Shop
5
62

Ein 🐟 namens Wander
 

468

Follower

Über Ein 🐟 namens Wander

Am liebsten bin ich zu Fuß in der Natur unterwegs. Beim Wandern ist in den allermeisten Fällen meine Familie mit dabei, wenn die aber nicht überredet werden kann (z. B. zum Rennen), dann gehe ich auch mal alleine.

Distanz

4 440 km

Zeit in Bewegung

944:05 Std

Eigene Collections
Alle ansehen
Letzte Aktivitäten
  1. Ein 🐟 namens Wander und Conne waren wandern.

    vor 7 Tagen

    01:35
    7,53 km
    4,7 km/h
    180 m
    190 m
    1. Ein 🐟 namens Wander

      Nach zwei Joggingtagen hintereinander heute nur eine kleine Runde "durch die Nachbarschaft", um die Beine zu lockern und die neue Knipse auszuprobieren...

      • vor 7 Tagen

  2. Ein 🐟 namens Wander und Conne waren wandern.

    20. November 2021

    Joschi798, Ein 🐟 namens Wander und 67 anderen gefällt das.
    1. Ein 🐟 namens Wander

      Eine schöne (inzwischen schon fast) Tradition im November ist das Gänseessen mit Freunden, das wir nun schon ein paar mal mit einer Wanderung verbunden haben.
      Da es an den letzten Wochenenden aus verschiedenen Gründen nicht ging, haben wir uns heute für den Lammerthof verabredet, in Lützelsachsen abgepackt, nach Weinheim mit der StraBa 5 gefahren und sind von dort gestartet.
      Obwohl der Tag etwas trüb war ist die erwartete Schlammschlacht ausgeblieben. Die Wege waren zwar voller Laub und beim Aufstieg zur / Abstieg von der Wachenburg etwas mit Vorsicht zu genießen, aber sonst fast trocken und gut zu bewandern.
      Erst als wir oberhalb von Buchklingen waren, erkannte ich, dass wir den Weg in umgekehrter Richtung schon vor ein paar Jahren mal gelaufen sind.
      Der Lammershof ist sehr empfehlenswert - dort waren wir bestimmt nicht das letzte mal. Auf dem Rückweg kurz vor dem Abstieg durch die Großsachseneer Weinberge war sogar ein winziges Fleckchen blauer Himmel zu sehen und der Blick über die Rheinebene mit der diesigen Mannheimer Kulisse und der Silhouette der Pfälzer Berge kurz vor der Wolkendecke war auch noch ein schönes Highlight.
      Auch wenn es mir bei Sonne besser gefällt - irgendwie hat sogar der olle Schmuddelnovember was...

      • 20. November 2021

  3. Ein 🐟 namens Wander und Conne waren wandern.

    31. Oktober 2021

    1. Ein 🐟 namens Wander

      Dem (angesagten, aber nicht vorhandenen) Regen getrotzt! 🌤
      Kleine Nachmittagstour durch das herbstliche Mühltal, rauf zum Zollstock und von dort auf Pfaden wieder runter zur Altstadt. Eigentlich wollte ich noch über den Gaiberg bis vor die Haustür laufen, aber meine Schuhe hatten mir schon beim Abstieg eine ungewöhnlich schmerzhafte Blase beschoren - tja, immerhin an der frischen Luft gewesen...
      Zu Hause angekommen gab's noch einen hübschen Sonnenuntergang über dem Pfälzerwald zu sehen.

      • 31. Oktober 2021

  4. Ein 🐟 namens Wander war wandern.

    30. Oktober 2021

    03:33
    13,9 km
    3,9 km/h
    590 m
    510 m
    1. Ein 🐟 namens Wander

      Nachdem am vergangenen Wochenende keine Zeit für eine Tour war, die Aussichten für dieses Wochenende eher trüb und der Rest der Familie schon im Winterschlafmodus ist, bin ich heute mal wieder extra früh aufgestanden und allein los - das Ziel: Ein gutes Stück weiter östlich von HD, denn dort sollte laut App tatsächlich etwas länger Sonne zu sehen sein - in einer für mich völlig neuen Gegend. Für meine Tour habe ich den "Waldklingen" Rundweg etwas ausgedehnt.
      20min vor Sonnenaufgang war ich am Startplatz (0 °C) und habe mich angesichts der Morgenröte und -orange (😁) spontan dazu entschlossen, die ursprünglich geplante Richtung umzudrehen. Also zuerst durch das noch etwas verschlafene Murrhardt (= der Sound von Teenagern, wenn man ihnen vorschlägt, bei der Kälte zu wandern 😁), dann Richtung Felsenmeer und zum Riesbergturm - mit etwas Glück sollte es da Sonne zu sehen geben.
      Der Rückweg sollte über den Grenzsteinweg zur Hörschbachschlucht führen. Wie sich herausstellen sollte, war es nicht nur wegen der Hoffnung auf Sonnenschein eine gute Idee, im Uhrzeigersinn zu laufen, sondern auch wegen des steigenden Abenteuerfaktors.
      Die Höschbachschlucht ist z. Zt. leider gesperrt, alle Brücken kaputt und auch sonst nur voller Schlamm. Da soll man nicht durch gehen, keineswegs! 👆🏼
      (auch nicht, wenn man trittsicher ist, abenteuerlustig und keine Angst hat, sich Schuhe und Hände schmutzig zu machen 😳)
      Am Ende hat die Sonne sogar fast bis zum Ausgangspunkt gereicht. Dummerweise habe ich kurz vorher die Aufnahme beendet, als ich mich auf einer Rastbank noch kurz mit Tee aufgewärmt und mein Mittagsbrötchen verspeist habe.Fazit: Nicht zum Nachmachen geeignet 🙃

      • 30. Oktober 2021

  5. Ein 🐟 namens Wander und Conne waren wandern.

    16. Oktober 2021

    Ein 🐟 namens Wander, Diana und 72 anderen gefällt das.
    1. Ein 🐟 namens Wander

      Heute hat es uns mal wieder in den eher nördlichen Pfälzerwald gezogen. Wir haben ab Neustadt den Bus 517 genommen und uns nach Breitenstein bringen lassen - erstaunlich wie weit mein Jobticket nutzbar ist 😄. Auf mehr oder weniger wirtschaftlich genutzten Forstwegen ging es zunächst durch den noch dichten Nebel am Hohen Kopf und Kropfsberg entlang Richtung Hellerhütte. Je mehr die Sonne herauskam, desto hübscher wurde das Nebel-Licht-Wechselspiel.
      Nach dem zweiten Frühstück (in Form von Kirsch-Rahmkuchen 😺) wurden die Wege zu meiner Freude schmaler, wurzeliger und felsiger. Über den ‚Hahnenschritt‘ (voll wie üblich und erwartet) und entlang des Wooggrabens ging es zur Mittagseinkehr ins Zeter Berghaus (2G, was aber niemanden abgehalten hat - volle Hütte).
      Inzwischen hatte sich auch die Sonne ganz gut durchgesetzt…
      Auf dem weiteren Weg bis zum Hambacher Schloss war ein wahre Völkerwanderung unterwegs - muss zusätzlich noch mit dem großen Parkplatz dort zu tun haben, denn kurz darauf - auf dem Pfälzer Weinsteig - war wieder sehr viel weniger Betrieb.
      Nach einem weiteren Highlight, dass ich mich schon lang mal ansehen wollte - dem Aussichtspunkt Bergstein - ging es steil bergab und auf Spazierpfaden am Waldrand weiter zurück nach Neustadt.
      Hat Spaß gemacht ☺️

      • 16. Oktober 2021

  6. Ein 🐟 namens Wander und Conne waren wandern.

    9. Oktober 2021

    04:05
    19,5 km
    4,8 km/h
    590 m
    560 m
    Ein 🐟 namens Wander, Diana und 53 anderen gefällt das.
    1. Ein 🐟 namens Wander

      Eigentlich war die heutige Tour schon für den Sonntag vor zwei Wochen geplant, als wir noch im Schwarzen Fuchs genächtigt hatten und uns die Anfahrt erspart hÄtten - leider war der zu verregnet.
      Ganz im Gegenteil zu heute - strahlend blauer Himmel und eine leichte Herbststimmung, dazu tolles Licht im Wald.
      Wir haben den Napoleonsteig bei Bärenbach etwas aufgebohrt und dazu den Beutelstein-Ausblick, einen schönen Trail bergauf und den "gelben Punkt"-Weg mit einbebunden, der uns an einigen Bunkern vom Westwall entlang geführt hat. Insgesamt war es ein hübscher Mix aus hauptsächlich Pfaden und Waldwegen, aber auch die breiten Pfad waren mir heute zum "durch-den-Wald-driften" gefällig genug.
      Die einzige Einkehr am Weg, die Hütte am Schmalstein, hatte heute (weil Samstag) leider nicht geöffnet. Das hat kurz für etwas Unmut gesorgt, über den wir uns am Abend mit einem unserer Italiener in Heidelberg hinweggeholfen haben.
      Zwischendrin habe ich mich dann aber schon gefragt, ob es ein Kriterium gibt, das entscheidet, wann ein Rundweg ein "Weg" und ein "Steig" ist ... das Höhenmeter/Länge-Verhältnis z. B. ?

      • 9. Oktober 2021

  7. Ein 🐟 namens Wander und Conne waren wandern.

    2. Oktober 2021

    01:15
    5,99 km
    4,8 km/h
    20 m
    40 m
    Ein 🐟 namens Wander, Biitii 105 und 30 anderen gefällt das.
    1. Ein 🐟 namens Wander

      ⚠️ VORSICHT: Einige der Bilder der Tour wurden in den Katakomben aufgenommen und sind vielleicht nicht jedermanns Sache ⚠️Den zweiten Tag unseres Paris-Wochenendes haben wir begonnen wie den ersten: Ein Besuch beim 'Boulanger Artisanal' um uns mit Süßgebäck und Café zu versorgen. Danach wurde ein oft geäußerter Wunsch unserer Teens erfüllt: Ein Besuch in den Katakomben, die wir per Metro anfuhren. Vor vier Jahren war uns die Warteschlange zu lang, deshalb hatten wir Karten vorbestellt.
      Waren die langen Gänge eindrucksvoll, aber irgendwie erwartbar, waren die ordentlich aufgereihten, nach Herkunft sortierten Knochenhaufen ein ziemlich grotesker Anblick - besonders mit dem Hintergrund, wie dieses Massengrab entstanden war.
      Wieder an der frischen Luft führte unser Weg durch den Jardin du Luxembourg, durch das Quartier Latin, an Notre Dame vorbei und nach einem Abstecher zur besten Eisdiele von ganz Paris nach "Le Marais".
      Hier verliert sich unsere Spur zwischen Shopping und einem weiteren Epilog, den ich aber nicht mehr aufgezeichnet habe 😋

      • 5. Oktober 2021

  8. Ein 🐟 namens Wander und Conne waren wandern.

    1. Oktober 2021

    03:53
    19,6 km
    5,1 km/h
    150 m
    150 m
    Ein 🐟 namens Wander, Luci Lu und 25 anderen gefällt das.
    1. Ein 🐟 namens Wander

      Ein lange im Voraus geplantes Wochenende in Paris steht an - um die letzte Gelegenheit zu nutzen, sich den verhüllten Triumphbogen anzusehen, aber auch, um die Sehnsucht meiner besseren Hälfte (und der Kinder) zu stillen, mal wieder dort zu sein.
      Dank eines Tags Urlaub, kulanter Lehrer, die den Kindern einen freigestellten Freitag gönnen, und der direkten Zugverbindung zwischen Mannheim und dem Gare de l'Est, marschieren wir schon vormittags los - das Wetter ist für heute am besten vorausgesagt...
      Wir gehen zuerst durch eine Markthalle und besorgen uns Gebäck, bevor wir uns Richtung Montmartre über den Square d'Anvers auf den Weg machen.
      Beim genießen der Aussicht fällt schon auf, dass es später wahrscheinlich nass werden wird. Wir stärken uns mit Brioche und machen uns zum eigentlichen Hauptziel unseres Besuchs auf. Dabei nehmen wir noch einige Sehenswürdigkeiten mit ...
      Irgendwo hatten wir gelesen, dass der Kreisverkehr am Arc de Triomphe an diesem WE für Autos gesperrt sei, aber Freitag Mittag ist leider noch nicht ausreichend Wochenende. Macht nichts - sogar ich olle Kunstbanause bin beeindruckt von dem riesigen, verhüllten Gebäude, bei dem zu allem Überfluss sogar noch kurz die Sonne raus schaut.
      Wir suchen uns einen Mittagsimbiss in einer Seitenstraße und setzten uns danach weiter in Bewegung mit dem Versuch, in der Nähe von möglichst viel Grün die Schleife bis zum Gare de l'Est zu vollenden (und natürlich noch ein bißchen Sightseeing zu betreiben).

      • 4. Oktober 2021

  9. Ein 🐟 namens Wander war wandern.

    25. September 2021

    Ein 🐟 namens Wander, Elke🐕👣 und 49 anderen gefällt das.
    1. Ein 🐟 namens Wander

      Nach unserer kurzen Runde in Hauenstein gab es bei mir noch Bewegungsdrang zu bedienen. Deswegen habe ich das tolle Wetter noch weiter genutzt und bin nochmal alleine los, um mir den Eiderberg und das Eiderbach-Tal anzusehen, von denen ich schon einige schöne Bilder und Schwärmereien gesehen und gehört hatte.
      Nachmittags sind auch die meisten anderen Wanderer schon durch, so dass es sehr schön still war - so still, dass man die Eicheln am Baum knacken hören konnte.
      War eine gute Entscheidung...

      • 26. September 2021

  10. Ein 🐟 namens Wander war wandern.

    25. September 2021

    02:08
    9,28 km
    4,4 km/h
    310 m
    300 m
    Ein 🐟 namens Wander, Eisbär 🐻‍❄ und 43 anderen gefällt das.
    1. Ein 🐟 namens Wander

      Bei unserem Familientreffen beim 'Schwarzen Fuchs' wurde eine gemeinsame Wanderung in der Hauensteiner Umgebung gemacht. Ich hatte schon fast vergessen, wie gern teile der Familie sich lange an Aussichten satt sehen und Vesperpausen einlegen.
      Mitunter deshalb sind wir kaum vorangekommen, allerdings war die Sicht auch wegen des tollen Wetters sehr gut, die sehenswerten Felsen immer wieder beeindruckend und wenn man sich lang nicht gesehen hat, gibt es eben immer viel zu erzählen. Leider hat sich kurz vor dem Dümpelturm ein Patient mit einer Allergischen Reaktion ergeben, so dass wir zu viert wieder zum Ausgangspunkt zurück sind, während der Rest noch ein paar Felsen mehr besucht hat...

      • 26. September 2021

  11. loading