Nadine hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Nadine

Etappe 2: Von der Ennser Hütte zur Anlaufalm – Kalkalpenweg

Etappe 2: Von der Ennser Hütte zur Anlaufalm – Kalkalpenweg

Schwer
07:38
22,0 km
2,9 km/h
940 m
1 200 m
Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

Tourenverlauf

Start
2,45 km
© OSM

Gamsstein

Wander-Highlight

4,64 km
© OSM

Gschwendtalm

Wander-Highlight

7,54 km
© OSM

Kirche in Brunnbach

Wander-Highlight

22,0 km
© OSM

Anlaufalm

Wander-Highlight

Wegtypen

Bergwanderweg: 3,12 km
Wanderweg: 6,52 km
Weg: 10,6 km
Nebenstraße: 226 m
Straße: 1,55 km

Wegbeschaffenheit

Alpines Gelände: 3,12 km
Loser Untergrund: 17,1 km
Befestigter Weg: 1,55 km
Unbekannt: 239 m

Wetter

Nadine hat eine Wanderung geplant.

3. Oktober 2020

Kommentare

  • Nadine

    Die zweite Etappe führt dich von der Ennser Hütte über den Gamsstein zur Gschwendt-Alm und weiter über Brunnbach auf die Anlaufalm im Nationalpark Kalkalpen. Nach einem kräftigenden Frühstück geht es an der Ennser Hütte auf dem Danzersteig in Richtung Gamsstein los. Unterhalb des Gamsstein beginnt der erste Aufstieg für heute. In Serpentinen geht es etwa eine halbe Stunde steil durch den Wald bergauf, zum Ende hin auch mit Seilversicherung.

    Einmal kurz durchschnaufen und den Blick schweifen lassen: Vor dir eröffnet sich ein herrliches Panorama auf das Reichraminger Hintergebirge, das Sengsengebirge, die Haller Mauern, die Gesäuseberge und auf der anderen Seite zum Schieferstein, ins Alpenvorland und bis weit nach Niederösterreich hinein.

    Weiter geht es hinunter auf eine Almweide, auf der sich die 300 Jahre alte Gschwendtalm auf 954 Metern befindet. Du hast schon Hunger? Dann gönn dir hier Dampfnudeln oder den Schweinsbraten vom Holzofen. Leichten Schrittes geht es nun weiter bergab, bis du in der kleinen Ortschaft Brunnbach ankommst. Schau dich ruhig kurz im Ort um. Die denkmalgeschützte Kirche ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Nach etwa drei weiteren Kilometern ist Halbzeit auf deiner Tour – und es geht wieder bergauf.

    Leicht ansteigend wanderst du strammen Schrittes bis zu deinem heutigen Ziel – die Anlaufalm. Einige Hundert Meter vor der Alm könntest du noch einen Abstecher auf den 1.157 Meter hohen Hochkogel wagen. Der Umweg kostet dich nur etwa 20 Minuten und offenbart dir ein weiteres Mal herrliche Ausblicke. Zufrieden und glücklich machst du es dir anschließend auf der Alm gemütlich.

    • 13. Februar 2021

Nadine

Etappe 2: Von der Ennser Hütte zur Anlaufalm – Kalkalpenweg