Wanderung zum Fellhorn – Gipfeltour im Kleinwalsertal

Mittelschwer
02:28
7,31 km
3,0 km/h
370 m
360 m
Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

Tourenbeschreibung

Das Fellhorn liegt direkt auf der Grenze zwischen Österreich und Deutschland. Im Westen befindet sich das idyllische Kleinwalstertal und im Osten liegt das Allgäuer Stillachtal. Die weiten Bergwiesen am Fellhorn sind ein traumhaftes Wandergebiet. Im Sommer blühen hier unzählige Bergblumen und vor allem die seltenen Alpenrosen. Die Wanderung zum Fellhorn führt auf guten Wegen entlang des sanften Gipfelgrates. Dank der Seilbahnen aus den beiden Tälern können auch Familien und gemütliche Wanderer die idyllische Bergwelt genießen. Oben auf dem Gipfel hast du einen tollen Blick auf die Allgäuer Grasberge im Norden und die schroffen österreichischen Alpen im Süden. Unsere Rundwanderung führt dich von der Bergstation der Kanzelwandbahn über weite Bergwiesen hinauf zum Gipfel des Fellhorns.

Für deine Wanderung zum Fellhorn fährst du mit der Kanzelwandbahn aus Riezlern im Kleinwalsertal hinauf zur Bergstation. Oben angekommen hast du einen tollen Blick auf den Beschneiungsteich für die winterlichen Schneekanonen. Von der Bergstation folgst du dem Wanderweg in Richtung Fellhorn. Du überschreitest die Grenze nach Deutschland und auf der Einsattelung zwischen Fellhorn und Kanzelwand biegst du rechts in Richtung Schlappoldsee ab. Der Wanderweg führt dich nun über den weiten, sanft geschwungenen Hang des Fellhorns. Du wanderst über offene Wiesen und kannst den Ausblick ins Stillachtal genießen. Auf dem Weg zum Schlappoldsee wanderst du an der Bierenwangalpe vorbei. Die gemütliche Almhütte bietet sich perfekt für eine kleine Einkehr an, bevor du deinen Weg fortsetzt. Vor deinem Aufstieg zum Fellhorn, passierst du die Mittelstation der Fellhornbahn. Hier lohnt sich noch ein kurzer Abstecher zum idyllischen Schlappoldsee. Auf einem bequemen Wanderweg geht es nun stetig aufwärts, doch oben wirst du für den Aufstieg voll belohnt. Hier oben verläuft die Grenze direkt über den Gipfel und du stehst mit einem Fuß in Deutschland und mit dem anderen in Österreich. Der Ausblick auf beide Länder ist einfach großartig und du wirst dich kaum satt sehen können. Der Abstieg zur Bergstation der Kanzelwandbahn erfolgt auf dem breiten Grat und somit auch entlang der Grenze. Der Weg führt dich hinab zum Sattel und von dort aus ist es nur noch ein kurzer Aufstieg bis zum Startpunkt der Wanderung.


Tourenverlauf

Panoramarestaurant

Restaurant
418 m
4,67 km
© OSM

Fellhorn

Wander-Highlight

7,23 km
© OSM

Aussicht

Wander-Highlight

7,23 km
© OSM

Kanzelwand

Wander-Highlight

7,31 km

Panoramarestaurant

Restaurant

Karte

Wegbeschaffenheit

Bergwanderweg: 184 m
Wanderweg: 5,16 km
Weg: 1,86 km
Nebenstraße: 103 m
Alpines Gelände: 972 m
Naturbelassen: 262 m
Loser Untergrund: 5,56 km
Kies: 235 m
Befestigter Weg: < 100 m
Unbekannt: 206 m

Höhenprofil

Mehr Informationen

Alternative aus dem Allgäu:

Wenn du deine Tour aus dem Allgäu starten möchtest, dann kannst du einfach aus dem Sillachtal mit der Fellhornbahn bis zur Mittelstation fahren und von dort aus deine Wanderung beginnen.

Öffnungszeiten Kanzelwandbahn:

Die Kanzelwandbahn fährt von Mitte Mai bis Anfang November. Eine Berg- und Talfahrt kostet 28 Euro für Erwachsene und 22 Euro für Jugendliche. Kinder unter 8 Jahren dürfen kostenlos mit ihren Eltern zum Gipfel fahren.

Mehr Infos unter Ok-bergbahnen.com

Anfahrt:

Wenn du mit deinem Auto anreist, kannst du auf dem großen Parkplatz an der Talstation der Kanzelwandbahn parken. Die Parkgebühren betragen 3 Euro bis 18 Uhr und 6 Euro für 24 Stunden. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kannst du den Startpunkt der Tour ebenfalls problemlos erreichen. Mit der Buslinie 1 fährst du bequem vom Busbahnhof Oberstdorf bis zur Haltestelle Kanzelwandbahn.

Fahrpläne unter Oberallgaeu.org

Wetter