© Serfaus Fiss Ladis/Andreas Meyer

Supertrails an den schönsten Bike Hotels

Mountainbike-Collection von
Mountain Bike Holidays
Merken

Erlebe unvergessliche Touren durch traumhafte Landschaften in Österreich, Italien, Slowenien und der Schweiz. Genieße einzigartige Panoramen und lass dich auf urigen Almhütten mit regionalen Köstlichkeiten verwöhnen. Fahrspaß und Bike-Action der Extraklasse erwarten dich vor allem auf den „Super Trails“, die du in deinem Biker-Leben auf jeden Fall einmal unter die Stollen nehmen musst! Und wenn du zurück kommst, wartet schon Entspannung im nahegelegenen See oder im Wellnessbereich deines Hotels auf dich. In den 60 Hotels und 31 Regionen von Mountain Bike Holidays findest du alles, was dein Biker-Herz höher schlagen lässt.

Hier haben wir dir acht neue Touren mit echten Super-Trails zusammengestellt, auf denen du die atemberaubende Bergwelt der Alpen auf allerschönste Art und Weise neu erleben kannst: auf dem Mountainbike! Jede Menge Tipps zu den Regionen und zu passenden Unterkünften findest du hier: bike-holidays.com – Einfach vorbeischauen und buchen!

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Mittelschwer
    02:33
    25,1 km
    9,8 km/h
    890 m
    890 m
    Mittelschwere Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

    Dass Saalbach ein Paradies für Mountainbiker ist hat sich ja mittlerweile herumgesprochen. Darum erwähnen wir auch nur der Form wegen, dass ein Aufenthalt im dort ansässigen Bike-Hotel eine strategisch äußerst sinnvolle Maßnahme ist. Diese kurze Tour zeigt warum.

    Aus dem Bikekeller heraus rollst du dich ein paar Minuten warm und stehst schon das erste Mal vor der Qual der Wahl. Wobei du dich dieses mal noch nicht zwischen einem der unzähligen Trails entscheiden brauchst. Jetzt geht es erstmal um folgende Frage: Pedalieren oder den Lift nehmen? Unsere Tour beschreibt die „sportlichere“ Variante. Entscheidest du dich für den Lift, ist das aber auch kein Fehler – die unzähligen Trails, die von der Bergstation des Schattberg X-Press aus starten werden schon dafür sorgen, dass du Abends trotzdem spürst, was du getan hast.

    Zurück zur Tour – du hast dich also dazu entschlossen, dir deine Abfahrt selbst zu verdienen. Sehr gut und als Belohnung warten oben schon diverse Schmankerl auf dich. Das Auge freut sich über das atemberaubende Panorama. Der Magen freut sich über die Einkehr in einer der einladenden Berghütten und du kannst es gar nicht abwarten, endlich mit deinem Bike den Panorama-Trail zu bearbeiten. Die Reihenfolge ist eigentlich egal und es spricht nichts dagegen, einzelne oder alle Punkte dieses Programms so lange zu wiederholen, bis du nicht mehr kannst. Dann gönn dir noch eine Stärkung im kultigen Spielberghaus und rolle anschließend glücklich und zufrieden zurück nach Saalbach.

  • Schwer
    05:30
    52,3 km
    9,5 km/h
    1 680 m
    1 670 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Komm mit auf die andere Seite des Berges! Genauer gesagt fährst du heute rüber nach Leogang zum Bikepark, auf den einmal im Jahr während des Downhill-Worldcups die ganze Mountainbike-Welt schaut. Du kannst es heute etwas weniger verwegen angehen als die Downhillprofis, dennoch kommst du in den Genuss toller Abfahrten, die den Bikepark auszeichnen. Um dorthin zu kommen, geht es zunächst einmal hoch hinaus. Oben angekommen warten aber genügend Möglichkeiten auf dich, dich in aller Ruhe zu erfrischen, um dann mit voller Power in den Bikepark zu starten.

    Über den Hangman-Trail kannst du es nun in Richtung Talstation laufen lassen. Der Trail hat es in sich und wird deine Fahrtechnik herausfordern. Falls es dir zu viel wird, gibt es im Bikepark genügend Alternativen, die ein wenig entspannter zu Tale führen. Nun hast du die Wahl: Willst du weiter der Tour folgen oder noch ein bisschen den Bikepark entdecken? Die Asitz-Bergbahn bringt dich entspannt wieder nach oben, sodass eigentlich nichts dagegen spricht, noch die ein oder andere Abfahrt mitzunehmen. Hebe dir nur noch genug Körner für die Rückfahrt auf.

    Diese führt dich eine Weile lang über easy zu fahrende und meist ebene Wege zum Grießensee. Kurz vorm Ziel geht es noch einmal ein gutes Stück bergauf bis zum Spielberghaus. Eine letzte Erfrischung gefällig? Danach rollst du lässig zurück nach Saalbach mit jeder Menge toller Eindrücke im Gepäck.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Schwer
    02:50
    19,8 km
    7,0 km/h
    1 030 m
    1 020 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Die Zugspitzarena bietet dir eine Vielzahl an anspruchsvollen Singletrails vor imposanter Kulisse. Rund um Lermoos gibt es ein paar besonders feine Trails zu entdecken. Und die kannst du mit eigener Muskelkraft erobern oder dich per Grubig-I und Grubig-II-Bahn bis auf 2.030 Meter bringen lassen, um anschließend mit voller Power den Downhill zu genießen. Wie so oft steht also am Anfang dieser Tour eine grundlegende Entscheidung an.

    Was nun folgt ist aber in jedem Fall ein Trailerlebnis vom Feinsten. Denn in Lermoos warten verschiedene Freeride-Strecken auf dich – inklusive Sprüngen, Rampen und Steilkurven. Ob Grubigalm-, Forrest-One- oder Forrest-Aisle, hier gibt es Abfahrts-Action vom Feinsten. Und keine Sorge: Hier gibt jeder so viel Gas, wie er kann und will. Anfänger lassen es langsam gehen und rollen mit Flow zu Tale. Fortgeschrittene hingegen lassen es stehen, nehmen die ein oder andere Welle als Absprung und kommen ebenfalls voll auf ihre Kosten. Und das Beste: Unten angekommen lädt dich die Bergbahn zu einer neuen Runde ein!

  • Schwer
    03:59
    35,7 km
    9,0 km/h
    1 160 m
    1 160 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Diese Tour ist genau richtig für dich, wenn du jenseits vom Bikepark-Trubel die Natur genießen möchtest. Sie hat zwar einige Höhenmeter, ist ansonsten aber eher einfach. Du fährst über ruhige Feldwege, alte Karrenwege, Trampelpfade und Singletrails und erfreust dich an der Aussicht auf schroffe Felsen, beeindruckende Schluchten und plätschernde Bergbäche. Auf dem Rückweg bietet sich ein Stopp im Bergbau Freilichtmuseum im Gurgltal an – danach rollst du auf flachen Wegen zurück zum Ausgangspunkt. Eine ruhige Tour für Genießer!

    Um vom „Sporthotel Unser Loisach“ (komoot.de/highlight/454995) in Lermoos zum Ausgangspunkt dieser schönen Tour zu gelangen, empfiehlt es sich, den Postbus zu nehmen. Wenn du Urlaub in der Tiroler Zugspitzarena machst und eine Gästekarte hast, ist das sogar kostenlos! In etwas mehr als einer halben Stunde bist du dann in Nassereith, wo die Tour startet. (Infos zum Fahrplan gibt’s hier: fahrplan.vvt.at/webapp/index.html?L=vs_vvt#!P|TP!histId|1!histKey|H783474)

  • Schwer
    03:16
    28,5 km
    8,7 km/h
    1 150 m
    1 160 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Atemberaubende Bergstraßen und ein unvergessliches Panorama findest Du im Herzen des berühmten Dolomiten Unesco Welterbes in Alta Badia. Von der Genießertour für die ganze Familie bis zur sportlichen Biketour mit jeder Menge Höhenmetern findest du hier alles, um voll auf deine Kosten zu kommen. Zweimal im Jahr findet hier der Sellaronda Bike Day statt. An diesen beiden Tagen sind die vier Dolomitenpässe ausschließlich für Biker reserviert und Du kannst die Landschaft ganz besonders genießen.

    Diese schöne Tour eignet sich bestens als Halbtagestour, verschiedene Highlights laden dich zu kulinarischen oder kulturellen Pausen ein. Immer präsent ist hingegen die wahnsinnig schöne Landschaft der Dolomiten mit ihren atemberaubenden Aussichten.

    Hotelier Klaus Irsara kennt sich hier übrigens bestens aus und hat mit Sicherheit noch den ein oder anderen Tipp für dich parat!

  • Schwer
    04:20
    37,7 km
    8,7 km/h
    1 440 m
    1 460 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Die berühmte Sellaronda MTB Tour ist eine ganz schöne Ansage. Aber zweifelsohne ein tolles Erlebnis! Um dieses nachzuempfinden, zeigen wir dir diese schöne Tour. Kürzer aber nicht weniger schön streifst du die Sellaronda Route hier und da und nimmst vor allem eines mit: Ebenso schöne Trails und ebenso atemberaubende Aussichten.

    Unsere Tour startet, wie die Sellaronda, in Alta Badia. Zwei lange Anstiege warten heute auf dich. Aber natürlich auch zwei tolle Abfahrten! Du nutzt größtenteils Singletrails und kaum Straßen. Schöne, ruhige Ortschaften laden dich zu gemütlichen Pausen ein. Zwar ist diese Tour so ausgelegt, dass du sie ganz ohne Lifte locker schaffen kannst. Da das Gebiet hier aber einfach voll davon ist, hast du immer wieder die Wahl, per Lift einen weiteren Gipfel in deine Runde einzubauen. Der passende Trail bergab findet sich ganz von allein. Die Dolomiten auf dem Bike zu erleben ist hier wirklich ein Vergnügen und wir wünschen dir viel Spaß dabei.

  • Schwer
    06:31
    55,8 km
    8,6 km/h
    2 370 m
    2 370 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Rund um den Langkofel erwarten dich zum einen echte Trail-Klassiker, wie die „Steinerne Stadt“ und natürlich die Langkofel-Umrundung an sich. Zum anderen bietet sie dir jede Menge kreativen Spielraum. Denn das Gebiet ist voll mit Trails und Liften. Du hast also die Wahl: Folge unserem Tour-Vorschlag oder variiere ganz nach deinem persönlichen Gusto.

    Du möchtest ein paar Höhenmeter sparen? Verschiedene Lifte stehen dir entlang der Route zur Verfügung. Du findest, der rechts abknickende Trail sieht gut aus? Probier ihn doch aus! Das gut erschlossenen Trailnetz bietet sich für die ein oder andere Variation an und stellt sicher, dass du auf deine Kosten kommst. Am Ende bringt dich eine herrlich lange Abfahrt zurück nach St. Christina und spuckt dich quasi direkt vor deinem Hotel aus, wo du vor fantastischem Bergpanorama von deiner nächsten Biketour im Val Gardena träumen kannst.

  • Schwer
    03:16
    33,4 km
    10,3 km/h
    1 090 m
    1 090 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

    Auf dieser Tour ist der Name Programm: Beim Anblick von Schlern, Rosszähnen, Plattkofel und Langkofel wirst du ganz bestimmt ins Schwärmen geraten. Aber immer schön der Reihe nacht. Los geht es vom Startpunkt in St. Christina, wo du es erst einmal locker laufen lassen kannst. Entlang des Grödner Baches rollst du entspannt bis nach St. Ulrich. Hier hast du die Wahl: Hältst du es eher entspannt und nimmst die Seiser-Alm-Bahn oder strampelst du die rund 700 Höhenmeter aus eigener Kraft hinauf?

    Früher oder später erreichst du so den höchsten Punkt der Tour auf fast genau 2.000 Metern. Schon hier an der Bergstation bist du mittendrin im schönsten Dolomitenpanorama. Eine leichte Abfahrt auf Schotter mit anschließender Auffahrt auf Asphalt führt dich zur ersten Einkehrmöglichkeit, dem Gasthaus Icaro. Nur wenige Kilometer weiter, jetzt wieder bergab, liegt links von der Straße nach Saltria die urige Rauchhütte mit hervorragender Küche. Auf der schönen Terrasse oder den großen Liegewiesen kannst du die Szenerie in vollen Zügen genießen.

    Prima erholt erreichst du wenige Minuten später Saltria. Es folgt der einzig nennenswerte Anstieg der Tour (außer du sparst dir anfangs die Bergbahn) auf der Schotterstraße Richtung Monte Pana. Mit Langkofel und Plattkofel direkt vor der Nase sind aber auch diese 170 Höhenmeter schnell erledigt. Von nun an zeigt der Neigungsmesser fast nur noch bergab. Von Monte Pana nach Ciaslat bringen einige sehr schöne Trails fahrtechnische Abwechslung in diese sonst eher einfache Tour. Über Wolkenstein und den Radweg auf der alten Bahntrasse rollst du nach La Poza, wechselst auf die andere Seite des Grödner Baches und erreichst so den Ausgangspunkt der Tour in St. Christina.

Collection Statistik

  • Touren
    8
  • Distanz
    288 km
  • Zeit
    32:14 Std
  • Höhenmeter
    10 810 m

Dir gefällt vielleicht auch

Supertrails an den schönsten Bike Hotels
Mountainbike-Collection von
Mountain Bike Holidays