Pioneers in the Peaks – Ein langes Wochenende in Sheffield

Mountainbike-Collection von
The Outdoor City Sheffield

Komoot Pioneer zu sein ist vor allem der Ausdruck für die Leidenschaft, mit der du deinen Sport betreibst und mit der du deine Abenteuer teilst. Wenn du mit deinen Highlights, Fotos und Tipps andere Sportler der komoot-Community inspirierst, dann ist es genau das, was das Pioneer Programm bewirken soll. Dein Lohn ist die Anerkennung der anderen, aber nicht nur: Immer wieder veranstaltet komoot in Zusammenarbeit mit verschiedenen Tourismusregionen unvergessliche „Pioneer-Trips“ und sagt so besonders fleißigen Pionieren „danke schön“. In dieser Collection lernst du die vier britischen Pioneers Kelly, Ned, James und Darren kennen. Sie trafen sich für ein langes Wochenende in der Outdoor City Sheffield, um die Stadt und vor allem die tollen Trails im Peak-District gemeinsam zu erkunden.

Auch dieser Pioneer-Trip folgt ganz der Community-Philosophie. Natürlich ist er ein Dankeschön für die vier Teilnehmer. Vor allem aber kann er auch eine Quelle der Inspiration für dich sein. Er ist als abwechslungsreicher Wochenend-Trip angelegt, den jeder Biker leicht nachmachen kann. Dreh- und Angelpunkt ist die traditionsreiche Metropole Sheffield, die du nach deinen Bike Touren in Ruhe entdecken kannst. Ob Sightseeing oder ein gemütlicher Abend in einem echten englischen Pub – Urlaubsfeeling pur ist auf dieser Reise garantiert. Tagsüber hingegen steht Action auf dem Programm. Im Peak-District-Nationalpark erstreckt sich dir ein beeindruckendes Bike Areal inmitten einer wunderschönen Landschaft. Du genießt fantastische Ausblicke und eine ganz besondere Mountainbike-Kultur im Geburtsland des Trail Centers. Unsere vier Pioneers jedenfalls hatten eine unvergessliche Zeit, die sie mit vielen tollen Fotos festgehalten haben.

Ein Wochenend-Trip nach Sheffield mag zunächst zeitintensiv und aufwendig klingen. Tatsächlich erreichst du Sheffield von den meisten großen deutschen Flughäfen aus in wenigen Stunden. Die besten Flugverbindungen findest du ins nahegelegene Manchester, von dort aus bringt dich ein Schnellzug ans Ziel deines Wochenend-Trips. Je nachdem, von wo aus du anreist, bist du in drei bis vier Stunden da – ein Trip in die Alpen dauert in der Regel deutlich länger. Sheffield nennt sich nicht umsonst Outdoor City. Hier ist man auf Biker eingestellt. Zahlreiche Unterkünfte sorgen für einen angenehmen Aufenthalt und dank des großen Angebots hochwertiger Leihbikes brauchst du noch nicht einmal dein eigenes Mountainbike mitzunehmen. Ganz zu schweigen von den zahlreichen Trails vor den Toren der Stadt: Die besten davon stellen dir unsere Pioneers für diesen Wochenend-Trip vor. Es spricht aber auch absolut gar nichts dagegen länger zu bleiben, denn es gibt noch viel mehr Stoff für ausgiebige Mountainbike-Abenteuer!

Noch mehr Inspirationen findest du in der Pioneer-Story in unserem Blog: blog.komoot.de/pioneer-trip-in-sheffield/13190.

Dieses Video vom langen England-Wochenende unserer Pioneers verschafft dir einen besonders guten Eindruck von den tollen Trails in und Sheffield: .

Hier findest du die komoot-Profile unserer vier Sheffield-Pioneers. Vielleicht hast du ja Lust ihnen zu folgen?
Kelly – komoot.de/user/563418442531
Ned – komoot.com/user/506348671596
James – komoot.com/user/752562129804
Darren – komoot.com/user/762779015958

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Schwer
    02:29
    22,8 km
    9,2 km/h
    730 m
    730 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Jacob’s Ladder ist ein Uphill, der unter UK-Bikern berühmt-berüchtigt ist. Er ist wirklich fordernd, führt über abwechslungsreichen Untergrund in schwierigem Gelände und immer, wenn du denkst, du hast es geschafft, kommt noch ein knackiger Anstieg obendrauf. So schweißtreibend dieser Weg bergauf ist, so viel Spaß macht er bergab. Bist du erstmal oben angekommen, wartet eine richtig gute, rasante Abfahrt auf dich!Tatsächlich ist Jacob’s Ladder das Highlight der Tour, das dich erst gegen Ende erwartet. Zuvor startest du in Edale und kannst dich auf eine abwechslungsreiche Fahrt mit vielen Höhenmetern freuen. Rauf zum Hollins Cross erwartet dich ein technischer Anstieg – schaffst du ihn, ohne einen Fuß vom Pedal abzusetzen? In jedem Fall kannst du am Ende stolz auf dich sein und deine Belohnung in Form der großartigen Aussicht genießen.Atme einmal durch, denn noch bist du nicht ganz oben! Ein Hügel namens „Mam Tor“ und die anschließende „Rushup Edge“ wollen noch erklommen werden. Teil dir deine Kräfte ein, denn obwohl es hier etwas flacher wird, hat es der Anstieg in sich.Der anschließende Downhill in Richtung Hayfield ist ein echter Hammer, Mountainbike-Action vom Feinsten. Und dann kommt sie: Jacob’s Ladder! Ein steiler, technischer Anstieg führt rund 250 Höhenmeter am Stück bergauf – bevor es schnell, technisch und mit interessanten Kurven und Rinnen gespickt wieder bergab geht. Downhillspaß vom Feinsten, der dich über Upper Booth zurück nach Edale bringt.Zum Ausgangspunkt der Tour kommst du von Shefffield aus am unkompliziertesten mit dem Zug. Die Fahrt dauert rund eine halbe Stunde und kostet umgerechnet knapp neun Euro. Wenn du lieber mit dem Auto kommen möchtest, findest du unterhalb vom Mam Tor oder direkt in Hayfield Parkplätze.Tipp:
    In Edale gibt es jede Menge Einkehrmöglichkeiten. Allerdings kommen relativ viele Touristen hierher – rechne also besser damit, dass hier schonmal etwas mehr los sein kann.

  • Mittelschwer
    01:58
    24,1 km
    12,3 km/h
    350 m
    350 m
    Mittelschwere Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

    Von Hope aus startet diese anspruchsvolle Tour über die Hügel des Peak District in Richtung Ladybower-Reservoir. Unterwegs warten tolle Trails, ein paar knackige Anstiege, spaßige Abfahrten und wunderschöne Ausblicke auf dich.Start der Tour ist in Hope, einem kleinen Ort am Rande des Peak Districts, den du von Sheffield aus per Auto, aber auch total unkompliziert mit der Bahn erreichen kannst. Du startest am Café Adventure – vielleicht gönnst du dir vor deinem Abenteuer noch einen frisch aufgebrühten Kaffee?Nun beginnt die recht technische Tour, die dich gleich zu Beginn über Kopfsteinpflaster und felsige Stufen zu einem tollen Aussichtspunkt mit Blick auf den Stausee befördert. Oben lohnt es sich, kurz anzuhalten und durchzuatmen – dann folgt eine herrliche Abfahrt auf einem uralten Weg, der dich durch weite Wiesen runter zum See bringt. Die Abfahrt ist nicht besonders schwer, sodass du zwischendurch ruhig mal den Blick in die Ferne schweifen lassen kannst, um die tolle Weitsicht zu genießen.Am Seeufer angekommen wartet eine flache, entspannte Passage auf dich – immer am Wasser entlang fährst du locker in Richtung Staumauer, auf der du nochmal einen besonders schönen Blick auf den See hast. Dann führt die Route zurück nach Hope – freu dich schonmal auf leckeren Kuchen oder ein frisches Sandwich im Café Adventure!

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Leicht
    00:39
    6,10 km
    9,5 km/h
    120 m
    120 m
    Leichte Mountainbike-Tour. Für alle Fitnesslevel. Technische Grundkenntnisse genügen.

    Wer hat’s erfunden? Genau: die Engländer! Die Rede ist vom Trail Center – einer Art Bikepark mit einem extra für Biker angelegten Singletrailnetz, der allerdings ganz ohne Lift funktioniert und trotzdem total viel Spaß macht. Schon lange bevor solche Trail Center in Deutschland populär wurden, entwickelte sich diese Bikepark-Kultur in Großbritannien. Das Besondere am Trail Center „Lady Canning’s Plantation“ ist, dass es direkt vor den Toren von Sheffield liegt und vom Stadtzentrum aus fast ohne Verkehr auf dem Mountainbike erreicht werden kann (über diese Tour: komoot.de/tour/79529380).Nach der kurzen, aber spaßigen Anfahrt bist du bereits warm und kannst es kaum abwarten, auf den eigens angelegten Trails Gas zu geben. Es gibt zwar bisher nur zwei davon, die machen aber so viel Spaß, dass du dich hier eine ganze Weile lang vergnügen kannst. Dabei ist es egal, ob du eingefleischter Bikeprofi bist oder einen Bikeausflug mit der ganzen Familie unternimmst. Die Trails sind so raffiniert angelegt, dass Einsteiger wie Fortgeschrittene gleichermaßen darauf Spaß haben können.Unten angekommen kannst du über einen einfach zu fahrenden Weg außenrum wieder hoch zum Start pedalieren – und der Spaß beginnt von vorn! Alternativ ist das Trailcenter auch ein toller Ausgangspunkt für längere Touren durch den Peak District.Nachdem du dich auf den Trails ausgetobt hast, führt dich unsere Route direkt zum typisch englischen Pub namens „Norfolk Arms“. Hier kannst du dich ganz entspannt stärken und dir eine Erfrischung gönnen. Vielleicht triffst du ja auch noch den ein oder anderen Local wieder, den du vorher auf den Trails kenngelernt hast. Wenn du mit einheimischen Bikern in Kontakt treten möchtest, ist diese Tour jedenfalls allerbesten dafür geeignet!

Collection Statistik

  • Touren
    3
  • Distanz
    53,0 km
  • Zeit
    05:05 Std
  • Höhenmeter
    1 210 m

Dir gefällt vielleicht auch

Per Mountainbike in die Wiege der Trail Center – Outdoor City Sheffield
Mountainbike-Collection von
The Outdoor City Sheffield
Auf Englands grünen Trails
Mountainbike-Collection von
komoot
6 Etappen durch Brandenburg frei nach Theodor Fontane
Fahrrad-Collection von
Reiseland Brandenburg
Pioneers in the Peaks – Ein langes Wochenende in Sheffield
Mountainbike-Collection von
The Outdoor City Sheffield