© Alex Luise

Biker’s Paradise – Mountainbiken in der Dolomiti Paganella

Mountainbike-Collection von Dolomiti Paganella

Die Region Dolomiti Paganella ist ein Paradies für Mountainbiker jeder Disziplin und jeder Könnensstufe. Vom Einsteiger bis zum Profi, vom Cross-Country-Fan bis zum eingefleischten Downhillfahrer – und natürlich machen die Trails der Region auch auf E-Bikes eine Menge Spaß. Nicht umsonst hat sich die Region zum Mountainbike-Mekka entwickelt: Man kennt die Bedürfnisse der Mountainbiker und lässt sich ständig etwas Neues einfallen. So warten auch 2020 ein paar brandneue Trails darauf, von dir befahren zu werden: Der „Peter Pan“-Trail, die „Giada Line“ und – extra für E-Mountainbiker – die Uphill-Tour zur Hütte Croz dell'Altissimo.

In einem versteckten Seitenabschnitt des Etschtals befindet sich die Region Dolomiti Paganella, die ein herrlich ruhiger Kontrast zur deutlich bekannteren Gardasee-Region ist. Der malerische Lago di Molveno ist der Blickfang dieser wunderschönen Gegend, die für Mountainbiker nahezu unbegrenzte Möglichkeiten bietet.

Für Fahrer, die auf der Suche nach technischen Trails und Downhill-Action sind, ist der Bikepark „Dolomiti Paganella Bike“ mit seinen drei Zonen wie geschaffen. Hier kannst du dich auf knallharten Downhillstrecken oder spaßorientierten Flowtrails austoben und den Tag auf einem der beiden Pumptracks ausklingen lassen. Verschiedene Bergbahnen bringen dich und dein Bike unkompliziert zum Start der Trails und wenn du zwischendurch Hunger hast, sorgen gemütliche Berghütten für dein leibliches Wohl.

Wenn du weniger auf der Suche nach actionreichen Trails bist, sondern ein atemberaubendes Bergabenteuer erleben möchtest, bist du in der Dolomiti Paganella ebenfalls goldrichtig. Das Streckennetz mit mehr als 400 Kilometer Länge hält für jeden Biker die passende Tour bereit. Ein ganz besonderes Abenteuer und die perfekte Kombination von Action und Naturerlebnis bietet die „Ultimate Enduro Experience“. Auf dieser Tour nutzt du die Lifte der Region für die Auffahrten und verbindest so die spektakulärsten Trails zu einer Runde, die für jeden Biker der absolute Wahnsinn ist!

In der Dolomiti Paganella warten 27 Bike-Hotels und zwölf Bike-Chalets auf dich, damit dein Urlaub noch angenehmer und noch bikefreundlicher wird. 13 Ladestationen an verschiedenen Hütten sorgen dafür, dass auch E-Bikern nicht der Saft ausgeht. Und wenn dir etwas fehlt oder du nicht allein auf große Tour gehen möchtest, helfen Bike-Verleihstationen, Bikeshops und Tourguides aus.

Auf der Karte

Touren & Highlights

    Mittelschwer
    00:08
    2,65 km
    19,9 km/h
    360 m
    Mittelschwere Mountainbike-Tour. Für alle Fitnesslevel. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

    „Peter Pan“ heißt der neue Flowtrail in der „Fai Zone“ des Bikeparks Dolomiti Paganella. Verspielt wie sein Namensgeber schlängelt er sich satte 395 Höhenmeter von der Meritz-Bergstation runter nach Santel. Zum Start kommst du ganz easy mit dem Sessellift Santel-Meriz. „Peter Pan“ ist als Flowtrail angelegt und dementsprechend so gebaut, dass sowohl erfahrene Biker, vor allem aber auch Einsteiger eine ganze Menge Spaß darauf haben können. Im Stile eines Flowtrails warten eine Menge flüssig befahrbare Wellen und Kurven auf dich, die du entweder entspannt abrollen kannst, oder auf denen du dir mit Highspeed ein bisschen Airtime besorgst. Wenn dir mehr nach ruppigem Downhill-Feeling ist, kannst du nebenan den „Easy Rider“-Trail ausprobieren. Da dich die Bergbahn immer wieder schnell hinauf bringt, spricht auch nichts dagegen, beide Trails einfach immer wieder abwechselnd zu befahren.

    Schwer
    00:41
    7,38 km
    10,8 km/h
    0 m
    1 040 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Für alle Fitnesslevel. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Die „Giada Line“ ist ein natürlicher Enduro-Trail, wie er im Buche steht! Los geht’s mit einer fantastischen Aussicht auf 2.125 Meter Höhe am Cima Paganella. Von hier oben hast du die majestätischen Gipfel der Brenta Dolomiten im Blick und kannst bis zum Gardasee sehen. Genieße also erstmal in Ruhe das einzigartige 360-Grad-Panorama, denn auf dem Trail wirst du dafür keinen Kopf haben. Der hat es nämlich teilweise ganz schön in sich: Der Trail ist technisch und nur für erfahrene Biker zu empfehlen. Mit seiner Länge von sieben Kilometern ist er zudem konditionell fordernd, wenn du ihn in einem Stück fahren möchtest. Um zum Start des Trails zu kommen, kannst du ganz einfach die Liftanlagen ab Andalo nutzen, die dich direkt zum Cima Paganella befördern. Vom Ziel an der Talstation des Paganella Bike Parks in Santel kannst du mit der Santel-Meriz-Bergbahn nochmal auf den Berg fahren und zum Beispiel den „Peter Pan“ Trail oder den „Easy Rider“-Downhill genießen. Oder du rollst entspannt über die flache Straße zurück nach Andalo.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Mittelschwer
    01:15
    5,60 km
    4,5 km/h
    600 m
    0 m
    Mittelschwere Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Technische Grundkenntnisse genügen.

    Du fragst dich, ob uns bei der Planung dieser Tour ein Fehler unterlaufen ist? Wir können dich beruhigen: Alles ist genau richtig. Und ja: Es geht nur bergauf. Natürlich können hartgesottene Biker hier auch ausschließlich aus eigener Kraft hochpedalieren – eigentlich haben wir uns diese Tour aber für den Einsatz von E-Mountainbikes ausgedacht. Mit ein bisschen Hilfe macht es schließlich viel mehr Spaß, ordentlich Höhenmeter zu vernichten.Damit beginnst du in Molveno, direkt am malerischen Molvenosee. Schau ihn dir noch einmal an: Das nächste Mal siehst du ihn als blaue Pfütze ganz unten im Tal! Ab jetzt geht es bergauf – fast sechs Kilometer und satte 600 Höhenmeter. Deine Beinmuskeln freuen sich, dass sie sich die Arbeit mit dem Motor deines E-Mountainbikes teilen können, während du genussvoll immer höher strampelst und die tolle Aussicht genießt, die sich ab und an ergibt. Zwischendurch tauchst du immer wieder in dichten Wäldern ab, bis du schließlich die Hütte Croz dell'Altissimo erreichst. Dort kannst du deine Akkus und die von deinem Bike wieder aufladen. Hier oben gibt’s leckere Speisen und eine E-Bike-Ladestation. Zurück fährst du auf derselben Strecke, nur andersherum und somit ausschließlich bergab. Und das macht in jedem Fall Spaß, ob mit oder ohne „E“.

    Leicht
    00:08
    2,16 km
    17,3 km/h
    0 m
    190 m
    Leichte Mountainbike-Tour. Für alle Fitnesslevel. Technische Grundkenntnisse genügen.

    Der „Blade Runner“ ist einer der neuesten Trails im Dolomiti Paganella Bikepark. Ausgehend von der Bergstation der Pradel-Bergbahn auf 1.370 Meter Höhe schlängelt er sich über rund zwei Kilometer den bewaldeten Hang hinunter bis nach Spiaz Piof. Der Trail trägt nicht umsonst die Bezeichnung Flowtrail.Von oben bis unten ist er zwar einfach zu fahren, dank unzähliger gut gebauter Kurven und Wellen sowie ein paar Tables wirst du aber mächtig Spaß haben. Ob du den Trail abrollst oder bei jeder Gelegenheit versuchst abzuheben, ist dabei völlig egal. Am Ende haben hier Anfänger und erfahrene Biker gleichermaßen Spaß. Vom Ziel aus rollst du über einen Schotterweg gemütlich runter zur Talstation der Bergbahn und lässt dich einfach wieder hoch zum Start befördern. Wenn du eine Stärkung vertragen könntest, empfehlen wir dir die Einkehr in der Casina Bruniol. Die gemütliche Hütte serviert regionale Spezialitäten und du findest sie gleich nach dem Ziel der Abfahrt.

    Leicht
    00:04
    1,78 km
    25,1 km/h
    0 m
    140 m
    Leichte Mountainbike-Tour. Für alle Fitnesslevel. Technische Grundkenntnisse genügen.

    Von den drei „Zonen“ des Molveno Bikeparks ist die Molveno-Zone die leichteste. Die beiden Bergbahnen „Molveno – Pradel“ und „Pradel – Tovre“ bringen dich hoch, über verschiedene, flowige Trails kommst du wieder runter. Einer dieser Trails ist der „Big Hero“, der einfachste Downhill-Trail des Parks, der auch für Einsteiger und Kinder bestens geeignet ist.Der „Big Hero“ startet unmittelbar an der Bergstation des Sessellifts „Pradel – Tovre“, mit dem du dich gemütlich auf 1.520 Meter Höhe bringen lässt, bevor die Bike-Action beginnt. Der Trail schlängelt sich unterhalb der Lifttrasse auf rund 1,8 Kilometern 130 Höhenmeter ins Tal. Zahlreiche schön gebaute Anliegerkurven sorgen für jede Menge Fahrspaß. Ohne größere Hindernisse kannst du es einfach laufen lassen und die schöne Abfahrt sowie die tollen Ausblicke auf den Molvenosee genießen. Eine Downhillstrecke mit so einem Panorama – das ist schon was Besonderes!Die Strecke endet direkt an der Talstation der Bergbahn. Wenn du magst, kannst du also gleich nochmal hoch. Solltest du dich zwischendurch mal stärken wollen, lädt die gemütliche Hütte etwas oberhalb vom Start des Trails dich jederzeit zu kleinen Snacks oder leckeren Mahlzeiten ein.

    Mittelschwer
    00:25
    6,00 km
    14,3 km/h
    370 m
    400 m
    Mittelschwere Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Technische Grundkenntnisse genügen.

    „Willy Wonka“ ist einer der neuesten Trails des Dolomiti Paganella Bikeparks. In der Andalo-Zone ist er sozusagen die Fortsetzung des „Hustle & Flow“-Trails. Er beginnt an der Mittelstation der Andalo Doss Pel Bergbahn. Highlights des Trails sind die North-Shore-Schraube und viele schöne Sprünge, an denen technisch versierte Biker ein ums andere Mal abheben können. Natürlich kannst du „Willy Wonka“ einzeln fahren. Besonders lang ist das Trailvergnügen aber, wenn du mit der Bergbahn bis zur Bergstation fährst, dort zunächst auf den „Hustle & Flow“-Trail abbiegst und direkt im Anschluss „Willy Wonka“ dranhängst.

    Schwer
    06:33
    60,9 km
    9,3 km/h
    3 760 m
    3 810 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    „Ultimate Enduro Experience“ – auf dieser Tour ist der Name Programm! Atemberaubende Aussichten und Mega Trails sorgen für eine unvergessliche Tagestour, die für erfahrene Biker ganz viel Spaß bedeutet. Dafür sind auch die insgesamt sechs Bergbahnen mit verantwortlich, die wir in diese Tour integriert haben: Sie erledigen den größten Batzen der 3.760 Höhenmeter für dich und sorgen dafür, dass du dich voll und ganz auf die langen Abfahrten konzentrieren kannst – die längste (vom Cima Paganella nach Fai della Paganella) ist satte zehn Kilometer lang und führt dich 1.000 Tiefenmeter ins Tal. Natürlich trittst du auf dieser Tour aber auch selber in die Pedale. Rund 1.000 Höhenmeter verdienst du dir aus eigener Kraft, was durchaus auch fordernd ist.Unser „Ultimate Enduro Experience“ ist auch für erfahrene Biker eine Herausforderung. Du fährst größtenteils über ausgesetzte Biketrails und die langen Abfahrten erfordern eine gewisse Kondition. Außerdem bist du meist in großer Höhe unterwegs: Der Cima Paganella ist auf 2.125 Meter der höchste Punkt der Tour. Trotzdem hält diese Tour immer wieder wahre Genussmomente bereit. Atemberaubende Ausblicke ins Tal oder einfach eine gemütliche Pause in einem kleinen, italienischen Café – bei aller Bike-Action kommt das Dolce Vita nicht zu kurz. Vielleicht hast du ja sogar Lust auf einen tierischen Abstecher in den Zoo von Spormaggiore, wo du Bären, Wölfe, Luchse und weitere Alpentiere beobachten kannst.Falls dir die gesamte Tour etwas zu lang ist, kannst du sie übrigens einfach einkürzen, indem du zum Beispiel die Runde nach Spormaggiore aussparst. So kannst du dir leicht deine persönliche Enduro-Experience erstellen, die dir einen unvergesslichen Tag in den Dolomiten beschert.

    Schwer
    02:04
    30,0 km
    14,6 km/h
    1 010 m
    1 800 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

    Spektakuläre Ausblicke in die Dolomiten, auf das Valle dei Laghi, auf den Molvenosee und bei guter Sicht sogar bis zum Gardasee – diese Tour bietet die volle Packung Bergabenteuer bei minimalem Aufwand. Denn den größten Teil der Höhenmeter erledigt gleich zu Beginn dieser Tour die Bergbahn von Andalo. Sie bringt dich rauf auf rund 1.800 Meter Höhe zum eigentlichen Start der Tour.Von nun an geht es tendenziell bergab, auch wenn immer wieder mal kleine Anstiege zu bewältigen sind. Über größtenteils einfach zu befahrende Wege genießt du permanent ein atemberaubendes Panorama. Vor allem die Blicke auf den Molvano- und auf den Toblinosee sind einfach berauschend. Am Ende der Tour wird es etwas technischer: Über einen schönen Trail fährst du runter zum Ufer des Lago di Toblino. Hier führt dich ein malerischer Holzsteg direkt am Wasser entlang zum Ziel der Tour nach Sarche. Dort gönnst du dir ein Eis oder einen Kaffee (oder einfach beides) und lässt dich ganz entspannt vom Bikebus zurück nach Andalo bringen.

    Schwer
    03:35
    31,0 km
    8,7 km/h
    1 140 m
    1 160 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Technische Grundkenntnisse genügen.

    Es gibt kaum ein befriedigenderes Gefühl, als mit dem Fahrrad aus eigener Kraft einen mächtigen Berg bezwungen zu haben. Von Stolz erfüllt über das Geleistete wirst du dabei immer reich belohnt: Am Ziel angekommen wartet eine fantastische Aussicht auf dich. Genuss pur – genau darum geht es auf dieser Tour!„To the Top“ – der Name ist Programm. Du startest in Andalo und fährst rauf auf den Cima Paganella. Nicht mehr und nicht weniger. Dazwischen liegen rund 1.000 Höhenmeter, die überwiegend über einen gut befahrbaren Forstweg verlaufen. Die Steigung ist moderat bis teilweise etwas steiler, ein gewisses Durchhaltevermögen ist für diese kurze aber fordernde Tour also durchaus nützlich. Doch selbst, wenn die Beine schwer werden, ist das kein Problem: Ruh dich einfach einen Moment aus und genieße die herrlichen Ausblicke in die Bergwelt rundherum. Das hast du dir verdient! Genau so, wie die lange Abfahrt zurück nach Andalo.

    Mittelschwer
    00:07
    2,41 km
    19,6 km/h
    0 m
    310 m
    Mittelschwere Mountainbike-Tour. Für alle Fitnesslevel. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

    In der „Andalo Zone“ des Dolomiti Paganella Bikeparks erwarten dich einige richtig coole Flowtrails, die allesamt noch ziemlich neu sind. Die „Andalo Doss Pel“ Bergbahn bringt dich auf den Berg, von dort aus beginnt der Trailspaß!Direkt oben an der Bergstation kannst du in den „Hustle & Flow“ einsteigen. Mit Highspeed schlängelt sich dieser Trail über die Wald- und Wiesenhänge runter bis zur Mittelstation der Bergbahn, wo du die Wahl hast: Du kannst wieder rauf fahren oder deine Fahrt zum Beispiel auf dem „Willy Wonka“ Trail fortsetzen.

    Schwer
    07:30
    76,8 km
    10,2 km/h
    3 270 m
    3 290 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Eine herrlich lange Tour, die dir alles abverlangt und nach der du zwar erschöpft, aber glücklich und zufrieden zurück in Molveno ankommst. Dort hast du dir einen entspannten Abend am Ufer des Lago di Molveno redlich verdient!Mit fast 77 Kilometer Länge ist diese Tour eine echte Herausforderung mit einigen knackigen Anstiegen, auf denen du dein Bike vielleicht sogar mal schieben musst. Immerhin nehmen dir die Lifte der Gegend eine Menge Arbeit ab: Bevor es richtig losgeht, fährst du mit der Pradel-Bergbahn hoch in die Berge, später nimmst du die beiden Bahnen hoch zum Cima Paganella in Anspruch. So überwiegt doch insgesamt der Abfahrtsspaß und es bleibt dir genug Power, um die wunderschöne Landschaft zu genießen. Bei schönem Wetter kannst du herrliche, unvergessliche Blicke auf das Valle dei Laghi (Seental) genießen.Die Tour startet in Molveno, von wo aus du durch den Naturpark Adamello Brenta bis nach Andalo fährst. Vom Cima Paganella führt die Tour runter bis zum fabelhaften Toblinosee. Über „Ude's Trail“ und den „From Top to Lake“-Trail geht es dann zurück zum Ausgangspunkt.

    Mittelschwer
    03:34
    35,5 km
    9,9 km/h
    890 m
    900 m
    Mittelschwere Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

    Im Dolomiti Paganella Gebiet gibt es eine ganze Reihe schöner Cross Country Trails – bestens gepflegt, fernab von Straßen und gut gekennzeichnet. Diese Trails kannst du einzeln fahren oder zu langen Touren verknüpfen. Für diese rund 35 Kilometer lange Ausfahrt haben wir die Trails 788 und 791 ausgewählt und sie zu einer mittelschweren Bikerunde zusammengefügt, die mit aussichtsreichen Bergplateaus und idyllischen Seeufern ein tolles Abenteuer in den Dolomiten ergeben.Start ist in Molveno und zunächst radelst du Richtung Nordost, immer entlang des Rio Lambins, dem größten Zufluss des Molveno Sees. Es geht auf und ab, ein perfektes Warmup-Programm für den folgenden Anstieg. Denn nach Andalo geht es steil hinauf zum höchsten Punkt der Tour auf rund 1.460 Meter Höhe. Von hier oben hast du einen richtig tollen Blick auf den Molvenosee und somit auch schon das Ziel der unglaublich langen und schönen Abfahrt vor Augen, die nun folgt. Am See angekommen hast du dir eine kleine Pause verdient. Such dir doch einen schönen Platz in einem der Cafés am Seeufer und ruh dich einen Moment aus.Nun fährst du über den schönen Trail, der dem Westufer des Molvenosees folgt. An der Südspitze des Sees beginnt der kleine Abstecher zu einem besonders idyllischen Ort: der „Oase“ Laghetto di Nembia, ein idyllischer See mitten im Naturschutzgebiet. Der malerische Holzsteg am Seeufer lädt zu einer weiteren Pause ein. Danach beginnt der Rückweg. Immer am Molvenosee entlang fährst du nun ohne nennenswerte Steigungen zurück zum Ausgangspunkt der Tour.

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    12
  • Distanz
    262 km
  • Zeit
    26:03 Std
  • Höhenmeter
    11 040 m

Dir gefällt vielleicht auch

Jura – Zu Gast bei den Biopionieren
Wander-Collection von
MySwitzerland
Weitwandern zum Ausprobieren – WAIWI PillerseeTal
Wander-Collection von
PillerseeTal - Kitzbüheler Alpen
Biker’s Paradise – Mountainbiken in der Dolomiti Paganella
Mountainbike-Collection von
Dolomiti Paganella