AEG-Apparatefabrik (1890)

Fahrrad-Highlight

Empfohlen von 7 von 8 Fahrradfahrern

Tipps

  • Berliner Zentrum Industriekultur

    Ausgangspunkt der Elektroindustrie: Der Aufstieg der von Emil Rathenau gegründeten „Allgemeine Elektricitäts Gesellschaft (AEG)“ zu einem Weltkonzern der Elektrotechnik lässt sich an den prächtigen Fabrikgebäuden ablesen. Hier wurden zukunftsweisende Haushaltsgeräte und elektrotechnisches Material produziert. Die Fassadengestaltung an der Ackerstraße von Franz Schwechten, „Hofarchitekt“ von Kaiser Wilhelm II., zeigt noch ganz im Stil des Historismus florale Ornamente und eine aufgehende Sonne, die symbolhaft für die aufstrebende Elektroenergie stehen. Die Produktionsfläche reichte schon bald nicht mehr aus. Bereits 1894 kaufte die AEG einen Teil des benachbarten Schlachthofgeländes. Im Gebäude der AEG-Apparatefabrik befindet sich heute das Institut für Lebensmitteltechnologie der TU Berlin.

    • 14. Mai 2019

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Die beliebtesten Radtouren zu AEG-Apparatefabrik (1890)

Ort: Berlin, Deutschland

Informationen

  • Höhe40 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Berlin