Entdecken

Abenheimer Skulpturenweg

Abenheimer Skulpturenweg

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
23 von 24 Wanderern empfehlen das

Tipps

  • Biitii 105

    Singender Hase von Carmen Stahlschmidt 2012
    Die Aussage des französischen Komponisten Paul Satie „Hörst du den Hasen singen?“ wurde zum Impuls für die Arbeit der in Oppenheim lebenden Künstlerin.
    Der in seiner Formgebung abstrahierte Hase wirkt sehr natürlich und ungeheuer lebendig. Er lässt vielfältige Assoziationen zu, angefangen vom Fabelwesen „Meister Lampe“ bis zum Osterhasen. Nicht zuletzt gehört der Hase als ursprüngliches Steppentier zur Kulturlandschaft Rheinhessens.
    Quelle: Prospekt des Heimatvereins Abenheim
    Mehr Info über den Skulpturenweg unter worms-erleben.de

    • 13. Januar 2019

  • Biitii 105

    Summstein für Groß und Klein
    Firma Picard 2012
    Durch ein tiefes, summendes Ausatmen werden in den Summlöchern Töne erzeugt und sinnlich erfahrbar.
    Summsteine verschiedener Kulturen gibt es im Zusammenhang mit Heilung und Meditation schon seit Jahrtausenden. Der Heilpädagoge und Künstler Hugo Kükelhaus (1900-1984) sah darin ein Erfahrungsfeld der Sinne. Das gesamte Arrangement um den Summstein, einem Buntsandstein aus der Pfalz, lädt mit Baumstämmen zum Balancieren und Ruhebänken zum Verweilen ein.
    Quelle: Prospekt des Heimatvereins Abenheim

    • 13. Januar 2019

  • Biitii 105

    Diese Genußliege findet man entlang des Abenheimer Skulpturenwegs, einem Projekt des hiesigen Heimatvereins. Er wurde 2009 eröffnet, ist ca. 4 km lang und bietet einen weiten Panoramablick vom Odenwald über die Rheinebene zum Pfälzer Wald und auch der Wormser Dom ist in der Ferne zu sehen.

    • 13. Januar 2019

  • Biitii 105

    Turmspringerinnen von Andreas Heimling 2011
    Die Turmspringerinnen des Pfälzer Künstlers, über zwei Meter große, fast zweidimensionale Stahlskulpturen, zeigen keine realistischen Nachbildungen von Frauenkörpern. Die Umrisse sind kantig, die Flächen erscheinen wie ein Gewebe aus Dreiecken. Trotz der starren Linienführung wirken sie in ihrer außergewöhnlichen Bewegung grazil und athletisch, fixiert in einer Momentaufnahme des Absprungs. Der vergleichsweise aufwendige Hochständer mit Balkon erhält nun als Gesamtinstallation eine neue Funktion, die ihn nicht als Starenabwehr, sondern als Sprungbrett „in ein Meer von Reben und Wein“ zeigt.
    Quelle: Prospekt des Heimatvereins Abenheim

    • 13. Januar 2019

  • Biitii 105

    Wonnefrau von Eckhart Schembs 2009
    Anmutig, erhaben und entspannt sitzt die Wonnefrau des Wormser Künstlers inmitten der Weinberge, die schöne Landschaft des Wonnegaus betrachtend, die genau wie sie üppig und fruchtbar erscheint.
    Die Wonnefrau kann als Verkörperung der Landschaft verstanden werden, die in der sinnesfreudigen nackten Frauengestalt ihren Spiegel findet.
    Quelle: Prospekt des Heimatvereins Abenheim

    • 13. Januar 2019

  • Biitii 105

    Traum der Stare von Detlef Rohrbach 2009
    Ein Star wird zum Angreifer des gegen ihn gerichteten Abwehrsystems. Mit aller Wucht fliegt er auf die Kanzel des Hochständers zu, spaltet und zerstört sie. Der Künstler mit Atelier bei Oppenheim hat ihn aus Kunststoff ganz realistisch geschaffen. Seine überdimensionale Größe verändert die Wirkung. Der sonst unscheinbare kleine Vogel wird kraftvoll und wehrt sich gegen die Bedrohung des Menschen. Schließlich kehrt sich die Funktion des Hochständers um. Er selbst wird zum Gejagten und der Star geht als Sieger hervor.
    Quelle: Prospekt des Heimatvereins Abenheim

    • 13. Januar 2019

  • Biitii 105

    Sohn von Birgit Helmy
    Die Skulptur "Sohn" der Wiesbadener Künstlerin blickt mit ungehindertem Blick über den Abenheimer Skulpturenweg in die Rebenlandschaft rund um Abenheim. Die rote Hose bildet einen farblichen Kontrast zur Umgebung; der Oberkörper ist nackt und auf dem Rücken trägt die Figur eine Traubenbütte.
    Mit „Sohn“ ist kein Winzersohn gemeint, sondern ein junger Mann; eine große Figur, die im Gegensatz zu den zahlreichen weiblichen und den kleinen männlichen Figuren steht, die sie in jüngster Zeit geschaffen hat.
    Quelle: Homepage des Heimatvereins Abenheim

    • 13. Januar 2019

  • Biitii 105

    Diese Kunstwerke sind alle Teil des Abenheimer Skulpturenwegs, einem Projekt des hiesigen Heimatvereins. Er wurde 2009 eröffnet, ist ca. 4 km lang und bietet einen weiten Panoramablick vom Odenwald über die Rheinebene zum Pfälzer Wald und auch der Wormser Dom ist in der Ferne zu sehen.

    Ausgangspunkt bilden früher zur Stareabwehr genutzte, zirka vier Meter lange Hochständer, die der Wingertschütz damals mit der Leiter erkletterte, um oben angelangt mit einer Schreckschusspistole die Starenschwärme im Herbst zu verjagen. Diese Form der Stareabwehr ist längst Vergangenheit, wird doch bereits seit Jahrzehnten mit elektronischer Abwehr gearbeitet. In Abenheim kam man vor wenigen Jahren auf die Idee, diese Hochstände Künstlern zur Verfügung zu stellen.

    • 13. Januar 2019

  • Biitii 105

    Bildstock "Heiliger Kilian" von Gustav Nonnenmacher 1972
    Der erstmals 1650 erwähnte Bildstock ist ein Zeugnis religiösen Brauchtums. Für die Pilger des rheinhessischen Jakobsweges wurde er zur Andachtsstätte. 1972 wurde der alte Bildstock, der noch im Museum Abenheims zu sehen ist, durch den „Heiligen Kilian“, einer Skulptur aus Muschelkalk des Wormser Bildhauers Gustav Nonnenmacher ersetzt.
    Der für unsere Gegend sonst eher unübliche Schutzpatron der Winzer segnet mit erhobener Hand Vorübergehende. Er ist als Bischof mit Mitra und Stab ausgestattet, neben ihm befinden sich als Hinweis seiner besonderen Funktion Rebe und Traube.
    Quelle: Prospekt des Heimatvereins Abenheim

    • 21. März 2019

  • Herbert Picker

    Mit diesem Skulpturenweg hat der Heimatverein Abenheim wirklich eine sehens- und erlebenswerte Rundtour geschaffen

    • 26. Oktober 2020

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Abenheimer Skulpturenweg

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Ort: Rheinhessen, Rheinland-Pfalz, Deutschland

Informationen

  • Höhe130 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Rheinhessen

Entdecken

Abenheimer Skulpturenweg