Shop
2
56

Michael wandert 🌄
 

520

Follower

Über Michael wandert 🌄

Zu Fuß
- kreuz und quer durch die Metropolregion Hamburg und
- auf dem Fernwanderweg <E1> längs durch Europa

Distanz

12 194 km

Zeit in Bewegung

3025:50 Std

Eigene Collections
Alle ansehen
Letzte Aktivitäten
  1. Michael wandert 🌄 war wandern.

    vor 2 Tagen

    03:33
    17,0 km
    4,8 km/h
    190 m
    190 m
    1. Michael wandert 🌄

      "Pilgern, wie es heute vielfach verstanden wird, setzt den "Unterwegs-Charakter" des menschlichen Lebens buchstäblich um in eine besondere spirituelle Erfahrung."
      H. Grümbel
      kirchenkreis-ostholstein.de/mitmachen-erleben/pilgern-in-ostholstein/pilgerweg-6-bosau-bad-malente-sielbeck-eutin-fissau.html
      Mit diesem Satz zog ich los auf diese Pilgertour, besuchte zu Anfang die recht große Kirche St. Nicolai in Plön und am Ende die eher kleine St. Magdalenen zu Malente.
      Dazwischen lag ein schöner Weg entlang von Seen, deren Ufer mir gelegentlich gülden erschienen. Ist der Weg allein das Ziel oder was soll die spirituelle Erfahrung sein, die ich auf diesem Weg machen werde?, fragte ich mich unterwegs und haderte, da ich nicht so an Gott glaube, wie es die Christen tun.
      Eine Antwort erhielt ich unterwegs nicht. Erst am Ende der Tour, warm und geborgen in dämmriger Stille in St. Magdalenen, da erfuhr ich es: "Muße" war die Antwort.

      Das Buch habe ich nun wieder aus dem Bücherschrank gezogen. Was wird es mir dieses Mal geben?

      • vor 2 Tagen

  2. Karin Kreutz und Michael wandert 🌄 waren wandern.

    vor 6 Tagen

    05:33
    26,7 km
    4,8 km/h
    260 m
    270 m
    Mo, O DoG😎 Neumünster und 56 anderen gefällt das.
    1. Karin Kreutz

      soundcloud.com/user-623956781/bahnt-fur-den-herrn-einen-weg-durch-die-wuste/s-3GbggznucGh?si=e193aedb77474d66a8289f15bb2fc006Ein wunderschöner, kalter, sonniger Tag erwartet uns auf der Pilgertour II des Vicelinweges. Die Tour ist lang und erweist sich auf den spiegelglatten Wegen und Straßen schon als Herausforderung. Unsere erste Kirche ist in Brügge und ist auch geöffnet. Und es beginnt ganz plötzlich, dass eine leise Musik erklingt. Das ist schön und das ist pilgern...
      Vorbei an der Doppeleiche "Up ewig ungedeelt ist eine Passage des Vertrages von Ripen von 1460, in dem die Herrschaft im Herzogtum Schleswig und im Herzogtum Holstein geregelt wurde. Wikipedia"
      Das Gestüt Schönhorst hat leider keine Bank für kaffeedurstige Pilgerer, also weiter...
      Sankt Katharinen wird gerade renoviert uund kann zur Zeit nicht besichtigt werden.
      So geht es weiter an den See und dort celebriert Michael sein Kaffeekochen. Herrlich!!!
      Dann folgt ein langes Stück Teerwandern. Nicht so schön!
      Und dann sind wir auf der Schusteracht und gehen bei Sonnenuntergang nach Preetz. Ein schönes Cafe mit lecker Kuchen rundet den langen Tag ab. Es war wieder ein toller Tag ! Danke!

      • vor 5 Tagen

  3. Michael wandert 🌄 war wandern.

    29. November 2021

    02:45
    12,3 km
    4,5 km/h
    140 m
    140 m
    Aci Penser, VereNala & Ricky und 36 anderen gefällt das.
    1. Michael wandert 🌄

      Die erste "Berg"-Tour nach Frank Wippermann's Buch <Bergführer Hamburg> führte mich von der Innenstadt nach Altona. Da die einzelnen der Wippermann'schen Touren recht kurz sind, habe ich gleich mehrere zusammen gelegt.
      Es sind:
      1: Elbhöhe (beim Bismarck vorbei schauen)
      2: Hamburger Berg (wenig Höhenmeter bei großer Absturzgefahr)
      3: Vom Fischmarkt zur Holstenstrasse (Antoniberg, Pinnasberg, Walter-Möller-Park)
      5: Sternschanze (Wassertürme stehen immer oben)
      6: Bullerberg-Zwillinge (Nord-Süd-Überschreitung)
      7: Alter Botanischer Garten (Wassertreppen und Mittelmeerterrassen)
      Das Ergebnis: obwohl mein Fokus auf die Bewältigung von Höhenmetern lag, kamen doch nicht übermäßig viele zusammen.
      Mit viel Wohlwollen könnte ich bei folgenden Erhebungen die "Gipfel"-These bestätigen:
      🔹 die Elbhöhe (50m) mit Bismarck Denkmal
      🔹 die DJH am Stintfang (mit prächtigem Blick über den Hafen) (48m), ehemals eine Bastion
      🔹 das Palmenduo im Antonipark (Pinnasberg) (44m)
      🔹 der Rutschberg im Walter-Möller-Park (59m)
      🔹 die Erhebung der Sternschanze (61m). ebenfalls ehemals Bastion
      🔹 die beiden (künstlichen) Bullerberge (55m) auf dem Spielplatz in Planten un Blomen
      Kein Gipfel ist natürlichen Ursprungs, sondern durch Menschenhand entstanden. Der einzige natürliche Berg wäre der Hamburger Berg gewesen, nahe der Reeperbahn gelegen. Der jedoch wurde als Baustoff für die Wallanlagen genutzt und so geschliffen, bis vom Berg nichts übrig blieb.Wenn die Tour auch nicht auf Schwindel erregende Höhen führte, so war es doch eine interessante Hamburger Entdeckungsstour.

      • 29. November 2021

  4. Michael wandert 🌄 und Wilfried waren wandern.

    19. November 2021

    03:54
    18,9 km
    4,8 km/h
    220 m
    210 m
    Bettina, Aci Penser und 27 anderen gefällt das.
    1. Michael wandert 🌄

      Diese Kalendertour wird uns zu einem alten Holsteiner Gutshof führen. So will es das Novemberblatt aus Wilfrieds Kalender.
      Wir ziehen morgens um 10 Uhr von Neustadt aus los, folgen erst dem weißen X der E1-Wegmarke über den Bahndamm des Neustädter Binnenwassers, schlüpfen dann durch einen Tunnel unter der A1 hindurch, latschen an Feldrändern und schließlich an einer kilometerlangen Weihnachtsbaumschonung entlang, in der fleißig für das bevorstehende Weihnachtsfest geholzt wird. Die Schonung gehört zum Gut Sierhagen, das wir bald erreichen. Der Palmgarten ist dort unser Ziel, wir hoffen auf eine Stärkung, doch er ist über das Winterhalbjahr geschlossen und verrammelt. So bleibt uns nach der Umrundung des Gutshofes, der über die Jahrhunderte aus einer Wehrburg zu einem prächtigen Gut ausgebaut wurde, nichts anderes übrig, als in einem kleinen Unterstand unserer Pause zu frönen. Während wir unbekümmert quatschen, schreitet die Zeit unbemerkt voran.
      Wir folgen dem E1 weiter durch Feld und Flur, bis sich dieser in Gömnitz nordwärts Richtung Bungsberg wendet, während wir südwärts streben, um dem Gömnitzer Berg noch einen Besuch abzustatten. Oben angekommen, genießen wir die redlich geteilte Tafel Schokolade ebenso wie den unglaublich weit reichenden 360° Rundumblick von der 90m hohen Erhebung, derweil die Sonne durch die novembertrüben Wolken bricht. Besser geht`s nicht! Da sind wir uns einig.
      Gut Sierhagen: gut-sierhagen.de/das-gut/geschichte

      • 20. November 2021

  5. Michael wandert 🌄 war wandern.

    18. November 2021

    01:19
    6,01 km
    4,6 km/h
    80 m
    80 m
    1. Michael wandert 🌄

      Lübeck - Stadt der sieben Türme.
      Was ist besser als ein trüber Novembertag, um sich Türme und Kirchen einmal aus der Nähe anzuschauen?
      Man sieht sie ja schon von Weitem. Die hohen Türme symbolisieren beeindruckend die vergangene Macht der „Königin der Hanse". Bis ins 17. Jahrhundert florierte der Handel der Hanse, machte die Lübecker Bürger reich. Und die Kirche partizipierte, baute seit dem 13.Jahrhundert Dom, Kathedrale und Kirchen dicht an dicht auf dem engen Raum der Traveinsel.
      Der zweite Weltkrieg ließ nicht viel davon übrig, denn britische Bomber legten 1942 die Innenstadt in Schutt und Asche. In wenigen Stunden war zerstört, was Jahrhunderte des Aufbaus bedurfte. Auch die Kirchen und ihre Türme blieben nicht verschont, denn es sollte zur Abschreckung "maximaler Schaden" an der Zivilbevölkerung entstehen. Das gelang hier zum ersten Mal und war doch erst der Anfang vom schrecklichen Ende.
      Der Wiederaufbau beseitigte die Schäden, doch Narben blieben. Manche sollten sein - zum Gedenken und Mahnen.
      So wurde die Türme - Tour für mich eine interessante Reise durch die Geschichte Lübecks, die unter anderen Aspekten wohl einer Fortsetzung bedarf, um Lübeck's Geschichte besser zu verstehen.
      luebeck-tourismus.de/altstadt/kirchen
      und
      ndr.de/geschichte/chronologie/Maerz-1942-Luebeck-brennt-im-Bombenhagel,bombenaufluebeck101.html

      • 18. November 2021

  6. Michael wandert 🌄 war wandern.

    9. November 2021

    ChriLiJo 🐾👣🐾❤️, Aci Penser und 57 anderen gefällt das.
    1. Michael wandert 🌄

      Zwei Nordpfadtouren auf einen Streich...
      Die Anfahrt von Hamburg ist aufwändig und die zehn Kilometer lange Tour "Zwei Mühlen" alleine rechtfertigt die langwierige Bahn- und Busfahrt nicht. Aber zusammen mit der Tour "Zevener Geest" wird es eine runde Sache. Allerdings musste ich die Route hier und da etwas abkürzen, andernfalls hätte ich am Ende im Dunkeln im Wald gestanden, denn die Tage werden nun zu kurz für lange Eskapaden weitab des Standortes. Schade!
      Die Touren werden marketingtechnisch beworben mit folgenden Aussagen:
      Zevener Geest: "abwechslungsreiche Landschaft in und um Zeven mit sagenhaftem Kloster, malerischer Wassermühle, Wiesen, Bachtälern und Abenteuerwald"
      nordpfade.info/nordpfade/nordpfade-im-ueberblick.html#/de/freizeit-row/default/detail/Tour/t_100258950/x
      und
      Zwei Mühlen-Tour: "idyllischer könnte die Landschaft rund um Eitzte und Bademühlen wirklich nicht sein: romantische Wassermühlen, schlängelnde Bäche, grüne Bachtäler, saftige Wiesen, ein verwunschener Wald und das Bauerndorf Godenstedt mit einer Ölmühle."
      nordpfade.info/nordpfade/nordpfade-im-ueberblick.html#/de/freizeit-row/default/detail/Tour/t_100258947/x

      • 9. November 2021

  7. Michael wandert 🌄 war wandern.

    6. November 2021

    00:31
    2,09 km
    4,1 km/h
    20 m
    10 m
    VereNala & Ricky, Michael Tegethof und 28 anderen gefällt das.
    1. Michael wandert 🌄

      für vier Tage erstrahlt der Schlosspark Eutin in einem ganz besonderen Licht. Es ist das erste Mal, dass es dieses Event hier gibt. So viele Menschen wie heute sieht man selten im Park.

      • 6. November 2021

  8. Karin Kreutz und Michael wandert 🌄 waren wandern.

    2. November 2021

    04:56
    23,3 km
    4,7 km/h
    410 m
    400 m
    Birger, Niels-Uwe 🚶🐦 und 56 anderen gefällt das.
    1. Karin Kreutz

      Der Vicelinweg ist ein Pilgerweg von ca. 100 Kilometer und führt von Neumünster nach Bordesholm, weiter nach Preetz, nach Bornhöved und zurück nach Neumünster.
      Wir haben uns vorgenommen, in vier Etappen mit jeweils einer Kirche mit längerem Besuch zu erwandern. Schon an der Vicelinkirche mußten wir feststellen, dass sie doch nicht um 10 Uhr geöffnet wird. Gerne hätten wir uns die Kirche von innen angesehen. Ist sie doch nach dem Heiligen Vicelin, dem Namensgeber der Route, benannt. Trotzdem sind wir auf unsere Pilgertour gestartet.
      Unser Ziel musste es sein, vor Schließung der Klosterkirche in Bordesholm zu sein.
      Auf schönen Wegen ging es entlang der Schwale durch das Brachenfelder Gehölz nach Tasdorf und Großharrie. Dann folgte eine schöne Tour durch das Dosenmoor.
      Frisch gebrühter Filterkaffee... wieder ein Highlight!
      Entlang des Einfelder Sees zum Bordesholmer See und die Zeit reichte , um die Kirche länger zu besuchen.
      Auch ein Cafe haben wir gefunden, sodass wir gestärkt die Rückfahrten antreten konnten.
      ( Hatte in der Kamera noch die Sommerzeit!
      Jetzt ist es anders!.... doof, oder? Hoffe, dass wir es mal ändern!!!!)
      Wir haben wieder einen schönen Pilgerweg gewandert, uns über viele Dinge ausgetauscht, und warten immer noch darauf, den Unterschied zwischen Wandern und Pilgern zu erkennen.

      • 4. November 2021

  9. Michael wandert 🌄 war wandern.

    30. Oktober 2021

    00:40
    2,51 km
    3,7 km/h
    20 m
    20 m
    1. Michael wandert 🌄

      Die "Kirche in Ostholstein" bietet Pilgern durch den Schlosspark Eutin unter dem Motto "Rauswege" an und veröffentliche anlässlich der Gartenschau sogar einen Flyer.
      garten-am-frischen-wasser.de/rauswege.pdf)
      In der Zeitung wurde für Samstag zu einer gemeinsamen Pilgertour aufgerufen. "Da mach ich mit", dachte ich mir und fand mich zur vorgegebenen Zeit am angegebenen Treffpunkt ein. Zahlreiche Interessierte taten es mir gleich, nur die Führung kam nicht. So zerstreute sich die Gruppe wieder, unverrichteter Dinge und etwas zerknirscht.
      Ich pilgerte allein. Den Flyer nahm ich mit, als Anhaltspunkt, um hier und da innezuhalten.
      Der Park zeigte sich derweil im prächtigsten goldenen Herbstgewand. Zu schön!

      • 30. Oktober 2021

  10. Michael wandert 🌄 und Karin Kreutz waren wandern.

    20. Oktober 2021

    05:01
    23,0 km
    4,6 km/h
    330 m
    350 m
    Dolle, Birger und 59 anderen gefällt das.
    1. Michael wandert 🌄

      Ein heiliger Ort ist da, wo es leichter fällt, an Schicksal zu glauben. Offizielles zu dieser Tour gibt es hier zu lesen:
      kirchenkreis-ostholstein.de/mitmachen-erleben/pilgern-in-ostholstein/pilgerweg-2-labyrinth-neversfelde-neukirchen-malente.html
      Tja, wo fanden wir heute auf unserer kleinen Pilgertour unsere "heiligen" Orte? Ich für meinen Teil zunächst am Holzbergturm. Denn dort wartete ein Buch auf mich, verpackt in einer Plastiktüte. Auf einer Internetseite kann ich nachlesen, wie lange es dort schon lag (2 Tage). Ich werde es nach dem Lesevergnügen wieder aussetzen.
      Der zweite Ort war natürlich die Kirche auf der Mitte der Tour. Sie gab uns Schutz, als es regnete. Der dritte Ort war das Weingut Ingenhof in Malkwitz. Tatsächlich wird dort Wein angebaut, geerntet und verkauft. Wir haben den Wein als Glühwein gekostet, weil's ja so stürmisch war. Der erste Schluck - ein heiliger Moment!
      Pilgern kann so schön sein!

      • 20. Oktober 2021

  11. loading