Letzte Aktivitäten

  1. Stoni und 2 andere waren mountainbiken.

    vor 3 Tagen

    01:18
    19,9 km
    15,3 km/h
    290 m
    290 m
    d3x3er, Nadine und 18 anderen gefällt das.
    1. Beatle

      ...und nun ein Wellnesprogramm fürs Bike???😉

      • vor 3 Tagen

  2. Stoni war mountainbiken.

    vor 3 Tagen

    02:14
    34,8 km
    15,6 km/h
    700 m
    700 m
    Eric, Müller und 22 anderen gefällt das.
    1. Stoni

      Das Wetter war heute etwas unsicher. So wählte ich wieder einmal Gränichen als meine Bike Region. Ist ja eigentlich auch schön. Heute wurden einige einfache S0 und S1 Trails in Gränichen befahren. Machte echt Spass und niemand unterwegs ausser einige wenige Wanderer. Die Trails sind wirklich Spitze und machen echt Spass. Auch mit einem eBike oder ganz besonders mit dem eBike, da tw. schon etwas hügelig. Have fun.

      • vor 3 Tagen

  3. Stoni und 3 andere waren mountainbiken.

    vor 6 Tagen

    02:45
    41,0 km
    14,9 km/h
    1 060 m
    1 060 m
    d3x3er, Dani vo Mänzike und 19 anderen gefällt das.
    1. Stoni

      Die Tour startete im B&B Quellenhof in Uetendorf. Ein guter Startpunkt für Touren Rund um Thun. Es ging dann der Aare entlang Richtung Thun. Kurz etwas durch die schöne Stadt Thun gefahren, dann ging es hoch Richtung Goldiwil / Heiligenschwendi. Dieser Aufstieg hat es in sich. Er ist wirklich sehr steil, auch wenn man auf der normalen Strasse fahren kann. Tw. geht es auf Waldwegen, Nebenstrassen und Wiesen/Wanderwegen hoch bis unter den Aussichtspunkt Blume. Ab dann geht es steil wieder runter bis Schwanden. Ab da ist es ein wunderbarer Weg auf welchem man die Aussicht auf den Thunersee und die Alpen geniessen kann. Es empfiehlt sich wirlich oberhalb Sigriswil zu fahren. Die Abfahrt nach Sigriswil ist dann extrem steil. Selten so was Steiles erlebt. Rauffahren geht da definitiv nicht. In Sigriswil die Hängebrücke besucht und dann weiter nach Oberhofen. Der Weg führt führt dem Berg entlang und es kann die wunderbare Aussicht begutachtet werden. In Hünibach geht es dann wieder auf die Hauptstrasse und zurück nach Thun. Die Tour ist für eBikes zu empfehlen, da es wirklich sehr steile Passagen drin hat.

      • vor 5 Tagen

  4. Stoni und 3 andere waren mountainbiken.

    vor 7 Tagen

    03:26
    62,9 km
    18,3 km/h
    1 420 m
    1 420 m
    Bykov, Pit und 19 anderen gefällt das.
    1. Stoni

      Wieder einmal eine Region erkundet. Nach einem Abstecher zu unser Velohändler in Oberried ging es nach Burgistein. Dies war der Ausgangspunkt der Gantrisch Panoramatour. Die Tour führte zuerst nach Norden und stieg langsam bis ca. 1200 Meter an. Wunderbare Aussichten ins Mittelland, Jura und nach Fribourg. Mittagessen gab es in Guggisberg im Restaurant Sternen. Danach kam der Aufstieg bis Gurnigel. Ab dann geht es schnell runter bis Burgistein. Es ist eine wunderbare Tour. Es sind zwar 1400 Höhenmeter, aber der Aufstieg ist immer nur leicht ansteigend mit dem eBike. Die Tour inkl. Mittagspause ist sehr zu empfehlen. Am Ende der Tour sind wir im Quellenhof in Uetendorf abgestiegen. Dort in den vorbereiteten HotPot eingestiegen. Perfekt für die strapazierten Muskeln. Wunderbarer Ausklang mit schönem Panorama.

      • vor 6 Tagen

  5. Stoni war mountainbiken.

    27. Mai 2020

    03:23
    50,1 km
    14,8 km/h
    1 650 m
    1 630 m
    Bruno, Pit und 22 anderen gefällt das.
    1. Stoni

      Diese Tour stand schon länger auf meinem Plan. Aber so richtig hat es nie gepasst. Heute Nachmittag war der perfekte Tag dafür. Das Auto bei der Pilatusbahn angestellt. Dann ging es dem Wichselsee entlang Richtung Sarnen. Von dort aus geht die o-Tour West stetig bergauf bis Langis. Tipp nehmt nicht den Weg zur Wolfetsmatt, die Trail wieder runter auf die Strasse ist etwas heftig. Dafür gibt es bei der Honegg dann was zu trinken und zu essen in Selbstbedienung. Super gemacht. Das Oberschlierental ist dann wirklich super schön. Irgendwann kommt dann ein Stück Singletrail rauf/runter und tw. muss man kurz laufen. Am Ende des Trails ist dann noch ein Bach zu überqueren. Der letzte Aufstieg ist dann Horweli bis Schrotenegg. Auf 1600 Meter hat man dann einen wunderbaren Blick über die Berge und Hügel. Ab dann geht es mehr oder weniger nur noch runter. Unterhalb der Alp Älggäu gibt es dann nochmals einen steileren Trail runter bis zur Alp Rischigenmatt. Ich konnte diesen nicht wirklich fahren da zu ausgewaschen und zu steil. Auf der Lüdoltsmatt kann man dann nochmals einkehren bevor es wieder zurück nach Alpnach geht. Die Tour ist mit 50 KM und und 1600 Höhenmeter wirklich als schwer zu bezeichnen. Selbst mit dem eBike musste man schon etwas beissen wenn man im Eco fährt. Der Akku musste ich ebenfalls kurz vor dem Gipfel wechseln. Aber am Ende hat es sich gelohnt! Wieder einen Gipfel überwunden und eine neue Gegend entdeckt.

      • 27. Mai 2020

  6. Stoni und 4 andere waren mountainbiken.

    24. Mai 2020

    02:37
    41,5 km
    15,9 km/h
    1 050 m
    1 050 m
    Katrin und Roli, Elina und 28 anderen gefällt das.
    1. Stoni

      Nach langem Wehrweisen ging es heute wieder mal ins Luzernische. Wolhusen war der Startpunkt unserer Äntlibuecher Tour. Beim Restaurant Rengg ging es links Richtung Windrad Lutersarni. Dann Richtung Rootmoos und dann der lange aber wunderbare Aufstieg Richtung Wissenegg. Von dort aus hat man eine wunderbare Aussicht auf den First. Runter geht es dann durch Finterwald (Leider keine Beiz gefunden) vorbei Am Windrad Feldmoos. Beim Restaurant die kurvenreiche Strasse runter nach Entlebuch. Auf der anderen Talseite wieder hoch über die Nebenstrasse nach Doppelschwand. Dann die lange Abfahrt runter zur kleinen Emme. Dem Fluss entlang wieder zurück nach Wolhusen. Die Tour kann ich sehr empfehlen.

      • 24. Mai 2020

  7. Stoni war mountainbiken.

    22. Mai 2020

    Katrin und Roli, Thunderbird55 und 18 anderen gefällt das.
    1. Stoni

      Auf den Zugerberg wollte ich schon lange einmal. War das letzte mal da oben in der Schule im Klassenlager. Ich startete im Goldau und folgte der Spitzbüeltour bis auf ca. 900 Meter. Dann machte ich einen Abstecher Richtung Zugerberg. Ein wunderbares Houchplatteau. Die Bergstation war zu (Corona). Ich genehmigte mir einen Nussgipfel im Vordergeissboden. Dann ging es weiter über den Pfaffenboden / Dürrenboden zum Teuffeli. Ab dort war Singletrail angesagt. Nicht gerade einfach.... Aber der Trail ist nicht so lange. Anschliessend folge die lange Abfahrt durch das Felssturtzgebiet von Goldau. Es war wirkliche eine tolle Runde!

      • 22. Mai 2020

  8. Stoni und 3 andere waren mountainbiken.

    21. Mai 2020

    Bykov, Kamelot und 21 anderen gefällt das.
    1. Bykov

      Welches Bike ist deines im Bild????🤩 Lightrider 3?

      • 21. Mai 2020

  9. Stoni und 2 andere waren mountainbiken.

    20. Mai 2020

    01:19
    17,4 km
    13,2 km/h
    230 m
    230 m
    Bykov, Remedy73 und 13 anderen gefällt das.
  10. Stoni hat eine Mountainbiketour geplant.

    19. Mai 2020

    03:05
    31,8 km
    10,3 km/h
    880 m
    880 m
    Bykov und DOHU gefällt das.

Über Stoni

eMountenbiker aus Leidenschaft. Mit Kollegen macht es noch mehr Spass und wenn man dann noch ein Thömus unter dem Hintern hat....ja dann.

Stonis Touren Statistik

Distanz3 652 km
Zeit231:38 Std