1
13

sporttourstravels (Ina Ludwig)
 

104

Follower

Über sporttourstravels (Ina Ludwig)

Ich liebe Outdoor-Aktivitäten inmitten der wunderschönen Natur (Wandern, Radtouren und Laufen) sowie Reisen. Auf meinem Blog sport-tours-travels.de berichte ich über meine Touren und Aktivurlaube.
Im Sommer 2020 habe ich meine erste Weitwanderung gemacht - 550 km vom Chiemsee zur Adria.
Alle 20 Tagesetappen mit Bildern könnt ihr in meiner Collection sehen: komoot.de/collection/1035921/-weitwandern-chiemsee-adria-550-km-alpenueberquerung

Distanz

1 306 km

Zeit in Bewegung

213:36 Std

Eigene Collections
Alle ansehen
Letzte Aktivitäten
  1. sporttourstravels (Ina Ludwig) war wandern.

    7. November 2020

    03:56
    18,1 km
    4,6 km/h
    1 630 m
    1 610 m
    Martin aus der alten Hütte, MARIO und 91 anderen gefällt das.
    1. sporttourstravels (Ina Ludwig)

      Gestrige Wanderung von Unterwössen auf den Hochgern (1744 m) in den Chiemgauer Alpen. In den Bergen hatten wir herrliches, sonniges Herbstwetter und genossen wunderschöne Blicke mit dem Wolkenmeer. Auf dem Gipfel war es etwas windig, aber ich hatte warme Kleidung und einen heißten Tee dabei. Bei der Tour muss man 18 km mit 1250 HM bewältigten. Trotz der schweren Wanderschuhe war ich ziemlich flott unterwegs - 4 Stunden für den Auf- und Abstieg.

      • 8. November 2020

  2. sporttourstravels (Ina Ludwig) war wandern.

    19. Oktober 2020

    Steffen, André und 66 anderen gefällt das.
    1. Steffen

      Dort in Einsiedel standen wir mal übers WE und sind zum Herzogstand gewandert und einmal um den See herum 🤗😋 wunderschön dort 😉👍

      • 23. Oktober 2020

  3. Melchior Müller und Alwin gefällt das.
    1. sporttourstravels (Ina Ludwig)

      Zwischen Mitte August und Anfang September bin ich mit meinem Freund 550 km vom Chiemsee zur Adria (Muggia, südlich von Triest) 20 Tage lang gewandert. Die 11. Tagesetappe führte von Sachsenburg im Drautal nach Dellach am Millstätter See. Wir wanderten durch Seeboden und Millstatt am See am malerischen Ostufer entlang. Millstatt an See ist ein beliebter Ferienort mit einem mediterranen Flair. Dort legten wir eine längere Pause in einem Café ein und genossen einen Aperol Spritz mit Seeblick. Danach ging es nach Dellach am Millstätter See weiter. Dort übernachteten wir auf dem Campingplatz Neubauer direkt am See. Den Abend ließen wir bei Pizza und Wein ausklingen. Am 11. Tag unserer Weitwanderung legten wir 25 Kilometer zurück. Die Strecke war sehr flach.

      • vor 3 Tagen

  4. Dirk.B, Bea &Fibs und 11 anderen gefällt das.
    1. sporttourstravels (Ina Ludwig)

      Zwischen Mitte August und Anfang September bin ich mit meinem Freund 550 km vom Chiemsee zur Adria (Muggia, südlich von Triest) 20 Tage lang gewandert. Die 10. Tagesetappe war ziemlich flach führte im wunderschönen Drautal. Wir wanderten vom Dellach im Drautal nach Sachsenburg. Die Strecke verlief teilweise auf dem Drauradweg, immer wieder an der Drau entlang und durch viele malerische Dörfer. Bei dieser flachen Etappe legten wir 34 km zurück. Als wir den Campingplatz in Sachsenburg erreichten, fing es wieder an zu regnen. Zum Glück hatte der kleine Campingplatz einen großen und hübschen Aufenthaltsraum.

      • 20. November 2020

  5. Suki, Sash86 und 24 anderen gefällt das.
    1. sporttourstravels (Ina Ludwig)

      Zwischen Mitte August und Anfang September bin ich mit meinem Freund 550 km vom Chiemsee zur Adria (Muggia, südlich von Triest) 20 Tage lang gewandert. Die 9. Tagesetappe begann am Wildsee in der wunderschönen, einsamen Kreuzeckgruppe (Kärnten) und ging zuerst zur Hugo-Geberts-Hütte (2347 m). Nach dem leckeren Mittagsessen in der Hütte mussten wir den wunderschönen Kreuzeck-Höhenweg verlassen. Es stellte sich nämlich heraus, dass am Nachmittag ein heftiges Gewitter angesagt und die nächste Hütte 7 Stunden entfernt war. Ursprünglich wollten wir durch die ganze Kreuzeckgruppe wandern, was uns allerdings sehr viel Zeit und Kraft gekostet hätte. Wir stiegen ins Drautal und übernachteten an einem Campingplatz in Dellach im Drautal. Am Abend gab es tatsächlich ein Gewitter mit starken Regenfällen. Wir ließen den Abend im Restaurant des Campingplatzes ausklingen.

      • 11. November 2020

  6. Bianca Mieden, Edgar und Alice und 27 anderen gefällt das.
    1. sporttourstravels (Ina Ludwig)

      Zwischen Mitte August und Anfang September bin ich mit meinem Freund 550 km vom Chiemsee zur Adria (Muggia, südlich von Triest) 20 Tage lang gewandert. Die 8. Tagesetappe führte von Winklern im Mölltal, wo wir auf einem kleinen Campingplatz übernachteten, zum Wildsee in der Kreuzeckgruppe. Wir wanderten zunächst zum Anna-Schutzhaus auf knapp 1900 m, das herrliche Blicke bietet. Dort legten wir eine lange Pause ein. Der weitere Weg verlief in der wunderschönen, einsamen Kreuzeckgruppe. Wir wanderten auf dem Kreuzeck-Höhenweg und erklommen einige Gipfel. Das war eine der schwierigsten und schönsten Etappen unserer Weitwanderung. Auf der 19-km Strecke legten wir knapp 1700 Höhenmeter zurück. Da wir auf dem Höhenweg im alpinen Gelände nur langsam unterwegs waren, hatten wir keine Chance, die nächste Hütte zu erreichen. Daher übernachteten wir oberhalb des Wildsees und erlebten einen wunderschönen Sonnenuntergang auf 2200 m.

      • 6. November 2020

  7. Martina 🥾 🚴🏼‍♀️, Micky 66 und 24 anderen gefällt das.
    1. sporttourstravels (Ina Ludwig)

      Zwischen Mitte August und Anfang September bin ich mit meinem Freund 550 km vom Chiemsee zur Adria (Muggia, südlich von Triest) 20 Tage lang gewandert. Die 7. Tagesetappe führte vom malerischen Ort Heiligenblut nach Winklern im Mölltal. Wir wanderten durch das wunderschöne Mölltal immer wieder am Möll entlang. Auf der 24-km Strecke mussten wir nur 130 Höhenmeter bewältigen. Wir übernachteten auf einem kleinen Campingplatz in Winklern. Zu Abend gab es Pasta und Wein aus dem Supermarkt.

      • 5. November 2020

  8. sporttourstravels (Ina Ludwig) war wandern.

    19. August 2020

    Martina 🥾 🚴🏼‍♀️, Micky 66 und 21 anderen gefällt das.
    1. sporttourstravels (Ina Ludwig)

      Zwischen Mitte August und Anfang September bin ich mit meinem Freund 550 km vom Chiemsee zur Adria (Muggia, südlich von Triest) ⛰️🌅💖 20 Tage lang gewandert. Unsere 5. Tagesetappe begann in der idyllischen Trauneralm (1500 m) im Nationalpark Hohe Tauern, in der wir übernachteten. Das Wetter war am Vormittag leider nicht so toll. Wir wanderten zunächst auf die Pfandlscharte (2600 m). Von dort aus genossen wir grandiose Blicke auf den Pfandlschartensee. Danach ging es Richtung Kaiser-Franz-Josef-Höhe (2369 m). Die Blicke auf den Großglockner, den Margaritzenstausee und den Sandersee waren gigantisch. In einem der vielen Restaurants legten wir eine größere Pause ein. Danach ging es am wunderschönen Sandersee zur berühmten Instagram-Brücke. Am späten Abend erreichten wir den Campingplatz im idyllischen Ort Heiligenblut. Für das Kochen hatten wir keine Zeit und besuchten das Restaurant am Campingplatz. An diesem Tag legten wir 24 km mit 1400 Höhenmetern zurück. Das war eine der schwierigsten, aber auch schönsten Etappen.

      • 5. November 2020

  9. loading