komoot
  • Entdecken
  • Routenplaner
  • Features
Entdecken

Im Nordwesten Schottlands – erkunde die magischen Highlands

Alex Foxfield

Im Nordwesten Schottlands – erkunde die magischen Highlands

Wander-Collection von komoot

6

Touren

22:45 Std

39,7 mi

11 425 ft

Die nordwestlichen Highlands von Schottland sind einfach wunderschön. Eine vom Ozean zerrissene, von Inseln übersäte Küste macht Platz für einige der ältesten freiliegenden Landflächen der Erde, die ganze 2,6 Milliarden Jahre alt sind. Aus diesen Fundamenten erheben sich mächtige Berge; einige erscheinen grob und brachial, andere rühmen sich schamlos ihrer Schönheit, alle zeigen trotzig ihre Einzigartigkeit.

Die gälischen Namen, die die Berge und Felsformationen, Wasserfälle und Seen hier tragen, verleihen ihnen eine geheimnisvolle Aura: Am Buachaille – der Hirte, Liathach – der Graue, An Teallach – die Schmiede, Suilven – der Pfeiler und Beinn Alligin – mit Edelsteinen geschmückter Berg. Sieht man sich dann noch die bereits anglisierten Namen an – Destitution Road (Straße des Elends), Cape Wrath (Kap des Zorns), Great Wilderness (Große Wildnis) –, verbreitet die Landschaft gleich noch mehr Mystik, aber auch einen Hauch von Unheil.

In dieser Collection stellen wir dir einige der atemberaubendsten Landschaften der Region vor: von Küstenpfaden zu einsamen, goldenen Stränden und hoch aufragenden Felsen bis hin zu Abenteuern auf einigen der höchsten Berge Großbritanniens. Die Tierwelt ist ebenso atemberaubend wie die Landschaft: Die Berge beherbergen Adler und Schneehühner, unzählige Rehe durchstreifen die Moorlandschaften und auf dem Meer kannst du Delfine und Wale erspähen.

Die Touren in dieser Collection sind zwischen vier und 19 Kilometern lang und unterschiedlich schwer. Wir haben sie grob nach Schwierigkeitsgrad geordnet, wobei die leichteren Küstenwanderungen an erster Stelle stehen und die anstrengenderen Bergwanderungen gegen Ende. Auf jedem der Berge muss man zumindest ein wenig kraxeln, aber alles, was über den ersten Grad hinausgeht, lässt sich vermeiden, sodass die Routen für alle einigermaßen fitten Wanderer geeignet sind.

Die Abgeschiedenheit dieser Wanderungen bedeutet jedoch, dass man sich selbst versorgen muss. Nimm ausreichend Essen und Trinken, eine Reserve-Powerbank, wasserdichte Kleidung und warme Schichten mit. Im Sommer ist Sonnencreme unerlässlich und auch Insektenschutzmittel ist eine gute Idee, um die fiesen Stechmücken in Schach zu halten. Such dich am Ende jeden Tages nach Zecken ab und pack ein entsprechendes Werkzeug ein, um die lästigen, kleinen Anhalter wieder zu entfernen.

Um die schottische Wildnis zu erkunden, empfehlen wir den Frühling und den Herbst. Der Winter ist zwar zweifelsohne spektakulär, kann aber auch sehr unangenehm sein und die kurzen Tage schränken dich zusätzlich ein. In dieser Zeit sind die Berge für diejenigen, die keine Erfahrung im Bergsteigen und keine entsprechende Ausrüstung haben, nicht begehbar. Der Sommer hat zwar auch seine Vorteile, aber wegen der beliebten Wege, der Hitze und der Mücken ist die Nebensaison die bessere Wahl.

Die Stadt Inverness ist als Hauptstadt der Highlands bekannt und eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt für einen Ausflug in die Region. In der Stadt gibt es einen Flughafen, doch die Bahnverbindungen von Glasgow, Edinburgh und Aberdeen sind die umweltfreundlichere Art, die Region zu erreichen. Von London hast du die Möglichkeit, den Caledonian Sleeper zu benutzen, einen Nachtzug, der sich in drei Züge aufteilt und in Aberdeen, Inverness und Fort William endet. In den Highlands kommt man am besten mit dem Auto voran, vor allem, wenn man abgelegene Naturschönheiten besuchen will.

Um der schottischen Wildnis besonders nahe zu sein, kannst du wild campen oder in einer der vielen Schutzhütten – genannt Bothies – übernachten. Einige der Touren in dieser Collection beginnen oder enden an einer Bothy und geben dir die Möglichkeit, wirklich in die Natur einzutauchen. Es ist aber ratsam, immer ein Zelt dabeizuhaben, falls die Hütte überfüllt ist. Eine Nacht mitten in der Wildnis ist die Krone auf jedem Highland-Erlebnis.

Auf der Karte

loading
loading

Touren & Highlights

  • Map data © OpenStreetMap-Mitwirkende

    The Old Man of Stoer — the Scottish Wilds

    Mittelschwer
    02:23
    4,66 mi
    2,0 mi/h
    600 ft
    575 ft
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Der Old Man of Stoer ist einer von Schottlands großen Seestapeln. Diese dramatische Säule aus toridonischem Sandstein erhebt sich direkt vor der Stoer-Halbinsel und ist zusammen mit dem nahe gelegenen Hügel Sìthean Mòr ein großartiges Wanderziel. Mit einer majestätischen Vogelwelt, der Möglichkeit, Wale

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von komoot

    Ansehen
  • Mittelschwer
    02:34
    6,10 mi
    2,4 mi/h
    525 ft
    450 ft
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Im äußersten Nordwesten Schottlands befindet sich ein Strand, der von vielen als der schönste in Großbritannien angesehen wird. Wie eine Oase inmitten der sturmgepeitschten Küste südlich von Cape Wrath erstrecken sich die goldrosa Sandstrände von Sandwood Bay verlockend, umgeben von einem Süßwasserloch

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von komoot

    Ansehen
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Mittelschwer
    01:56
    2,62 mi
    1,4 mi/h
    1 425 ft
    1 425 ft
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Der Begriff „Mikroabenteuer“ ist absolut verkörpert in Stac Pollaidh, einem 612 m hohen Miniberg, der sich in seltsamen und wunderbaren Formen über das wasserreiche Hinterland von Inverpolly erhebt. Es ist etwas mehr als eine Meile (2 km) vom Auto zum Gipfel, aber was für eine Meile ist es! Stac Pollaidh

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von komoot

    Ansehen
  • Schwer
    05:54
    11,4 mi
    1,9 mi/h
    2 250 ft
    2 250 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Assynt ist eine Region von einzigartiger Schönheit und geologischen Wundern. Hier haben uns seit langem verlassene Gletscher ein Land beschenkt, das großzügig mit wunderschönen Seen, wilden Mooren und Bergen übersät ist, wie es keine anderen in Großbritannien gibt. Dies sind Inselberggipfel, die sich

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von komoot

    Ansehen
  • Schwer
    05:51
    6,55 mi
    1,1 mi/h
    3 325 ft
    3 325 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Torridon ist eine uralte und magische Landschaft, die von einem Trio von Massiven beherrscht wird, die alle ihren Platz im britischen Bergpantheon haben. Im Mittelpunkt steht Liathach, ein Gigant, der sich in einer brutalen Demonstration der Bergmacht aus dem Nichts erhebt. Das mit Quarzit überzogene

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von komoot

    Ansehen
  • Schwer
    04:07
    8,36 mi
    2,0 mi/h
    3 300 ft
    3 600 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    In einer Region, die als "The Great Wilderness" bekannt ist, befindet sich ein legendäres, riesiges und geradezu erschreckendes Massiv. Die Tatsache, dass ein so abgelegener Berg immer noch häufig als Großbritanniens schönster Berg bezeichnet wird, sagt Ihnen, dass Sie es in An Teallach mit etwas Besonderem

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von komoot

    Ansehen

Dir gefällt diese Collection?

Fragen und Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    6
  • Distanz
    39,7 mi
  • Zeit
    22:45 Std
  • Höhenmeter
    11 425 ft

Dir gefällt vielleicht auch

Abenteuer auf uralten Gipfeln – Wandern am schottischen Loch Torridon

Wander-Collection von Alex Foxfield

Die schönsten Sonnenuntergänge Westeuropas

Wander-Collection von komoot

Gipfelglück auf der Via Alpina – Pioneers in der Schweiz

Wander-Collection von MySwitzerland

Albtäler Radtour – Entdecke die Vielfalt der Schwäbischen Alb

Fahrrad-Collection von Baden-Württemberg