Königlich Sächsische Triangulirung Nr. 35 Station Weida

Mountainbike-Highlight

Empfohlen von Siegfried

Tipps

  • Siegfried

    Unscheinbar und kaum beachtet steht sie am Straßenrand in einem Vorort von Riesa. Die ehemalige Station 1. Ordnung der Königlich Sächsichen Triangulierung. Diese Station hatte u.a. eine zentrale Rolle bei der Vermessung. So wurden von hier aus fünf Stationen 1. Ordnung und 6 Stationen 2. Ordnung angepeilt. Mit der Peilung auf die Station 34 dem Basisende Raschitz war auch die Verbindung zur Großenhainer Grundlinie (3 Stationen 1. Ordnung handvermessen) hergestellt. Früher gab es vom Heideberg aus direkte Sicht auf die Stationen Strauch, Collm, Baselitz, Raschitz und die Baeyerhöhe. Ebenso wurden von hier aus die Stationen Jacobsthal, Glaubitz, Eckartsberg, Schleinitzhöhe, Hohenwussen und Dürrenberg eingemessen. Die Station Eckartsberg kann leider nicht mehr besichtigt werden.

    • 16. August 2019

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Top-Mountainbike-Touren zu Königlich Sächsische Triangulirung Nr. 35 Station Weida

Ort: Riesa, Sächsisches Elbland

Informationen

  • Höhe210 m

Wetter - Riesa