Tourismus Salzburg

Einfach mal anders – Stadtwanderungen durch Salzburg

Wander-Collection von
Salzburg

Du denkst, du hast in Salzburg schon alles gesehen? Diese Collection wird dir das Gegenteil beweisen. Wir haben dir acht Touren zusammengestellt, die dir die Mozartstadt mal anders zeigen. Lerne Salzburg auf deinen Stadtwanderungen von einer unbekannten Seite kennen – und lass dich jedes Mal aufs Neue bezaubern. Entdecke die Barockstadt beispielsweise unter einem bestimmten Thema und lass dich so zu Orten leiten, die dir sonst wohl gar nicht aufgefallen wären. Natürlich geht es auch zu einigen beliebten Sehenswürdigkeiten, doch wenn du dich mal von einer anderen Seite näherst, entdeckst du ganz neue Perspektiven. Schon siehst du Bekanntes mit einem ganz neuen Blick.

Bei den Touren ist für jede Laune etwas dabei. Entdecke Kunst im öffentlichen Raum auf dem „Walk of Modern Art“. Teste die verschiedenen lokalen Biere in den Brauereien und staune über die Pracht und Vielfalt der Kirchen in Salzburg. Du willst lieber etwas mehr Natur um dich herum? Kein Problem, auch das ist schnell von der Altstadt aus zu erreichen – imposante Ausblicke inklusive. Und falls du mal richtig aus der Stadt heraus willst, bringt dich die S-Bahn schnell an idyllische Orte wie zu den Salzachseen oder zur Pilgerstätte Maria Plain. Die Wanderungen sind alle recht kurz, sodass du genügend Zeit hast, die Highlights entlang der Strecke ausgiebig zu genießen oder einfach mal in einem Café zu entspannen. Falls du zur Abwechslung Salzburg auch mal mit dem Rad erkunden willst, dann findest du hier Inspiration: komoot.de/collection/887888/auf-dem-rad-durch-salzburg-und-das-umland.

In der Innenstadt findest du eine riesige Auswahl an Unterkünften sowie jede Menge Restaurants, Geschäfte und Unterhaltung. Die Infrastruktur für Urlauber ist perfekt ausgebaut. Lass dich von den unterschiedlichen Seiten der Barockstadt überraschen und entdecke Salzburg einfach mal anders.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Leicht
    01:38
    6,19 km
    3,8 km/h
    70 m
    70 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Salzburg kann auch modern! Das zeigt dir der „Creative Walk“ durch die Mozartstadt. Unterwegs kommst du an verschiedenen Kunstwerken auf dem „Walk of Modern Art“ entlang, kannst neuzeitliche Architektur bestaunen und die Kunstmuseen der Stadt besuchen. Start des kunstvollen Stadtspaziergangs ist am Bahnhof. Von dort wanderst du in südlicher Richtung los und kommst bald schon am Schloss Mirabell vorbei – einem wunderschönen Bau, wenn auch wohl eher klassisch als modern. Einen kurzen Abstecher in den wunderschönen Garten solltest du dir trotzdem nicht entgehen lassen. Halte auf dem weiteren Weg deine Augen offen, denn insgesamt zählt der „Walk of Modern Art“ 14 Kunstwerke. Und diese könnten abwechslungreicher nicht sein: Von einer buchstäblichen Gurkentruppe bis zu spacigen Lichtinstallationen ist alles dabei. Ein perfekter Weg, um Kunst im freien Raum ganz uneingeschränkt genießen zu können. Mit diesem Projekt hat die Salzburg Foundation eine Vorreiterrolle übernommen. Zusätzlich zu den Kunstinstallationen kannst du entlang des gut sechs Kilometer langen Wegs jede Menge Sehenswürdigkeiten der wunderschönen Stadt genießen. Du spazierst über die Salzach und am Ufer entlang, genießt einen tollen Ausblick vom Fuß des Mönchsberg, schlenderst durch die malerische Altstadt und an einladenden Cafés vorbei. Lass dich vom Flair der Stadt treiben, die Barock und Moderne so kunstvoll vereint.

  • Mittelschwer
    02:21
    8,49 km
    3,6 km/h
    150 m
    150 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Für das schönste Bild von Salzburg brauchst du zwei Dinge: die Festung Hohensalzburg im Blick und den perfekten Standort. Die gut acht Kilometer lange Tour „Instagrammable“ bringt dich zu den schönsten und fotogensten Punkten in der Mozartstadt. Abseits der lebhaften Gassen kannst du so die Stadt genießen und die schönsten Fotos schießen. Startpunkt der kleinen Wanderung durch die Stadt ist am Müllner Steg. Von dort wanderst du erst einmal den Mönchsberg hinauf, um eine herrliche Aussicht auf Salzburg genießen zu können. Der Weg führt dich weiter zur Richterhöhe. Von hier hast du einen Superblick auf die Festung – das perfekte Fotomotiv. Du läufst am Rande des Festungsbergs entlang und genießt weiterhin tolle Aussichten auf die Stadt, bevor es wieder bergab geht und du im Stadtteil Nonntal weiterläufst. Falls du Lust auf eine aussichtsreiche Pause hast, ist die Dachterrasse des Café UnikumSky genau richtig für dich. Du überquerst die Salzach und steigst noch einmal einige Höhenmeter hinauf zur Kapuziner Klosterkirche. Auch von hier bieten sich dir tolle Ausblicke auf eine neue Perspektive der Festung. Nach einer kleinen Runde durch den Garten des Schlosses Mirabell stehst du wieder auf dem Müllner Steg und kannst hier noch ein Selfie zum Abschluss der Tour schießen.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Leicht
    00:48
    2,87 km
    3,6 km/h
    50 m
    50 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Salzburg wird nicht umsonst auch „Rom des Nordens“ genannt. Die Stadt war jahrhundertelang eine bedeutende Machtzentrale der katholischen Kirche, die große Anzahl an Kirchen und Prachtbauten zeugt von dieser Epoche. Grund genug, sich einige der Gotteshäuser auf dem Kirchenrundgang näher anzuschauen. Start der knapp drei Kilometer langen Tour ist bei der Stiftskirche Nonnberg.Nachdem du das älteste Frauenkloster im deutschen Sprachraum besichtigt hast, führt dich der Weg in die Altstadt mit ihrer enormen Dichte an sakralen Gebäuden. Besonders sticht dabei der Dom, das Herzstück der Stadt, mit seiner Kuppel und den beiden Türmen heraus.Der Weg führt dich an weiteren Kirchen, einer Kapelle und dem Franziskanerkloster vorbei. Orte, die zum Innehalten und zur Stille einladen. Über den Marktplatz geht es dann weiter zur Salzach, die du auf dem Markatsteg überquerst. Schon bald siehst du die Kuppel der Dreifaltigkeitskirche vor dir.Du läufst am Sebastianfriedhof vorbei und kurz darauf endet dein Stadtspaziergang an der Loretokirche. In dem schlichten Bau befindet sich eine der wichtigsten christlichen Kostbarkeiten: das Loretokindl. Der kleinen Jesusfigur aus Elfenbein, die sich seit 1650 in Salzburg befindet, werden Wunder zugeschrieben. Gläubige können sich täglich mit dem Loreto-Kindlein segnen lassen.

  • Leicht
    01:28
    5,17 km
    3,5 km/h
    110 m
    120 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Elf Brauerein zählt Salzburg – und hat sich damit den Titel Bierhauptstadt Österreichs verdient. Seit über 600 Jahren wird in der Stadt Gerstensaft gebraut. Diese rund fünf Kilometer lange Bier-Tour zeigt dir die wichtigsten historischen Stationen der Bierkultur ab der ersten Brauerei bis heute – und die besten Bierlokale für eine Kostprobe.Startpunkt der kleinen Wanderung ist beim Gablerbräu am Stefan-Zweig-Platz, wo du zur Einstimmung gleich mal das hauseigene Bier probieren kannst. Der Weg führt dich über die Staatsbrücke und weiter durch die Altstadt. In der Getreidegasse kommst du am Geburtshaus von Wolfgang Amadeus Mozart vorbei. Am Franz-Josef-Kai läufst du dann an der Salzach entlang bis zum Müllnersteg. Nicht weit von hier findest du das Augustiner Bräustübel im Kloster Mülln. Wie wäre es hier mit einer zünftigen Pause? Die Route führt dich weiter über den Mönchsberg und an der Festung vorbei. Unterwegs kannst du immer wieder tolle Ausblicke auf die Stadt genießen. So auch vom legendären Stieglkeller mit seinem atemberaubenden Altstadtblick. Die heutige Terrasse war ursprünglich Teil der Stadtbefestigung.Du schlenderst weiter durch die malerische Altstadt und genießt das Flair der Barockstadt. Die Tour endet am Waagplatz 1, der einstigen städtischen Trinkstube. In den Gassen der Altstadt kannst du dir dann ein gemütliches Restaurant für die Abschlusseinkehr suchen – und mit einem kühlen Bier darauf anstoßen.

  • Leicht
    01:28
    4,40 km
    3,0 km/h
    210 m
    180 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese Tour bringt dich hoch hinaus: Der Kapuzinerberg ragt am Ufer der Salzach 640 Meter in die Höhe. Der dichte Wald rund um die Bergkuppe ist ein beliebter Naherholungsraum für Stadtwanderer und Sportler. Diese gut vier Kilometer lange Route führt dich durch den schattigen Wald zum Franziskischlössl und weiter zum Kapuzinerkloster – tolle Ausblicke auf die Stadt inklusive.Start der Tour ist am Mozartplatz in der Altstadt. Du überquerst die Salzach und stehst bereits am Fuß des Kapuzinerbergs. Die ersten Kilometer verläuft der Weg durch den Wald noch ziemlich eben, der kurze Aufstieg zum Franziskischlössel wird dann etwas knackiger. Oben angekommen wirst du dafür mit einer grandiosen Aussicht belohnt.Nach einer ausgiebigen Pause wanderst du auf dem Stefan-Zweig-Weg wieder entspannt bergab. Von der Kapuziner Klosterkirche hast du noch einmal einen wunderschönen Blick über die Altstadt. Auf dem Kreuzweg geht es dann das letzte Stück bergab und zum nahe gelegenen Sebastianfriedhof, dem Endpunkt der Tour. Es lohnt sich noch eine Runde über den Friedhof zu schlendern. Hast du schon die Ruhestätten der Familie Mozart entdeckt?

  • Leicht
    01:28
    5,07 km
    3,5 km/h
    120 m
    110 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    500 Meter lang und gut 500 Meter hoch ist der Mönchsberg in Salzburg. Er erstreckt sich vom Festungsberg in nördlicher Richtung am linken Salzachufer entlang bis zum Stadtteil Mülln. Wiesen, Wälder und herrliche Ausblicke auf die Stadt und das Alpenpanorama machen den Plateauberg zum beliebten Naherholungsraum für Einheimische und Urlauber. Startpunkt der gut fünf Kilometer langen Tour ist auf dem Mozartplatz in der Altstadt.Über den Nonnberg und nach einem kleinen Abstecher zum Krauthügel erreichst du nach gut zwei Kilometern die Festung Hohensalzburg. Von dem imposanten Gebäude auf dem Festungsberg hast du einen sagenhaften Blick über die Stadt und die umliegenden Berge.Der Weg führt dich weiter über den südlichen Teil des Mönchsbergs an einer Stupa vorbei und Richtung Norden. Immer wieder bieten sich dir tolle Ausblicke auf die Mozartstadt. Falls du noch genügend Zeit hast, lohnt sich nach circa vier Kilometern ein Abstecher zum Museum der Moderne. An der Müllner Schanze hast du das nördliche Ende des Bergs erreicht. Unweit davon entfernt findest du das Augustiner Bräu Kloster Mülln, der perfekte Ort für den Abschluss deiner Stadtwanderung.

  • Leicht
    01:47
    6,98 km
    3,9 km/h
    20 m
    20 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Im Norden von Salzburg erwartet dich jede Menge Wasser. Im Stadtteil Liefering vergisst du schnell, dass du dich eigentlich noch mitten in der Stadt befindest. Denn hier kannst du herrlich an den Salzachseen entlangspazieren und den städtischen Trubel hinter dir lassen. Los geht die Rundtour an der Haltestelle Plainbrücke. Mit der S11 kannst du ganz entspannt anreisen. Die Salzachseen sind mehrere stehende Gewässern unweit des linken Ufers der Salzach, die um und nach 1940 als Baggerseen entstanden sind. Erst war es nur ein großer See, der bei der Umgestaltung des Gebiets nach 1967 in zwei Teile getrennt wurde. Diese Wanderung führt dich am Ufer der beiden Seen entlang und zeigt dir auch noch die anderen kleinen Gewässer. An einem schönen Sommertag die Badeklamotten nicht vergessen: Am Lieferinger Badesee kannst du dich nämlich im kühlen Nass erfrischen und eine ausgiebige Pause einlegen. Nach einer entspannten Runde um die Seen geht es am Ufer der Salzach wieder zurück zur S-Bahn.

  • Mittelschwer
    01:44
    6,11 km
    3,5 km/h
    130 m
    130 m
    Mittelschwere Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die Legende des Wallfahrtsortes Maria Plain rankt sich um ein Gnadenbild, das Maria mit dem Jesuskind zeigt. Während des Dreißigjährigen Kriegs befand sich das Bild noch in der Stadt Regen in Niederbayern und blieb auf wundersame Weise von einem großen Brand verschont. Grund genug, ihm eine heilige Stätte zu errichten, als das Marienbild dann Mitte des 17. Jahrhunderts nach Salzburg kam. Heute ziert das Gnadenbild von Maria Plain den Hochaltar der Basilika.Der Wallfahrtsort auf dem Plainberg ist einfach mit der S-Bahn von Salzburg zu erreichen und lässt sich super bei einer kleinen Wanderungen erkunden. Dafür mit der S11 einfach bis nach Hagenau fahren. Von dort führt dich der Weg direkt auf den 550 Meter hohen Berg hinauf. Von oben hast du einen schönen Blick auf Salzburg und die umliegenden Berge. Nachdem du die Basilika besichtigt hast, spazierst du auf einem schönen Waldweg am Berg entlang weiter und gemächlich wieder bergab Richtung Hagenau. Eine Einkehrmöglichkeit findest du auf dem Berg neben der Basilika oder sonst auch im Ortsteil Plain-Kemating.

Collection Statistik

  • Touren
    8
  • Distanz
    45,3 km
  • Zeit
    12:41 Std
  • Höhenmeter
    860 m

Dir gefällt vielleicht auch

Einfach mal anders – Stadtwanderungen durch Salzburg
Wander-Collection von
Salzburg