slueart hat diesen Ort mit komoot entdeckt!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

2020.07.20-29-Breaking Corona G&K ALASKA: Werden-Edersee 251km/6000hm - Tag EINS: Essen-Werden nach Waldspielplatz Kaninchenweg 32km/650hm

10:55
31,5 km
2,9 km/h
600 m
440 m

Tourenverlauf

0 m
0 m
0 m
411 m
411 m
522 m
780 m
812 m
Aufstieg in Werden
1,22 km
1,62 km
Kuppe "Grüne Harfe"
3,24 km
4,11 km
4,19 km
4,25 km
Lost place "Bläufabrik", Hespertal
4,96 km
4,96 km
Gut Oberhesper
6,36 km
6,36 km
7,08 km
7,09 km
Rodberger Straße
Rodberger Straße
9,42 km
9,60 km
NSG Asbachtal
NSG Asbachtal
9,62 km
9,64 km
9,64 km
9,65 km
9,68 km
9,91 km
10,0 km
10,4 km
11,0 km
Modellflugplatz
Temperamentvoller Start
11,6 km
... on the road ...
Langenberger Sendemasten
12,2 km
Auf Schalke (ZOOM)
Essen Skyline von der Nierenhofer Straße
13,1 km
von der Nierenhofer Straße
13,2 km
13,2 km
13,4 km
13,6 km
14,8 km
15,2 km
15,9 km
16,1 km
16,3 km
Wodantal
Wodantal
16,4 km
16,8 km
17,1 km
17,1 km
Aus der Serie: Best Bank am Hansberg
17,2 km
17,2 km
18,2 km
18,3 km
18,3 km
18,3 km
Best Bank unter Eichen und Strom
Hansberg
18,6 km
18,7 km
18,7 km
18,9 km
19,0 km
Hansberg
20,3 km
20,9 km
Am Zippe: Blick von oben auf die Trasse
Gefährdeter Ausreißer
22,0 km
Trasse
22,0 km
23,0 km
24,1 km
25,4 km
25,4 km
25,4 km
25,5 km
Bergbau-Erinnerung auf der Trasse
27,6 km
28,7 km
28,7 km
Tunnelgrün an der Haßlinghauser Straße
29,1 km
29,9 km
30,1 km
Pöting: Alter Riese
31,4 km
Naturfreundehaus Hagelsiepen heißt uns ...
... nicht ...
... aber der zugehörige ...
... aufgelassene Spielplatz bietet uns ein hervorragendes erstes Nachtlager!
31,5 km
Ziel

Tourenprofil

Klick und zieh mit der Maus über das Profil, um die Statistiken für einen Bereich zu sehen.
Keine Auswahl

Geschwindigkeitsprofil

Klick und zieh mit der Maus über das Profil, um die Statistiken für einen Bereich zu sehen.
Keine Auswahl

slueart und KC waren wandern.

20. Juli 2020

Kommentare

  • Christoph

    Respekt für >30km je Etappe. Wanderst du jetzt jeden Tag so weit und lang?
    Was hat Alaska mit dem Edersee zu tun?
    Weiterhin viel Spaß und das die Füße dich gut tragen.

    • 20. Juli 2020

  • Anna Schlüter

    Gut gemacht Papa!
    Schlaft schön 😊

    • 21. Juli 2020

  • slueart

    2020.07.20-29-Breaking Corona
    G&K ALASKA 2020:
    Zur Erläuterung: G&K wandern oder paddeln seit etwa 20 Jahren jeden Sommer durch irgendein heimatliches „Alaska“, nachdem der Börsengang unseres Reisegeldes für das echte Alaska ruinös verlaufen war.
    Die Durchschnittsgeschwindigkeit ist falsch angegeben, da sie alle Pausen mitrechnet?
    Essen-Werden - Edersee 251km/6000hm
    DER PLAN: Von West nach Ost.
    So weit wandern wie es in den zehn Tagen, die wir dafür anberaumen können, möglich ist.
    Nicht weit entfernt fahren, um zu wandern, sondern gemäß der Corona-Zeit stay home ...
    Breaking Corona, zuhause loslaufen, ein Gedanke, der uns schon länger fasziniert.
    Startpunkt Werden, weil Werden der Startpunkt vieler unserer Tageswanderungen war und ist.
    Möglicher und dann auch realer Endpunkt: Der Zufluss der Eder (die wir schon erpaddelt haben) in den Edersee.
    Einmal quer durch's Sauerland.
    Wir haben es geschafft!
    In zehn Tagen.
    Durchschnitt 25km/600hm pro Tag.
    Aber es war harter Tobak.Was wir nicht bedacht hatten:
    Im Sauerland sind die Nächte kälter. Biwak reicht nach einer kalten Nacht-Erfahrung nicht, also muss immer das Zelt stehen, was wiederum meistens illegal ist.
    Die Täler im Sauerland verlaufen in Nord-Süd-Richtung, die Hauptwanderwege folgen den Hängen und Bergrücken. Wir laufen "quer" dazu, das bedeutet, dass die Wege, die Komoot anzeigt, manchmal kaum auffindbar sind:
    Wiesenwege bis zum Hals, Waldarbeitswege, die sich "senkrecht" vor dir auftun und du musst da hoch.
    Wir laufen quasi gegen die Landschaft an.Das Gepäck.
    Wir bringen es mit den vier Litern Flüssigkeit und Proviant p. T., der Zeltausrüstung und dem Nötigsten auf ca. 18kg pro Rucksack.
    Das ist so schwer.
    An manchen Tagen verfluchen wir das Gewicht, unsere Idee und unsere alten Knochen.
    Gebrechen und Siechtum.
    Nach der 220km Schwarzwaldtour im letzten Jahr mit zu kleinen Wanderschuhen und völlig entstellten Füßen nun die auf vielen Tageswanderung gut erprobten Schuhe in 46 statt 44,5.
    Aber: Meine Füße werden immer breiter, nach Tagen ist kein Platz mehr für die kleinen Zehen und sie werden erbarmungslos zu Blasen aufgequetscht.
    Der Schmerz ist wieder mein Begleiter, zumal der neue Wander-Rucksack von D. sich als wenig komfortabel im Schulterbereich auszeichnet:
    Die Polsterung ist knapp, zu schmal, zu dünn und zu kurz.
    C.-Plaster auch auf der rechten Schulter.
    Klausens Schulter ist auch immer dabei, wenn es was zu klagen gibt.
    Wiesenwege: 15 Zeckenbisse insgesamt, teilweise winzige Biester, die sich nicht ziehen lassen, sondern die wir quasi „herausoperieren“.Hygiene: Nach drei Nächten im Freien ohne Waschgelegenheiten weißt du auch, wer du bist.Schlafplätze: Zwei mal leisten wir uns vor allen Dingen aus hygienischen Gründen ein Zimmer, wobei wir nach dem Duschen schon lieber wieder vor'm Zelt gehockt hätten, zweimal passt ein Campingplatz in den Verlauf der Tour, da ist aber Sense mit Abstandhalten und B.C.
    Der Marienhof bietet uns einen Spitzenbiwakplatz plus Dusche, dass ist ganz besonders zu erwähnen und dankend zu loben. Viermal zelten wir wild, das sind die köstlichsten Schlafplätze, dazu mehr in den Tagesberichten.
    Geplant war anders auch: Abends sitze ich am Zelt und tippe meine kleinen Reiseberichte in mein neues Sluepad ein.
    Leider ist dem nicht so.
    Denn am Abend sind wir sowas von groggy, dass gar nix mehr geht.
    Eine Negativbilanz?Bei weitem nicht!
    Das viele Erlebte, Bereichernde, Glücklichmachende …
    kommt jetzt:
    Die gesamte Reise stellen wir jetzt nach Vollendung der Wanderung ausführlich bei Komoot mit Bild und Text vor.Tag EINS
    Essen-Werden - Spielplatz Kaninchenweg Haßlinghausen
    Die Tour führt uns heute zunächst noch über viele bekannte Stellen und Streckenabschnitte, mittendrin vergessen wir schon mal, dass wir heute am Abend nicht mit B&B nach Hause fahren und mit unseren Frauen die Betten teilen, sondern wir noch überhaupt nicht wissen, wie und wo wir nächtigen werden.Das Gewicht der Rucksäcke wiegt schwer, als wir direkt zu Beginn durch das mächtig steile „Velberter Sträßchen“ zur „Grünen Harfe“ hochsteigen.Besondere Höhepunkte stellen wieder die Täler dar. Asbachtal und Hespertal sind immer einen Besuch wert.Schön ist es, sechs Kilometer über die Trasse zu laufen, wir können schneller voran kommen und im Supermarkt für den Abend einkaufen.Bis zur A43 in Sprockhövel kennen wir uns teilweise aus, danach beginnt Neuland, danach beginnt „Urlaub“.Das Naturfreundehaus Hagelsiepen, das wir als stille Option im Hinterkopf haben, erweist sich abweisend, die Innenbeleuchtung brennt wohl nur zur Tarnung.
    Aber im „Loch“ darunter zeigt sich ein verwunschener Ort, ein aufgelassener, ewig ungenutzter Spielplatz.
    Sicher?
    Aber ja!
    Kein Fitzelchen Müll, alles komplett sauber, wo finden wir so etwas noch?
    Und im Randdickicht ein feines Plätzchen für unser Zelt.
    Abendessen (Hartwurst, Brötchen, Fertigsalat) auf der zugehörigen Bank.Glücksmomente.

    • 23. Juli 2020

  • Christoph

    Verstehe. Danke für die Antwort. Weiterhin eine gute Zeit. Bin gespannt auf die Berichte später.

    • 23. Juli 2020

  • Mario aus Witten

    Coole Tour

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    • 30. Juli 2020

  • Mario aus Witten

    18km sind echt viel
    Schlaft ihr immer im Zelt?

    • 30. Juli 2020

  • slueart

    Danke, siehe Ergänzungen oben.

    • 30. Juli 2020

  • Bine 🐝

    Eieieieiiii... das ist ja krass, und ziemlich cool!👍
    Wünsche euch eine tolle Zeit, liebens- und lebenswerte Erfahrungen und gutes Durchhaltevermögen, trotz kleiner und sicher auch mal großer Zipperlein 🙄
    Immer dran denken: Ihr wisst ja, wofür ihr das tut.... nämlich für eure treuen interaktiven Komoot-Weggefährten, die euch vom weichen Sofa aus anfeuern 😇🤭🤗

    • 30. Juli 2020

  • slueart

    Danke: Ich schreibe NACH der Wanderung, es ist geschafft!

    • 30. Juli 2020

  • Bine 🐝

    Stimmt, hab ich vor Begeisterung überlesen 🤦‍♀️, der Respekt bleibt 👏 gute Erholung.

    • 30. Juli 2020

Dir gefällt vielleicht auch