komoot
  • Entdecken
  • Routenplaner
  • Features
Entdecken

Percorsi Occitani – wandern im piemontesischen Valle Maira

Sonja

Percorsi Occitani – wandern im piemontesischen Valle Maira

Wander-Collection von Marika Abbà

10-21

Tage

3-6 Std

/ Tag

114 mi

28 925 ft

28 950 ft

Die Percorsi Occitani (PO) sind alte Saumpfade, die zu einem Fernwanderweg mit 14 Etappen und einer Gesamtlänge von etwa 175 Kilometern zusammengefasst wurden. Diese Route führt auf beiden Seiten des Valle Maira entlang und erkundet auch einige Seitentäler, die oft wenig bekannt und besucht sind. Unterwegs entdeckst du die charakteristischen Orte des Tals wie das Naturschutzgebiet Ciciu del Villar, die Hochebene Gardetta, alte Kapellen und urige Weiler.

Alle Etappen enden in kleinen Bergdörfern, wo die Unterkünfte überwiegend familiär geführt werden. Dort lernst du das Leben in den Bergen kennen, probierst typische lokale Gerichte und Produkte von den Bauernhöfen in der Nachbarschaft. Vielleicht hast du auch die Gelegenheit, dich von okzitanischen Liedern und traditioneller Musik begeistern zu lassen.

Der Fernwanderweg wurde geschaffen, um die Saumpfade, die seit vielen Hundert Jahren die Dörfer im Valle Maira miteinander verbinden, neu zu beleben. Anfang der 1990er Jahre schlossen sich Reiseveranstalter, Bergführer, Hoteliers, weitere Interessierte und öffentliche Einrichtungen, darunter die Comunità Montana Valle Maira, zusammen und vollendeten dieses wichtige und weitsichtige Projekt mit der Gründung der Associazione Percorsi Occitani. Dank dieser Route wurde das Tal allmählich wieder bevölkert: Immer mehr Menschen entschlossen sich, Geld und Zeit in die Eröffnung neuer Unterkünfte zu investieren. Die Kinder derjenigen, die einst auf der Suche nach einem besseren Leben Richtung Süden und in die Großstädte gezogen waren, kehrten ins Tal zurück und begannen, ihre Familienhäuser zu renovieren, um sie für die Zukunft zu erhalten.

Im Gegensatz zu vielen anderen benachbarten Tälern wurde das Valle Maira nicht illegal bebaut: Es gibt hier keine großen Villen; die meisten Gebäude sind alte Steinhütten mit hölzernen Balkonen und Schieferdächern. Es gibt auch keine Skilifte oder Bergbahnen. Alles ist in perfekter Harmonie mit der Umgebung.

Das Tal ist nur durch Wanderwege mit dem benachbarten Frankreich verbunden. Das hat in der Vergangenheit zwar dazu geführt, dass mehr Leute das Tal verlassen haben. Heute ist es aber ein Vorteil, da sich das Tal nicht so schnell weiterentwickelt und den Charme der Vergangenheit erhalten hat.

Auf den Wegen und Saumpfaden kannst du Murmeltiere und Rehe, Steinböcke und Gämsen beobachten, hoch am Himmel kreisen mächtige Raubvögel und auf den Sommerweiden grasen die Kühe. In sternenklaren Nächten zeigt sich die Milchstraße in ihrer ganzen Schönheit.

Ich empfehle dir, die Percorsi Occitani zwischen Juni und Oktober zu gehen, um auch auf den Höhenwegen möglichst schneefrei unterwegs zu sein. Die Etappen in den unteren und mittleren Lagen können dagegen bereits im Mai gut bewandert werden.

Ins Gepäck gehören: atmungsaktive, technische Kleidung, etwas wärmere Kleidung, eine Regenjacke, eine Windjacke, eine Wasserflasche, Proviant, ein Paar feste Stiefel und Trekkingstöcke. Im Tal verkehrt der Sherpabus, der bei Bedarf sowohl Gepäck als auch Personen transportiert. Jeden Morgen kannst du deinen Koffer bei deiner Unterkunft abstellen und abholen lassen, während du nur mit einem kleinen und leichten Rucksack wandern gehst. Am nächsten Etappenziel wartet dein Koffer dann auf dich.

Biwakieren und für eine Nacht im Zelt schlafen ist entlang der Wege erlaubt, solange du dein Zelt erst kurz vor Sonnenuntergang auf- und unmittelbar nach Sonnenaufgang wieder abbaust. Im Tal gibt es außerdem drei Campingplätze: in Prazzo, Chiappera (Acceglio) und Canosio. Ich rate dir, deine Unterkünfte rechtzeitig zu buchen, vor allem, wenn du im Hochsommer wandern möchtest. Die Liste der Unterkünfte auf dem Weg findest du auf der offiziellen Website der Associazione Percorsi Occitani: percorsioccitani.com/percorsi-occitani-posti-tappa.

Wenn du mit dem Auto kommst, kannst du auf dem großen Parkplatz am Naturpark Ciciu del Villar parken. Die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist eine kleine Odyssee: Mit dem Zug fährst du über Turin nach Cuneo. Dort nimmst du einen Bus (Linie 92) nach Dronero und wanderst von dort zum Startpunkt. Das macht die erste Etappe allerdings schon sehr lang und kräftezehrend. Eine weitere Möglichkeit ist, einen privaten Transfer von Dronero zu organisieren. Vom Ziel Dronero kannst du direkt in einen Bus nach Cuneo steigen. Zurück zum Parkplatz kommst du vom Ziel zu Fuß oder mit einem Taxi.

Mehr Informationen zum Valle Maira, seinen Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen findest du auf der offiziellen Website des Tourismusverbandes: vallemaira.org.

Viel Spaß!

Auf der Karte

loading
loading

Mach diese Tour selbst

Bereit, loszulegen? Öffne die vollständige Tour und erstelle daraus deine ganz persönliche Version dieses Abenteuers.

Percorsi Occitani (PO)

107 mi

27 250 ft

27 325 ft

Zuletzt aktualisiert: 3. Mai 2022

Oder übernimm die vorgeschlagenen Tagesetappen aus dieser Collection direkt in den Mehrtagesplaner und plan so deine eigene Version dieses Abenteuers.

Mehr erfahren
komoot premium logo

Touren & Highlights

  • Map data © OpenStreetMap-Mitwirkende

    Tappa 1: Da Villar San Costanzo a Sant'Anna di Roccabruna – Percorsi Occitani

    Schwer
    05:20
    10,2 mi
    1,9 mi/h
    3 125 ft
    1 125 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die erste Etappe beginnt am Naturschutzgebiet Ciciu del Villar, einem Ort, der von bizarren Felsformationen bevölkert ist, die an Pilze erinnern. Die Ciciu bestehen aus einer robusten Gneiskappe, einem metamorphen Felsen und einem Stiel aus kompakten Kieselsteinen. Ihr Ursprung geht auf die letzte Eiszeit

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Marika Abbà

    Ansehen
  • Mittelschwer
    03:26
    6,87 mi
    2,0 mi/h
    1 225 ft
    1 400 ft
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die zweite Etappe beginnt am Heiligtum von Roccabruna und endet in Pagliero di San Damiano Macra. Wenn Sie nicht genug Proviant dabei haben, empfehle ich Ihnen, die lokalen Trattorien zu nutzen, um sich ein Lunchpaket zuzubereiten, da Sie entlang des Weges auf keine Lebensmittelgeschäfte stoßen werden

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Marika Abbà

    Ansehen
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    04:59
    8,36 mi
    1,7 mi/h
    2 100 ft
    2 750 ft
    Schwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Der Gesang der Vögel, die hier und da auf den Ästen der Bäume flattern, beschert Ihnen einen guten Morgen und nach einem ausgiebigen Frühstück ist es Zeit, sich wieder auf den Weg zu machen. Packen Sie alle Ihre Sachen ein, packen Sie Ihren Rucksack und steigen Sie nach Pagliero hinab, indem Sie der

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Marika Abbà

    Ansehen
  • Mittelschwer
    03:43
    6,60 mi
    1,8 mi/h
    2 025 ft
    1 725 ft
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Lassen Sie das Dorf Camoglieres hinter sich und folgen Sie dem Weg des Cyclamen Path rückwärts. Flankieren Sie die Klippe und folgen Sie dem Pfad, der von üppiger Vegetation umgeben ist. Leider ist der Prozessionsspinner in diesem Bereich präsent: Sie werden es bemerken, wenn Sie dicke Spinnweben beobachten

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Marika Abbà

    Ansehen
  • Mittelschwer
    04:36
    8,24 mi
    1,8 mi/h
    2 925 ft
    1 175 ft
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Sie brechen wieder auf und folgen dem dichten Netz von Saumpfaden, die einst die einzige Verbindung zwischen den verschiedenen Dörfern und zwischen der Ebene und dem oberen Tal waren. Der Weg wird von Trockenmauern gesäumt, eine uns überlieferte Meisterleistung aus der Vergangenheit. Diese Arbeiten wurden

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Marika Abbà

    Ansehen
  • Mittelschwer
    03:30
    6,40 mi
    1,8 mi/h
    1 625 ft
    1 850 ft
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Lassen Sie das Zentrum von Elva hinter sich und fahren Sie weiter in Richtung der Dörfer unterhalb des Monte Chersogno. Wenn Sie durch die Gassen von Borgata Dao gehen, kommt Ihnen der Name bekannt vor, kein Wunder: Es ist ein typischer Nachname der Elben und gestern haben Sie ihn sicherlich überall

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Marika Abbà

    Ansehen
  • Mittelschwer
    03:03
    5,52 mi
    1,8 mi/h
    1 275 ft
    2 075 ft
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Verabschieden Sie sich von Borgata Allemandi und San Michele di Prazzo und fahren Sie in Richtung Castiglione, einem Dorf, das von freundlichen Gnomen bewohnt wird, die alle Passanten, ob jung oder alt, erfreuen. Von hier aus führt der Remo-Einaudi-Pfad tatsächlich vorbei, belebt von diesen netten Erscheinungen

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Marika Abbà

    Ansehen
  • Schwer
    05:23
    9,27 mi
    1,7 mi/h
    3 225 ft
    2 325 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die achte Etappe beginnt gleich mit einem schönen Anstieg zum inzwischen verlassenen Gutshof, dessen Kulisse faszinierende zerklüftete Gipfel sind. Tränken und Stromkabel lassen erahnen, dass auch heute noch Kühe auf die Almen zurückkehren, von denen gute Milch für die Herstellung von hervorragendem

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Marika Abbà

    Ansehen
  • Mittelschwer
    04:15
    7,88 mi
    1,9 mi/h
    2 075 ft
    1 675 ft
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Das Aufwachen in Chiappera ist etwas Magisches: Um Sie herum herrschen nur die Geräusche der Natur und in der Ferne das Pfeifen von Murmeltieren, die von morgendlichen Wanderern alarmiert werden.

    

    Verabschieden Sie sich von diesem wunderschönen Weiler und nehmen Sie den Weg, der zu den Sorgenti del Maira

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Marika Abbà

    Ansehen
  • Mittelschwer
    02:26
    3,63 mi
    1,5 mi/h
    2 325 ft
    300 ft
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Guten Morgen! Es ist Zeit zu gehen, Rucksack auf dem Rücken und auf nach Prato Ciorliero, das mehr als nur ein Name wie ein Zungenbrecher ist. Der Name dieses Ortes leitet sich vermutlich vom okzitanischen Begriff "chouliero" ab, was ein Feld ist, das mit Gemüse und insbesondere mit Kohl angebaut wird

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Marika Abbà

    Ansehen
  • Schwer
    07:32
    12,7 mi
    1,7 mi/h
    1 725 ft
    5 425 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Das erste Licht der Morgendämmerung färbt die Gipfel, die die Hochebene von Gardetta umgeben, in Rot. Die Sonnenstrahlen treffen dich, geben dir ein wenig Wärme und vertreiben die Kühle des Morgens. Gehen Sie in der unglaublichsten Stille, die es gibt, den Saumpfad entlang, der zum Colle del Preit hinabf

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Marika Abbà

    Ansehen
  • Mittelschwer
    03:25
    5,65 mi
    1,7 mi/h
    1 975 ft
    1 075 ft
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die zwölfte Etappe beginnt mit einem Spaziergang durch die Straßen der bezaubernden Weiler von Marmora, die im Laufe der Jahre vor der Verlassenheit bewahrt und renoviert wurden, um sie zu Unterkünften oder Privathäusern zu machen.

    

    In Borgata Superiore nehmen Sie den Weg, der neben dem Holzkreuz verl

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Marika Abbà

    Ansehen
  • Schwer
    03:58
    6,16 mi
    1,6 mi/h
    1 125 ft
    1 800 ft
    Schwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Die vorletzte Etappe beginnt in Borgata Palent und entwickelt sich im Tal von Celle Macra, einem wenig bekannten und beliebten, aber wirklich authentischen Ort.

    

    Der Weg führt Sie sofort zur Kapelle San Magno, einer kleinen Kirche unweit der Häuser von Palent. Es ist dem Schutzpatron der Rinder und der

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Marika Abbà

    Ansehen
  • Schwer
    08:25
    16,0 mi
    1,9 mi/h
    2 175 ft
    4 300 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Hier sind Sie auf der letzten Etappe dieser unglaublichen Reise. Heute werden Sie Ihr Ziel erreichen, Dronero. Beine auf die Schultern und los geht's!

    

    Neben der Pfarrkirche von Celle Macra, dem Sardellenmuseum und weiter auf dem Saumpfad, der entlang alter Trockenmauern verläuft. Die Vegetation um Sie

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Marika Abbà

    Ansehen

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    14
  • Distanz
    114 mi
  • Zeit
    64:00 Std
  • Höhenmeter
    28 925 ft28 950 ft

Dir gefällt vielleicht auch

Valle Varaita Trekking – Talwanderung am Fuße des Monviso

Wander-Collection von Marika Abbà

MigrAction – auf den Spuren der Abwanderung

Wander-Collection von Marika Abbà

Landschaft im Wandel – Radreise durch drei Länder auf der Grünroute

Fahrrad-Collection von Hannah

Der Traisental-Radweg – Pilgern durch die Mostviertler Alpen

Fahrrad-Collection von Tobias