S-Bahn Berlin hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Das Zeiss-Großplanetarium von Erhardt Gißke – S-Bahn Berlin

Leicht
00:29
1,86 km
3,8 km/h
20 m
10 m
Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Der Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Tourenverlauf

S Greifswalder StraßeAnfahrt

Bahnhof
442 m
604 m
1,50 km
© OSM

Zeiss-Großplanetarium

Wander-Highlight

1,86 km

S Prenzlauer Allee

Bahnhof

Wegtypen

Weg: 976 m
Fußweg: 833 m
Nebenstraße: < 100 m

Wegbeschaffenheit

Befestigter Weg: < 100 m
Asphalt: 319 m
Unbekannt: 1,44 km

Wetter

S-Bahn Berlin hat eine Wanderung geplant.

3. Juli 2019

Kommentare

  • S-Bahn Berlin

    Das Zeiss-Großplanetarium im Prenzlauer Berg ist wohl das zuletzt gebaute repräsentative Gebäude der DDR. Zur 750-Jahres-Feier von Berlin entwarf DDR-Generalbaudirektor Erhardt Gißke einen Traum aus verzierter Betonfassade und glänzender Metallkugel. Passend zu den interplanetaren Vorführungen im Inneren, sieht das Gebäude aus wie ein gelandetes Ufo. Nach einer umfassenden Sanierung im Jahr 2016 gilt das Planetarium heute als modernstes Wissenschaftstheater Europas – bring für deine Tour also genug Zeit mit, um dir eine der Vorführungen anzusehen. Das Programm findest du hier planetarium.berlin.Unsere kurze Tour beginnt am S-Bahnhof Greifswalder Straße, der von den Linien S41, S42, S8 und S85 angefahren wird. Ein paar Schritte folgst du der Greifswalder Straße, bis es dann in den Ernst-Thälmann-Park hinein geht. Die markanten Plattenbauten und die zugehörigen Hochhäuser am Rande des Parks stammen übrigens auch aus der Feder von Erhardt Gißke. Auch wenn sie von außen ziemlich trostlos aussehen, genießen die Bewohner der oberen Etagen einen erstklassigen, unverbauten Ausblick auf Berlin.Nach einem Abstecher zum monumentalen Ernst-Thälmann-Denkmal schlenderst du durch den Park bis zum Planetarium. Auch wenn du dir keine Vorstellung ansehen möchtest, lohnt sich ein Blick ins Foyer. Hier gibt es nämlich eine interessante Foto-Ausstellung über den Bau und über die Sanierung des Planetariums. Im Anschluss geht es dann über die Prenzlauer Allee zum S-Bahnhof Prenzlauer Allee, wo du deine Heimreise mit der Bahn antreten kannst.

    • 14. August 2019