komoot
  • Entdecken
  • Routenplaner
  • Features
Entdecken

Mit einer Heiligen durchs Allgäu – Crescentia-Pilgerweg

Michael

Mit einer Heiligen durchs Allgäu – Crescentia-Pilgerweg

Wander-Collection von Mareike

4

Touren

24:33 Std

56,4 mi

3 975 ft

Schritt um Schritt wird es im Kopf ruhiger. Die äußeren Einflüsse nehmen ab, die Aufmerksamkeit im Inneren steigt. Pilgern ist etwas, das du ganz für dich tun kannst. Nimm dir so viel Zeit, wie du möchtest und mache dich frei von allen Erwartungen. So öffnest du dich mit jedem Meter ein bisschen mehr – vielleicht für das Zwiegespräch mit Gott und Crescentia oder auch einfach mit dir selbst.

Der 90 Kilometer lange Crescentia-Pilgerweg verbindet vier Orte, die im Leben der Heiligen von großer Bedeutung waren: Kaufbeuren, Irsee, Ottobeuren und Mindelheim. Hier im malerischen Allgäuer Voralpenland war Crescentia einst selbst unterwegs, um Freunde und Bekannte in den benachbarten Klöstern zu besuchen. Auf ihren Spuren wanderst du eine Runde vorbei an Kirchen, Kapellen und Wegkreuzen. Auch Begegnungen mit anderen Pilgern können ein bereichernder Teil deiner Reise sein.

Unterwegs erzählen zehn Stationen aus dem Leben der heiligen Crescentia. Sie wurde 1682 als Anna Höß in Kaufbeuren geboren und hatte schon als Kind göttliche Visionen. Mit 20 Jahren trat sie ins örtliche Kloster der Franziskanerinnen ein, wo sie den Namen Crescentia, die Wachsende, erhielt und später Oberin wurde. Sie lebte für den Glauben, aber liebte auch Musik, Kunst und die Natur. Zu ihren Lebzeiten suchten viele Menschen ihre Hilfe und bekamen sie auch. Bereits seit ihrem Tod im Jahr 1744 pilgern jährlich unzählige Menschen zu ihrem Grab. Der Prozess ihrer Seligsprechung wurde schon 1775 angestoßen, allerdings erst 1900 vollendet. Heiliggesprochen wurde Crescentia 1998. Eine treibende Kraft dabei war das Kaufbeurer Kloster, das unablässig von Pilgern aufgesucht wird und dem zahlreiche Gebetserhörungen bekannt sind.

Um das Crescentiakloster am Start- und Endpunkt des Pilgerweges in Kaufbeuren in Ruhe besichtigen zu können, reist du am besten schon einen Tag vor dem Start deiner Wanderung an oder verlängerst deinen Aufenthalt am Ende. Das lohnt sich auch, weil es im mittelalterlichen Kern der Stadt noch mehr zu entdecken gibt. Das Kloster zeigt eine Ausstellung zum Leben Crescentias und in der Klosterkirche ist ihr ein Reliquienschrein gewidmet.

Der Pilgerweg ist an vier Tagen zu schaffen und lässt sich so zum Beispiel auch an einem verlängerten Wochenende gehen. Die Etappen sind recht lang, fordern aber nur mäßig viele Höhenmeter von dir. Mit knapp 30 Kilometern ist die letzte Etappe die längste. Die Wege sind gut ausgebaut und einfach zu gehen. Die An- und Abreise kannst du ganz bequem mit dem Zug zum Bahnhof von Kaufbeuren gestalten. Übernachten kannst du direkt in den Etappenorten. Nur am Ende der ersten Etappe in Oberegg ist die Auswahl sehr begrenzt. Es gibt aber auch Gastgeber in Kaufbeuren, die Übernachtungen mit Transport zu den Etappen anbieten. Die Tourismus-Information in Kaufbeuren vermittelt dir auch gerne eine geistliche Begleitung für deinen Weg.

Auf der Karte

loading
loading

Mach diese Tour selbst

Bereit, loszulegen? Öffne die vollständige Tour und erstelle daraus deine ganz persönliche Version dieses Abenteuers.

Crescentia-Pilgerweg

55,7 mi

4 000 ft

4 000 ft

Zuletzt aktualisiert: 4. November 2021

Touren & Highlights

  • Map data © OpenStreetMap-Mitwirkende

    Etappe 1: Kaufbeuren nach Oberegg – Crescentia-Pilgerweg

    Schwer
    05:53
    13,3 mi
    2,3 mi/h
    1 200 ft
    1 025 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Du beginnst deinen Pilgerweg dort, wo auch die heilige Crescentia losgegangen ist, wenn sie einen Ort in der Umgebung besucht hat: direkt am Kloster. Von dort verlässt du Kaufbeuren nach Westen. Zunächst gehst du auf einem Fußweg an einer Landstraße entlang bis kurz vor Ölmühlhang. Dann wendest du dich

    von Mareike

    Ansehen
  • Mittelschwer
    04:46
    10,9 mi
    2,3 mi/h
    675 ft
    975 ft
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Am südlichen Ortsende von Oberegg beginnt die zweite Etappe auf einem Feldweg nach Westen, der dich mit einer kleinen Kurve durch einen Wald nach Wineden bringt. Auf der Hauptstraße kannst du einen Abstecher nach links zur Kapelle St. Wendelin machen. Über weiterhin malerische Wege gelangst du in ein

    von Mareike

    Ansehen
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    06:05
    14,1 mi
    2,3 mi/h
    850 ft
    1 025 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    An deinem dritten Tag auf dem Crescentia-Pilgerweg verlässt du Ottobeuren nach Osten. Hinter Halbersberg durchquerst du einen Wald nach Krautenberg. Erneut zwischen Bäumen hindurch gelangst du dann nach Frechenrieden, wo du eine prächtige Barockkirche besuchen kannst.

    

    Anschließend überquerst du die

    von Mareike

    Ansehen
  • Schwer
    07:49
    18,1 mi
    2,3 mi/h
    1 250 ft
    950 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die letzte Etappe des Crescentia-Pilgerwegs ist auch die längste. Die Abwechslung entlang des Weges gestaltet die Strecke aber kurzweilig. Den Weg heraus aus Mindelheim zeigt dir der Fluss Mindel. Ein Uferweg bringt dich wieder unter der Autobahn hindurch nach Apfeltrach, wo der Pilgerweg am Ortsrand

    von Mareike

    Ansehen

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    4
  • Distanz
    56,4 mi
  • Zeit
    24:33 Std
  • Höhenmeter
    3 975 ft

Dir gefällt vielleicht auch

Wilde Wasser, urige Wälder, mächtige Gipfel: Hike Happy in Süd & Ost

Wander-Collection von KEEN Footwear

Mit Bauchtrage & Kinderwagen – Wandern mit kleinen Kindern in Bayern

Wander-Collection von Milupa

Eine Stadt, fünf Gebirge, unzählige Abenteuer – Outdoorparadies Innsbruck

Wander-Collection von Innsbruck

Die Gardasee-Berge – botanischer Garten der Alpen

Wander-Collection von Garda Trentino