Wanderung von Garmisch-Partenkirchen auf den Wank – Wandern in der Zugspitzregion

Schwer
06:00
13,0 km
2,2 km/h
1 060 m
1 060 m
Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich. Der Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Tourenbeschreibung

Der Wank ist mit Sicherheit der schönste Aussichtsgipfel bei Garmisch-Partenkirchen. Der 1.780 Meter hohe Gipfel liegt markant und alleinstehend dem Wettersteingebirge gegenüber. Vom Gipfelkreuz aus hast du eine atemberaubende Aussicht. Dramatisch ragt die Zugspitze über Garmisch-Partenkirchen auf, dahinter reihen sich die Tiroler Alpen aneinander. In Richtung Osten erblickst du die schroffe Bergwelt des Karwendels und in Richtung Norden breitet sich weit und offen das Alpenvorland aus. Eine Wanderung auf den Wank lässt sich perfekt mit einer Einkehr im romantischen Wankhaus verbinden, das bereits seit 1911 auf dem Gipfel steht. Dank der Seilbahn kommen auch Familien mit kleinen Kindern, Genusswanderer und ältere Bergfreunde in den Genuss der Aussicht. Wenn du dir das Gipfelpanorama jedoch richtig verdienen möchtest, dann ist diese Wanderung auf den Wank perfekt für dich geeignet. Die Wege zum Gipfel sind allesamt gut ausgebaut, aufgrund der Strecke und des Höhenunterschieds solltest du aber über eine gute Kondition verfügen. Der Aufstieg verläuft dabei über den steileren und daher weniger begangenen Eckenberggrat.

Deine Wanderung auf den Wank beginnt an der Wallfahrtskirche St. Anton. Zunächst wanderst du durch einen lockeren Wald und der Wanderweg steigt nur gemächlich an. Du triffst auf einen breiten, bequemen Forstweg und folgst diesem in Richtung Norden. In einer Schleife führt dich der Forstweg um den Wank herum. An der kleinen Daxkapelle verlässt du den Weg schließlich in Richtung Gipfel. Der Weg wird ein wenig steiler und der Wald immer lichter. Oberhalb der Wankbahn Mittelstation erreichst du den Eckenbergrat, deine Aufstiegsroute zum Gipfel. In schmalen Serpentinen schlängelt sich der Bergwanderweg am Hang empor und bereits beim Aufstieg bekommst du einen Vorgeschmack auf das großartige Gipfelpanorama. Am Eckenberg erreichst du dein erstes Gipfelkreuz und von dort führt dich der nahezu ebene Wanderweg über den breiten Grat zum Wank. Obwohl der Gipfel aufgrund der Seilbahn gut besucht ist, ist das Alpenpanorama ein echter Genuss. Nach einer gemütlichen Rast im Wankhaus geht es in langen Kehren über den aussichtsreichen Südwesthang bequem zurück ins Tal.


Tourenverlauf

Doktor-Gazert-StraßeAnfahrt

Bushaltestelle
6,74 km
© OSM

Wank Gipfel

Wander-Highlight

6,89 km
© OSM

Alpenpanorama

Wander-Highlight

6,92 km
© OSM

Wank Haus

Wander-Highlight

7,09 km
© OSM

Wankhaus

Wander-Highlight

7,80 km
© OSM

Zugspitze Aussicht

Wander-Highlight

8,38 km
© OSM

Vom Wank

Wander-Highlight

9,79 km
© OSM

Aufstieg zum Wank

Wander-Highlight

11,1 km
© OSM

Eckenhütte

Wander-Highlight

13,0 km

Doktor-Gazert-Straße

Bushaltestelle

Karte

Wegbeschaffenheit

Bergwanderweg: 6,30 km
Wanderweg: 5,32 km
Weg: 938 m
Nebenstraße: 415 m
Alpines Gelände: 6,30 km
Naturbelassen: 868 m
Loser Untergrund: 4,47 km
Befestigter Weg: 441 m
Asphalt: 898 m

Höhenprofil

Mehr Informationen

Alternative: 

Fahrt mit der Seilbahn Wenn du die Tour verkürzen möchtest oder dir der Aufstieg zu anstrengend ist, kannst du problemlos eine Fahrt mit der Wankbahn einplanen. Fahre morgens mit der Bahn hinauf und steige gemütlich vom Berg herab oder genieße nach dem anstrengen Gipfelaufstieg genüsslich die Talfahrt. Eine einfache Fahrt mit der Wankbahn kostet 14 Euro für Erwachsene, 11 Euro für Jugendliche und 8,50 Euro für Kinder ab 6 Jahren. Mehr Infos unter Zugspitze.de/de 


Anfahrt für die Wanderung auf den Wank

Wer ohnehin in Garmisch-Partenkirchen übernachtet, kann seine Wanderung auf den Wank direkt an seiner Unterkunft starten. Wenn du mit dem PKW anreist, findest du an der Talstation der Wankbahn und auf dem Volksfestplatz gebührenpflichtige Parkplätze. Beide eignen sich gut als Startpunkt der Tour. Außerdem ist Garmisch-Partenkirchen perfekt an den Zugverkehr angeschlossen. Der Bahnhof ist 15 Minuten Fußweg vom Ausgangspunkt der Tour entfernt und wird aus München, Mittenwald und aus Tirol mit Regionalzügen angefahren. An Wochenenden halten sogar ICE-Fernzüge aus dem Ruhrgebiet, aus Hamburg und aus Berlin in Garmisch-Partenkirchen. Fahrplanauskünfte unter Bahn.de


Wetter