Der Haldenkreuzweg

Fahrrad-Highlight (Abschnitt)

Empfohlen von 110 von 117 Fahrradfahrern

Tipps

  • DirkOnTour

    Die Kreuzwegstationen auf der Bergehalde Prosper-Haniel sind einzig in ihrer Art und Präsentation. Da der Kreuzweg auf einer Bergehalde aufgestellt wurde, sehen wir in jeder Station ein Förderturmmodell, symbolisch für den Bergbau in unserem Revier. Im oberen Teil des Förderturmes, der immer der Gleiche ist, ist eine entsprechende Graphik zur jeweiligen Station. Diese Graphiken sind auf Kupferplatten geätzt worden und stammen aus der Feder von Tisa von der Schulenburg, genannt Schwester Paula, aus dem Ursulinenkloster in Dorsten. Bei jeder Station des Kreuzweges ist ein Element aus der Arbeitswelt des Bergbaues ergänzend dargestellt. An jedem dieser Elemente ist eine Kupfertafel mit einer Verlautbarung aus dem Bereich der Kirche, der Arbeitswelt und besonderer Persönlichkeiten, das sind Papst Johannes Paul II., Kardinal Hengsbach, Bischof Dr. Luthe, Nikolaus Groß, Dietrich Bonhoeffer und andere.

    • 30. Juli 2016

  • FranzOnTour

    Loser Schotter, bei der Abfahrt aufpassen!

    • 11. September 2016

  • Radler07

    Wer mit Anfänger die Haldenspitze erreichen will, sollte es hier versuchen. Die einzelnen Stationen bringen einem den Christlichen Glauben näher und vermitteln einem wie die Halde entstanden ist, Pausen inbegriffen. So wird der Weg tatsächlich zum Ziel. Erreicht man dann das Kreuz, sind viele verwundert und bereit auch noch den Weg zu den Pfählen zu meistern.

    • 23. März 2017

  • Turbo

    Der Kreuzweg ist eine Mischung aus historischen Bergbauartikeln und religiösen Symbolen, sehr eindrucksvoll, mit dem Fahrrad aber auch sehr steil, ein Mountainbike ist zu empfehlen

    • 23. August 2018

  • Jörg

    Auf dem Weg nach oben/unten findet man allerlei Dinge mal UNTERTAGE im Einsatz waren und benötigt wurden damit die Bergleute ihre Arbeit vernünftig und sicher machen könnten .

    • 30. August 2018

  • DirkOnTour

    Die Kreuzwegstationen auf der Bergehalde Prosper-Haniel sind einzig in ihrer Art und Präsentation. Da der Kreuzweg auf einer Bergehalde aufgestellt wurde, sehen wir in jeder Station ein Förderturmmodell, symbolisch für den Bergbau in unserem Revier. Im oberen Teil des Förderturmes, der immer der Gleiche ist, ist eine entsprechende Graphik zur jeweiligen Station. Diese Graphiken sind auf Kupferplatten geätzt worden und stammen aus der Feder von Tisa von der Schulenburg, genannt Schwester Paula, aus dem Ursulinenkloster in Dorsten. Bei jeder Station des Kreuzweges ist ein Element aus der Arbeitswelt des Bergbaues ergänzend dargestellt. An jedem dieser Elemente ist eine Kupfertafel mit einer Verlautbarung aus dem Bereich der Kirche, der Arbeitswelt und besonderer Persönlichkeiten, das sind Papst Johannes Paul II., Kardinal Hengsbach, Bischof Dr. Luthe, Nikolaus Groß, Dietrich Bonhoeffer und andere.

    • 22. Januar 2017

  • Radler07

    Bergbau Freilichtmuseum und Leidensweg _Christi in einem. KFreitags ist bei gutem Wetter hier immer Prozession mit Messe am Gipfelkreuz.

    • 23. März 2017

  • Didi

    Nicht nur an kirchlichen Feiertage einfach schön

    • 22. Oktober 2018

  • Burkhard Reher

    der Kreuzweg eine Halde herunter, schön, hier zu verweilen und manchmal der vielen Bergleute zu gedenken, die den Wohlstand im Ruhrgebiet geprägt haben.

    • 31. Juli 2019

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Die beliebtesten Radtouren zu Der Haldenkreuzweg

Ort: Ruhrgebiet, Regierungsbezirk Münster, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Informationen

  • Distanz2,38 km
  • Bergauf10 m
  • Bergab90 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Ruhrgebiet