© Henrik Matzen

Der Weg ist das Ziel – auf Wandertour am Ostseefjord Schlei

Wander-Collection von OSTSEEfjordSCHLEI

Über 42 Kilometer lang und an seiner breitesten Stelle satte vier Kilometer breit zieht sich zwischen Eckernförde und Flensburg ein Meeresarm der Ostsee ins Landesinnere von Schleswig-Holstein: der Ostseefjord Schlei. Auf 33 Wanderungen führen wir dich durch die sanft gewellte Landschaft rund um die Schlei. Wenn du hier durch ruhige Wälder, über wogende Wiesen und entlang sanfter Küstenlinien wanderst, wirst du ganz schnell verstehen, warum die Region als Naturpark ausgezeichnet wurde.

Aber nicht nur uralte Kulturlandschaften und schöne Uferabschnitte können an der Schlei erkundet werden. Die Besiedlungsgeschichte des Schleiufers reicht über Jahrhunderte in die Vergangenheit. Die berühmteste Siedlung ist mit Sicherheit die Wikingerstadt Haithabu, die im Frühmittelalter zu einem wichtigen Handelszentrum aufstieg. Ein umfangreiches Museum und ein kleines Museumsdorf lassen diese Zeit wieder für dich aufleben. Dazu locken kleine Fischerdörfer und die gemütliche Altstadt von Schleswig zu Wanderungen für Kulturinteressierte.

Im Sommer sorgen zudem unzählige Badestrände an der Schlei, an kleinen Seen und natürlich an der Ostsee für erfrischende Abkühlungen auf deinen Wanderungen – Badekleidung nicht vergessen! In den kleinen Dörfern, Städten und Gemeinden rund um die Schlei findest du zahlreiche gemütliche Unterkünfte, von denen aus du zu deinen Wanderungen starten kannst. Die lassen sich auch vorzüglich mit den zahlreichen Ausflugsschiffen kombinieren, die kreuz und quer durch den Fjord tuckern.

Lass dich von unseren Touren inspirieren und genieße die Wanderwege im Naturpark Schlei – ganz nach dem Motto „Der Weg ist das Ziel”.

Auf der Karte

Touren & Highlights

    Mittelschwer
    02:39
    10,2 km
    3,9 km/h
    60 m
    60 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Noore – vom dänischen Wort „Nor” – sind Gewässer, die bis auf einen kleinen Zugang vollständig vom Meer getrennt sind. Dementsprechend findet sich in den küstennahen Seen eine besondere Mischung aus Süß- und Salzwasser – ein einzigartiger Lebensraum für Wasservögel. Die schönsten Noore rund um die Schlei sind das Haddebyer Noor und das Selker Noor. Auf dieser Tour geht es auf schönen Uferwegen einmal um beide Noore herum – und ein Besuch im Wikingerdorf Haithabu darf natürlich auch nicht fehlen.Vom Startpunkt Niederselk aus wanderst du gegen den Uhrzeigersinn an den Nooren entlang – mal ganz nah am Wasser und mal einige Meter vom Ufer entfernt durch kleine Wälder und breite Schilfgürtel. Sehr lohnenswert ist ein Abstecher zur Noorbrücke, die über die schmale Verbindung der beiden Gewässer hinüberführt, denn von oben hast du einen schönen Blick über die weite Landschaft. Am Nordufer stößt das Haddebyer Noor an die Schlei und dein Blick schweift über das weite Wasser.Wenige Schritte später erreichst du Haddeby, wo du im „Odins” eine gemütliche Pause einplanen kannst. Nun wanderst du in Richtung Süden bis zum Wikingermuseum Haithabu. Nur wenige Minuten später kannst du vom einstigen Wall der Wikingerstadt das nachgebaute Dorf erblicken – es ist Teil des Museums und kann ebenfalls besichtigt werden. Von hier aus folgst du unserer Route zurück zum Startpunkt der Wanderung.

    Mittelschwer
    03:22
    13,0 km
    3,8 km/h
    80 m
    80 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Das Danewerk – dänisch Danevirke – ist eine uralte Wallanlage an der einstigen deutsch-dänischen Grenze. Über Jahrhunderte wurde der Wall erweitert und ausgebaut und bis heute kannst du seine Spuren in der weiten Landschaft deutlich erkennen. Auf dieser Rundtour führen wir dich zu den eindrucksvollsten Überresten des Danewerks. Außerdem kannst du deine Wanderung mit einem Besuch im Danewerk-Museum oder dem Wikingerdorf Haithabu abrunden.Startpunkt deiner Wanderung ist der kleine Ort Dannewerk. Von hier aus sind es nur wenige Schritte bis zur Waldemarsmauer. Unter Dänenkönig Waldemar wurde der Wall nämlich durch eine zwei Meter breite Ziegelmauer verstärkt, die an dieser Stelle freigelegt wurde. Kurz darauf geht es am Danewerk-Museum vorbei und hinauf auf den breiten Erdwall.Bei schöner Aussicht auf die weite Felder- und Wiesenlandschaft wanderst du an der Thyraburg – einem alten Burghügel – vorbei und weiter bis nach Busdorf. Hier stehst du schließlich auf dem uralten Ringwall der berühmten Wikingersiedlung Haithabu. Ein Besuch des nachgebauten Wikingerdorfs im Zentrum des Rings lohnt sich nicht nur für Mittelalterfans. Im Anschluss folgst du dem Wall wieder zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Mittelschwer
    02:03
    8,02 km
    3,9 km/h
    30 m
    30 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Auf den Niedergang von Haithabu folgte der Aufstieg Schleswigs zur nordeuropäischen Handelsmetropole. Erst im Hochmittelalter wurde Schleswig durch Lübeck und Flensburg abgelöst – die Schlei war für die großen Handelsschiffe nicht mehr schiffbar. Wir führen dich auf dieser Stadttour durch den Stadthafen, in die Fischersiedlung Holm, durch die romantische Altstadt und am Ufer der Schlei entlang – erstklassige Aussicht auf die Stadt inklusive. Höhepunkt ist dann die Fahrt mit der Fähre „Hein” von Haddeby zum Stadthafen.Startpunkt deiner Rundtour ist der Stadthafen. Hier kannst du das geschäftige Treiben beobachten und gemütlich an der Mole entlang schlendern. Wenig später schlenderst du an alten Häusern durch die Fischersiedlung Holm und dann am Holmer Noor entlang. Der Wanderweg führt dich über Wiesen in die Schleswiger Altstadt.Nachdem du durch die Altstadt spaziert bist, überquerst du am Gottofer Damm die Schlei und blickst dabei auch auf das eindrucksvolle Schloss Gottorf. Der Weg führt dich schließlich am Ufer der Schlei entlang bis zum Fähranleger in Haddeby. Mit der historischen Fähre „Hein” setzt du dann wieder zum Stadthafen über. Die Fahrpläne findest du unter hein-haddeby.de.

    Schwer
    05:50
    22,6 km
    3,9 km/h
    120 m
    120 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Wie auch der Fjord Schlei selbst, entstand der Langsee im Laufe der letzten Eiszeit als Gletscherrinne. Unsere Wanderung führt dich durch die Buchenwälder am Ufer des Sees und über die weiten Wiesen und Felder der Umgebung. Außerdem geht es zum benachbarten Idstedter See – wenn dir die Tour mit knapp 23 Kilometer Strecke zu lang ist, kannst du den zweiten See aber auch einfach auslassen. An warmen Sommertagen solltest du übrigens unbedingt deine Badekleidung mitbringen, denn an beiden Seen locken gemütliche Badestellen.Der Ausgangspunkt deiner Rundwanderung befindet sich am Rande von Süderfahrenstedt. Von hier aus schlenderst du zum Seeufer und im Schatten von Kiefern und Buchen am Wasser entlang. An mehreren Stellen kannst du hier schon gleich ins kühle Nass hüpfen. Am Ostufer mündet die Wellspranger Au in den See und hier führt dich der Weg hinaus auf weite Wiesen und Felder.Bei herrlich weiter Aussicht wanderst du in einer Schleife nach Böklund – verschiedene Einkehrmöglichkeiten laden hier zu einer Rast. Nicht minder idyllisch folgst du danach der Route zurück zum Langsee und durch Buchenwälder weiter zum benachbarten Idstedter See. Der lässt sich vollkommen umrunden und mehrere Holzstege führen durch den Schilfgürtel ans Wasser. Zum Abschluss schlenderst du durch den Wald zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung.

    Leicht
    01:06
    4,23 km
    3,9 km/h
    20 m
    20 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Schöne Wege, kurze Strecke, herrliche Aussichten und skurrile Geschichten – diese Kombination erwartet dich auf unserer Rundwanderung um Ulsnis. An warmen Tagen lockt außerdem der kleine Strand Hagab am Ufer der Schlei.Am Startpunkt der Tour erfährst du erstmal die Geschichte vom Riesen von Ulsnis. Der lebte nämlich einst am Ufer der Schlei. Bei einer Streiterei mit seinem Sohn, der am gegenüberliegenden Ufer lebte, bewarfen sich beide mit gewaltigen Steinen, bis beide tödlich verwundet zu Boden stürzten. Der Alte stürzte mit dem Kopf in die Schlei und hinterließ dabei das Gunnebyer Noor – auf einer Landkarte kannst du den Abdruck seines Kopfes gut erkennen. Im Andenken an den Riesen steht heute eine Statue im Dorf.Von hier aus schlenderst du dann über weite Wiesen bis zum Ufer der Schlei. Vom Strand Hagab aus verläuft ein Wanderweg am schilfbestandenen Ufer entlang, bis die Route wieder ins Inland abknickt. Auf dem Rückweg nach Ulsnis lohnt sich noch ein Besuch der Kirche St. Wilhadi.

    Mittelschwer
    02:06
    8,18 km
    3,9 km/h
    40 m
    30 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Das Dorf Habernis liegt malerisch direkt an der Ostsee – und drum herum locken weite Wiesen, malerische Moore und kleine Waldstücke zu ausgedehnten Wanderungen. Auf unserer Route führen wir dich auf abwechslungsreichen Wegen zu den schönsten Orten rund um Habernis.Die Wanderung beginnt direkt am malerischen Strand Norgaardholz – der perfekte Ort für einen Sprung in die Fluten. Am Ufer entlang wanderst du in Richtung Norden. Auf kaum befahrenen Straßen folgst du der Tour durch Felder bis zur Küstenlinie bei Habernis. Der Kiesstrand ist hier herrlich einsam und bietet großartige Ausblicke aufs Meer.Gleich im Anschluss wanderst du auf Holzstegen durch ein naturbelassenens Moor. Auf den saftigen Feuchtwiesen können Hobby-Botaniker etliche seltene Blumen entdecken. Nach einer Rast auf den Bänken bei der artesischen Quelle Wolsroi geht es durch kleine Waldstücke zurück zum Start der Rundwanderung.

    Mittelschwer
    01:14
    4,82 km
    3,9 km/h
    10 m
    10 m
    Mittelschwere Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die Region rund um die Schlei verzaubert mit weiten Landschaften – aber daneben solltest du auf keinen Fall die Küstenlinie der Ostsee vernachlässigen. Genau dafür haben wir dir diese Tour vorbereitet: Zwischen den Dörfern Hasselberg und Kronsgaard führen wir dich auf dieser gemütlichen Wanderung am Meer entlang, durch kleine verwunschene Waldstücke und über offene Wiesen.Die Tour beginnt am Campingplatz Hasselberg und damit direkt am Ostseestrand. Mit schönem Blick auf die Wellen schlenderst du in Richtung Norden, bis die Dänische Straße von der Strandpromenade abzweigt. Du folgst der ruhigen Straße am Rande kleiner Felder und Wiesen. In einer gemütlichen Schleife wanderst du an Eckeberg und Pugholz vorbei. Nach einem kleinen Waldabschnitt erreichst du schließlich wieder Hasselberg, wo du deine Wanderung im Strandrestaurant beenden kannst.

    Mittelschwer
    04:36
    18,1 km
    4,0 km/h
    40 m
    40 m
    Fähre
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Auf dieser Wanderung besuchst du die beiden gemütlichen Hafenstädtchen Kappeln und Maasholm – und dabei bist du nicht nur zu Fuß unterwegs. Stattdessen nimmst du vom Hafen in Kappeln den Schleiraddampfer und tuckerst genüsslich über die Schlei bis nach Maasholm. Von dort aus schlenderst du ums Wormshöfter Noor und auf schönen Feldwegen zurück nach Kappeln.Zunächst geht es an der Promenade durch den Fischereihafen und den Yachthafen von Kappeln – wenn du gern frischen Fisch isst, kannst du dich hier mit Vorräten eindecken. Nach einem Blick auf die nostalgische Klappbrücke springst du auf den Raddampfer und gleitest gemächlich über die Schlei nach Maasholm. Fahrpläne findest du unter schleiraddampfer.de/fahrplan.html.Hier bewunderst du am Hafen den Aalstecher und die alten Kahnstellen, bevor du den kleinen Ort verlässt und um das Wormshöfter Noor herum wanderst. Auf breiten Feldwegen führen wir dich am Gut Buckhagen vorbei zurück nach Kappeln.

    Leicht
    01:17
    5,03 km
    3,9 km/h
    20 m
    20 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese gemütliche Spazierrunde führt dich über weite Rapsfelder zur Schleienge Rabelsund. In den Reet gedeckten Häusern am Schleiufer befand sich bis in die 1960er Jahre eine gemütliche Gastwirtschaft, doch mittlerweile sind es Ferienhäuser. Die Ruhe und Schönheit des Ortes hat sich dadurch trotzdem nicht verändert: Am Rabelsund sitzt du auf einer Bank im Schatten eines knorrigen Baumes und blickst hinaus aufs Wasser.Deine Wanderung beginnt im Dorf Rabel. Von hier aus schlenderst du über Feldwege und kaum befahrene Straßen. Schon bald erreichst du das Ufer der Schlei, das sich hier als kleine Steilküste präsentiert – dementsprechend schön ist die Aussicht aufs gegenüberliegende Ufer.Du folgst dem Küstenpfad bis nach Rabelsund, wo du den schönen Ausblick auf der einsamen Bank genießen kannst. Zurück nach Rabel wanderst du über weite Felder, auf denen im Sommer die Rapsblüten hin und her wiegen.

    Mittelschwer
    04:15
    16,6 km
    3,9 km/h
    60 m
    60 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese Wanderung verspricht besonders eindrucksvolle Weitblicke, denn bei Waabs ragt über dem Ostseestrand eine echte, kleine Steilküste auf. Der Wanderweg führt dich für einige Kilometer an der Küste entlang und über Rapsfelder und entlang kleiner Wälder zurück zum Startpunkt.Los gehts am Rande des Dörfchens Langholz. Von hier aus führt dich der Küstenweg direkt hinauf auf die Steilküste. Oben wanderst du über weite Wiesen, die schlagartig zum Meer hin abbrechen – der Ausblick aufs Wasser ist in jedem Fall großartig. Nach einigen Kilometern schwenkt der Weg landeinwärts und führt dich um einen großen Campingplatz herum zurück ans Wasser.Hier erwartet dich ein weiterer Steilküstenabschnitt, dem du bis zum Strandimbiss „Fischleger Turm” folgst. Nach einer Pause wanderst du ins Landesinnere und über Felder und am Waldrand zurück nach Langholz.

    Mittelschwer
    03:46
    14,6 km
    3,9 km/h
    70 m
    70 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Der Ostseefjord Schlei zieht sich weit ins Landesinnere und breitet sich zwischen Weseby und Borgwedel noch einmal richtig aus. Genau diese Region ist das Ziel dieser knapp 15 Kilometer langen Tageswanderung. Vom Langsee bei Weseby führen wir dich in einer weiten Runde über sanft gewellte Wiesen und durch ruhige Wälder ans Schleiufer.Deine Runde beginnt am Ufer des Langsees bei Weseby. Von dort aus folgst du einem runden Alleeweg zum Naturschutzgebiet Bültsee – eine Badestelle lädt hier zu einer Abkühlung ein. Anschließend geht es durch das Dorf Kosel hindurch nordwärts, bis der Ornumer Weg nach links abzweigt. Der führt dich dann über weite Felder und Wiesen – herrliche Aussichten sind hier garantiert.Bei Missunde triffst du auf die Schlei. An ihrem schilfbestandenen Ufer wanderst du entlang und am Rande des Missunder Waldes bis nach Weseby. Von hier aus ist es nur noch eine kurze Strecke bis zum Ausgangspunkt der Wanderung.

    Mittelschwer
    01:17
    4,95 km
    3,8 km/h
    30 m
    30 m
    Mittelschwere Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die Gemeinde Fleckeby liegt am Südufer der Schlei und ist nur durch ein kleines Moorgebiet vom Ufer getrennt: das Hirschholm Moor. Auf dieser Tour durchwanderst du das Moor auf Stegen und ruhigen Wegen, schlenderst am Schlei-Ufer entlang und stattest dem Herrenhaus Louisenlund einen Besuch ab. Von dort aus geht es auf Waldwegen zurück zum Ausgangspunkt.Unsere Route führt dich zu Beginn direkt hinein in die Feuchtwiesen und Schilfgebiete des Moores. Nachdem du auf einer schmalen Fußgängerbrücke die Große Hüttener Au überquert hast, erreichst du das Schleiufer und damit den Hafen von Fleckeby. Bei schöner Aussicht aufs Wasser wanderst du weiter nach Louisenlund.Das alte Herrenhaus wurde ab 1949 als Landschulheim genutzt und ist heute der Sitz des renommierten Elite-Internats Louisenlund – dementsprechend kannst du dir das makellose Gebäude nur von außen ansehen. Am Sportplatz des Internats vorbei geht es hinein in den Wald. Du passierst die Waldkapelle Louisenlund und erreichst wenig später wieder den Ausgangspunkt der Wanderung.

    Mittelschwer
    03:29
    13,6 km
    3,9 km/h
    50 m
    50 m
    Fähre
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Von der kleinsten Stadt Deutschlands zum romantischen Hafenstädtchen – die abwechslungsreiche Rundtour verbindet Arnis mit Kappeln und zeigt dir allerlei maritime Sehenswürdigkeiten. Und wenn dir Wandern nicht genug ist, kannst du auch mit einem Ausflugsschiff in See stechen.Los geht es in Arnis, der mit nur rund 300 Einwohnern kleinsten Stadt Deutschlands. Wo gemütliche Fischrestaurants und -boote sich tummeln, nimmst du als erstes die Fähre im Hafen und setzt von der Halbinsel Angeln nach Schwansen über. Du spazierst durch niedliche klingende Orte wie Kopperby, Rückeberg und Lüttfeld und kommst der Schlei dabei immer mal ganz nah. Du überquerst sie ein weiteres Mal, diesmal jedoch über die ansehnliche Klappbrücke Kappelns. Von hier hast du auch einen tollen Blick auf ein weiteres Wahrzeichen der Hafenstadt neben der Brücke: die Heringszäune.Im Museumshafen kannst du zu einem leckeren Fischbrötchen teilweise hundertjährige Schiffe bestaunen und erfährst über kleine Informationstafeln mehr über die alten Schiffstypen. Am Westufer der Schlei führt dich der Weg wieder zurück nach Arnis. Am Ortseingang kannst du noch einen Blick in die hübsche Schifferkirche aus dem 17. Jahrhundert werfen.

    Leicht
    01:25
    5,48 km
    3,9 km/h
    20 m
    20 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese entspannte fünfeinhalb Kilometer lange Rundtour eignet sich wunderbar für eine Morgenrunde vor dem Frühstück oder einen schönen Spaziergang am Nachmittag und Abend. Du startest an der urtümlichen St. Andreas Kirche im schönen Brodersby und folgst dem Weg Richtung Schleiufer. Unterwegs kannst du am Café Kuchenhaus halt machen und dir ein leckeres Stück Torte gönnen. An der Missunder Fähre angekommen, stehst du an der schmalsten Stelle der Schlei, der sogenannten „Missunder Enge”.Durch den ruhigen Ort Burg wanderst du zum breitesten Punkt der Schlei, der „Großen Breite” und zum idyllischen Strand „Klein Westerland”. Lasse doch ein paarmal die Wellen über deine Füße schwappen, bevor du dich wieder ins Landesinnere und auf den Rückweg nach Brodersby begibst.

    Mittelschwer
    03:36
    14,0 km
    3,9 km/h
    60 m
    60 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Meterhohe Klippen, einladende Sandstrände, tiefblaues Meerwasser und ein Schloss erwarten dich auf dieser entspannten Wanderung auf der Halbinsel Schwansen. Deine Ostseeküsten-Entdeckungstour startet im hübschen Schönhagen.Entlang des traumhaft weißen Sandstrandes spazierst du nach Norden und atmest die salzige Seeluft ein. Am Weidefelder Strand kurz vor der Schleimündung lädt das Strandrestaurant mit herrlichem Meerblick nicht nur auf eine Portion Hummer ein. Hier kannst du dich beim täglichen Matjesbuffet richtig satt essen.Dann biegst du ins Landesinnere ab und wanderst über die weiten Felder in die Nähe von Brodersby. Ab jetzt geht es wieder Richtung See. Ein winziger Abstecher mit einem Spaziergang rund um das Schönhagener Schloss aus dem Jahr 1711 lohnt sich. Südlich von Schönhagen gelangst du ins Naturschutzgebiet Schwansener See, einer ehemaligen Ostseebucht, die heute die Form einer Landzunge hat.Das absolute Highlight erreichst du auf dem Rückweg. Die beeindruckende Steilküste von Schönhagen fällt an der höchsten Stelle 18 Meter in die Tief ab. Bei schönem Wetter kannst du bis zu den dänischen Inseln blicken. Ein gelungener Abschluss!

    Mittelschwer
    04:05
    16,0 km
    3,9 km/h
    50 m
    50 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf dieser rund 16 Kilometer langen Tour wanderst du durch ländliche Natur- und Kulturlandschaft und vorbei an herrlich weißen Stränden. Dabei gibt es das eine oder andere Relikt aus der Vergangenheit zu entdecken.Startort ist das Ostsee Resort Damp zwischen Eckernförde und Kappeln. Hier startest du schon mit einem besonderen Anblick: Der Dampfer Albatros liegt fest an Land und ist heute ein Museumsschiff. Er hat viel Geschichte zu erzählen, denn der Passagier- und Frachtdampfer war schon seit 1912 auf dem Meer unterwegs. Am Strand entlang wanderst du nach Norden und drehst bei der kleinen Ortschaft Schubystrand ins Landesinnere ab. Du schlängelst dich an der Waldkante und über Felder zum Gut Damp, wo du im gehobenen Restaurant einkehren kannst. Die reetgedeckten Häuser des Friedwalds versetzen dich für einen Moment in eine längst vergangene Zeit. Wieder in Damp angekommen, kannst du dich, wenn du möchtest, in der Wellnessoase Mare Mara entspannen und den Ostseeblick in vollen Zügen genießen.

    Mittelschwer
    02:44
    9,02 km
    3,3 km/h
    20 m
    20 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Gemütliche neun Kilometer entlang der Schleibuchten am Strand und über weitere Felder machen diese Wanderung zu einem schönen Ausflug für die ganze Familie.Am Parkplatz des kleinen Ortes Exhöft startest du Richtung Küste und bist schon nach anderthalb Kilometern am Naturschutzgebiet Schleimünde mit der Lotseninsel angelangt. Die einzigartige Landschaft mit ihren Stränden, Dünen und Strandwällen ist über die Jahrhunderte auf natürliche Weise entstanden und ein Rückzugsgebiet für zahlreiche Vogelarten.Bevor du dich auf dem Strandabschnitt weiter nach Norden bewegst, kannst du einen kurzen Abstecher zum Naturerlebniszentrum mit seinem eindrucksvollen keltischen Baumhoroskop unternehmen. Mit Blick aufs Meer folgst du dem Küstenabschnitt bis zum Landhaus Gut Oehe, einer guten Gelegenheit, einzukehren.Bei Exhöft zieht dich die malerische Landschaft des Wormshöfter Noors ganz in ihren Bann. Besonders schön ist es hier zum Sonnenuntergang. Bleibe also ruhig ein wenig länger.

    Schwer
    05:40
    22,1 km
    3,9 km/h
    90 m
    90 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf dieser ausschweifenden Runde durch die herrliche Naturlandschaft lernst du die Dörfer Kosel, Gammelby und Kochendorf kennen. Die Strecke verläuft zwischen der „Großen Breite” und dem Windebyer Noor überwiegend auf asphaltierten Wegen.Auf deinem Weg durch die schöne Schlei-Landschaft folgst du zwischen Kochendorf und dem Windebyer Noor dem historischen Osterwall, einem Zeugnis aus der Wikingerzeit. Eine Infotafel verrät dir mehr über die geschichtlichen Hintergründe. Am Ufer des Windebyer Noors stehst du an einem großen Binnensee, der einst mit der Ostsee verbunden war. Weiter geht es über Gammelby nach Kosel mit seiner altertümlichen St. Laurentius Kirche aus dem 12. Jahrhundert.Über einen kleinen Abstecher hast du die Gelegenheit, dem Bültsee einen Besuch abzustatten und wenn du magst, darin zu baden. Bist du in Weseby wieder an der Schlei angekommen, ist es nun nicht mehr weit bis zu deinem Ausgangspunkt.

    Leicht
    01:49
    7,09 km
    3,9 km/h
    30 m
    30 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Suchst du nach einem echten Geheimtipp an der Schlei, dann ist diese Tour durch das Naturschutzgebiet Hechtmoor genau das richtige für dich als Abenteurer. Ab und zu können deine Füße jedoch nass werden.Dein Naturerlebnis der besonderen Art beginnt an einem Parkplatz am Rande des Naturschutzgebiets. Auf unbefestigten Wegen tauchst du in das Hechtmoor hinein, wo früher Torf gestochen wurde, um es als Brennmaterial zu nutzen. Heute ist es ein wertvoller Lebensraum für Libellen und die Moorlilie. Früher gab es in den Torfstichen tatsächlich Hechte, woher das Moor seinen Namen erhielt.Hast du Lust, nach dieser feucht-fröhlichen Runde weiter zu wandern, dann schlage die Richtung zum Naturwald Rehberger Gehege ein. Das Gehege ist ein artenreicher Buchenwald und Heim für verschiedene Fledermausarten. Auf dem Rückweg zum Parkplatz passierst du das Grab eines Räuberhauptmanns, ein regionstypisches Langbett.

    Mittelschwer
    02:05
    8,12 km
    3,9 km/h
    40 m
    40 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die berühmte Fischereistadt Kappeln wird dich auf dieser Tour in ihren Bann ziehen. Mehr maritimes Flair aus bunten Fischkuttern, Yachten und urigen Schonern wirst du in kaum einer anderen Stadt finden.Im Hafen von Kappeln wanderst du los, vorbei an der Angelner Dampfeisenbahn. Zwischen Mai und September kannst du mit ihr nach Süderbrarup fahren. Du schlenderst weiter am lieblichen Hafen und kannst mit Glück dem Spektakel beiwohnen, wenn sich die berühmte Klappbrücke öffnet, um große Schiffe passieren zu lassen. Magst du selbst in See stechen, dann steht der Raddampfer Schlei Princess für dich bereit.Im Fischereihafen und der traditionsreichen Fischräucherei Föh gibt es vorzüglichen Räucherfisch, den du dir als Proviant einpacken lassen kannst. Die Tour führt dich einmal um Kappeln herum, bis du am Ende wieder die ersten Boote im Hafen schaukeln siehst.

    Mittelschwer
    02:45
    10,6 km
    3,9 km/h
    60 m
    60 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Wandere auf dieser Tour in der abwechslungsreichen Landschaft rund um Lindaunis mit dem Lindauer Noor und besuche die Kulisse der Fernsehserie „Der Landarzt”. Los geht es kurz hinter Lindau, wo du nach wenigen hundert Metern das Lindauer Noor überquerst und vor der sehenswerten Lindaunisbrücke stehst. Du schwenkst nach links und läufst am Schleiufer entlang nach Lindaunis. In einer kleinen Kurve schlängelst du dich durchs Hegeholz und wanderst dann über Felder nach Lindau mit seiner romantischen Windmühle. Die Windmühle wurde 1837 erbaut, vor rund 40 Jahren renoviert und kann heute als Ferienwohnung gebucht werden.Auf dem Gut Lindaunishof bist du nun beim Schauplatz des „Landarztes” angekommen. Im kleinen Café kannst du die Szenerie noch etwas länger genießen. Bevor du die Rundtour beendest, empfehlen wir dir noch, den Schlenker zum Schneiderhaken mitzunehmen und ein Handtuch einzupacken. Dort findest du nämlich einen klasse Badestrand.

    Mittelschwer
    02:58
    11,7 km
    3,9 km/h
    30 m
    30 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Gutskultur trifft Ostseestrand – auf rund elf Kilometern kannst du salzige Seeluft einatmen, herrliche Blicke über die Schlei genießen und prachtvolle Gutshöfe besuchen.Am Parkplatz des Langholzer Sees beginnt die schöne Rundtour und führt dich zunächst über weite Feldlandschaften ins Hinterland. Du wanderst am Kummerteich vorbei und passierst das Gut Sophienhof. Hier kannst du in einer Heuherberge auf einem Bett aus Heu nächtigen oder dich im Swing- oder Fußballgolf versuchen.Nur wenig später bis du am Gut Ludwigsburg angekommen, das zu den größten und bedeutendsten Gütern der Barockzeit in Schleswig-Holstein zählt. Heute kannst du hier auf Kaffee und Kuchen einkehren. Am Langbett, einem riesigen Hügelgrab, biegst du wieder Richtung Ostsee ab. Der Strand von Karlsminde lädt gerade dazu ein, die Schuhe auszuziehen und barfuß im Sand weiterzulaufen. Die Küste begleitet dich bis zum deinem Ausgangspunkt zurück.

    Mittelschwer
    02:16
    8,96 km
    4,0 km/h
    10 m
    10 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Erstklassige Aussichten auf die Ostsee, Schleimünde und das Wormshöfter Noor erwarten dich auf dieser entspannten Rundwanderung, die du durchaus auch als Familienausflug nutzen kannst.Los geht's am Parkplatz außerhalb von Maasholm. Du startest direkt am idyllischen Wormshöfter Noor und folgst der Küstenlinie. Vorbei an den typischen Kahnstellen der Schleikähne, die heute unter Denkmalschutz stehen, umrundest du das malerische Fischerdorf im Süden. Vor dir liegt nun das Naturschutzgebiet Schleimünde mit seinen Stränden, Wällen und Dünen.Die Ausläufer des Naturschutzgebiets bringen dich bis an die Ostseeküste mit einem herrlichen Blick auf die weite See. Am Gut Oehe, das nur ein paar Meter neben der Tour liegt, kannst du bestens einkehren. Dann schwenkt die Strecke wieder Richtung Wormshöfter Noor, das du nach dem Passieren von Maasholm-Bad erreichst.

    Mittelschwer
    01:17
    4,01 km
    3,1 km/h
    40 m
    40 m
    Mittelschwere Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Der mit vier Kilometern erfrischend kurze Rundwanderweg zum Natur- und Kulturlehrpfad eignet sich prima für einen kleinen Nachmittagsspaziergang oder einen Ausflug mit der Familie.Der Ausgangsort Sterup liegt auf einem Moränenrücken. Bevor du dich jedoch auf die Strecke durch die eiszeitlich geprägte Kulturlandschaft begibst, kannst du in die spätromanische St. Laurentius-Kirche hineinschauen, die zu einer der imposantesten Kirchen der Region gehört. Der Natur- und Kulturlehrpfad führt dich in das idyllische Tunneltal Lippingau und vorbei am malerischen Schönungsteich, wo du von einer Picknickbank aus das Treiben im Biotop beobachten kannst. Mit etwas Glück erspähst du einen der leuchtend blauen Eisvögel, die ihre Nester in die Abbruchkanten von Gewässern bauen. Weiter geht es durch typischen Rotbuchenwald und die wildromantischen Steruper Bachschluchten. Bist du wissbegierig, dann wirst du dich über die zahlreichen Informationstafeln freuen, die entlang des Pfads aufgestellt sind. Hier gibt es für jeden etwas Neues zu lernen.

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    33
  • Distanz
    374 km
  • Zeit
    99:25 Std
  • Höhenmeter
    1 560 m

Dir gefällt vielleicht auch

Der Bergische Weg
Wander-Collection von
komoot
Naturerlebnis in den Voralpen – Der Ammer-Amper-Radweg
Fahrrad-Collection von
Ammer-Amper-Radweg
Zehn einmalige Radtouren im Seenland Oder-Spree
Fahrrad-Collection von
Seenland Oder-Spree
Der Weg ist das Ziel – auf Wandertour am Ostseefjord Schlei
Wander-Collection von
OSTSEEfjordSCHLEI