Bosch eBike Systems
 

Über Bosch eBike Systems

2009 wurde Bosch eBike Systems gegründet – und schon 2010 auf der Eurobike das erste Antriebssystem vorgestellt. Seitdem sind eBikes „epowered by Bosch“.Von Anfang an kommen Bosch die Erfahrungen im Automobil- und Motorradsektor und das große technologische Know-how zu Gute. Aus dem Start-up wurde schnell ein Global Player, dem heute über 70 führende Fahrradmarken vertrauen.Längst sorgen die hochwertigen, zuverlässigen Systeme von Bosch eBike weltweit für Fahrspaß. Drive Units, Bordcomputer, Akkus, Charger und Zubehör: Immer weitere, innovative Produkte machen das eBiken von heute leichter, dynamischer und sicherer denn je.Mit wegweisenden Innovationen wie dem weltweit ersten all-in-one Bordcomputer Nyon, der Performance Line CX für eMTBs oder dem ersten serienreifen ABS für Pedelecs, setzt Bosch Maßstäbe.2019 feiert Bosch eBike Systems sein 10-jähriges Bestehen – und immer noch pflegen wir die Agilität und den Spirit eines Start-ups – verbunden mit der Power eines Weltkonzerns. Wir setzen auch weiterhin Zeichen für die Zukunft der Fahrrad-Mobilität. Dies ist die Basis für weiteren Erfolg und viele, viele neue eBike-Fans.

Eigene Collections
Alle ansehen
Letzte Aktivitäten
  1. Bosch eBike Systems hat eine E-Mountainbike-Tour geplant.

    13. September 2021

    03:45
    66,7 km
    17,8 km/h
    690 m
    690 m
    Theresia Groß (Almresi), Alexander Kneer und 4 anderen gefällt das.
    1. Bosch eBike Systems

      Auf dieser Tour erkundest du die weitläufige Hügellandschaft des Heckengäus. Dich erwartet ein abwechslungsreiches eBike-Abenteuer mit einem Mix aus idyllischer Ruhe, spannenden Kunstwerken und städtisches Flair.

      Den Ausgangspunkt in Rutesheim erreichst du bequem mit der S-Bahn. Auf breiten Schotterwegen rollst du gemütlich an zahlreichen Feldern und ausgedehnten Streuobstwiesen vorbei. Hier kannst du so richtig abschalten und die Ruhe genießen. Dabei streifst du die Naturschutzgebiete „Hölzertal” südlich von Warmbronn und „Sommerhofental” nordöstlich von Sindelfingen, in denen besonders schützenswerte Schmetterlingsarten leben.

      Nun tauchst du – während du den Ortseingang von Sindelfingen passierst – für ein paar Kilometer in den städtischen Trubel ein. Erst wenn du aus Böblingen heraus fährst, wird es mit jeder Kurbelumdrehung wieder ruhiger. Anschließend stattest du der Mitte von Baden Württemberg einen Besuch ab, die etwas versteckt südlich von Böblingen mitten im Wald liegt.

      Es folgt ein Abstecher zu einem überdimensionalen Vogelnest in der Nähe der Autobahn 81. Dieses Kunstwerk ist immer einen Besuch wert und überrascht ständig mit Neuerungen. Weiter geht's entlang der Würm, die im Schönbuch entspringt und bei Pforzheim in die Enz mündet. Verschiedene Kunstwerke unterschiedlichster Art sorgen auf diesem Abschnitt für eine angenehme Abwechslung. All diese Exponate sind Teil der Freiluftgalerie SCULPTOURA, die im Jahr 2014 erstmals ins Leben gerufen wurde. Dieses gelungene Zusammenspiel aus Kunst und Natur wird nicht nur Kunstliebhaber begeistern.

      Über Weil der Stadt und Heimsheim geht es anschließend zurück zum Ausgangspunkt der Tour nach Rutesheim.

      • 13. September 2021

  2. Bosch eBike Systems hat eine E-Mountainbike-Tour geplant.

    13. September 2021

    Sylvia und Sabi gefällt das.
    1. Bosch eBike Systems

      Auf dieser Runde rollst du einmal um den Stuttgarter Kessel herum. Freu dich auf eine tolle Mischung aus urbanem Flair, Natur pur und ein ständiges Auf und Ab.

      Du erreichst den Ausgangspunkt der Tour bequem mit der Stadtbahn. An der Haltestelle Mineralbäder geht's los. Mit Vogelgezwitscher im Ohr rollst du durch den Rosensteinpark, am Tiergehege der Wilhelma vorbei und hinauf zum Killesberg. Hier kannst du am Bienengarten verschiedene Skulpturen bewundern, die für Insekten-Nistplätze sorgen sollen. Danach geht es auf einer rasanten Abfahrt durch den Kräherwald hinunter zur Feuerbacher-Tal-Straße.

      Dank deines eBikes rollst du nun flüssig hinauf zu Hohe Warte, wo du an der grünen Brunnensäule deine Trinkflaschen auffüllen kannst. Aber Achtung, der Brunnen ist in den Wintermonaten außer Betrieb. Danach nimmst du die Steinstraße unter deine Stollen und fährst anschließend wieder zum Kräherwald. Falls dein Magen knurrt, hast du am Reiterstüble in Botnang eine tolle Gelegenheit, dich zu stärken. Trotz eBike wirst du noch ein paar Körner brauchen, denn es geht wieder hinauf zum Fuß des Birkenkopfes und weiter bis nach Kaltental. Hier wartet mit der Schwälblesklinge ein Naturhighlight der Extraklasse auf dich. Spätestens wenn du dieses wildromantische Fleckchen hinauf kurbelst, hast du den Großstadttrubel vergessen.

      Im weiteren Verlauf wird es wieder etwas belebter. Über Sonnenberg, Möhringen und Hohenheim geht es weiter zum Lederberg, der dich ans untere Ende des Dürrbachtals bringt. Ein weiterer idyllischer Waldabschnitt liegt nun vor dir, der oben an der Waldebene Ost endet. Von hier aus geht es aussichtsreich über die Staibhöhe und die Villa Berg zurück zum Ausgangspunkt der Tour, wo du den Tag im hippen Café „Flora und Fauna” ausklingen lassen kannst.

      • 13. September 2021

  3. Bosch eBike Systems hat eine E-Mountainbike-Tour geplant.

    13. September 2021

    erich und Sabi gefällt das.
    1. Bosch eBike Systems

      Diese Tour startet an der S-Bahnstation in Herrenberg. Nach einem kurzen Abstecher in die schöne Altstadt pedalierst du hinauf zum Schönbuchturm. Hier warten 174 Stufen einer Wendeltreppe und eine grandiose Aussicht auf den Schönbuch auf dich. Falls du nicht schwindelfrei bist, kannst du diesen Zwischenstopp auch auslassen und sofort damit beginnen, die vielen Schotterwege des gleichnamigen Naturparks zu erkunden.

      Der Schönbuch ist das größte zusammenhängende Waldgebiet in der Region Stuttgart. Hier gibt es viele Hütten, die zu einem Picknick-Stopp einladen. Einige Streckenabschnitte gehen durch Wildgehege, welche jeweils eingezäunt sind. Bitte vergiss nicht, die klapprigen Tore hinter dir wieder zu schließen. Am Umkehrpunkt der Tour kannst du im Café Mieze deine Energiespeicher mit hausgemachtem Kuchen oder einem köstlichen Eis auffüllen.

      Gut gestärkt geht's dann rasant bergab durch das schöne Kirnbachtal. Unten angekommen, ist wieder – du ahnst es – Hochkurbeln angesagt. Aber zum Glück kommst du mit deinem eBike nicht so schnell aus der Puste. Kurze Zeit später wirst du auf ganz spezielle Bäume treffen. Zuerst laden sogenannte „Lesebäume” zu einer kurze Lese-Pause mitten im Schönbuch ein und nach etwa drei Viertel der Tour kannst du einen riesigen Mammutbaum bestaunen. Dank König Wilhelm I. von Württemberg musst du dafür nicht extra nach Kalifornien reisen. Weil er im Jahr 1864 rund ein Pfund Mammutbaumsamen erwarb, kommst du in der Stuttgarter Region immer wieder an diesen Baumgiganten vorbei.

      Nachdem du den mächtigen Baum bewundert hast, kehrst du über Schotterwege und auf asphaltierten Abschnitten zurück in die Herrenberger Altstadt.

      • 13. September 2021

  4. Bosch eBike Systems hat eine E-Mountainbike-Tour geplant.

    13. September 2021

    1. Bosch eBike Systems

      Die Tour startet am S-Bahnhof in Weilimdorf. Bereits nach zwei Kilometern wartet schon das erste Highlight, der Grüne Heiner, auf dich. Dieser Hügel wurde in den Fünfziger Jahren mit Bauschutt aufgeschüttet. Seit dem Jahr 1999 steht auf dem Grünen Heiner zudem ein markantes Windrad. Auch wenn das jetzt nicht sonderlich idyllisch klingt, lohnt sich dieser Abstecher trotzdem. Denn der Grüne Heiner bietet bei klarem Wetter einen fantastischen Rundumblick auf den Greutterwald, die Solitude und das gesamte Strohgäu.

      Über Feldwege geht's dann weiter bis nach Möglingen. Hier triffst du am Ortsausgang auf den Leudelsbach, der sich wenig später malerisch durch ein wunderschönes Tal schlängelt. Du durchquerst dieses Naturschutzgebiet zunächst auf Asphalt und später auf einem Schotterweg, während hoch über dir steile Weinberghänge thronen.

      Wenn du an einem Sonntag unterwegs bist, kannst du dich mitten im Leudelsbachtal am Enzeckstüble mit einem kühlen Getränk erfrischen und einer leckeren Bratwurst stärken. Dann pedalierst du weiter bis zum Ortseingang von Bissingen. Dort überquerst du die Enz und folgst ihr wenige Kilometer bis nach Unterriexingen. Über asphaltierte Feldwege geht es nun zum Glemsradweg. Auf diesem gut ausgeschilderten Weg entdeckst du – wie der Name schon verrät – das wunderschöne Glemstal. Er führt an beeindruckenden Felswänden sowie an ehemaligen Mühlen vorbei und bringt dich idyllisch bis nach Ditzingen. Von hier aus sind es nur noch wenige Kilometer und du bist zurück am Ausgangspunkt der Tour in Weilimdorf.

      • 13. September 2021

  5. Bosch eBike Systems hat eine E-Mountainbike-Tour geplant.

    13. September 2021

    erich und Sabi gefällt das.
    1. Bosch eBike Systems

      Die Tour beginnt an der S-Bahnstation in Untertürkheim, sodass du bequem mit der Bahn anreisen kannst. Gleich zu Beginn wirst du die Vorzüge deines eBikes voll auskosten können. Denn es geht – ohne langes Warmfahren – steil hinauf zur Grabkapelle. Etwas unterhalb der Kapelle kommst du das erste Mal auf dieser Runde in den Genuss eines grandiosen Weitblicks auf die Stuttgarter Stadtteile Untertürkheim und Bad Cannstatt.

      Dann geht es über den Weinort Uhlbach bergauf zur Katharinenlinde und weiter zum Esslinger Höhenweg. Du folgst diesem aussichtsreichen Hangweg fast drei Kilometer, bis du kurz vor dem Jägerhaus eine größere Straße überquerst und auf der gegenüberliegenden Seite in den wunderschönen Schurwald eintauchst.

      Auf traumhaften Schotterstraßen durchquerst du dann diesen bewaldeten Höhenzug. Während du an kleinen Bächen vorbei radelst und den Vögeln beim Zwitschern lauschst, wird dir bewusst werden, welche himmlische Ruhe hier herrscht. Ein Traum für jeden Naturliebhaber! Nach dem Örtchen Hohengehren rollst du auf einer grobschottrigen Straße hinunter nach Baach. Sollten deine Trinkflaschen zu diesem Zeitpunkt leer sein, kannst du sie am Ortseingang an der Fallenhauquelle wieder auffüllen.

      Nach Baach erwartet dich ein letzter langer Anstieg, der dich zurück auf die Hochebene des Schurwaldes bringt. Oben angekommen, rollst du gemütlich auf breiten Wald- und Feldwegen weiter. Immer wieder eröffnen sich dir tolle Aussichten über die zahlreichen Weinberge. Wenn du diesen Weitblick etwas länger genießen möchtest, lohnt sich ein Stopp an der „Sandburg”. Hier musst du jedoch kurz absteigen, denn in diesem Pflanzenschutzgebiet ist Radfahren verboten. Aber es lohnt sich, der Blick ins schöne Remstal und auf den Weinort Strümpfelbach wird dich mit Sicherheit beeindrucken. Dann rollst du am Fuße des Kappelbergs durch die Weinberge zurück zum Ausgangspunkt der Tour.

      • 13. September 2021

  6. Dachstein Salzkammergut und Bosch eBike Systems haben eine E-Mountainbike-Tour geplant.

    30. August 2021

    Ricarda, Mane und 4 anderen gefällt das.
    1. Dachstein Salzkammergut

      Diese Tour bietet dir zahlreiche Optionen und lässt sich als kulinarische Genießertour ebenso gut fahren, wie als traumhaft schöne Ganztagestour mit herrlichen Naturerlebnissen. Denn du entscheidest, ob du nur eine der Almen anfährst, oder ob du bis zu drei davon in deine Route einbaust. Wofür du dich auch entscheidest, ein paar Highlights sind immer dabei: Der Start befindet sich in Obertraun, von wo aus du erstmal eine Weile am malerischen Hallstätter See entlang fährst. Bevor du dann in die Berge abbiegst, lohnt sich auf jeden Fall ein Stopp im UNESCO-Weltkulturerbeort Hallstatt. Der lange Uphill durch das Echerntal ist – besonders mit dem eBike – purer Genuss, denn die Landschaft hier ist ebenso schön, wie die Ausblicke in die Berge und zurück auf den Hallstätter See. Du fährst am wunderschönen Waldbach mit seinen beeindruckenden Wasserfällen vorbei, kommst durch dichte Wälder, die sich mit offenen Abschnitten mit tollen Aussichtspunkten abwechseln.

      Wenn du die kurze, kulinarische Genießervariante bevorzugst, solltest du die Rossalm ansteuern. Die gemütliche Hütte hat den Sommer über geöffnet und ist ein tolles Ziel. Hier bekommst du selbstgemachte Schmankerl aus hauseigener Produktion und kannst dich so richtig verwöhnen lassen. Freu dich schonmal auf die lange Abfahrt zurück ins Tal!

      Wenn du danach noch nicht genug hast, kannst du die Tour ganz einfach verlängern, indem du die Abstecher zu den beiden anderen Almen mit einbaust. Dann gibt’s für dich und dein eBike nochmal was zu tun, denn jede Alm ist mit einem knackigen Uphill verbunden. Oben angekommen, erwartet dich in jedem Fall pure Bergidylle. Am besten packst du dir ein leckeres Picknick ein, suchst dir einen schönen Fleck zum Sitzen und genießt die geniale Landschaft ganz in Ruhe. Gestärkt und erholt machst du dich danach auf den Weg zurück zum Ausgangspunkt der Tour.

      • 30. August 2021

  7. Dachstein Salzkammergut und Bosch eBike Systems haben eine E-Mountainbike-Tour geplant.

    30. August 2021

    JS und Harry gefällt das.
    1. Dachstein Salzkammergut

      Gosau ist eine echte Perle im Salzkammergut. Der Ort liegt im gleichnamigen, weitläufigen Tal am Fuße des Dachsteins und ist eingebettet in die imposanten Berge ringsherum. Und genau die entdeckst du auf dieser kurzen, aber total lohnenswerten Mountainbiketour rauf zur Iglmoosalm...

      Die Tour beginnt an der Tourismusinformation in Gosau. Zum Warmwerden folgst du ein Stück der Straße, dann knickt die Route ab auf einen gut fahrbaren Schotterweg, der allerdings ziemlich steil ist – mit dem eBike ist das aber gar kein Problem! Die Strecke führt nun zunächst größtenteils durch den Wald. Wenn sich dann aber in den höheren Regionen das Grün lichtet, wirst du von einem fantastischen Ausblick zurück ins Tal umgeworfen. Leg ruhig mal eine Pause ein, um das großartige Panorama in Ruhe zu genießen!

      Danach geht es weiter – dein „Etappenziel“ ist schon in Reichweite: Die Iglmoosalm samt Terrasse bietet dir ein einzigartiges Bergpanorama und ist ein wahrer Kraftplatz – nicht nur wegen des echt leckeren hausgemachten Kaiserschmarrns, den dir Wirtin Maria in ihrer Hütte gern serviert.

      Nachdem du dich gestärkt hast, kannst du dich auf die Rückfahrt freuen: Ab jetzt geht es nur noch bergab, sodass dein Akku Pause hat. Auf einem Abschnitt der bekannten Dachsteinrunde „fliegst“ du nun entspannt zurück ins Tal. Du rollst durch Gosau-Ramsau, folgst ein Stück dem Gosaubach und kommst schließlich voller schöner Eindrücke zurück am Ausgangspunkt der Tour an.

      • 30. August 2021

  8. Ticino Turismo und Bosch eBike Systems haben eine E-Mountainbike-Tour geplant.

    26. August 2021

    noot, Mike -FOKUS- und 7 anderen gefällt das.
    1. Ticino Turismo

      Diese schöne Rundtour führt dich auf Wiesenwegen und Single Trails von einer Hochalm zur nächsten und du kannst dich am Panorama über das Val Bedretto kaum sattsehen. Nicht umsonst wird die „Strada degli Alpi“ im Bedrettotal als eine der schönsten Bike-Touren des Hochtessins gehandelt.

      Zu Beginn der Tour kannst du dir überlegen, ob du Akku- und Wadenpower schonen möchtest, oder dir die Auffahrt zur Alpe di Pesciüm selber verdienen willst. Entspannter und kraftsparender ist es ohne Zweifel, wenn du die Gondel zum eigentlichen Start der Tour nimmst. Die spuckt dich auf rund 1.700 Meter Höhe direkt auf dem aussichtsreichen Höhenweg aus, dem du nun folgst.

      Der Höhenweg, die „Strada degli Alpi“, verläuft oberhalb vom Bedrettotal und bietet dir permanent ein prächtiges Panorama auf das Tal und den Gotthardpass. Du fährst über einen relativ einfachen Trail durch verschiedene Alpweiden und Lärchenwälder und wenn dein Timing stimmt, kannst du dich mit leckeren Heidelbeeren verwöhnen, die hier überall wachsen.

      Am Wendepunkt der Tour überquerst du die asphaltierte Straße, die vom Nufenenpass runter nach Airolo führt. Ab jetzt fährst du überwiegend über Asphalt zurück zum Ausgangspunkt der Tour, wobei es fast nur noch bergab geht. Am Ziel angekommen, ist vor allem die Schaukäserei „Caseificio del Gottardo“ eine echte Empfehlung: Hier kannst du nicht nur viel Wissenswertes über die Herstellung von Käse lernen, sondern dich ganz praktisch mit dessen Genuss beschäftigen. Leckerer kann eine Tour nicht enden!

      • 26. August 2021

  9. Ticino Turismo und Bosch eBike Systems haben eine E-Mountainbike-Tour geplant.

    26. August 2021

    01:59
    24,2 km
    12,2 km/h
    1 160 m
    1 160 m
    Mike -FOKUS-, Yvonne Burger und 6 anderen gefällt das.
    1. Ticino Turismo

      Diese Rundtour führt dich vom oberen Bleniotal in die wunderschöne Bergwelt rund um Campo Blenio. Über historische Straßen durch die zauberhaften Lärchenwälder von Olivone erreichst du die auf 1.870 Metern gelegene Capanna Bovarina, wo du mit einem großartigen Single Trail für den langen Aufstieg belohnt wirst.

      Die Tour beginnt auf 890 Metern in Olivone und führt dich zunächst über eine alte Schotterstraße, die einst ein wichtiger historischer Verkehrsweg in der Schweiz war. Heute genießt du hier herrliche Ruhe und einen teilweise durchaus spektakulären Verlauf entlang beeindruckender Felsen, bis du Campo Blenio erreichst.

      In Campo Blenio angekommen, fährst du über Asphalt weiter das Val di Campo hinauf. Du radelst durch bezaubernde Lärchenwälder und weites Weideland. Die uralten, imposanten Lärchen sind nicht nur landschaftlich ein Highlight, sondern auch aus ökologischer Sicht besonders wertvoll. Am äußeren Rand des Waldgebietes erreichst du auf 1.742 Meter Höhe die Alpe Predasca, wo du im Sommer Hunderten von Kühen beim Grasen zusehen kannst. Eine alte Schotterstraße führt schließlich bis zur Capanna Bovarina. Von hier aus hast du eine fantastische Aussicht auf das Gebiet um den Stausee Luzzone und die Greina-Hochebene.

      Nachdem du dich hier ein bisschen ausgeruht hast, wartet das Highlight der Tour auf dich: die spannende Abfahrt über einen Single Trail, der extra für Mountainbiker angelegt wurde. Der kurvenreiche Trail lässt dich schnell die Anstrengungen der Auffahrt vergessen und führt dich mit viel Flow hinunter bis Orsàira. Der letzte Streckenabschnitt verläuft über Asphalt bis nach Pianchera. Von dort aus rollst du über einen schönen Pfad nach Campo Blenio und wieder über die alte Schotterstraße zurück nach Olivone.

      • 26. August 2021

  10. Ticino Turismo und Bosch eBike Systems haben eine E-Mountainbike-Tour geplant.

    26. August 2021

    01:55
    23,5 km
    12,2 km/h
    790 m
    1 250 m
    Mike -FOKUS-, Yvonne Burger und 3 anderen gefällt das.
    1. Ticino Turismo

      Östlich vom Monte Tamaro liegt die Gemeinde Capriasca, die Hauptort des gleichnamigen Kreises ist, dessen herrliche Landschaft du auf dieser Tour entdeckst. Sie beginnt im kleinen Ort Signôra und führt dich über einen der schönsten Aussichtspunkte der Region Lugano, den Motto della Croce, bis nach Tesserete.

      Die Tour beginnt mit einem knackigen Anstieg über einen Single Trail, der von Signôra nach Piandanazzo führt. Rund 600 Höhenmeter gilt es hier zu überwinden – damit hast du aber die meiste „Arbeit“ des Tages gleich zu Beginn hinter dich gebracht. Oben angekommen, warten schöne Trails und Wege und immer wieder großartige Ausblicke in die Berglandschaft auf dich. In der „Bike Friendly“ Berghütte Monte Bar lohnt eine längere Pause: Hier kannst du bei modernem Ambiente einkehren und dich für die Weiterfahrt stärken, während du die geniale Aussicht nach Lugano und den Lago di Lugano genießt.

      Von dort aus geht es dann runter zum Motto della Croce, wo der Panorama Single Trail zur Alpe Davrosio beginnt. Auf der bewirtschafteten Alp wirst du von Ziegen empfangen, und mit ein bisschen Glück erspähst du auch ein paar galoppierende Pferde. Während der Almzeit kannst du hier Kuh- und Ziegenkäse aus eigener Produktion kaufen. Nun rollst du auf einer sehr angenehmen, teilweise verkehrsfreien Straße durch die bezaubernde Landschaft bis nach Gola di Lago, wo du deine Blicke über eines der schönsten Torfmoore des Tessins schweifen lassen kannst.

      Jetzt kannst du dich auf den abwechslungsreichsten Teil der Tour freuen. Er beginnt auf einer Naturstraße, gefolgt von einem schönen Single Trail durch eine malerische Landschaft mit zahlreichen Rustici (traditionelle Tessiner Häuser aus typischem Granitgestein), grünem Weideland und schattenspendenden Wäldern. Am Kloster Bigorio angekommen, ist das Ziel bald erreicht und der lose Weg mündet in eine asphaltierte Straße, die dich bis nach Tesserete führt. Wenn du zurück zum Ausgangspunkt der Tour möchtest, kannst du den Postbus von „Tesserete, Paese“ nach „Signôra, Crana“ nehmen. Die Fahrt dauert nur etwas mehr als eine halbe Stunde.

      • 26. August 2021

  11. loading