Das andere Holland – Radfahren in Gelderland und Overijssel

Fahrrad-Collection von
Das andere Holland
Merken

In Das andere Holland „fietsen“ nicht nur die Einwohner besonders gern (sie haben die Region bereits mehrfach zu den besten Fahrradregionen der Niederlande gewählt). Auch viele Ausflügler schwingen sich auf den Fahrradsattel, um die Region für sich zu entdecken. Breite Fahrradwege und ein Knotenpunktsystem, das sich über fast zehntausend Kilometer erstreckt, laden zu ausgedehnten Zweiradtouren ein. Unterwegs kommst du an den unterschiedlichsten Landschaften vorbei. Die Flusslandschaft verwandelt sich in historische Hansestädte. Heidefelder, Wiesen, bewaldete Ufer und Wälder wechseln sich ab.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Mittelschwer
    02:07
    35,7 km
    16,8 km/h
    70 m
    70 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die unterschiedlichen Landschaften stehen bei der Fahrradtour durch das Deichvorland Ooijpolder und Millinger im Vordergrund. Du radelst entlang alter Flussläufe, vorbei an Tongruben, Sümpfen und für die Niederlande einmalige Wanderdünen. Die sogenannten „Tongruben“ sind Seen die durch den Abbau von Lehm entstanden, welcher insbesondere für die Backsteinindustrie genutzt wurde. Zwar sind die meisten Steinfabriken inzwischen geschlossen, aber die Schornsteine ragen oft noch immer stolz empor.Du radelst durch das Gebiet, in dem sich der Rhein in die Waal und den Pannerdensch Kanal aufteilt. Hier wurde dem Fluss seine natürliche Ausdehnungsfläche zurückgegeben, wodurch eine besondere, neue Naturlandschaft entstehen konnte. Am Millinger-Deichvorland geschah dies als erstes, kurze Zeit später folgten Gebiete wie „Bisonbaai“ und „de Oude Waal“. So entstand ein neues Zuhause für viele Pflanzen- und Tierarten, die sich hier nieder ließen, wie für die über 150.000 Gänse, die hier überwintern. Aber auch verschiedene Fische, Insekten, Biber und Fischadler fühlen sich hier mittlerweile heimisch. Zudem kannst du auf deiner Tour mit hoher Wahrscheinlichkeit Herden der besonderen Rinderart „Roden Geuzen“ und die Ponyrasse Konik zu sehen bekommen.

  • Leicht
    01:42
    28,9 km
    17,1 km/h
    80 m
    80 m
    Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Dieser einfache Rundkurs beginnt in Oene. Auf weitgehend flachen Strecken führt er dich durch die Renderklippe.Die Renderklippe wurde vor vielen tausend Jahre durch Eis, Wasser und auch durch Menschenhand geformt. Über zwei Millionen Jahre lang haben Rhein und Maas zahllose Tonnen Schlacke, Sand, Erde und Geröll in den Niederlanden angespült. Der Wind konnte ungehindert wehen und trieb mit der Zeit Unmengen an Sand an: Die dutzende Meter hohe Renderklippe, von der man einen herrlichen Ausblick über die Landschaft hat, ist der imposante Beweis. Die Weitläufigkeit und die Einsamkeit dieses Gebietes sind auch bei dunklerem Winterwetter beeindruckend. Die vielen kleinen Hügel und Seen, die Sandwege und hier und dort ein einsamer Baum machen das typische Bild der Region aus. Zudem gibt es hier Hirsche, Rehe, Wildschweine und Schafe in freier Natur.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Mittelschwer
    02:24
    40,3 km
    16,8 km/h
    100 m
    90 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Am Wasser entlang radeln ist pure Lebensfreude. Die Route führt dich an Orte, die am Fluss Oude IJssel liegen, wie zum Beispiel Laag-Keppel, Doesburg und Doetinchem. In Laag-Keppel (Dorpstraat) befindet sich ein Wassermühlenkomplex aus dem 14. Jahrhundert – ganz in der Nähe der Brücke, die über die Oude IJssel führt. 1959 wurde der Komplex um eine echte friesischen Spinnenkop Windmühle erweitert, die den Wasserstand in dem Mühlenteich aufrecht hielt. Ist die Flagge der Mühle gehisst, dann kannst du die Mühle und den Garten besichtigen.Radelst du weiter entlang der Oude IJssel, gelangst du nach Doesburg, eine historische Hansestadt an der Grenze. Aufgrund der restaurierten Innenstadt und der ehemaligen Befestigungsanlage ist die Stadt in den Niederlanden recht bekannt. Es gibt viele alte Gebäude zu entdecken: das Rathaus, das Stadsbierhuys de Waag, die Grote Kerk oder Martinikirche und die schön restaurierte Gasthuiskerk, auch bekannt als Antoniuskapelle mit Gasthaus, aus dem 14. Jahrhundert. Diese Kirche wurde zu einem beeindruckenden multikulturellen Zentrum umgebaut. Im Zentrum von Doesburg gibt es außerdem diverse Museen und eine Senffabrik.

  • Mittelschwer
    02:37
    45,3 km
    17,3 km/h
    70 m
    70 m
    Fähre
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Genieße die gastfreundliche Region der Flüsse Maas und Waal. Unterwegs lernst du die einzigartige Flusslandschaft kennen und fährst an zahlreichen Obstbaumgärten und –ständen vorbei.Startpunkt dieser Route ist das stimmungsvolle Hotel-Restaurant De Twee Linden. Hier kannst du hervorragend verweilen und auf der Terrasse bei einer Tasse Kaffee oder einer Mahlzeit die Aussicht genießen. Vergiss nicht einen Blick auf die Website des Hotels zu werfen, um dich über das besondere Dreitage-Fahrradarrangement zu informieren (detweelinden.nl/de).Die Route führt dich durch die Betuwe, einem Landstrich in der Provinz Gelderland. Hier blüht es im Frühling und im Sommer kannst du frisches Obst genießen. Der Züchter erzählt dir gerne mehr zu seinem Betrieb.Kleiner Tipp: Ein Blick auf Fruittuinvannederland.nl lohnt sich, um zu schauen, ob die Pflanzen schon in der Blüte stehen oder wo du frisches Obst kaufen kannst.

  • Schwer
    03:38
    59,9 km
    16,5 km/h
    260 m
    250 m
    Schwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Der knapp 60 Kilometer lange Rundkurs führt dich durch den wunderschönen Nationalpark De Sallandse Heuvelrug.Weit, offen und sehr still. Das ist der Nationalpark De Sallandse Heuvelrug. Hier befindet sich eines der größten geschlossenen Heidegebiete Europas. Wer den Rundweg mit dem Fahrrad abfährt, darf auch steilere Passagen bewältigen und wird mit einem traumhaften Ausblick belohnt. Die Route verläuft durch Wälder, weitläufige Heidefelder, vorbei an Wacholderbeersträuchern, bizarren Eichen und weißen Birken.

  • Mittelschwer
    02:26
    41,0 km
    16,8 km/h
    110 m
    110 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Der circa 40 Kilometer lange Rundkurs führt dich auf schönen Radwegen und einer flachen Strecke von Dalfsen in die Hansestadt Ommen und zurück. Dabei kommst du an vielen schönen Schlössern, Mühlen und charmanten Dörfern vorbei.Los geht es in Dalfsen, einem hübschen Dorf am Ufer der Vecht mit einer interessanten Geschichte. Das Dorf liegt inmitten der wunderschönen Natur. Das Gebiet punktet mit vielen Ländereien, Landgütern und authentischen Bauernhöfen – beispielsweise mit dem Landhaus den Aalshorst und natürlich dem Schloss Rechteren.Von dort radelst du einen Bogen über Hoonhorst und dann durch schöne Wälder und Heidefelder Richtung Ommen. In der Hansestadt kannst du ein wenig durch die Straßen schlendern und in einem der gemütlichen Cafés oder Restaurants einkehren, bevor du die Weiterfahrt antrittst, die dich der Vecht folgend zurück zum Ausgangspunkt nach Dalfsen bringt.

  • Mittelschwer
    02:30
    43,4 km
    17,4 km/h
    70 m
    70 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Zwolle und Kampen sind zwei wichtige Hansestädte an der IJssel. Die ruhmreiche Geschichte des mittelalterlichen Hanseverbundes hat hier viele Spuren hinterlassen. Während der Fahrradroute kannst du diese Spuren mit eigenen Augen entdecken.Im Mittelalter befuhren Kaufmänner auf kleinen Kogge-Schiffen die Meere, um mit vielen Ländern Handel zu treiben, die von Frankreich bis nach Nowgorod in Russland reichten. Ungefähr 200 Städte waren Mitglied des Hanseverbunds. Die Hansestädte im Osten der Niederlande waren prächtige, imposante Städte, während Orte wie Amsterdam, Rotterdam und Delft noch keine große Bedeutung hatten. Die Hanse war ein Verbund zwischen Städten, die sich gegenseitig gegen Piraterie, Raub und Mord verteidigten. Da es zu dieser Zeit nur wenige Gesetze gab, konnten Handelsreisen sonst zu gefährlichen Abenteuern werden. Der Reichtum machte sich in Form von imposanten neuen Bauwerken, reich verzierten Kaufmannshäusern und beeindruckenden Handelskammern bemerkbar. Der Wohlstand sorgte auch für eine Blütezeit der Kunst. Es wurde von einem Goldenen Zeitalter gesprochen, von dem glücklicherweise noch heute viel in den mittelalterlichen Hansestädten zu sehen ist.

  • Mittelschwer
    02:20
    40,8 km
    17,5 km/h
    50 m
    50 m
    Fähre
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Die Radtour durchquert den Nationalpark Weerribben-Wieden. Es ist das größte zusammenhängende Torfmoorgebiet in Nordwesteuropa.Der Startpunkt dieser etwa 40 Kilometer langen Rundtour ist das Dorf Giethoorn, das auch „das Venedig des Nordens“ genannt wird. Die Tour führt entlang von Kanälen, (kleinerer) Seen und Gräben.Vom Startpunkt Giethoorn radelst du zu der Fähre in Jonen. Von dort geht es dann weiter über die idyllische Ortschaft Dwarsgracht in das Städtchen Blokzijl. Der auf halber Strecke gelegene Ort lädt mit seinen hübschen Gassen, Grachten und schönen Cafés zu einer Rast ein.Über die Dörfer Schutsloot und Wanneperveen gelangst du zurück nach Giethoorn, wo du den Tag in einem der vielen gemütlichen Cafés und Restaurants ausklingen lassen kannst.

Collection Statistik

  • Touren
    8
  • Distanz
    335 km
  • Zeit
    19:43 Std
  • Höhenmeter
    800 m

Dir gefällt vielleicht auch

Das andere Holland – Radfahren in Gelderland und Overijssel
Fahrrad-Collection von
Das andere Holland