Über ODW-BikeMike

#noebike

www.gps-odenwald.de

ODW-BikeMikes Touren Statistik

Distanz4 187 km
Zeit520:44 Std
Höhenmeter65 510 m

Letzte Aktivität

  1. vor 7 Tagen

    ODW-BikeMike war wandern.

    02:05
    6,41 km
    3,1 km/h
    200 m
    170 m
    Helga gefällt das.
  2. 08.11.2018

    1. ODW-BikeMike

      Heute machen wie mal auf Kultur. Ab und zu muß das ja mal sein. Oder doch nicht. Egal. Start von einem Parkplatz nahe der Feuerwehr. Erst mal durch ein Wohngebiet mit teilweise schönen Häusern, vorbei an einem Gewerbegebiet und dann steil aufwärts bis zur zweiten Tafel. Die erste haben wir irgendwie verpennt. Kurze Zeit später waren wir dann auf der Wiesener Straße. Diese zog sich lang bis zum Ende des Skiliftes der von Frammersbach hochkommt. Hier einen schönen Blick nach Frammersbach und in den Spessart. Dann unspektakulär weiter bis zur Kreuzkapelle. Die war ganz sehenswert, besonders die Erklärungen auf der Tafel. Nun der schönste Abschnitt der Wanderung durch einen Hohlweg hinunter zum Startpunkt. spessartprojekt.de/kulturwege/frammersbach_1/index.php#tafeln

      • 06.11.2018

  3. 20.10.2018

  4. 18.10.2018

    ODW-BikeMike war mountainbiken.

    05:01
    39,7 km
    7,9 km/h
    590 m
    590 m
    1. ODW-BikeMike

      Start war am WoMo-Stellplatz in Jechtingen. Nun sollte es zum Totenkopf hochgehen. Ich hatte mir eine Runde aus einem Tourenportal heruntergeladen und mußte nun erst mal den Einstieg in diese finden. In Oberrotweil hatte ich die Strecke erreicht und konnte dieser nun bequem folgen. Eine sehr schöne Tourenführung. Würde man als ortsfremder nicht auf Anhieb finden. Irgendwann hatte ich mal den Totenkopf erreicht. Der Sendemast war aber nur durch die Bäume zu erahnen, also keinen freien Blick auf den Mast. Dafür schöne Fernblicke, was ja eigentlich auch wichtiger ist. Der Rückweg bis Burkheim fast wieder identisch. Dann noch verträumt durch den Auwald. #noebike

      • 24.10.2018

  5. 17.10.2018

    ODW-BikeMike war Fahrrad fahren.

    04:29
    63,2 km
    14,1 km/h
    190 m
    180 m
    1. ODW-BikeMike

      Start war am WoMo-Stellplatz in Jechtingen. Nach ein paar Minuten war ich auf der Strecke und es ging zügig nach Breisach runter. Immer fleißig treten und die Landschaft genießen. Hinter Merdingen kam dann die einzige Steigung auf der Strecke. Ansonsten flach und viel Gegend. Nach viereinhalb Stunden war ich wieder zu Hause. #noebike

      • 22.10.2018

  6. 17.10.2018

    1. ODW-BikeMike

      Start war am WoMo-Stellplatz in Jechtingen. Heute mal ohne geplante Tour einfach mal drauflosgefahren. Vorbei an der Haberberghütte und an Burgheim. Dann ging es lange Zeit steil hoch in den Weinbergen und dann stand ich plötzlich auf der Mondhalde. Ein Aussichtspunkt mit tollen Sichten in den Kaiserstuhl, die Vogesen und den Schwarzwald. Nach einem weiteren Aussichtspunk, dem Vogesenblick, war der Rückweg nach Burgheim fast so wie ich hergefahren bin. Nach Burgheim gemütlich durch den Auwald zurück zum WoMo. #noebike

      • 24.10.2018

  7. 15.10.2018

    ODW-BikeMike war mountainbiken.

    02:45
    36,9 km
    13,5 km/h
    640 m
    630 m
    Andreas, HaibikeUtzi und Paul gefällt das.
  8. 07.10.2018

    ODW-BikeMike war wandern.

    04:18
    10,9 km
    2,5 km/h
    390 m
    430 m
    Andreas gefällt das.
    1. ODW-BikeMike

      Der "Durbacher Weitblick", so ist der Name dieser Runde. Start heute Morgen am Festplatz von Durbach. Erst mal durch den Wein und dann einen schmalen Weg entlang des Kahler Bachs. Sehr schön. Dann lange Zeit aufwärts bis zu unserm Picknickplatz. Dann immer weiter der guten Beschilderung gefolgt und zum Ziel gelangt. Ein stetiges rauf und runter mit vielen gigantischen Ausblicken. Die Anstrengung hat sich wirklich gelohnt.

      • 13.10.2018

  9. 05.10.2018

    ODW-BikeMike war wandern.

    05:17
    10,4 km
    2,0 km/h
    450 m
    430 m
    Torsten gefällt das.
    1. ODW-BikeMike

      Da wir die letzte Nacht am Rande der Route des Crêtes, der Vogesenkammstaße, verbracht hatten, gehörten wir zu den ersten auf dem Parkplatz am Col de la Schlucht. Der Sentier des Roches oder Felsenpfad fing harmlos an, wurde dann aber zur Herausforderung, was die Trittsicherheit betraf. Ein wunderschöner abenteuerlicher Weg. Am Ende des Pfades kamen wir in einem Talkessel raus, in dem sich auch ein Hochmoor befindet, gleich Unterhalb der Martinswand. Nun ein steiler Anstieg mit zahlreichen Serpentinen. Dann noch ein Abstecher zum Hohneck und über die alte deutsch-französiche Grenze auf dem Gebirgskamm zurück.

      • 12.10.2018