Hamburg: Die alte Post

Wander-Highlight

Empfohlen von 10 von 12 Wanderern

Tipps

  • Siegfried LG

    Die Alte Post in Hamburg ist ein 1847 vollendetes Gebäude an der nach ihr benannten Poststraße in der Hamburger Neustadt. Es wurde nach dem Großen Brand von 1842 nach Plänen von Alexis de Chateauneuf aus dem Bedürfnis errichtet, mehrere der in der Stadt vertretenen Postanstalten in einem Haus zusammenzufassen. Der seinerzeit größte Verwaltungsbau der Stadt gilt als herausragendes Beispiel der sogenannten Hamburger Nachbrandarchitektur und ist eines der ältesten Postgebäude vor Gründung der einheitlichen Reichspost in Deutschland.Der Bau erfolgte von 1845 bis 1847 nach Entwürfen des Architekten Alexis de Chateauneuf, der maßgeblich am Wiederaufbau der Stadt mitwirkte (Alsterarkaden) und als Baumaterial zum Teil auch den bodenständigen Backstein favorisierte. So wurde die Fassade mit unverputzten Ziegelsteinflächen unter Verwendung von gotisierenden Sandsteinelementen im zeitgenössischen Rundbogenstil erbaut. Als Vorbild für den italienisch anmutenden Bau gilt auch der Stil der italienischen Renaissance (je nach Quelle werden Palazzo-Bauten der Regionen Florenz, Venedig oder der Toskana als Vorbilder zitiert).Den Krieg und Hochwasser überstand die Alte Post relative unbeschadet. Zwischen 1968 und 1971 wurde der alte Backsteinbau von den Baudirektoren Gropp und Kresse restauriert. Die historische Fassade konnte erhalten werden und das Gebäude in ein 3.000 qm Bürogebäude umgebaut werden. Man baute zusätzlich eine Tiefgarage und eine Ladenpassage ein. Eine letztmalige Erneuerung fand 2008 unter Leitung des Hamburger Architekturbüros Alk Arwed Friedrichsen statt. Heute befinden sich unter anderem Modegeschäfte in dem einstigen Posthaus.Quellen und weiteres:
    hamburgbilder.de/alte-post
    de.wikipedia.org/wiki/Alte_Post_%28Hamburg29

    • 21. Juni 2018

  • JR56

    In Anlehnung an den Palazzo della Signorina in Florenz erbaute Chateauneuf in den Jahren 1845-1847 die Alte Post im Stil der toskanischen Renaissance. Bis 1868 war der Backsteinbau Dienstgebäude für die Freistädtische, Thurn- und Taxissche, die Hannoversche und Schwedische Post. Auf dem Turm befand sich ein optischer Telegraph zur Nachrichtenübermittlung.Von 1968 bis 1971 wurde das Gebäude restauriert und beherbergte bis 2008 eine elegante Ladenpassage. 2010 wurde die Alte Post entkernt und um ein Staffelgeschoss aufgestockt.hamburg-magazin.de/hamburg-entdecken/sehenswertes/artikel/detail/alte-post-poststrasse.html

    • vor 6 Tagen

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Hamburg: Die alte Post

Ort: Hamburg, Deutschland

Informationen

  • Höhe10 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Hamburg