komoot
  • Entdecken
  • Routenplaner
  • Features
Entdecken

Biergarten „Zur weißen Dame“

Biergarten „Zur weißen Dame“

Fahrrad-Highlight

Von komoot-Nutzer:innen erstellt
318 von 360 Fahrradfahrern empfehlen das

Tipps

  • Peter 😎

    Bei entsprechendem Wetter kann man hier frisch gegrilltes verspeisen

    • 18. Januar 2020

  • Rainer

    Auf dem Solztalradweg sind die Rastmöglichkeiten, beziehungsweise Biergärten, nicht so üppig vorhanden. Da kommt der Biergarten „Zur weißen Dame“ genau zur rechten Zeit, um ein paar Kaltgetränke zu genießen.

    • 6. Dezember 2020

  • Peter 😎

    Gern besuchter Biergarten besonders am Wochenende

    • 17. Dezember 2021

  • Jan

    Netter Ort zum rasten

    • 16. April 2020

  • msch71

    Gemütlicher, kleiner Biergarten direkt am Solztalradweg. Fassbier und Bratwurst vom Grill, was braucht man mehr 🌭🍺👍

    • 14. September 2020

  • Andreas

    Der 27 km lange Solztal-Radweg verläuft zwischen Hersfeld und Schenklengsfeld nahezu vollständig auf der Trasse der ehemaligen Hersfelder Kreisbahn, die 1993 partiell stillgelegt wurde. Ab Schenklengsfeld bis Heimboldshausen bzw. Philippsthal geht es über ausgebaute Wege weiter.

    • 7. Juli 2021

  • Florian Tbr

    Geselliger Biergarten, lädt ein zum verweilen und zum versacken, am besten die Einkehr am Ende einer Tour einplanen😁

    • 12. September 2021

  • Peter 😎

    Hier kann man rasten und sich erholten bei gutem Wetter.

    • 30. April 2022

  • Markus

    Direkter Biergarten am Soltalradweg.

    • 26. Juli 2020

  • 🌳🌳🌳🌳Waldhessin🪶

    prima für eine Rast ....
    Biergarten mit leckerer Bratwurst🌭

    • 5. Juni 2022

  • Florian Tbr

    Schöner Biergarten direkt am Solztalradweg. Immer für ne Pause gut.

    • 5. Juni 2022

  • Robert

    Das Hofgut Oberrode, mit dem "Biergarten zur Weißen Dame" liegt direkt am Solztalradweg zwischen Bad Hersfeld und Sorga.
    Wen's interessiert: facebook.com/BiergartenZurWeissenDame
    Zu der Weißen Dame gibt es die folgende Erzählung:
    Eine Frau aus Hersfeld suchte noch am späten Abend dürres Holz im Obersberg.
    Es wurde aber plötzlich so dunkel, dass sie sich entschloss, nach Hause zu gehen, obwohl ihre Kötze noch lange nicht gefüllt war.
    Da hörte sie ein klägliches Wimmern, wie das Jammern eines kleinen Kindes. Sie ging darauf zu, aber immer wenn sie meinte, nun müsse sie ihm nahe sein, entfernte es sich wieder.
    So ging sie immer weiter, bis sie auf einmal vor der hohen Mauer stand, die den Gutshof Oberrode umgibt. An der Mauer aber lehnte im bleichen Mondlichte eine junge Frau im weißen Gewande, die eine kleine Totenlade unter dem Arme trug. Aus ihr drang das Gewimmer hervor.
    Die Hersfelderin war so erschrocken, dass sie fortlief.
    Da hörte sie die Frau klagend rufen: „Willst du mein Kind nicht einmal sehen?“
    Als sie sich nun noch einmal umdrehte, war die Erscheinung verschwunden und nichts mehr zu sehen als die bleiche Mauer.
    Die weiße Frau war einst die Frau eines Edelmannes, dem vor mehreren hundert Jahren Oberrode gehörte. Sie hatte ihr Kind umgebracht und muss dafür mit der Totenlade wandern. Schon manchem ist sie begegnet, aber noch niemand hat sie gebeten, ihm doch das Kind in der Totenlade zu zeigen. Erst dann, wenn jemand unaufgefordert diese Bitte ausspricht, ist sie von ihrem Fluche erlöst.
    Aus: Peter Braun: 650 Jahre Oberrode

    • 12. April 2020

  • Robert

    Das Hofgut Oberrode, mit dem "Biergarten zur Weißen Dame" liegt direkt am Solztalradweg zwischen Bad Hersfeld und Sorga.
    Wen's interessiert: facebook.com/BiergartenZurWeissenDame
    Zu der Weißen Dame gibt es die folgende Erzählung:
    Eine Frau aus Hersfeld suchte noch am späten Abend dürres Holz im Obersberg.
    Es wurde aber plötzlich so dunkel, dass sie sich entschloss, nach Hause zu gehen, obwohl ihre Kötze noch lange nicht gefüllt war.
    Da hörte sie ein klägliches Wimmern, wie das Jammern eines kleinen Kindes. Sie ging darauf zu, aber immer wenn sie meinte, nun müsse sie ihm nahe sein, entfernte es sich wieder.
    So ging sie immer weiter, bis sie auf einmal vor der hohen Mauer stand, die den Gutshof Oberrode umgibt. An der Mauer aber lehnte im bleichen Mondlichte eine junge Frau im weißen Gewande, die eine kleine Totenlade unter dem Arme trug. Aus ihr drang das Gewimmer hervor.
    Die Hersfelderin war so erschrocken, dass sie fortlief.
    Da hörte sie die Frau klagend rufen: „Willst du mein Kind nicht einmal sehen?“
    Als sie sich nun noch einmal umdrehte, war die Erscheinung verschwunden und nichts mehr zu sehen als die bleiche Mauer.
    Die weiße Frau war einst die Frau eines Edelmannes, dem vor mehreren hundert Jahren Oberrode gehörte. Sie hatte ihr Kind umgebracht und muss dafür mit der Totenlade wandern. Schon manchem ist sie begegnet, aber noch niemand hat sie gebeten, ihm doch das Kind in der Totenlade zu zeigen. Erst dann, wenn jemand unaufgefordert diese Bitte ausspricht, ist sie von ihrem Fluche erlöst.
    Aus: Peter Braun: 650 Jahre Oberrode

    • 14. September 2020

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Die beliebtesten Radtouren zu Biergarten „Zur weißen Dame“

loading

Unsere Tourenvorschläge basieren auf Tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Mehr erfahren
  • Mittelschwer
    02:40
    39,0 km
    14,6 km/h
    380 m
    380 m
  • Mittelschwer
    02:26
    40,0 km
    16,5 km/h
    310 m
    310 m
  • Mittelschwer
    03:17
    54,8 km
    16,7 km/h
    380 m
    380 m
  • Plan deine eigene Tour
loading
Ort: Bad Hersfeld, Hersfeld-Rotenburg, Regierungsbezirk Kassel, Nordhessen, Hessen, Deutschland

Informationen

  • Höhe250 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Bad Hersfeld

loading
Entdecken

Biergarten „Zur weißen Dame“

Unser Angebot

Entdecken
NutzungsbedingungenDatenschutzCommunity-RichtlinienPrämienprogramm für SicherheitslückenImpressum