Natur entdecken – 10 Wandertouren abseits der Hauptpfade im Dresden Elbland

Wander-Collection von Dresden Elbland

Im Herzen von Sachsen gelegen, vereint die Region Dresden Elbland Kunst, Kultur, Genuss und eine traumhafte Landschaft auf faszinierende Weise. Mildes Klima, traditionsreiche Geschichte und mediterraner Charme kennzeichnen diesen reizvollen Landstrich an der Elbe. Hier erwarten dich malerische Städte mit ihren historischen Zentren und faszinierenden Sehenswürdigkeiten – und die weltberühmte Kunst- und Kulturmetropole Dresden.

In dieser Collection stellen wir dir 10 Touren vor, auf denen du abseits der Hauptpfade die malerischen Landschaften von Dresden Elbland entdeckst. Du wanderst auf einem Teil des Sächsischen Weinwanderwegs zu den schönsten Weinbergen und Aussichtspunkten, wo der Genuss nicht zu kurz kommt. Auch gegenüber, auf linkselbischer Seite, bietet das Elbland kühle Talgrunde und sonnige Höhen mit grandiosen Ausblicken durch eine einzigartige Kulturlandschaft mit zahlreichen historischen Bauten an. Wenn du lieber durch die Wälder streifst, ist der Tharandter Wald genau richtig, wo man bereits im 12. Jahrhundert auf dem „Jakobsweg/ Fürstenweg“ durch das ausgedehnte Jagdrevier pilgerte. Im malerischen Triebischtal folgst du einem geologisch-bergbauhistorischen Lehrpfad und erfährst dabei etwas zum Altbergbau in der Region.

Egal, ob du im Dresden Elbland häufiger unterwegs bist oder ob du die Region erst das zweite Mal besuchst – auf diesen Touren entdeckst du Dresden Elbland in seiner ganzen Vielfalt und lernst die schönsten Ecken abseits der Hotspots kennen.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Mittelschwer
    04:04
    14,4 km
    3,5 km/h
    290 m
    290 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Zwischen Weinbergen und Elbe vereint Radebeul auf einzigartige Weise Wein-, Kultur- und Naturerlebnisse. Auf dieser Wanderung entdeckst du das Facettenreichtum dieser Stadt, die als Herzstück der Sächsischen Weinstraße gilt.Auf dieser Rundwanderung machst du dich auf den Weg durch die sonnenverwöhnten Radebeuler Weinberge und entdeckst die eindrucksvolle Weinberglandschaft. Du wanderst durch den südlichsten Teil des Friedewaldes, entlang des Lößnitzgrundes und kommst dabei an zahlreichen Weingütern und Straußwirtschaften vorbei. Auf der Route liegt zum Beispiel die historische Weingutanlage Hoflößnitz, deren Ursprünge ins Jahr 1401 zurückreichen. Neben diesem besonderen Kleinod entdeckst du auf Schloss Wackerbarth auch Europas erstes Erlebnisweingut, welches als eines der besten Sekterzeuger Deutschlands gilt. Du pilgerst auf dem Sächsischen Weinwanderweg und genießt fantastische Blicke vom Bismarckturm und Spitzhaus über die sächsische Weinkulturlandschaft.Tipp: In den zahlreichen Weingütern und Straußwirtschaften gibt es ausgewählte Köstlichkeiten und jede Menge sächsische Weine, die du auf jeden Fall probieren solltest. Eine tolle Möglichkeit, mehr über das Anbaugebiet zu erfahren und die Region Dresden Elbland kulinarisch zu entdecken.

  • Mittelschwer
    04:22
    16,3 km
    3,7 km/h
    210 m
    170 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Auf dieser aussichtsreichen Wanderung entdeckst du den charmanten Ort Weinböhla. Das Städtchen blickt auf eine alte Weinbautradition seit dem 12. Jahrhundert und verbindet ländlichen Charme mit Moderne. Aufgrund der Lage an den Ausläufern der sonnigen Elbtalhänge, ist Weinböhla einer der klimatisch mildesten Orte Sachsens.Du willst hoch hinaus? Dann ist diese Tour mit seinen drei Aussichtstürmen ideal. Der über 100-jährige Friedensturm, der Wartturm sowie der König-Albert-Turm von 1898 zählen zu den Wahrzeichen des staatlich anerkannten Erholungsortes in Dresden Elbland. Von allen Türmen genießt du einen herrlichen Blick in das Elbtal von Meißen bis zum Lausitzer Bergland. Auf der Tour entdeckst du das alte, romantische Schloss Oberau, die Freilichtbühne Gellertberg und einige Winzerhöfe, die mit ihren Besenwirtschaften zum Verweilen und zum Probieren der regionalen Weine einladen. Vorbei am Schloss Lauben führt der Weg zum Fuchsberg und Spitzberg und hinab zum Spitzgrundteich.Tipp: Du startest deine Tour vom Bahnhof Niederau und endest am Spitzgrundteich in Coswig. Sowohl Startpunkt als auch das Ziel sind problemlos mit dem Öffentlichen Personen- und Nahverkehr zu erreichen. Wer sich nach der Tour noch stärken möchte, ist in der Historischen Spitzgrundmühle gut aufgehoben.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Mittelschwer
    02:46
    10,1 km
    3,7 km/h
    160 m
    160 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese Wanderung führt dich auf Teilen des Sächsischen Weinwanderweges durch Coswig und Radebeul. Rebenbedeckte Südhänge und die Elbe umgeben die beiden Städte zwischen Dresden und Meißen.Der beliebte Rundwanderweg führt dich zunächst vorbei an der Blaudruckerei Folprecht, die seit 1988 die alte Volkskunsttradition des Blaudrucks praktiziert. Auf deinem Weg passierst du mehrere familienbetriebene Winzerhöfe mit ihren Straußwirtschaften, die zum Verweilen und Probieren der regionalen Weine einladen. Der kleine Abstecher zum Aussichtspunkt am Zechstein entlohnt mit einem großartigen, weitläufigen Ausblick über Radebeul. Auf dem Waldlehrpfad durch die Südhänge des Friedewaldes geht es zurück zum Spitzgrundteich.Tipp: Wer sich vor oder nach der Wanderung stärken will, ist in der historischen Spitzgrundmühle gut aufgehoben. Auf dem Weg solltest du es nicht verpassen, eine der gemütlichen und urigen Straußwirtschaften zu besuchen und die regionalen Weine zu probieren.

  • Mittelschwer
    02:23
    8,60 km
    3,6 km/h
    150 m
    150 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Dieser Rundwanderweg führt dich das kleinste Gebirge Sachsens - das Meißner Spaargebirge. Was eigentlich „nur“ ein Höhenzug zwischen Sörnewitz und dem Meißner Ortsteil Spaar ist, bietet dafür einen weiten Blick über die malerischen Elbwindungen und den Elberadeweg. Auf deiner ca. 8 Kilometer langen Wanderung durch das kleine Gebirge findest von Reben überzogene Weinhänge, steile Felswände und Aussichtspunkte wie die „Juchhöh“ und die „Bosel“. Von hier kannst du deinen Blick über das Elbtal nach Meißen, die Stadt Coswig und bei guter Sicht sogar bis in die Sächsische Schweiz schweifen lassen. Ein Teil des Wanderweges führt dich entlang der Sächsischen Weinstraße, die sich über 55 Kilometer entlang der Elbe erstreckt.Tipp: Auf der Wanderung kommst du an verschiedenen Weingütern vorbei, die Ihre Reben direkt hier in der unmittelbaren Region anbauen. Den regionalen Wein und die gemütliche Atmosphäre, welche die Winzer und die Besenwirtschaften zu bieten haben, solltest du dir keinesfalls entgehen lassen. Eine gute Anlaufstelle, um die regionalen Weine zu probieren, ist zum Beispiel das Weingut Schuh, welches mittlerweile in zweiter Generation geführt wird.

  • Schwer
    05:02
    18,0 km
    3,6 km/h
    350 m
    350 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Auf dieser 18 Kilometer langen Wanderung entdeckst du die Forststadt Tharandt und einen Teil des 60 Quadratkilometer großen, angrenzenden Waldareals. Der Tharandter Wald liegt inmitten eines alten Vulkankessels, einer sogenannten Caldera. Damit hat das einstige kurfürstliche Forst- und Jagdrevier zahlreiche geologische Aufschlüsse von Gesteinen aller Erdzeitalter auf engstem Raum zu bieten.Die Rundtour startet in Tharandt und führt vorbei an einer mittelalterlichen Bergruine bis zum Kurort Hartha, der mit seinen Ortsteilen Grillenburg, Fordergersdorf und Spechtshausen auf 150 Jahre als Erholungsort zurückblicken kann. Die Wanderung kreuzt ein Stück des Sächsischen Jakobswegs und führt dich auf ausgeschilderten Wanderwegen vorbei an geologischen Besonderheiten und Naturdenkmälern, wie der Kugelpechstein von Spechtshausen und Basaltbrüchen. Der letzte Kilometer erwartet dich mit einem recht steilen Abstieg, der dich zurück zum Startpunkt bringt.

  • Mittelschwer
    03:16
    11,8 km
    3,6 km/h
    200 m
    210 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die Schönheit des Tharandter Waldes wurde bereits von großen Dichtern wie Kleist, Schiller und Goethe bewundert. Einen besonderen Reiz übt nicht nur die Artenvielfalt und die landschaftliche Kulisse des Gebiets aus, sondern vor allem die geologische Vielfalt der hier auftretenden Gesteine.Auf dieser 12 Kilometer langen Wanderung entdeckst du den Tharandter Wald von seiner geologischen Seite. Das 60 Quadratkilometer große Waldareal liegt inmitten eines alten Vulkankessels, einer sogenannten Caldera. Damit hat das einstige kurfürstliche Forst- und Jagdrevier zahlreiche geologische Aufschlüsse von Gesteinen aller Erdzeitalter auf engstem Raum zu bieten. Auf ausgeschilderten Wanderwegen kreuzt du ein Stück des Sächsischen Jakobsweges und entdeckst idyllische Teiche, Aussichtpunkte und Zeugnisse des Bergbaus. Du folgst teilweise dem Lehrpfad geologisches Freilichtmuseum - vorbei an Naturdenkmälern und geologischen Besonderheiten wie den Porphyrfächern, dem Kugelpechstein von Spechtshausen und Basaltbrüchen.Tipp: Wer am Ende der Wanderung noch etwas Zeit hat, sollte im Knox-Räucherkerzen-museum vorbeischauen. Knox gehört zu den ältesten Unternehmen Deutschlands, das Räucherkerzen produziert. Seit 1865 werden in Familien-Tradition bis heute die kleinen Duftwunder hergetellt. Das Museum lädt dazu ein, mehr über die Geschichte und Herstellung der originalen Räucherkerze zu erfahren.

  • Schwer
    05:37
    20,3 km
    3,6 km/h
    350 m
    350 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Auf dieser anspruchsvollen Wanderung erkundest du das malerische Weißeritztal und den wildromantischen Rabenauer Grund zwischen Tharandt und Rabenau.Deine etwa 20 Kilometer lange Tour startet in Tharandt. Von hier wanderst du zunächst durch das idyllische Weißeritztal und genießt wunderschöne Ausblicke auf das hügelige Tal. Im Rabenauer Grund erwartet dich ein malerisches, von der Roten Weißeritz tief eingeschnittenes Felsental mit markanten Steinformationen. Nach dem etwas abenteuerlichen Aufstieg zur Teufelskanzel (hier ist Trittsicherheit gefragt) wirst du mit einer erstklassigen Aussicht belohnt.Tipp: Familien können den Rabenauer Grund ebenso bei einer nostalgischen Fahrt mit der schmalspurigen Weißeritztalbahn genießen. Wer in Freital-Hainsberg einsteigt, taucht kurze Zeit später in den Rabenauer Grund ein. Auf jeden Fall ein Hit für Kids und Bahnenthusiasten!

  • Mittelschwer
    02:40
    9,84 km
    3,7 km/h
    130 m
    130 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Nur einen Katzensprung von Dresdens Stadtzentrum entfernt, ist die Heide das Naherholungsgebiet schlechthin für alle Dresdner und Dresdnerinnen. Einst kurfürstliches Jagdrevier, ist das heutige Landschaftsschutzgebiet von zahlreichen Naturdenkmälern und einer teilweise einmaligen Flora und Fauna geprägt.Der Startpunkt und Ziel sind problemlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Deine Wanderroute führt dich durch den südlichen Teil der Dresdner Heide. Entlang von seichten Bächen wanderst du durch idyllischen Waldgründe und über mehrere, kleine Brücken. Mit dem Konzertplatz Weißer Hirsch findest auf deiner Route eine kleine Oase mitten im Grünen.

  • Schwer
    05:09
    18,0 km
    3,5 km/h
    400 m
    400 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Unweit der Meißner Stadtgrenzen beginnt das Triebischtal mit einer reizvollen ländlichen Umgebung und einer Vielzahl romantischer Mühlen. Hier findest du unberührte Natur und idyllische Ruhe.Deine Wanderung startet am Rande der Stadt Meißen. Auf anspruchsvollen 18 Kilometern wanderst du entlang des malerischen Triebischtals und triffst dabei auf grandiose und überraschende Ausblicke wie den Götterfelsen oder die Pechsteinklippen. Du folgst einem geologisch-bergbauhistorischen Lehrpfad, auf dem zu etwas zum Altbergbau in der Region erfährst. Mit seinen vielen Mühlen ist das Triebischtal zudem ein schöner Kontrast zu den zahlreichen kulturhistorischen Wanderzielen in der Region.

  • Mittelschwer
    04:23
    16,1 km
    3,7 km/h
    210 m
    210 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Auf dieser Wanderung auf der linken Elbseite entdeckst du die stimmungsvollen Landschaften, kulturhistorisch bedeutende Ortskerne und grandiose Ausblicke zwischen der Kulturmetropole Dresden und der Porzellanstadt Meissen.Deine Rundtour startet bei der Elbe und führt dich zunächst durch den idyllischen Eichhörchnengrund, wo sich die Schulzemühle befinden: Deutschlands kleinste begehbare, noch produzierende Wassermühle. Anschließend wanderst du durch den Ort Naustadt – eines von Sachsens schönsten Dörfern. Du entdeckst eines der ältesten sächsischen Burganlagen, das über dem Elbtal thronende Schloss Scharfenberg. An der Elbe entlang kehrst du zurück zu deinem Ausgangspunkt.Tipp: Wenn du die kleinste begehbare Wassermühle Deutschlands von innen erkunden möchtest, solltest du die besonderen Öffnungszeiten beachten. Die Schulzemühle ist zwischen April und Oktober immer am 1. und 3. Sonntag und an bestimmten Feiertagen geöffnet.

Dir gefällt diese Collection?

Collection Statistik

  • Touren
    10
  • Distanz
    144 km
  • Zeit
    39:42 Std
  • Höhenmeter
    2 450 m

Dir gefällt vielleicht auch

Pure Wanderlust – Tagestouren im Sauerland
Wander-Collection von
Sauerland Tourismus
Der Ostweg des Schwarzwaldvereins
Wander-Collection von
Schwarzwaldverein e.V.