Letzte Aktivitäten

  1. B@ war mountainbiken.

    vor 16 Stunden

    03:09
    27,9 km
    8,9 km/h
    1 430 m
    1 410 m
    1. B@

      Das geht voll in die Finger. Zuerst 500hm und dann folg der 4 Gewinnt. Es folgen noch mal 900hm. Der folgende Weg 4B ist sicher S3 und entsprechend anspruchsvoll. Vor allem, weil halt viele Kugellager im Trail liegen. Das zeugt davon, dass der Trail sehr selten gefahren wird.

      • vor 16 Stunden

  2. B@ war mountainbiken.

    vor 2 Tagen

    01:28
    13,7 km
    9,3 km/h
    510 m
    670 m
    pfälzer, Dmitry und 4 anderen gefällt das.
    1. B@

      Für die Nachmittagstour haben wir uns am Campingplatz noch einen Coffeinshot gegönnt und dann folgte eine richtig lange Rampe dem Bach entlang. Nach der Überqerung folgte noch eine kurze Tragepassage und dann ein kniffliger Trail in die Tiefe. Im Tal angekommen haben wir uns entschlossen, gleich noch mal 200hm an zuhängen. Das diese dann aber noch mit einer Kletterpassage verdient werden mussten, wussten wir auch nicht. Unser niederländischer Flachländer gab aber forfait und die Strasse vorgezogen. Der Kletterstieg währe ohne Bike nicht schwierig, aber irgendwi hat das Karpongestell mit zwei Rädchen etwas mehr Platz benötigt, als die Felsen eigentlich zur Verfügung stellten. Zufrieden und mit einer grossen Spannung sind wir oben angekommen. Wir hatten ja keine Ahnung, wie es auf der anderen Seite runter gehen soll, aber zu meinem Erstaunen war es die Strapazen wert.
      Dieser Tag war also gespickt mit Naturereignissen und Abenteuer und werde ich gerne in Erinnerung behalten.
      relive.cc/view/g34876894828

      • vor 2 Tagen

  3. B@ und moelipesche waren mountainbiken.

    vor 2 Tagen

    02:20
    22,7 km
    9,7 km/h
    600 m
    1 290 m
    pfälzer, Dmitry und 5 anderen gefällt das.
    1. B@

      Mit dem Shutle haben wir einen grossen Sprung Richtung Schlunders gemacht und gleich deren 800hm überwunden. Nach dem un der Shuttle in der Wildnis abgesetzt hat, folgte gleich ein langer Aufstieg. Der unberührte Trail ist dann gut zu fahren. Dieser ist nicht schwierig und eigentlich nur infolge der Steilheit ein S2. Im zwiten Teil folgte dann aber ein giftiger und exponierter Teil der Tour. Hier ist es nicht günstig, den Trail oder gar das Bike zu verlassen. S3 mit sehr engen Spitzkehren sind hier angesagt.
      relive.cc/view/g34876884475

      • vor 2 Tagen

  4. moelipesche und B@ waren mountainbiken.

    vor 2 Tagen

    01:58
    22,4 km
    11,3 km/h
    590 m
    1 260 m
    acharon.hades, B@ und 2 anderen gefällt das.
  5. B@ war mountainbiken.

    vor 3 Tagen

    02:51
    23,5 km
    8,2 km/h
    790 m
    1 690 m
    pfälzer, JensO. und 10 anderen gefällt das.
    1. B@

      Den heutigen Tag haben wir mit dem Shuttle gestartet und St. Martin angepeilt. so konnten wir die ersten 1200hm locker überwinden. Die folgenden hm hatten es aber in sich, aber es gab ja nur eine Rampe, dafür eine sehr lange. Auf 1940müM haben wir die St. Martiner Alp erreicht und rollen dem Dolomitenblick entgegen. Dieser Ausblick ist wirklich einrücklich und imposant. Danach folgte ein S3-S4 Trail. Einige Stellen sind sehr exponiert und der Sturzraum könnte von RedBull sein, denn da brauchst Du Flügel. Nach einem kurzen Anstieg (30 Min) haben wir den Annenberg-Easy-Trail angepeilt, welcher dann deutlich weniger Bremsbeläge forderte. Das Mittagessen konnten wir dann gemütlich (ja, es dauert etwas länger hier) im der Tatschill Höfe geniessen.
      Darauf folgte der Lotter-Weg, welchen wir in Richtung Schloss Annaberg erreichten. Dieser ist doch recht knifflig und auch nicht ganz ohne. Es folgte der Sonnenberg-Höhenweg und zum Abschluss noch die letzten Meter des Propain-Trail.
      Du siehst, eine komplette aneinanderkettung von einzelnen Perlen in der Region St. Martin.
      relive.cc/view/g34825158422

      • vor 3 Tagen

  6. moelipesche und B@ waren mountainbiken.

    vor 4 Tagen

    01:16
    19,2 km
    15,2 km/h
    160 m
    720 m
    acharon.hades und B@ gefällt das.
  7. B@ war mountainbiken.

    vor 4 Tagen

    01:10
    18,4 km
    15,8 km/h
    190 m
    750 m
    charles, Remedy73 und 8 anderen gefällt das.
    1. B@

      Den Rückweg starteten wir in Gand und folgtem einen sehr flowigen Trail dem kleinen Bach entlang. Da kannst Du so richtig vollgas geben und die letzten Körner aus den Waden drücken. Natürlich haben wir die Burg Obermontani angepeilt und gleich mal einen anderen Trail ausprobiert. Das gibt eine Volle 10! Unten angekommen mussten wir mit einem breiten Grinsen feststellen, dass der Bierkeller am Montag und Dienstag geschlossen hat. Also haben wir gleich den Rückweg nach Schlanders gestartet und unseren Hefe-Isotonic-Bio-Schaum in der Goldenen Rose genossen.

      • vor 4 Tagen

  8. B@ und moelipesche waren mountainbiken.

    vor 4 Tagen

    02:21
    22,0 km
    9,4 km/h
    1 070 m
    520 m
    pfälzer, Dmitry und 5 anderen gefällt das.
    1. B@

      Endlich hat uns auch trockenes Wetter heim gesucht. Der Aigen Trail zeigte aber schon am Anfang, dass die Böden durchnässt und auch im Vinschgau die Wurzeln tückisch sein können. Wir haben dem getrotzt und haben voll durch gezogen. Nach dem Aigen Trail folgt ein langer Aufstieg über Culturamartell nach Martell. Bei der Kirche gehts dann in den Wald und schon voll zur Sache. Der Trail ist für mich klar S3. Eine Stelle würde ich auch nicht fahren, wenn es trocken ist, aber wer weiss schon, wie meine Fahrtechnik sich noch entwickeln wird.
      relive.cc/view/g34770297332

      • vor 4 Tagen

  9. moelipesche und B@ waren mountainbiken.

    vor 4 Tagen

    02:14
    22,2 km
    9,9 km/h
    920 m
    390 m
    B@ gefällt das.
  10. B@ und moelipesche waren mountainbiken.

    vor 6 Tagen

    01:13
    11,9 km
    9,8 km/h
    260 m
    540 m
    charles, acharon.hades und 7 anderen gefällt das.
    1. B@

      Infolge des schlechten Wetters, sahen wir nicht gerade aus, als wollten wir an diesem Sonntag in die Kirche oder in ein Restaurant. Entsprechend wahren die Augen auch gross, als wir in der Sonneck ankamen. Trotz vollem Hause und und schmutzigen Kleidern, wurden wir herzlich empfangen und haben vorzüglich gespiesen. Zwischenzeiltich hat das Wetter die letzten Wasserspeicher los gelassen und wir konnten trocken starten. Der folgende Trail war ja so was von genial. Wurzeln, Stufen, Steine und auch Knebel-Hans hat sein Bestes gegeben. Wir haben den Laaser Leitern mit einem breiten Grinsen pariert und würden gleich noch mal los fahren. Die High-Fives folgten dann beim Radlertreff Fischteich Brugg und so konnten wir den Tag zufrieden ausklingen lassen.relive.cc/view/g34678669362

      • vor 5 Tagen

Über B@

Fahre nicht dahin, wo der Weg hinführt, Fahre dahin, wo es keinen Weg gibt und hinterlasse deine Spur.
Instagram: beat_the_biker

B@s Touren Statistik

Distanz9 212 km
Zeit716:40 Std