Der Elberadweg – grenzüberschreitendes Radvergnügen

Fahrrad-Collection von
Elberadweg

Elberadweg. Ein Wort, das bei vielen Radlern die Reiselust weckt. Bereits seit Jahren gilt er als beliebtester Radweg Deutschlands. Gründe dafür gibt es eine ganze Menge: Wenig Steigungen, imposante Ortskerne und einzigartige Einkehrmöglichkeiten prägen die Etappen im tschechischen Teil des Elberadwegs. In Deutschland formen faszinierende Landschaften und aufregende Städte eine spannende Mischung aus Naturerlebnissen und kulturellen Highlights. Alles auf einem perfekt ausgebauten Radweg, der sowohl Groß als auch Klein Vergnügen bereitet.

Der Elberadweg ist circa 1.270 Kilometer lang und begleitet die Elbe auf ihrem Weg von der Quelle im tschechischen Riesengebirge bis nach Cuxhaven, wo sie in die Nordsee mündet. Von der Quelle, wo die Elbe noch „Labe“ heißt, bis zur Flussmündung legt sie eine Gesamtstrecke von 1.091 Kilometern zurück. Davon 364 auf tschechischer und 727 Kilometer auf deutscher Seite.

Wir haben dir den abwechslungsreichen Radweg an der Elbe in 29 Etappen aufgeteilt, die im Durchschnitt etwa 40 Kilometer lang sind. Die Länge der einzelnen Etappen haben wir bewusst kürzer gewählt, damit du genügend Zeit hast, hier und da von deinem Fahrrad abzusteigen und die Highlights entlang der Strecke zu erkunden. Denn genau diese machen den Radweg zu etwas ganz Besonderem.

Die ersten Etappen bringen dich von der Elbquelle über die tschechisch-deutsche Grenze. Im deutschen Teil des Elberadwegs durchquerst du dann gleich sieben Bundesländer, die alle ihren eigenen Charme besitzen. Angefangen mit dem Elbsandsteingebirge in der Sächsischen Schweiz in Sachsen über das bedeutende Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe in Brandenburg bis hin zur hippen Kulturmetropole Hamburg. Je weiter du Richtung Norden radelst, desto stärker macht sich bereits der unverkennbare Nordsee-Duft bemerkbar.

Besonders auf deutscher Seite ist der Elberadweg dank der flachen Strecke auch sehr gut für Anfänger, weniger ambitionierte Radfahrer oder Familien mit Kindern geeignet. Aufgrund seiner Beliebtheit haben sich entlang des Radweges unzählige Unterkünfte für Fahrradfahrer angesiedelt, die auf die Bedürfnisse von Radurlaubern angepasst sind. Egal ob du dir sämtliche oder ausgesuchte Etappen des Elberadweges vornimmst – dieser Radweg an Deutschlands großem Strom hat für jeden etwas zu bieten.

Der Elberadweg wird in der Broschüre "Deutschland per Rad entdecken" des ADFC empfohlen.

Auf der Karte

Die Etappen des Elberadwegs

  • Mittelschwer
    01:19
    17,5 km
    13,3 km/h
    300 m
    610 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Egal ob du dich für die kompletten 1.260 Kilometer oder einzelne Etappen des Elberadwegs entschieden hast. Es steht dir eine wundervolle Fahrt bevor. Jeder Abschnitt ist von einem abwechslungsreichen Mix aus landschaftlichen, kulturellen, geschichtlichen oder auch architektonischen Highlights geprägt. Natürlich kommt auch die kulinarische Vielfalt nicht zu kurz. Von tschechischem Bier höchster Braukunst über opulent bayrischen Schmankerl bis zur Vielfalt aus Fischen und Meeresfrüchten aus der Norddeutschen Küche. Naturliebhaber, Feinschmecker und natürlich auch Sportler kommen voll auf ihre Kosten.

    Start dieser Etappe ist die Elbquelle im tschechischen Nationalpark Riesengebirge. Zu Beginn radelst du Richtung Süden zu deinem ersten Ziel: Vrchlabí. Die Stadt, die auch "das Tor des Riesengebirges" genannt wird, befindet sich auf einer Höhe von etwa 477 m. Glück gehabt! Ab Kilometer 7 geht es nämlich fast konstant bergab.

  • Mittelschwer
    04:18
    73,8 km
    17,2 km/h
    280 m
    520 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf der heutigen Etappe wirst du fast ausschließlich auf gut asphaltierten Radwegen unterwegs sein. Besonderes Highlight ist das Hospital Kuks, das als Paradebeispiel der barocken Baukunst gilt. Der im Jahr 2013 komplett erneuerte Radweg führt direkt daran vorbei. Gemeinsam mit dem Etappenziel Hradec Králové, dessen historischer Stadtkern auch absolut sehenswert ist, passierst du auf dieser Etappe zwei historisch sehr bedeutsame Highlights des Elberadweges.

    Die knapp 75 Kilometer dieser Etappe gehen mit ein paar Ausnahmen fast konstant bergab. Du hast daher genügend Zeit für ausführliches Sightseeing unterwegs.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Schwer
    04:52
    74,9 km
    15,4 km/h
    280 m
    290 m
    Schwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Heute geht der Weg von Hradec Králové nach Kolin. Nach etwa 20 Kilometern erreichst du die ostböhmische Stadt Pardubice, die auch als "Lebkuchenstadt" bekannt ist. Außerdem ist auch das als historische Stadtreservat erklärte Stadtzentrum äußerst sehenswert. Danach radelst du immer am Fluss entlang, der hier Labe genannt wird, Richtung Westen. Kirchen, Schlösser und Ruinen prägen diesen Abschnitt, der in Kolin endet.

  • Schwer
    06:31
    90,4 km
    13,9 km/h
    300 m
    320 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Weiterhin entlang der Elbe passierst du zunächst die historischen Städte Poděbrady und Nymburk. Der eher gemächliche Radweg lässt dabei genügend Zeit zum Betrachten der Umgebung. Nymburg begrüßt dich dabei mit einer majestätischen Stadtmauer; Relikte des Königs. Danach geht es in das nördlich von Prag gelegene Mělník. Dieser Tag gehört zu den längsten Streckenabschnitten des offiziellen Elberadweges. Natürlich kannst du diesen Abschnitt auch in eine zweitägige Etappe aufteilen. Falls du an der Elbequelle gestartet bist, hattest du bereits drei Tage zum "Warmwerden", die deine Durchschnittsgeschwindigkeit aber sicherlich jetzt schon nach oben geschraubt haben. Viel Erfolg!

  • Mittelschwer
    02:46
    46,8 km
    16,9 km/h
    140 m
    160 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Vom beschaulichen Mělník geht es heute in das 50 Kilometer entfernte Litoměřice. Der Ausgangspunkt liegt auf einem kleinen Hügel, direkt über dem Zusammenfluss der beiden größten Flüsse Böhmens; der Elbe und der Moldau. Aufgrund der klimatisch besonderen Lage bewegst du dich entlang des größten Weingebietes Böhmens. Auf halbem Weg passierst du die Stadt Roudnice nad Labem, am linken Ufer der Elbe. Weiter geht es auf einem herrlichen Streckenabschnitt, bevor du das heutige Ziel Litoměřice erreichst.

  • Schwer
    03:11
    51,5 km
    16,1 km/h
    270 m
    280 m
    Schwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Heute geht es von Litoměřice über 50 flotte Kilometer nach Děčín. Als ersten Stopp dieser Etappe sei dir die Stadt Libochovany empfohlen, wo man neben der Besichtigung des Renessaincesschlosses auch noch äußerst preiswert Speisen kann. Satt und ausgeruht geht es weiter an der Elbe über Cirkvice, Sebuzin zum nächsten Fotostopp: Burg Schreckenstein. Durch eine typisch böhmische Landschaft passierst du Techlovice, Boletice Nad Labem bevor du das heutige Ziel Děčín erreichst.

  • Mittelschwer
    01:04
    15,7 km
    14,8 km/h
    180 m
    50 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese Etappe gehört zu den landschaftlich schönsten des Elberadweges. Trotz der Kürze von nur 16 Kilometern liegen 2 Highlights vor dir: der Grenzübergang der Deutsch-Tschechischen Grenze sowie der Nationalpark Sächsische Schweiz. Nachdem du den verlassenen Grenzübergang passiert hast (Grenzkontrollen gibt es nicht mehr, aber du solltest trotzdem einen Ausweis oder Reisepass mithaben, da selten Stichprobenkontrollen der Polizei vorkommen), kannst du dich schon auf die Schluchten und Gebirgszüge des Elbsandsteingebirges freuen.

  • Mittelschwer
    02:38
    44,8 km
    17,0 km/h
    260 m
    410 m
    Fähre
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Die achte Etappe ist der erste komplett in Deutschland verlaufende Abschnitt des Elberadweges. Beginnend in Schöna an der tschechischen Grenze führt er dich bis Heidenau am Rande der Sächsischen Schweiz. Der knapp 40 Kilometer lange Weg schlängelt sich entlang einer gut asphaltieren Straße vorbei an einem der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Deutschlands: der Felsformation Bastei. Falls du zum ersten Mal vor Ort bist lohnt sich der kurze Aufstieg auf alle Fälle.

  • Schwer
    03:06
    51,3 km
    16,5 km/h
    150 m
    160 m
    Fähre
    Schwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Diese Etappe führt dich von Heidenau nach Meißen. Nach dem Schloss Pillnitz, mit dem bekannten Tropenhäusern passierst du die Loschwitzer Brücke, besser unter dem Namen Blaues Wunder bekannt. Nach etwa 20 Kilometern geht es in die Landeshauptstadt Dresden. Zu den absoluten Highlights zählen die Frauenkirche im Zentrum der Altstadt. Danach geht es weiter auf einem gut asphaltieren Radweg, der ohne große Höhenmeter Unterschiede Richtung Kreisstadt verläuft.

  • Schwer
    03:39
    61,9 km
    17,0 km/h
    210 m
    210 m
    Fähre
    Schwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Heute warten etwa 60 Kilometer Radweg auf dich. Vorbei an weiten Wiesen, Burgen und Schlössern passierst du Zehren und Nederlommatzsch, außerdem das Schloss Neuhirschstein. Das idyllische Städtchen Strehla, das du nach etwa 35 Kilometern erreichst, bietet sich für einen kleinen Zwischenstop zum Krafttanken an. Danach radelst du vorbei an der ehemaligen Grenze von Sachsen und Preußen in das liebevoll sanierte Städtchen Mühlberg im Land Brandenburg. Dieser Abschnitt ist landwirtschaftlich geprägt, was an den vielen Obstbäumen und Weinbergen deutlich sichtbar ist. Wenn du zur richtigen Zeit vorbeikommst, kannst du sogar von den Obstbäumen am Radweg naschen.

  • Mittelschwer
    02:42
    46,7 km
    17,3 km/h
    100 m
    140 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Etappe 11 bringt dich von Berlgern nach Pretzsch. Besonderes Highlight ist die Radfahrkirche in Weßnig, die als erste Kirche in Deutschland ihre Pforten speziell für Radfahrer geöffnet hat. Ein kurzer Zwischenstopp bietet sich auch im nahegelegenen Torgau an, dessen historisches Stadtzentrum besonders für Fotografen interessant ist. Auf dem gut asphaltierten Radweg geht es nach Torgau dann weiter in einer ländlich geprägten Landschaft. Du passierst kleine Dörfchen wie Greudnitz, Sachau oder Priesitz. Besonders in den Sommermonaten laden die Lausiger Teiche zu einem erfrischenden Sprung ins kalte Wasser ein.

  • Schwer
    02:24
    35,5 km
    14,8 km/h
    70 m
    70 m
    Fähre
    Schwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Heute radelst du von Pretzsch nach Wittenberg. Der in diesem Abschnitt beiderseits der Elbe verlaufene Radweg ist besonders familienfreundlich. Während du durch die Elbauen radelst zählen Dörfer, Schlösser, die Elbfähren, alte Elbarme sowie die Lutherstadt Wittenberg zu den Höhepunkten deines Tages. Besonders in den Sommermonaten kannst du dich in einer der vielen Bademöglichkeiten von der Hitze abkühlen.

  • Mittelschwer
    02:07
    35,8 km
    16,9 km/h
    80 m
    90 m
    Fähre
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Gemütlich beginnt diese Etappe in der Lutherstadt Wittenberg, welche zu einem der wichtigsten Zentren von Martin Luthers Schaffenswerk steht. An der Tür der Schlosskirche leitete die Veröffentlichung seiner 95 Thesen den Beginn der Reformation ein. Auf etwa halbem Weg geht es in die 21.000 Einwohner Stadt Coswig, dessen große Schlossanlage absolut empfehlenswert ist. Vor Dessau geht es entspannt durch das Biosphärenreservat Mittelelbe, wo dich unberührte Natur erwartet.

  • Mittelschwer
    02:30
    41,7 km
    16,7 km/h
    110 m
    120 m
    Fähre
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Landschaftlich und architektonisch interessant geht es auf der Etappe 14 weiter. In der Bauhausstadt Dessau laden weltberühmte Bauten zu Ausstellungen und Führungen ein. Im weiteren Verlauf des Elberadweges erwarten dich zahlreiche Architektur im Stile der Bauhaus. Weiter geht es Richtung Norden, wo die Elbe von großflächigen Auenwäldern umgeben ist. Diese bieten Lebensraum für viele Vogelarten und Wildtiere wie den Elbebiber. Also Augen - sowohl nach oben als auch nach unten - offen halten.

  • Mittelschwer
    02:13
    35,2 km
    15,9 km/h
    70 m
    60 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Dein heutiges Tagesziel ist nur knapp 35 Kilometer entfernt. Genügend Zeit also, um sich von den vielen Sehenswürdigkeiten am Weg verzaubern zu lassen. Start ist die Kleinstadt Barby, die neben Barockschloss und dem Barbie Museum auch ein neues Freizeitareal hat, das zum Baden und Entspannen einlädt. Weiter geht es Richtung Schönebeck, wo die Salzgewinnung bereits eine über 800-jährige Tradition hat. Heutzutage lockt der Kurort vor allem mit seinen Bade- und Wellnesslandschaften die Gäste. Im Etappenziel, in der Landeshauptstadt Magdeburg, erwartet dich dann wieder Großstadtflair gepaart mit historischem Ambiente.

  • Mittelschwer
    02:06
    33,7 km
    16,0 km/h
    80 m
    90 m
    Fähre
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Die heutige Tagesetappe leitet dich entlang der Elbe nach Norden von Magdeburg über Hohenwarthe nach Rogätz. Um in den Tag zu starten, bietet sich der Stadtpark Rotehorn an. Mitten in der Innenstadt ist die Elbinsel auch bei Einheimischen ein sehr beliebter Entspannungsort. Weiter geht der Weg auf der rechten Uferseite Richtung Norden. Neben Blicken auf die Weinberge erblickst du am Weg immer wieder großartige Bauwerke aus unterschiedlichen Epochen. Ziel ist Rogätz, das du nach etwa 34 Kilometern erreichst.

  • Mittelschwer
    02:22
    39,3 km
    16,6 km/h
    90 m
    90 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Und weiter geht es mit der Etappe 17. Am linksseitigen Elbeufer durchquerst du Deichanlagen und Waldgebiete des Elbischen Hinterlandes. Nach 18 Kilometern bietet sich ein schöner Rastplatz an, von dem du einen sehr guten Blick auf die Elbe genießt. Falls du auf die andere Elbseite wechseln willst, kannst du das bei Grieben tun. Highlight dieser Etappe ist die Stadt Tangermünde. Das Mittelalterliche Städtchen katapultiert einen zurück in diese sagenumworbene Zeit. Besonders der Burgberg füllt einige Kapitel Kulturgeschichte, und bietet dir zudem einen faszinierenden Weitblick über die Elbe hinweg.

  • Mittelschwer
    03:46
    59,3 km
    15,7 km/h
    140 m
    160 m
    Fähre
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Der Elbe-Radweg verläuft hier auf etwa 60 Kilometern von Tangermünde nach Havelberg. Am westlich der Elbe gelegenen Weg passierst du die Arneburg und Schwarzholz; beides durchaus sehenswert. Außerdem kannst du einen kleinen Abstecher nach Stendal unternehmen, das von Tangermünde etwa 13 Kilometer entfernt liegt. Historische Villen am See mit prunkvoller Architektur werden dich zum Staunen bringen. Weiter nördlich erreichst du Arneburg, das auf einen kleinen Plateau unmittelbar an der Elbe liegt. Danach geht es wieder leicht bergab gen Havelberg. Falls du vorhin ordentlich in die Pedale getreten hast und hier noch Zeit hast, empfiehlt sich ein Abstecher zum Naturschutzgebiet "Alte Elbe zwischen Kannenberg und Berge". Dazu nutzt du am besten die Elbfähre von Sandau, um ans andere Ufer überzusetzen. Vielleicht erblickst du ja einen der hier heimischen Fischotter, Elbe-Biber sowie andere spannende Tiere. Augen offenhalten!

  • Mittelschwer
    02:47
    45,0 km
    16,1 km/h
    100 m
    100 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Etappe 19 hat als Ausgangspunkt die Hansestadt Havelberg mit dem etwa 45 Kilometer entfernten Wittenberge als Ziel. Je nach Lust und Laune kannst du dich entscheiden ob deine Reise durch Brandenburg oder Sachsen-Anhalt fortgesetzt wird. Die Elbe teilt nämlich die beiden Bundesländer. Falls du dich während der Fahrt anders entscheiden solltest, bieten dir die vielen Verbindungen die Möglichkeit, um auf die andere Uferseite zu übersetzen.

    Nach 10 Kilometern erreichst du die sehr sehenswerte Hansestadt Werben. Die 1000-jährige Geschichte prägt noch immer sehr eindrucksvoll das Stadtbild. Weiter Richtung Nord-West führt der Weg vorbei an einzigartiger Natur. Im Westen sind es die "Aland-Elbe-Niederungen" und die "Elbaue Beuster-Wahrenberg" sowie im Ostufer das 53.000 Hektar große Biosphärenreservat "Flusslandschaft Elbe-Brandenburg". Angekommen im brandenburgischen Wittenberge findest du genügend Badestellen um dich von der Fahrt zu erholen.

  • Mittelschwer
    02:33
    36,0 km
    14,1 km/h
    50 m
    60 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Diese Tagesetappe des Elbe-Radweges ist 30 Kilometer kurz. Viel Zeit also für Zwischenstopps oder sogar kleine Abstecher in die Umgebung. Nach dem Abschied vom sehr tollen Wittenberg führt dich der Weg zuerst Richtung Süden und danach weiter Richtung Westen über Wahrenberg und Pollitz. Die Auenlandschaft des Biosphärenreservates "Flusslandschaft Elbe" mit einer bemerkenswert intakten Flora und Fauna bildet einen idealen Lebensort für viele Tiere. Und um erkundet zu werden. Außerdem solltest du oftmals auch die Augen nach oben richten. Dieses Gebiet zählt nämlich zu Deutschlands größten Vorkommen von Störchen. Im Etappenziel Schnackenburg kannst du dich dann vom Radfahren, vom Sightseeing oder von den Erkundungen in der Natur erholen.

  • Mittelschwer
    02:32
    40,7 km
    16,1 km/h
    110 m
    120 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auch auf dieser Etappe, von Schnackenburg nach Dömitz, passierst du wieder einige tolle Sehenswürdigkeiten und Naturschauplätze. Als erstes Ziel bietet sich der Luftkurort Gartow am See und der beliebte Gartower See an. Hier kannst du dich von den letzten Etappen einmal so richtig erholen: Nimm eine kleine Auszeit in der Wendeland-Therme, spaziere am Biberlehrpfad oder beobachte die Seeadler beim Kreisen in der Luft. Entspannt führt der Weg weiter auf asphaltieren Straßen über Gorleben und Langendorf bis nach Dömitz. Hier lockt besonders die alte Eisenbahnbrücke, die in die Elbtalaue ragt, als beliebtes Fotomotiv.

  • Leicht
    01:30
    23,2 km
    15,4 km/h
    50 m
    50 m
    Fähre
    Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Etappe 22. Bereits nach ein paar Fahrminuten führt die Dömitzer Elbbrücke auf die linke Uferseite. Durch die schöne Natur des Biosphärenreservates der Niedersächsischen Elbtalaue schlängelt sich dein Weg bis nach Damnatz. Weiter geht es auf dem asphaltiertem Deichweg an den Örtchen Barnitz, Landsatz und Jesebeck vorbei. Nach etwa 24 Kilometern erreichst du auch schon die charmante Stadt Hitzhacker. Die Fachwerkstadt liegt über einer der nördlichsten Weinberge Deutschlands. Wie wäre es, den Tag mit einem guten Gläschen ausklingen zu lassen?

  • Leicht
    00:59
    17,3 km
    17,6 km/h
    30 m
    30 m
    Fähre
    Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Etwa 18 Kilometer lang ist diese Etappe des Elbe-Radweges von Hitzhacker nach Darchau, die durch spannende Elbauen führt und dir eine bunte Mischung bietet. Besonders wenn man die Strecke auf der linken Uferseite nimmt, hat man mitunter mit recht steilen Anstiegen der Elbhöhen zu rechnen. Die rechte Uferseite - wo der offizielle Radweg verläuft - bietet dir stattdessen einen faszinierenden Blick auf die hügeligen Relikte aus der Eiszeit. Zusammenfassend: Ein kurzer Abschnitt, der aber ein fantastisches Panorama auf eiszeitliche Gesteine und ihren Wäldern liefert.

  • Mittelschwer
    02:11
    36,9 km
    16,9 km/h
    90 m
    100 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Etappe 24 verläuft von Neu Darchau nach Hohnstorf. Auf den 37 Kilometern erlebst du wieder die einzigartige Natur des Deutschen Nordens. Zwischen Walmsberg und Alt Garge passierst du eine imposante Sandrücken-Kante. Am linksseitigen Elbeufer führt dich später dein Weg vorbei an den typischen Ortschaften der Marschhufenlandschaft Bleckede, Brackede und Hohnstorf. Hier genießt du am besten einen wunderbaren Blick auf das beschauliche Lauenburg und die regionalen Fischspezialitäten.

Collection Statistik

  • Touren
    29
  • Distanz
    1 258 km
  • Zeit
    78:07 Std
  • Höhenmeter
    3 820 m

Dir gefällt diese Collection? Teil sie mit deinen Freunden!

Dir gefällt vielleicht auch