Vanessa Kopp hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Vanessa Kopp

Etappe 6: Vom Geschriebenstein (Pass) nach Kőszeg – alpannonia Weitwanderweg

Etappe 6: Vom Geschriebenstein (Pass) nach Kőszeg – alpannonia Weitwanderweg

Mittelschwer
04:46
16,4 km
3,4 km/h
220 m
760 m
Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

Tourenverlauf

Start
5,77 km
© OSM

Stájerházak

Wander-Highlight

11,3 km
© OSM

Óház-tető

Wander-Highlight

16,1 km
© OSM

Jurisics-vár

Wander-Highlight

16,4 km
Ziel

Wegtypen

Bergwanderweg: 436 m
Wanderweg: 2,70 km
Weg: 9,30 km
Fußweg: 249 m
Nebenstraße: 1,28 km
Straße: 2,43 km

Wegbeschaffenheit

Naturbelassen: 6,12 km
Loser Untergrund: 1,57 km
Kies: 2,36 km
Befestigter Weg: 5,24 km
Asphalt: 183 m
Unbekannt: 928 m

Wetter

Vanessa Kopp hat eine Wanderung geplant.

7. Oktober 2020

Kommentare

  • Vanessa Kopp

    Auf der letzten Etappe des alpannonia Weitwanderwegs erwartet dich noch mal ein wahrer Höhepunkt – und der Grenzübertritt von Österreich nach Ungarn. Auf der gut 16 Kilometer langen Schlussetappe nach Kőszeg hast du nur wenige Höhenmeter zu meistern, dafür bleibt dir umso mehr Zeit für ausgiebige Stopps entlang des Weges.

    Du startest an der Passhöhe Geschriebenstein und erreichst schon bald den Aussichtsturm auf dem 884 Meter hohen Berg. Direkt über das Gipfelplateau verläuft die österreichisch-ungarische Grenze, Ausweis also nicht vergessen. Von der Aussichtswarte hast du einen wunderschönen Blick über die beiden Länder, die durch den alpannonia miteinander verbunden werden.

    Weiter geht es durch den Wald bergab, vorbei an der Hörmann-Quelle und den Steirerhäusern, in denen sich heute ein Forstmuseum befindet. Die letzten Höhenmeter legst du auf dem Weg zur Ruine Óház-tető zurück. Von der einstigen Festung bietet sich dir ein toller Blick auf Kőszeg. Es wird also langsam Zeit, vom alpannonia Abschied zu nehmen. Denn jetzt ist es nicht mehr weit bis zu deinem heutigen Etappenziel und dem Endpunkt des 125 Kilometer langen Fernwanderwegs. In Kőszeg kannst du dir noch die stattliche Burg anschauen und dich in einem Restaurant mit ungarischen Spezialitäten stärken.

    Plane am besten noch eine Übernachtung in Kőszeg ein. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kommst du über Wiener Neustadt Richtung Wien oder Graz. Du kannst dir aber auch einen Taxi-Service nach Semmering oder Fischbach buchen. Auf jeden Fall solltest du für die Rückfahrt ausreichend Zeit einplanen beziehungsweise dich vorab um einen Shuttle kümmern.

    • 13. Oktober 2020

Dir gefällt vielleicht auch

Auf römischen Pfaden im Burgenland – Bernstein Trail Ostroute
Wander-Collection von
Burgenland – die Sonnenseite Österreichs
Sonne, Berge, Badespaß – Aktivurlaub am Bauernhof
Fahrrad-Collection von
Urlaub am Bauernhof
Wandern rund um Rechnitz
Wander-Collection by
komoot
Laufstrecken in Österreich
Lauf-Collection by
komoot
Bergtouren in Österreich
Bergtour-Collection by
komoot
Mountainbike-Touren rund um Rechnitz
Mountainbike-Collection by
komoot
Rennradtouren in Oberpullendorf
Rennrad-Collection by
komoot
Radtouren rund um Rechnitz
Fahrrad-Collection by
komoot
Vanessa Kopp

Etappe 6: Vom Geschriebenstein (Pass) nach Kőszeg – alpannonia Weitwanderweg