Boberger Dünen

Wander-Highlight

Empfohlen von 121 von 125 Wanderern

Tipps

  • Michael wandert

    An der Boberger Furt liegt das Informationshaus zum Naturschutzgebiet "Boberger Niederung", hier kann man sich informieren.
    Geöffnet Dienstag bis Freitag 9-13 Uhr, sonn- und feiertags 11-17 Uhr.

    • 13. November 2017

  • InForAPenny-InForAPound

    Vier markierte Wege führen durch das Naturschutzgebiet Boberger Niederung. Sie sind jeweils mit Tier- und Pflanzensymbolen gekennzeichnet:
    - Der Moorweg läuft um und durch das Achtermoor (gelb / Vogel),
    - der Dünenweg über die große Hauptdüne (orange / Schmetterling),
    - der Wiesenweg durch die Marschlandschaft (blauer Hase)
    - der Terrassenweg durch Orchideenhänge, Wälder und Trockenrasen (violett / Blume)
    Anfahrt mit ÖPNV: S Bahn Mittlerer Landweg; An der S-Bahn links auf dem Fußweg den Mittleren Landweg hinunter bis zum Kreisverkehr, geradeaus über den Kreisel und die dahinter liegende Brücke und schon steht man im Naturschutzgebiet.

    • 1. Dezember 2017

  • R🅰️ndn🅾️tiz

    Die große Düne im NSG Boberger Dünen ist ziemlich einzigartig in weitem Umkreis. Eine echte Sanddüne in echter Heidelandschaft. Im Sommer ist es gern mal ziemlich voll und im Winter pfeift gern der Wind über die kahlen Ebenen. Dieses Fleckchen ist immer einen Ausflug wert.

    • 12. Februar 2018

  • Wandern in Norddeutschland

    Eine Dünenlandschaft in einer Großstadt - wo gibt es sowas schon. Die Boberger Dünen liegen IN Hamburg! Zwar nicht mittendrin aber am östlichen Rand im schönen Bezirk Bergedorf.
    Am Rande der Boberger Dünen gibt es auch ein Naturschutzhaus und Loki Schmidt war hier auch häufig zu Gast.
    Es gibt viele Wege durch die Dünen. Damit die Natur nicht geschädigt wird, sollte sich bitte auch jeder an die Wege halten und nicht die abgesperrten Bereiche betreten. So haben auch noch viele andere was von dieser schönen Ecke!

    • 27. April 2019

  • JR56

    Wo sich heute riesige Bürotürme in den Himmel recken, zog sich früher eine Dünenlandschaft am Berliner Tor entlang bis nach Bergedorf. Ein Teil dieser Landschaft ist aber noch erhalten. Im Naturschtzgebiet Boberger Niederung zwischen Bille und Bergedorfer Straße kann man durch Hamburgs letzte Wanderdüne streunen.Die Dünenlandschaft war aufgrund der regelmäßigen Winde am Nordufer des früheren Elburstromtals im Übergangsbereich von Marsch zu Geest entstanden. Im 19. und 20. Jahrhundert wurden die Dünen jedoch nach und nach für Bauzwecke und Geländeeinebnungen abgetragen. Der letzte Teil der Dünenlandschaft blieb nur erhalten, weil man sich 1927 nicht auf einen Sandpreis einigen konnte. Umso besser, denn so besitzt Hamburg auch heute noch diese einzigartige Landschaft, die umgeben wird von den Weiten der Heide. Das unter Naturschutz stehende Areal ist Rückzugsgebiet für seltene Insekten, Kleintiere und Pflanzen. Die Boberger Niederung beheimatet fünf verschiedenen Orchideenarten sowie Vogelarten wie den Wachtelkönig oder die Heidelerche.hamburg.de/wandern-ausflug-hamburg/18432/wandern-boberger-duenen

    • 3. Oktober 2019

  • Michael wandert

    die Dünen kennzeichnen das NSG und sind Namensgeber des Naturschutzgebietes.

    • 13. November 2017

  • Kristin Haase

    Lohnt sich auch im Winter!

    • 21. Februar 2018

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Boberger Dünen

Ort: Hamburg, Deutschland

Informationen

  • Höhe0 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Hamburg