Entdecken

Sutschketal-Rundweg

Sutschketal-Rundweg

Wander-Highlight (Abschnitt)

Von komoot-Nutzern erstellt
251 von 257 Wanderern empfehlen das

Tipps

  • Frank Meyer

    Für mich einer der schönsten Rundwege in Brandenburg, die ich bisher gewandert bin. Zugang auf den Rundweg ist vom Bahnhof Bestensee oder vom Bahnhof Königs Wusterhausen aus möglich.

    • 4. März 2017

  • Turbo

    Man muss nicht die große Runde gehen. Durch die Übergänge kann man ab Bestensee Friedhof auch 3 km oder 5 km lange Runden machen

    • 25. November 2019

  • Lemmi alias Schlumpf

    Das Naturschutzgebiet Sutschketal ist ein zwischen Bestensee und Krummensee verlaufendes Urstromtal durch das der Pritzelgraben verläuft

    • 21. September 2020

  • Lemmi alias Schlumpf

    Das romantische Sumpfgebiet leidet derzeit sehr unter der Trockenheit.
    Man kann die Wanderung um den Krummensee ergänzen

    • 20. September 2020

  • Christopher Winkler

    Im Winter ist die Landschaft normalerweise nicht gerade liebreizend. Aber dieser Rundwanderweg samt der Landschaft, in die er eingebettet ist, schien wie ein Raumschiff in der Mark zu sitzen.
    Mache ich nächstes Jahr unbedingt nochmal im Frühjahr.

    • 25. November 2019

  • Karsten

    Inmitten von Feldern, zwischen Bestensee und Krummensee, erstreckt sich das Sutschketal als eine schmale Talrinne mit einer Vielzahl seltener Naturschätze. Das Sutschketal befindet sich nordöstlich des Naturparks Dahme-Heideseen. Der Rundwanderweg führt am Talgrund entlang von Feuchtwiesen und Mooren und um den Krummen See. An den Talhängen kann man die trockenen Eichenwälder und Reste von Sandtrockenrasen entdecken.
    Das Sutschketal ist vom Bahnhof Bestensee und vom Bahnhof Königs Wusterhausen gut zu erreichen. Es bieten sich daher sowohl ein Rundgang oder als Wanderung von Bahnhof zu Bahnhof mit an.

    • 21. Dezember 2020

  • Stadt Mittenwalde

    Das Sutschketal beherbergt eine Vielzahl von seltenen Lebensräumen. Neben Feuchtwiesen und Mooren am Talgrund finden sich an den Hängen trockene Eichenwälder und Reste von Trockenrasen. Im Sutschketal engagieren sich der Naturpark Dahme-Heideseen und die Stiftung Naturschutzfonds Brandenburg. Im Rahmen des LIFE-Natur-Projekts „Sandrasen im Dahme-Seengebiet“ konnten von 2013 bis 2019 kalkreiche Sandtrockenrasen erhalten bzw. wiederhergestellt werden.

    • 14. Januar 2020

  • SWE

    Das Naturschutzgebiet Sutschketal ist ein 59 Hektar großes Naturschutzgebiet zwischen Krummensee und Bestensee.

    Das Gebiet wurde bis in die 1950er Jahre als Hutewald genutzt; die Anwohner schlugen dort Brennholz. Hinzu kam der Abbau von Ton, der sich östlich der Rinne an Hängen abgelagert hatte. Er wurde von den Anwohnern als Baumaterial für Häuser, Scheunen und zum Ofenbau verwendet. Durch die Nutzung bzw. den Abbau fiel vergleichsweise viel Tageslicht auf den Boden und an die Talhänge. In den 1970er Jahren gaben die Bauern die Wiesen im Talgrund nach und nach auf. Der Abbau des Tons wurde eingestellt. Auf den offenen Flächen wuchsen fortan Erlen und Weidengebüsche. Der Regionalverband Dahmeland des NABU führt seit den 1980er Jahren Mäharbeiten an ausgewählten Feuchtwiesen und Trockenrasenflächen im Süden des Gebietes durch. 1995 erfolgte die Unterschutzstellung. 2017 wurde ein neuer Moorsteg eingeweiht, der das Durchqueren des Tals trockenen Fußes ermöglicht.

    Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Naturschutzgebiet_Sutschketal

    • 19. November 2020

  • rucksackpeggy

    Das schattige Sutschketal ist beidseitig bewanderbar und bietet einen Mikrokosmos aus Laubbäumen, Sumpf, Moosen, Farnen, Sumpfblumen und jeder Menge Mücken. Zur fast Mücken-freien Pause kann man sich auf der Bank am Sutschke-See niederlassen und den Teppich aus Seerosen bewundern.

    • 28. Mai 2017

  • Ostzone

    Ein sehr schöner kleiner Pfad im Sutschketal.

    • 11. Februar 2019

  • Heiner

    Das Sutschketal muss man gesehen haben. Eine Idylle für Naturliebhaber.

    • 9. Februar 2020

  • Danspe

    des öfteren wildschweine nahe des weges unterwegs. bis jetzt friedlich und
    nicht auf angriffskurs, aber evtl. minimale vorsicht weiten lassen, besonders mit
    hunden.
    eine mückenphobie sollte man auch nicht haben :-)

    ich mag die wanderung dort und mache sie öfters. kann man auch gut mit einem sprung
    in den see und einer pizza vom strandrestaurant abschliessen...

    • 10. Juni 2020

  • hansakeks

    Schön auch im Herbst, wenn keiner mehr baden möchte und die Angler immer noch freundlich grüssen. Wem die gesamte Runde zu lang ist, hat zwei markierte Abkürzungsmöglichkeiten.

    • 10. Oktober 2020

  • Atzenjan

    Wunderschöner (und nicht zu langer) Rundwanderweg durch das seit 1995 bestehende Sutschketal Naturschutzgebiet im Naturpark Dahme-Heideseen. Der Weg führt durch eine abwechslungsreiche Landschaft die von Eichenwäldern und vor allem Feuchtwiesen und Mooren geprägt ist. D.h., im Sommer _unbedingt_ an Mückenschutz denken !!

    • 19. Januar 2021

  • Hadrian227

    Werde ich im Sommer Mal testen

    • 10. Februar 2020

  • Linde

    seltene und wunderschöne Landschaft nicht weit von Berlin

    • 30. Mai 2021

  • Wander Marek

    Sehr gut markierter Rundwanderweg und auffallend abwechslungsreiche Landschaftsbilder. Über die Entstehung dieser Landschaft, wie sie sich heute darstellt, empfiehlt sich vor Antritt der Wanderung ein wenig zu recherchieren.

    • 3. Juni 2021

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Sutschketal-Rundweg

Unsere Tourenvorschläge basieren auf Tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

  • Mittelschwer
    02:28
    9,55 km
    3,9 km/h
    40 m
    50 m
Ort: Bestensee, Dahme-Seenland, Dahme-Spreewald, Brandenburg, Deutschland

Informationen

  • Distanz8,66 km
  • Bergauf10 m
  • Bergab20 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Bestensee

Entdecken

Sutschketal-Rundweg