Jesko von Werthern

Dem Spätlesereiter auf der Spur – Hessischer Radfernweg R3

Freischwimmer

Dem Spätlesereiter auf der Spur – Hessischer Radfernweg R3

Fahrrad-Collection von Jesko von Werthern

3-4

Tage

3-4 Std

/ Tag

230 km

1 140 m

900 m

Einmal quer durch Hessen auf den Spuren des Spätlesereiters: Von Rüdesheim am Rhein bis nach Tann in der Rhön verläuft der Hessische Radfernweg R3. Auf dem Weg liegen spannende Städte wie Frankfurt, Hanau, Wächtersbach, Schlüchtern oder Fulda und jeweils dazwischen eine große Portion natürliche Landschaften. Du entdeckst auf deiner Fahrt vielfältige Naturräume wie etwa das Rheintal, den Spessart, den Vogelsberg und schließlich die Rhön.

In dieser Collection habe ich dir die 231 Kilometer lange Route in drei Tagesetappen aufgeteilt, die jeweils in Städten mit mehreren Übernachtungsmöglichkeiten enden. Du kannst dir natürlich auch mehr Zeit nehmen, denn die Versorgungslage und Unterkunftsdichte ist durchgehend gut – so besteht die Möglichkeit, auch spontan umzuplanen, wenn dir die Etappen zu lang sein sollten. Bis auf ganz kurze Abschnitte ist der Radweg asphaltiert und somit perfekt mit einem klassischen Tourenrad, aber auch mit einem Rennrad gut befahrbar.

Und falls du dich fragst, was es eigentlich mit dem Spätlesereiter im Namen auf sich hat – es handelt sich um den Protagonisten einer alten Sage aus dem Rheingau. Die Region mit ihren sonnenverwöhnten Hängen ist weltberühmt als Weinanbaugebiet. Die Legende besagt, dass 1775 die Mönche des Klosters Johannisberg eine Erlaubnis des Fürstabten in Fulda brauchten, um mit der Traubenlese zu beginnen. Sie vertrauten also eine Probe einem berittenen Boten an, der die wertvolle Fracht nach Fulda bringen sollte. Der Reiter aber kehrte mit einer Verspätung von mehreren Wochen zurück. Die Trauben waren in der Zwischenzeit augenscheinlich verdorben. Die verzweifelten Mönche rechneten zwar damit, dass das Ergebnis nicht genießbar sein würde, kelterten die Trauben aber dennoch. Zu ihrer Überraschung entstand daraus ein vorzüglicher Wein, der heutzutage als Spätlese weltweit geschätzt wird. So wurde aus der Verspätung des Boten ein Glücksfall. Und der Hessische Radfernweg R3 zeichnet die Route nach, die der Spätlesereiter damals genommen haben könnte.

Viele Wege führen nach Rüdesheim zum Startpunkt der Route. Sowohl von Koblenz als auch von Frankfurt oder Mannheim kannst du schnell mit der Bahn anreisen. Vom rheinhessischen Bingen aus fährt eine Fähre direkt nach Rüdesheim. Oder aber du reist einfach mit dem Rad über den Rheinradweg durchs wunderschöne Mittelrheintal an. Auf der gesamten Route kommst du immer wieder an Bahnhöfen vorbei. Du kannst also auch flexibel an einem beliebigen Punkt ein- oder aussteigen, wenn dir der Sinn nach Tagestouren steht oder es dir wie dem Spätlesereiter gehen sollte und alles etwas länger dauert als geplant. Unterwegs gibt es nämlich eine Vielzahl an Gründen, um auch mal anzuhalten und zu verweilen.

Auf der Karte

loading
loading

Touren & Highlights

  • Map data © OpenStreetMap-Mitwirkende
    Mittelschwer
    04:43
    78,0 km
    16,5 km/h
    200 m
    180 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Die erste Etappe wird von den zwei mächtigen Flüssen Rhein und Main geprägt. Sie ist dementsprechend topfeben und bis auf ganz kurze Ausnahmen perfekt asphaltiert.

    Rüdesheim am Rhein liegt im …

  • Mittelschwer
    04:40
    77,3 km
    16,6 km/h
    280 m
    170 m
    Fähre
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Auch die zweite Etappe ist fast durchgehend asphaltiert und eher flach, wobei sie der Kinzig in den Vogelsberg folgend leicht ansteigt. Das geschieht aber so langsam, dass du es in …

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    04:38
    74,7 km
    16,2 km/h
    670 m
    550 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die dritte und letzte Etappe des Radfernwegs R3 steht an. Direkt zu Beginn lässt du Schlüchtern, die Kinzig und damit das Flachland hinter dir. Es geht mehrere Kilometer bergan. Wenn …

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    3
  • Distanz
    230 km
  • Zeit
    14:01 Std
  • Höhenmeter
    1 140 m900 m

Dir gefällt vielleicht auch

Wheels like Hessen – Summer Challenge
Fahrrad-Collection von
Wheels like Hessen
Alpenidylle & Gipfelglück – Wanderferien in Tirol
Wander-Collection von
Ferien in Österreich
Jesko von Werthern

Dem Spätlesereiter auf der Spur – Hessischer Radfernweg R3