Gss hat diesen Ort mit komoot entdeckt!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Gss

Vom Hunsrück an den Rhein - mit Gertrud

Vom Hunsrück an den Rhein - mit Gertrud

04:09
18,2 km
4,4 km/h
250 m
610 m

Tourenverlauf

Start
180 m
Biergarten im
Stadtpark Emmelshausen
1,16 km
1,40 km
1,45 km
2,50 km
3,29 km
4,06 km
Baunhöller Mühle
Mühlenkapelle
4,29 km
5,24 km
6,01 km
6,02 km
Stahlbrunnen-Hütte
6,84 km
bei Gertrud - Daubisberger Mühle
7,73 km
7,75 km
7,90 km
am Ehrbach
Hunsrück vom Feinsten
8,51 km
8,79 km
8,99 km
Hierermühle mit Forellenzucht und Einkehr
9,58 km
9,60 km
9,76 km
9,76 km
10,6 km
11,0 km
11,3 km
12,5 km
Aufstieg nach Buchholz
14,8 km
Hunsrückhöhenweg
15,3 km
abwärts Richtung Rhein
16,2 km
Aussicht Sabelskopf
16,8 km
Aussicht Sabelskopf
16,8 km
17,2 km
steiler Abstieg nach Boppard
17,5 km
18,2 km
Bopparder Promenade zum Fußbaden
18,2 km
Ziel

Karte

loading

Tourenprofil

Klick und zieh mit der Maus über das Profil, um die Statistiken für einen Bereich zu sehen.

Geschwindigkeitsprofil

Klick und zieh mit der Maus über das Profil, um die Statistiken für einen Bereich zu sehen.

Gss war wandern.

18. Juli 2021

Kommentare

  • Gss

    Vom Hunsrück an den Rhein Teil 3 ...
    mit Gertrud ??
    Nein, um jedem Missverständnis vorzubeugen, wir hatten keine Mitwanderin dabei.
    Für die nicht ganz so Ortskundigen sei gesagt, "Gertrud" ist ein Hunsrücker Original!
    Diese betagte Dame führt die Daubisberger Mühle mit einem kleinen, urigen Ausschank und ist von daher sehr beliebt und bekannt.
    Wir haben sie anlässlich der Schöneckschleife kennengelernt, liegt die Mühle doch genau am Weg.
    Also sehr gute Gründe, unsere neuerliche Tour vom Hunsrück an den Rhein diesmal an Gertrud vorbei zu planen und damit das großartige Ehrbachtal in die Tour mit aufzunehmen.
    Und wie es sich für eine erfolgreiche Fortsetzungsserie gehört, war dieser dritte Teil bislang der Beste und bescherte uns das einzigartige Hunsrückfeeling mit seinen teil schroffen Bachtälern.
    Wiederum können wir Emmelshausen recht zügig verlassen und begeben uns auf einen langen, reizvollen Waldabstieg entlang des Liesenfelder Baches.
    Überhaupt begleitet uns bis Buchholz ein murmelnder, plätschernder Bach nach dem anderen.
    Nach dem Lieserfelder kommt der Preisbach, bis wir nach einem Zwischenauf- und wieder Abstieg Gertrud bzw. die Daubisberger Mühle am Ehrbach treffen.
    Von hier geht es auf den langen Aufstieg nach Buchholz, begleitet vom Kobels- und Simmerbach.
    Buchholz und die Bahnlinie sind schnell gequert und hier geht es für einen direkten Abstieg nach Boppard auf den Hunsrückhöhenweg über den Sabelskopf mit tollem Ausblick.
    Vom Sabelskopf bis zum Rhein wählen wir einen steilen, doch gut zu laufender Pfad, der uns unmittelbar in die Mitte von Boppard führt.
    Fazit:
    Für uns eine grandiose Tour, die in allen Passagen nur Spaß gemacht hat. Und in dieser Landschaft, wo sich einige Traumschleifen und der SHS begegnen, sind auch die Zu- und Nebenwege großartig und bieten puren Wandergenuss.
    Und ein Wiedersehen mit Gertrud ist fest eingeplant !

    • 19. Juli 2021

Gss

Vom Hunsrück an den Rhein - mit Gertrud