komoot
  • Entdecken
  • Routenplaner
  • Features
Entdecken

Via Venezia Alpina – über die Alpen an die Adria

fspugna (CC BY-NC-ND 2.0)

Via Venezia Alpina – über die Alpen an die Adria

Wander-Collection von Mareike

22

Touren

176:08 Std

299 mi

63 125 ft

Die Via Venezia Alpina ist ein Erlebnis, das dir dein Leben lang in Erinnerung bleiben wird. Vom Tiroler Dorf Scharnitz direkt an der Grenze zu Bayern wanderst du über die gesamte Alpenkette und bis zum Golf von Venedig – das sind fast 500 Kilometer in drei Wochen. Vom höchsten Gipfel im Karwendel über eine lange Gratwanderung in den Tuxer Alpen gelangst du in die fantastische Bergwelt der Südtiroler Dolomiten. Auf der Route dieses Abenteuers liegen einige der ganz großen Namen der Region: Du bahnst dir deinen Weg mitten durch die Sellagruppe, passierst die Civetta vorbei an der Marmolata und tauchst dann ein in die Schiara.

Einmal über den Alpenhauptkamm – ganz klar, dass die Via Venezia Alpina eine anspruchsvolle Fernwanderung ist. Die Bergpfade fordern technische Erfahrung in steilem und felsigem Gelände und erwarten Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit von dir. Auch ist diese Route eine Herausforderung an deine Kondition. Während viele andere Weitwanderungen sich oft mit wenigen Kilometern am Tag begnügen, stehen dir auf der Via Venezia Alpina viele lange Tage mit ordentlich Strecke bevor. So kannst du so viel Zeit wie möglich oben in den hohen Bergen verbringen, ohne jeden Tag wieder ins Tal abzusteigen. Ein paar Etappen mögen dir auf den ersten Blick sogar erschreckend lang vorkommen. Dann besteht aber meist die Möglichkeit, einen Teil der Strecke mit dem Bus oder mit einer Bergbahn zurückzulegen.

Wer es gerne abenteuerlich mag, kann auch noch eine Schippe drauf legen: In den Dolomiten kannst du diese Route um einige aufregende Klettersteige erweitern – zum Beispiel in der Sella- oder der Schiaragruppe.

Was diese Fernwanderung ebenfalls von anderen ihrer Art unterscheidet: Sie ist nicht durchgehend markiert. Alle Etappen bewegen sich aber auf dem gut ausgebauten Wegenetz der Alpen und so sind die Wegpunkte immer gut ausgeschrieben. Einen Großteil der Nächte verbringst du auf Hütten hoch oben in den Bergen. Es ist also wichtig, deine Schlafplätze vorher zu reservieren, da es oft keine Alternative gibt. Aufgrund der Höhe der Wege ist der Sommer die richtige Zeit für diese Wanderung. Dann kommst du ziemlich sicher auch bei warmen Temperaturen am Meer an und kannst genussvoll in die Wellen springen.

Zur Verpflegung unterwegs hast du am besten immer etwas Brotzeit im Rucksack. Auf einigen Etappen kannst du aber auch unterwegs einkehren. Ab und zu kommst du in einem Dorf vorbei, in dem du deinen Proviant auffüllen kannst. Der Startpunkt liegt direkt am Bahnhof in Scharnitz und ist mit der Bahn gut zu erreichen. Auch von deinem Ziel Venedig bringt dich ein Zug oder ein Fernbus wieder Richtung Heimat.

Auf der Karte

loading
loading

Mach diese Tour selbst

Bereit, loszulegen? Öffne die vollständige Tour und erstelle daraus deine ganz persönliche Version dieses Abenteuers.

Via Venezia Alpina

292 mi

60 950 ft

64 075 ft

Zuletzt aktualisiert: 15. November 2022

Touren & Highlights

  • Map data © OpenStreetMap-Mitwirkende

    Etappe 1: Von Scharnitz zum Karwendelhaus – Via Venezia Alpina

    Schwer
    05:16
    10,8 mi
    2,0 mi/h
    2 800 ft
    75 ft
    Schwere Bergtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Mit dieser Etappe beginnt deine Alpenüberquerung, die dich bis an die italienische Adria führt. Dieser erste Tag dient vor allem dem Höhengewinn. Auf größtenteils gemächlichen Wegen dringst du immer weiter vor in die Bergwelt bis zum Karwendelhaus, in dem du bei herrlichem Ausblick deinen ersten Abend

    von Mareike

    Ansehen
  • Schwer
    07:50
    8,97 mi
    1,1 mi/h
    4 600 ft
    4 800 ft
    Schwere Bergtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Gleich die zweite Etappe ist ein besonderer Tag, denn heute erklimmst du mit den höchsten Berg des Karwendels. Deshalb fordert sie auch viele Höhenmeter sowohl im Auf- als auch im Abstieg von dir. Vom Karwendelhaus wanderst du nach Süden, in die bestimmende Richtung der gesamten Via Venezia Alpina. Gleich

    von Mareike

    Ansehen
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    05:37
    9,31 mi
    1,7 mi/h
    1 000 ft
    5 025 ft
    Schwere Bergtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Auf der dritten Etappe steht dir der Abstieg ins Tiroler Inntal bevor, es kommt also wieder einiges auf deine Oberschenkel und Knie zu. Die Bergkette, die dich noch davon trennt, überwindest du über das Lafatscherjoch, von dem du noch mal einen schönen Blick übers Karwendel hast. Auf deinem weiten Abstieg

    von Mareike

    Ansehen
  • Schwer
    07:19
    11,9 mi
    1,6 mi/h
    6 725 ft
    0 ft
    Schwere Bergtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    2.000 Höhenmeter an einem Tag und davon kein einziger bergab? Der Blick auf die Höhenangaben dieser Tour mag dich im ersten Moment schlucken lassen. Aber keine Sorge: Du kannst dabei zwei Hilfsmittel in Anspruch nehmen. Von Hall fährt ein Wanderbus nach Tulfes. Von dort schwebt eine Bergbahn bis hinauf

    von Mareike

    Ansehen
  • Schwer
    07:20
    9,60 mi
    1,3 mi/h
    1 400 ft
    3 400 ft
    Schwere Bergtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Auf Etappe 5 folgt Gipfel auf Gipfel. Kaum bist du von einem abgestiegen, geht es auch schon auf den nächsten. So wird diese Kammwanderung durch die Tuxer Alpen zu einem besonderen Höhepunkt der Via Venezia Alpina. Und da du am Tag zuvor schon so weit hochgestiegen bist, stehen dir dabei nicht einmal

    von Mareike

    Ansehen
  • Schwer
    06:53
    8,24 mi
    1,2 mi/h
    4 025 ft
    3 100 ft
    Schwere Bergtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Auch Etappe 6 auf der Via Venezia Alpina ist kein Spaziergang, denn sie erkundet weiterhin die abgelegene Berglandschaft der Tuxer Alpen. Wieder einmal wendest du dich gleich morgens nach Süden und steigst immer an der Seite eines Gebirgsbaches zum Sattel unter dem Geier auf. Hier kannst du einen Abstecher

    von Mareike

    Ansehen
  • Schwer
    05:46
    5,21 mi
    0,9 mi/h
    2 550 ft
    2 025 ft
    Schwere Bergtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Auf dieser Etappe kommst du dem Hintertuxer Gletscher ganz nah. Dafür wanderst du zunächst ein Stück bergab, um dann hinüber zum Spannagelhaus zu queren. Hier kannst du eine Marmor-Schauhöhle besuchen, falls du gut in der Zeit liegst und gerade eine Führung stattfindet. Anschließend steigst du links

    von Mareike

    Ansehen
  • Schwer
    05:19
    8,26 mi
    1,6 mi/h
    2 050 ft
    2 700 ft
    Schwere Bergtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Diese Etappe auf der Via Venezia Alpina ist besonders aussichtsreich, denn sie führt hoch über dem türkis leuchtenden Schlegeisspeicher entlang. Dahinter erheben sich die vergletscherten Zillertaler Berge. Dein Ziel ist das Pfitscherjoch, wo du Österreich hinter dir lässt und ab dem nächsten Tag durch

    von Mareike

    Ansehen
  • Schwer
    09:06
    13,1 mi
    1,4 mi/h
    3 125 ft
    6 825 ft
    Schwere Bergtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Etappe 9 geht wieder ziemlich in die Beine – geh am besten früh ins Bett, denn zeitig aufstehen ist auch eine gute Idee. Zuerst steigst du vom Joch ins Pfitscher Tal ab. Dafür nutzt du einen Passsteig, den früher die Schmuggler zwischen Österreich und Italien frequentierten. Auf der anderen Seite des

    von Mareike

    Ansehen
  • Schwer
    08:10
    15,4 mi
    1,9 mi/h
    4 000 ft
    1 475 ft
    Schwere Bergtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Auch diese Etappe ist wieder sehr lang. Du kannst sie aber gut abkürzen, indem du von Pfunders den Bus nach Niedervintl nimmst. Oft kannst du zwar auch abseits von der Hauptstraße aus dem Tal herauswandern, es gibt aber schönere Abschnitte auf der Via Venezia Alpina.

    

    In Niedervintl bist du auf 750 Metern

    von Mareike

    Ansehen
  • Schwer
    07:39
    13,1 mi
    1,7 mi/h
    3 575 ft
    2 200 ft
    Schwere Bergtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    An diesem Tag erwartet dich einiges an Auf und Ab. Zur Motivation tragen dabei die herrlichen Ausblicke auf die beeindruckenden Dolomiten bei. Von der Kreuzwiesenalm wanderst du auf den Bergkamm im Osten. Auf diesem gehst du nach Süden bis zum Sattel hinter dem Glittner Joch, von dem du zum Lüsener Joch

    von Mareike

    Ansehen
  • Schwer
    07:43
    10,8 mi
    1,4 mi/h
    2 950 ft
    3 650 ft
    Schwere Bergtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Diese Etappe kannst du nur genießen: Dich erwarten einige der schönsten Panoramen der Südtiroler Dolomiten. Von der Schlüterhütte steigst du noch über einen Bergrücken und wanderst dann leicht bergab ins Herz des Naturparks Puez-Geisler. Die imposanten Felswände kommen immer näher und du wirst aus dem

    von Mareike

    Ansehen
  • Schwer
    05:07
    5,04 mi
    1,0 mi/h
    3 600 ft
    1 150 ft
    Schwere Bergtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Auf Etappe 13 geht es nun wieder hauptsächlich bergauf und mitten durch die Sellagruppe. Vom Grödner Joch steigst du gleich hinauf zu den Felsen im Süden. Hier querst du noch ein Stück nach links, um dann in der nächsten Rinne sehr steil zur Pisciadùhütte aufzusteigen. Dieser Abschnitt ist mit Seilen

    von Mareike

    Ansehen
  • Schwer
    04:38
    7,45 mi
    1,6 mi/h
    825 ft
    3 500 ft
    Schwere Bergtour. Gute Grundkondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    An diesem Tag verabschiedest du dich von der Sella, um dich gleich der nächsten berühmten Berggruppe zu nähern: der Marmolata. Am Morgen beginnt die Wanderung recht flach über eine Hochebene bis zum Rifugio Forcella Pordoi. Von hier steigst du steil durch die Südhänge zum Pordoijoch ab. Wenn du dir das

    von Mareike

    Ansehen
  • Schwer
    11:03
    19,2 mi
    1,7 mi/h
    5 025 ft
    4 450 ft
    Schwere Bergtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Etappe 15 ist sehr weit und geizt auch nicht mit Höhenmetern. Je nach Tagesform und Vorlieben kannst du diese Strecke mit einer Bus- oder Bergbahnfahrt abkürzen. Gleich vor dem Rifugio Marmolada kannst du zum Beispiel in den Bus steigen und dich nach Alleghe bringen lassen. Die knapp 20 Kilometer bis

    von Mareike

    Ansehen
  • Schwer
    07:04
    10,5 mi
    1,5 mi/h
    2 200 ft
    4 200 ft
    Schwere Bergtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Diese Etappe führt dich durch die spektakuläre Civetta. Dabei bleibst du die meiste Zeit in den grünen Gefilden unterhalb der weißen Felsspitzen. Etwa die erste Hälfte der Stecke nimmt der lange Abstieg ins hintere Val Corpassa ein. Von dort geht es dann steil in mehreren Stufen hinauf zur Forcella del

    von Mareike

    Ansehen
  • Schwer
    07:34
    10,4 mi
    1,4 mi/h
    3 425 ft
    3 375 ft
    Schwere Bergtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Heute begrüßt dich die Schiaragruppe im Nationalpark Belluneser Dolomiten. Das Niveau der letzten Tage wird also gehalten und du kannst dich auf weitere phänomenale Aussichten freuen. Zu Anfang wanderst du noch zwischen Bäumen und Wiesen hindurch. Dann kommst du den weißen Felsen schon wieder näher

    von Mareike

    Ansehen
  • Schwer
    11:50
    20,6 mi
    1,7 mi/h
    2 475 ft
    6 650 ft
    Schwere Bergtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Mit einem letzten fantastischen Tag in den Belluneser Dolomiten verabschiedest du dich von den hohen Alpengipfeln. Dein heutiges Ziel ist Belluno. Nur eine Bergkette trennt diese Stadt noch von der Piave-Ebene, wo es richtig flach wird. Wieder sind Strecke und Abstieg heute sehr lang, etwa ein Drittel

    von Mareike

    Ansehen
  • Schwer
    11:18
    20,6 mi
    1,8 mi/h
    5 050 ft
    5 375 ft
    Schwere Bergtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Beim Blick auf die Tourenangaben denkst du dir jetzt vielleicht: Wie kann es denn nach der Überquerung des Alpenkamms noch anstrengender werden? Dieser Weg ist aber eigentlich gar nicht so weit, denn die ersten zwölf Kilometer von Belluno ins Dorf Nevegal sind als Busfahrt gedacht. Dort angekommen kannst

    von Mareike

    Ansehen
  • Schwer
    20:27
    48,6 mi
    2,4 mi/h
    1 525 ft
    2 300 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Für die Via Venezia Alpina ist hier eigentlich eine Etappe mit Bus und Bahn geplant und zwar mit dem Bus nach Ponte della Priula und dann mit der Bahn nach San Donà di Piave.

    

    Wer alles zu Fuß gehen möchte, kann dem Traumpfad – der Alpenüberquerung von München nach Venedig – oder dieser Tour folgen. Wandernd

    von Mareike

    Ansehen
  • Weitere Touren & Highlights

Dir gefällt diese Collection?

Fragen und Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    22
  • Distanz
    299 mi
  • Zeit
    176:08 Std
  • Höhenmeter
    63 125 ft

Dir gefällt vielleicht auch

Beim „Gipfelsammeln“ sagenhafte Natur erleben – Saalachtaler Höhenweg

Wander-Collection von Valerie

10 atemberaubende Wanderwege im Trentino

Wander-Collection von Trentino

Radwandern auf dem Ostseeküstenradweg

Fahrrad-Collection von Ostseeküsten-Radweg

Die Oberpfalz: Das versteckte MTB-Paradies in Ostbayern

Mountainbike-Collection von komoot