Über Michael wandert

Wandern ist (m)eine Leidenschaft.
Auf dem E1 zu Fuß längs durch Europa:
2014-2016: Deutschland
2017: Dänemark
2017: Schweiz
und zwischendurch auf allerlei kleineren Touren.
Schau auf meinem Blog vorbei: michael-wandert.de

michael-wandert.de

Michael wanderts Touren Statistik

Distanz4 585 km
Zeit948:40 Std
Höhenmeter81 240 m

Letzte Aktivität

  1. vor 4 Tagen

    Michael wandert und Summer haben eine Wanderung geplant.

    08:42
    41,5 km
    4,8 km/h
    1. Michael wandert

      eine 2-Tages-Rundtour auf einem Teilstück des Holsteiner Schweiz Weges.
      Start / Ziel: Bahnhof Eutin.
      Route;
      - am Eutiner See entlang
      - durch die Kassedorfer Tannen
      - Übernachtung in Schönwalde
      - den Bungsberg hinauf (164m üNHN)
      - zum Ukleisee
      - hinunter zum Kellersee
      - ein kleines Stück an der Schwentine entlang
      Info zum Weg:
      holsteinischeschweiz.de/wandern-uebernachtungstour
      Karte zum Weg
      naturpark-holsteinische-schweiz.de/04_ichmoechte/documents/Fernweg_Internet18cm_000.pdf
      Übernachtung:
      Landhaus Schönwalde:
      landhaus-schoenwalde.com
      Info zum Bungsberg:
      auf-den-berg.de/web_weit_wandern/auf-den-bungsberg-top-of-schleswig-holstein

      • vor 2 Tagen

  2. 08.04.2018

    Saskia, Chelsea on Tour und 5 anderen gefällt das.
  3. Chelsea on Tour gefällt das.
    1. Michael wandert

      Die große Zeit der Friedhofsengel ist vorbei, doch es gibt sie noch. Auf einem Streifzug durch den größten Parkfriedhof der Welt suchte ich nach Engeln und Figuren der Trauer und fand sie im Cordesteil, dem älteren Teil der Anlage.

      • 25.03.2018

    2. Michael wandert

      • 25.03.2018

  4. 18.03.2018

    dmo, Chelsea on Tour und 4 anderen gefällt das.
    1. Michael wandert

      Wer sagt denn, dass es in Hamburg nur regnet?
      Es gibt auch blauen Himmel bei uns.
      Heute war so ein Tag.
      Ein Spaziergang entlang der Norderelbe und durch Altona.

      • 19.03.2018

    2. Michael wandert

      • 19.03.2018

  5. Randnotiz und Tina Sierpinski gefällt das.
    1. Michael wandert

      Weil sie im Dauerzwist mit dem benachbarten Altona lagen, beauftragten die Hamburger 1616 den niederländischen Festungsbaumeister Johan van Valckenburgh mit der Errichtung neuer Befestigungsanlagen. Zehn Jahre wurden gebaut, 25% der Einnahmen mussten in der Zeit von den Bürgern dafür verwandt werden. 1628 war der Stadtwall fertig, die Stadt damit uneinnehmbar geworden.
      Im Schutz der Mauern wurde sie zur bedeutenden Handelsstadt.
      Anfang des 19ten Jahrhunderts war die Wallanlage veraltet. Sie wurde in eine Parklandschaft umgewandelt.
      Bis zum 2.Weltkrieg blieb der Stadtgraben gut erhalten, wurde dann aber mit Trümmerschutt weitgehend zugeschüttet.
      Den westliche Teil der Wallanlage kann man noch in Planten und Blomen und dem Alten Elbpark erahnen, während der östliche vollständig unterm Bahnhof und der Kunsthalle verschwand.
      Ein Modell der Stadt, wie sie 1628 aussah, findet man im Museum für Hamburgische Geschichte.Links:
      de.wikipedia.org/wiki/Hamburger_Wallanlagen
      hamburgmuseum.de/de/home

      • 12.03.2018

    2. Michael wandert

      • 12.03.2018

  6. MonacoTrail, Sylvie und 2 anderen gefällt das.
    1. Michael wandert

      Oh, ja, Hamburg kann auch Winter! Nämlich heute.
      Pulverschnee und blauer Himmel, was will man denn mehr? Und welches Glück, dass ich an diesem Montag frei hatte.
      Also raus in den nahen Stadtpark.

      • 26.02.2018

    2. MonacoTrail

      Sehr sehr schöne Impressionen von großer Parkeinsamkeit.

      • 26.02.2018

  7. 18.02.2018

    Sylvie und Tina Sierpinski gefällt das.
    1. Michael wandert

      Eine Winter-Wanderung auf dem Naturwanderweg rund um den großen Eutiner See - im Herzen der Holsteinischen Schweiz gelegen. Im Winter wunderbar ruhig und kaum ein Mensch ist unterwegs. Ca. 10km sind es einmal ganz herum. Der Weg führt auch durch den Seepark und der Eutiner Bucht, wo 2016 die Landesgartenschau stattfand.

      • 18.02.2018

    1. Michael wandert

      eine große Alsterrunde. Ich wollte mir endlich einmal unser neues Wahrzeichen - die Elbphilharmonie ansehen, bzw. die Plaza aufsuchen und über Hamburg schauen. Ich dachte, ich wäre alleine dort oben an diesem kötterigen Montag, aber weit gefehlt: Schulklassen, nichts als Schulklassen. Oh, Gott, was für ein Krach!
      Besser war's in der Kirche St. Nikolei, dem im 2.Weltkrieg zerstörten Mahnmal. Im Museum waren wenig Leute und auf dem 70m hohen Turm war ich ganz alleine.
      elbphilharmonie.de/de/plaza
      mahnmal-st-nikolai.de/?page_id=344

      • 12.02.2018