Gipfeltour zum Heimgarten und zum Herzogstand – wandern im Tölzer Land

Schwer
06:48
14,4 km
2,1 km/h
1 110 m
1 100 m
Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig. Der Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Tourenbeschreibung

Die Wanderung über den Heimgarten zum Herzogstand gehört zu den absoluten Klassikern in den Voralpen. Beide Gipfel sind mehr als 1.700 Meter hoch und über einen schmalen, felsigen Grat miteinander verbunden. Oben auf dem Grat und vor allem auf dem Gipfel des Herzogstands hast du einen atemberaubenden Blick auf den Kochelsee und den Walchensee, die sich direkt unterhalb des Berges ausbreiten. Direkt nördlich vom Herzogstand schweift dein Blick über das flache Alpenvorland und in Richtung Süden kannst du gut die Gipfel des Karwendel, das Wettersteinmassiv und die Zugspitze erkennen. Diese Wanderung führt dich von Walchensee hinauf zum Heimgarten und von dort auf dem Grat bis zum Herzogstand. Hier erfolgt der Abstieg zurück ins Tal. Der Aufstieg von Walchensee auf den Heimgarten ist zwar recht lang, aber unschwierig. Der Weg über den Gipfelgrat ist an den ausgesetzten Stellen mit Drahtseilen versichert, dennoch sind Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und stabile Wanderschuhe Pflicht. Wenn du dir den Aufstieg verkürzen möchtest, kannst du auch mit der Seilbahn bis zum Herzogstand fahren. Von dort aus wanderst du die Tour einfach in umgekehrter Richtung und steigst vom Heimgarten hinab ins Tal.

Du beginnst deine Wanderung zum Heimgarten und Herzogstand an der Talstation in Walchensee. Von hier aus wanderst du am Lauf des Deiningbachs in Richtung Heimgarten. Direkt am Rand des Ortes beginnt dein Aufstieg. In Serpentinen schlängelt sich der Wanderweg durch den Wald aufwärts. Schon bald werden die Bäume lichter und dazwischen erblickst du immer wieder das glitzernde Wasser von Kochelsee und Walchensee. Nach einem letzten steilen Aufstieg über eine offene Bergwiese erreichst du bereits den Gipfel des Heimgarten. Hier kannst du dich bei traumhafter Aussicht in der kleinen Heimgartenhütte stärken. Vom Heimgarten aus geht es über den schmalen Kammweg weiter zum Herzogstand. Der Weg führt über felsige und ausgesetzte Abschnitte, daher solltest du hier auf jeden deiner Schritte achten. Auf dem Gipfel des Herzogstand erwartet dich dann das grandiose Panorama über den Walchensee und den Kochelsee. Unterhalb des Gipfels lockt das Berggasthaus Herzogstand zu einer gemütlichen Einkehr. Anschließend wanderst du über schmale Serpentinen am steilen Hang entlang hinab ins Tal.


Tourenverlauf

HerzogstandbahnAnfahrt

Bushaltestelle
9 m
© OSM

Walchensee

Wander-Highlight

4,07 km
© OSM

Super Ausblick

Wander-Highlight

4,62 km
© OSM

Super Ausblick

Wander-Highlight

5,96 km
© OSM

Heimgartenhütte

Wander-Highlight

9,49 km
© OSM

Herzogstand

Wander-Highlight

9,93 km

Gipfel Herzogstand

Wander-Highlight

10,8 km
© OSM

Berggasthaus Herzogstand

Wander-Highlight

14,4 km

Herzogstandbahn

Bushaltestelle

Karte

Wegbeschaffenheit

Bergwanderweg: 12,7 km
Wanderweg: 1,11 km
Fußweg: < 100 m
Nebenstraße: 425 m
Bundesstraße: < 100 m
Alpines Gelände: 12,7 km
Loser Untergrund: 1,14 km
Kies: < 100 m
Befestigter Weg: 461 m
Asphalt: < 100 m

Höhenprofil

Mehr Informationen

Herzogstandbahn

Die Kabinenbahn fährt in der Sommersaison täglich zwischen 9 und 17.15 Uhr von Walchensee hinauf zur Bergstation. Von dort aus ist es nur noch ein kurzer Aufstieg bis zum Gipfel. Eine einfache Fahrt mit der Bahn kostet 7 Euro für Erwachsene und für Kinder zwischen 6 und 15 Jahren 4 Euro. Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit auf den Berg. Mehr Infos unter Herzogstandbahn.de 

Anfahrt für die Wanderung zum Heimgarten und Herzogstand

An der Talstation der Herzogstandseilbahn findest du einen großen Parkplatz, um dein Auto abzustellen. Wenn du mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen möchtest, kannst du von Kochel und von Garmisch-Partenkirchen aus mit der Buslinie 9608 bis zur Haltestelle Walchensee Herzogstandbahn fahren. Der Bus fährt auch am Wochenende mehrmals täglich. Sowohl Garmisch-Partenkirchen als auch Kochel erreichst du bequem mit dem Zug aus München. Fahrplanauskunft unter Rvo-bus.de und Bahn.de 

Wetter

Dir gefällt vielleicht auch