rad hinten rein und dann alleine wieder zurück geradelt.Die Route ist echt super. Viele Nebenstraßen. Sehr ruhig. Und sogar Gravel mit dabei.Auch so sehr abwechsungsreich. Tagebau Inden, Tagebau Hambach, Kraftwerke, Terra Nova Speedway und jede Menge Weizenfelder.

      • vor 2 Tagen

  2. Carsten war wandern.

    vor 3 Tagen

    02:05
    13,7 km
    6,6 km/h
    290 m
    280 m
  3. Carsten war Fahrrad fahren.

    5. Juli 2020

    14:13
    318 km
    22,4 km/h
    2 800 m
    2 800 m
    Rainer Kunz, Linne und 60 anderen gefällt das.
    1. Carsten

      Letztes Jahr bin ich schon einmal die Eder und dann ein Stück weit die Fulda/Weser runter. Dieses mal sollte es ab der Eder-Mündung fuldaaufwärts zur Quelle, durch die Rhön, Saale runter zum Main gehen.Tja, leider hatte der Wetterbericht recht und es gab die gesamte Zeit richtig knackigen Gegenwind. An einen vernünftigen Durchschnitt war da nicht zu denken. Und spätestens, als es auf Schotter zur Fuldaquelle und Wasserkuppe (Hessens höchster Berg mit knapp tausend Meter) hoch ging, war es gelaufen. Und selbst die Abfahrt hat bei dem Wind nur mäßig Spaß gemacht.Trotzdem war es eine super Tour. Der Fuldaradweg ist klasse (auch recht viele Tourenradler). Auf dem Rhönradweg ist man dafür fast alle.Highlight war definitiv die Rhön. Der Ausblick und die hüglige Landschaft sind einfach klasse und alleine dafür hat es sich gelohnt.Wer die Tour einmal nachradeln möchte findet hier weitere Infos, GPX-Tracks usw:fuldaradweg-r1.de/servicerhoen.de/urlaub-kultur-ferien-wellness/aktiv-freizeit/radfahren/rhoenradweg/wegweisung--anfahrt/2263.Die-Wegweisung-Anfahrt--GPX-Daten.html

      • 5. Juli 2020

  4. Carsten war Fahrrad fahren.

    29. Juni 2020

    01:42
    48,4 km
    28,5 km/h
    340 m
    350 m
    Linne, Frank-Michael und 2 anderen gefällt das.
    1. Carsten

      …. Ihr könntest das bitte einmal ausrechnen.Ich bin am Bf Nippes gestartet (->Glessener Höhe->Brauweiler Abteipark). Rundkurs. Höhenmeter hoch und runter war gefühlt gleich. War echt windig.Und hier die Frage: Wieso kam bei einem Rundkurs der Wind zu >80% von vorne…..?Ich kann es mir nur so erklären: Ich hatte Nachmittags noch ne Portion Nudeln. Schätze daher, dass ich irgendwo nen Pastakoeffizienten einrechnen müsste 😊Aber Scherz beiseite. Hammertour. Zum Nachradeln absolut zu empfehlen. Nur um die Glessener Höhe haben Rennradfahrer etwas weniger Spaß (Gravel).

      • 29. Juni 2020

  5. Carsten war Fahrrad fahren.

    27. Juni 2020

    03:25
    92,8 km
    27,1 km/h
    670 m
    630 m
    Linne, Frank-Michael und 3 anderen gefällt das.
  6. Carsten war Rennrad fahren.

    24. Juni 2020

    01:30
    41,6 km
    27,7 km/h
    300 m
    300 m
    Linne, Jonas und 4 anderen gefällt das.
  7. Carsten war Rennrad fahren.

    21. Juni 2020

    10:23
    267 km
    25,7 km/h
    1 280 m
    1 340 m
    Lucy, Peter und 8 anderen gefällt das.
    1. Carsten

      Letztes Wochenende gab es ja schon ein Familienradeln von der Emsquelle bis nach Rheine.
      komoot.de/tour/200346934?ref=wtd
      komoot.de/tour/201565243?ref=wtd
      Was lag da näher, als dieses Wochenende den Rest der Ems unter die Reifen zu nehmen…Freitag ging es dann mit der Bahn nach Rheine, um 17:00 Uhr gings dann auf den Radweg.Der Emsradweg ändert sich bei Rheine. Bis dahin ist es eher idyllisch. Dann weitet er sich und bei Papenburg ist es ein halber Strom. Naja, irgendwie müssen die Kreuzfahrtschiffe ja von der Werft bis ins Meer :-)Bis Papenburg war nur gemäßigter Wind. Aber je näher es zur Küste ging –oh Wunder- wurde der Wind immer stärker. An der See blies dann mit Volldampf von vorne. Für den Durchschnitt nicht hilfreich ;-)Samstag Abend war der Spaß dann leider wieder vorbei und ich habe vor Norddeich mein Zelt aufgeschlagen.Insgesamt kann ich den Emsradweg empfehlen. Wer ihn auch mal nachradeln will, findet hier die Infos, App und GPX-Track:muensterland.com/tourismus/themen/radfahren-muensterland/gps-portal-muensterland/gps-themenrouten-radfahrenmuensterland.com/site/assets/files/35220/radroute-emsradweg_2.gpxemsradweg.de/service/downloads.html

      • 21. Juni 2020

  8. Carsten war Fahrrad fahren.

    13. Juni 2020

    04:50
    69,5 km
    14,4 km/h
    440 m
    450 m
  9. Carsten war Fahrrad fahren.

    12. Juni 2020

    09:04
    123 km
    13,5 km/h
    710 m
    770 m
    Bianca B, Michael und 9 anderen gefällt das.
    1. Rainer Kunz

      Freue mich schon auf die erste Tour mit eurer Kleinen. Hoffe nur, dass ich da noch mithalten kann 😉

      • 21. Juni 2020

  10. Rainer Kunz und 2 andere waren Fahrrad fahren.

    6. Juni 2020

    05:32
    78,6 km
    14,2 km/h
    2 740 m
    2 680 m
    1. Rainer Kunz

      Für mich war das wohl die letzte Tour dieses Jahr. War mit drei Freunden ganz gemütlich an der Wupper unterwegs, reines Genuss radeln. An einer ziemlich unscheinbaren Stelle (das ist das letzte woran ich mich entsinnen kann) rutschte mir das Vorderrad weg und ich blickte als nächstes in einen 4 m tiefen Graben. Sagte mir nur noch: das kann nicht gut ausgehen. Danach war Dunkelheit

      • 12. Juni 2020

Carstens Touren Statistik

Distanz7 124 km
Zeit416:52 Std