1
22

Uwe 1098

16

Follower

Über Uwe 1098

Eigentlich Motorradfahrer und Läufer.
Aber Corona hat mich zum Wanderer gemacht.

Distanz

902 km

Zeit in Bewegung

150:14 Std

Letzte Aktivitäten
  1. Uwe 1098 war wandern.

    vor 3 Tagen

    03:08
    14,7 km
    4,7 km/h
    480 m
    490 m
    Uwe 1098, Uwe999 und 15 anderen gefällt das.
    1. Uwe 1098

      Von Jugenheim aus ging es vorbei an der evangelischen Bergkirche hoch zum Schoß Heiligenberg. Und das ist echt sehenswert! Weiter ging es um den ... Berg herum bis zur Kaisereiche und dann hinuter ins Balkhäuser Tal. Von dort die Straße überquert und der "gelben 7" folgend hinauf bis zur Darsberg-Hütte und dann weiter bis zum Melibocus auf 517 m Höhe. Allerdings war die Sicht heute nicht besonders und auch die Drachenflieger, die dort starten, warteten auf bessere Thermik. Also ging es wieder steil runter und weiter bis zum Alsbacher Schloß. Von dort über den Burgenweg zurück nach Jugenheim.
      Interessant wieder´mal, dass sowohl die Streckenlänge als auch die Höhenmeter sehr unterschiedlich gemessen wurden.
      Währen Komoot auf Apple 14,7 km und 480 Höhenmeter angibt und Kommot auf Android 14,6 km und 570 HM, hat meine Garmin Forerunner XT 735 15,9 km und 709 Höhenmeter gemessen.

      • vor 3 Tagen

  2. Uwe 1098 war wandern.

    vor 4 Tagen

    01:26
    8,13 km
    5,7 km/h
    10 m
    10 m
    Diana, Uwe 1098 und 4 anderen gefällt das.
    1. Uwe 1098

      Bei dem trüben Wetter heute haben wir nur eine kleine Runde zum Naturschutzgebiet Dorfkaute bei Wofskehlen gemacht.
      Schön war der See im Naturschutzgebiet und auch der Anglersee vom ASC Wolfskehlen

      • vor 4 Tagen

  3. Uwe 1098 war wandern.

    11. Oktober 2020

    Uwe 1098, Veronika 2020 und 14 anderen gefällt das.
    1. Uwe 1098

      Gestartet sind wir bei der Fels Eremitage, ein echt eindrucksvoller Ort und sind dann dem schönen Guldenbach gefolgt. Eigentlich wollten wir ja auf die andere Seite des Tales zur Sonnenhütte und zum Lalo-Wald, haben uns dann aber doch spontan entschieden dem Eremitenpfad weiter zu folgen. Eine echt gute Entscheidung. Der 30 Dörfer-Blick und auch der Rheinhessenblick waren bei der tollen Fernsicht heute sensationell. Wieder unten im Tal haben wir noch einen Abstecher zur Rosenhütte eingebaut und auch das hat sich gelohnt. Zurück gings über den alten Steinbruch.

      • 11. Oktober 2020

  4. Uwe 1098 war wandern.

    10. Oktober 2020

    01:36
    8,68 km
    5,4 km/h
    140 m
    140 m
    Uwe 1098, Thorsten Lausch und 13 anderen gefällt das.
    1. Uwe 1098

      Heute wollten wir den schönen Tag zwischen den Regenfronten mit dem Kulturweg Petersberg ausnutzen. Aber natürlich haben wir wieder variiert und den Lieberg mit eingebunden.
      Gestartet in Gau Odernheim sind wir nach überqueren der Selz schon nach kurzer Zeit rechts abgebogen in Richtung Liebigberg. Der Aussichtsturm auf der Spitze, der uns angezogen hat, war aber abgesperrt und so sind wir wieder in Richtung Petersberg. Auf dem Petersberg finden sich die Fundamente einer mittelalterlichen Kirche. Aber noch mehr fasziniert hat uns die gigantische Fernsicht in alle Himmelsrichtungen. Vom Donnersberg über Odenwald bis hin zum Feldberg im Taunus konnten wir den Blick schweifen lassen. Zurück auf den Kulturweg gab es noch ein echt schönes Weinberghäuschen mit Grill und den Engelborner Brünnelchen bevor wir über Bechtoldsheim zurück wanderten.
      Fazit: Eine kurze Tour mit relativ viel Asphaltwegen, aber auch einem tollen Highlight Petersberg, bietet sich für den Herbst an.
      P.S.: Auf dem Lieberg bei Gau-Odernheim blühen im April spektakulär die Weinbergstulpen (Tulipa sylvestris). Es ist Deutschlands größter wilder Tulpenbestand und einer der größten nördlich der Alpen.

      • 10. Oktober 2020

  5. Uwe 1098 war wandern.

    4. Oktober 2020

    Uwe 1098, Supermanu und 9 anderen gefällt das.
    1. Uwe 1098

      Heute gings von Jugenheim Rh. auf der Selztal-Terroir-Route STR1 bis zu einem Teilstück der STR2 vorbei an der 11.000 Mägde-Mühle nach Elsheim und dann hoch zum Trullo Babo-Häus´chen. Übrigens:Trullo ist Weinberghäuschen im italienischen Stil, errichtet von Gastarbeitern aus Apulien.
      Nach einem Stop bei der Eisdiele in Elsheim ging´s über Stadecken und dann am Saulbach entlang zurück nach Jugenheim

      • 4. Oktober 2020

  6. Uwe 1098 war laufen.

    30. September 2020

    01:05
    10,6 km
    9,8 km/h
    20 m
    10 m
    Uwe 1098, Gisela und 2 anderen gefällt das.
    1. Uwe 1098

      Heute gings auf eine meiner Herbst/Winter Routen zum Neujahrsloch und zurück. Nach dem Start, wie immer in Erfelden, gings auf dem Damm am Sportplatz und am Yachthafen vorbei Richtung Westen. Ein kleiner Abstecher zum Modellflugplatz und dann wieder zurück zum Damm und vorbei an den Bruderlöchern bis zum Neujahrsloch. Die drei Seen sind eigentlich Kolke, also durch Hochwasser entstandene Strudellöcher auf der andern Seite des Damms.
      Zurück gings auf einem Weg zwischen Sommer- und Winterdamm bis zum Kiswewrk Fretter und von da wieder auf dem Damm zurück.
      Fazit: Die Route hat natürlich nicht ganz den landschaftlichen Charme des Kühkopfs, verläuft aber dafür auf gut befestigten und teils betonierten Wegen und ist damit auch für Herbst und Winter gut zu laufen.

      • 30. September 2020

  7. Uwe 1098 war wandern.

    23. September 2020

    02:09
    10,4 km
    4,8 km/h
    120 m
    120 m
    Uwe 1098, Veronika 2020 und 8 anderen gefällt das.
    1. Uwe 1098

      Kurzurlaub Dresden Tag 4:
      Nach dem Besuch des großen Garten mit Carolasee und Palais gings vorbei am Botanoschen Garten zur gläsernen VW Manufactur. Dort waren wir überrascht über den Presserummel, um später zu erfahren, dass in dem ID.3 der vor laufenden Kameras vorbeifuhr wohl Jogi Löw saß. Dann gings vorbei am Hygienemuseum und Rathhaus zur Kreuzkirche. Dann vorbei am Kulturpalast ins Residenzschloss und danach zur Frauenkirche. Weiter vorbei am der Kunstakademie und Albertinum und dann über die Brühlschen Terassen zur Augustusbrücke. Über die Elbe, vorbei am goldenen Reiter bis zum Albertusplatz und dann kurz vor Beginn des kleinen Regens zurück ins Hotel.

      • 23. September 2020

  8. Uwe 1098 war wandern.

    22. September 2020

    02:32
    14,2 km
    5,6 km/h
    70 m
    70 m
    Uwe 1098, Kati und 9 anderen gefällt das.
    1. Uwe 1098

      Kurzurlaub Dresden Tag 3:
      Heute war Schloß Morizburg angesagt und im Anschluß der Königsweg.
      Das Schloß mit seiner gigantischen Lage ist einfach sehenswert, die Besichtigung lohnt sich auch, obgleich sie m.E.n. nicht mit vder Außenansicht mithalten kann.
      Ausgangspunkt der Rundwanderung auf dem Königsweg ist das Sächsische Landgestüt. Nach den tollen Blick auf die Moritzburg führt die Wanderung in den Friedewald. Wir haben hier noch einen Abstecher in die "Dardanellen" eingebaut. Anschließend führt die Wanderung vorbei am Wildhege und am Leuchtturm und dem Fasanenschlösschen, ein Sommerschlösschen im Rokoko-Stil bevor es in großen Bögen an verschiedenen Teichen vorbei zurück zur Rückseite der Schloßanlage führt.
      FAZIT: Der Königsweg ist barrierefrei und gut zu laufen und bietet wunderschöne Highlights. Aber m.E. ist er eher als Radroute geeignet. Die staubigen Radwege voller Pferdeäpfel und Abschnitte auf öffentlichen Straßen rechtfertigen m.E. keinen Platz 11 bei "Deutschlands schönstensten Wanderwegen". Aber das ist ja nur meine ganz persönliche Meinung als Wanderer.

      • 22. September 2020

  9. Uwe 1098 war wandern.

    21. September 2020

    00:27
    2,54 km
    5,6 km/h
    50 m
    50 m
    Uwe 1098 gefällt das.
    1. Uwe 1098

      Kurzurlaub in Dresden Tag 2:
      Zum Abschluss noch eine kleine Runde durch Pirna mit der Festung Sonnenstein.

      • 21. September 2020

  10. Uwe 1098 war wandern.

    21. September 2020

    Uwe 1098, Veronika 2020 und 10 anderen gefällt das.
    1. Uwe 1098

      Kurzurlaub in Dresden Tag 2:
      Eine wunderschöne Wanderung durch die sächsiche Schweiz mit dem Mega-Highlight: Bastion, Bastionsbrücke und Felsenburg Neurathen. Derartige Ausblicke machden mich immer noch sprachlos. Wenn die Sprache zurückkehrt kommentiere ich eventuell noch weiter.

      • 21. September 2020

  11. loading