1
23

🦮🚶🏻‍♂️🌲🌳🏃🏻‍♂️🏔🧗🏻‍♂️😉👍ARE

Über 🦮🚶🏻‍♂️🌲🌳🏃🏻‍♂️🏔🧗🏻‍♂️😉👍ARE

Ich bin sehr gerne draußen unterwegs. Sei es zu Fuß oder mit dem Rad (Mountainbike). Gerne dürfen die Touren auch mal etwas länger und anspruchsvoller sein. Trotzdem steht bei mir nicht nur die sportliche Herausforderung im Vordergrund, sondern ich halte auch gerne mal inne und lass die Natur auf mich wirken oder ich kehre ein und genieße die Pause.Neben meinen Wanderungen und Mountainbike-Touren bin ich auch jedes Jahr mehrere Tage im Hochgebirge unterwegs.
Viele namhafte Gipfel, anspruchsvolle Hochtouren und schwierige Klettersteige habe ich bereits gemacht, so dass sich zwischenzeitlich mein Fokus mehr und mehr auf Mehrtages-Hüttentreckings verlagert.
Wer Anregungen oder Fragen zu meinen Touren oder generellen Austausch möchte, ggf.. auch mal eine gemeinsame Unternehmung, ... und dies nicht in den Kommentaren öffentlich tun will, darf mich gerne anschreiben (armin.eckstein@gmx.de).

Distanz

3 226 km

Zeit in Bewegung

539:59 Std

Letzte Aktivitäten
  1. 01:21
    12,0 km
    8,9 km/h
    220 m
    260 m
    Hma (📍MIL 🇩🇪 ), Heike und 57 anderen gefällt das.
    1. 🦮🚶🏻‍♂️🌲🌳🏃🏻‍♂️🏔🧗🏻‍♂️😉👍ARE

      Das Regenradar kündigte schon für den Nachmittag die ersten Regenschauer an.
      So entschloss ich mich die kurze, aber anspruchsvolle Burgrunde um Obergrombach zu laufen. Eine Burg sah ich auf der Runde nicht, aber die Höhenmeter waren real. Am Auto zurück, fielen auch schon die ersten Regentropfen. Glück gehabt.

      • vor einem Tag

  2. Frank Skibbe, Jutti und 60 anderen gefällt das.
    1. 🦮🚶🏻‍♂️🌲🌳🏃🏻‍♂️🏔🧗🏻‍♂️😉👍ARE

      Der Tag war schon weit über seinem Zenit, als ich Wasser für Cin und mich richtete. Cin traute ihren Augen nicht, als ich dann kurz nach 14 Uhr den Rucksack schulterte und sie anleinte. Eine Stunde später standen wir auf dem kleinen Parkplatz des Friedhofs von Wilgartswiesen und starten die Tour, die Angelika & 🐕 vor einigen Wochen aufgezeichnet hatte. Die beiden Rauberge oder besser die dortigen Felsen begeisterten mich, denn einige Kletterer übten fleißig ihre Fähigkeiten. Am kleinen Rauberg kam ich mit drei Kletterern ins Gespräch. Sie waren gerade in einer 6-. Oh, wie es mir in den Fingern juckte. Nur zu gerne hätte ich mich versucht, wenngleich nach über 6 Monaten außer Übung und dann gleich eine 6- in der Pfalz. Gut, dass ich die Klettersachen nicht dabei hatte. So zogen wir in Richtung großer Rauberg. Hier punkteten kleine, passagenweise recht schmale und ausgesetzte Pfade. Am Krappenfels kam ich zu dem Schluss, dass dieser ohne Sicherung zu erklimmen ist. Also machte ich Cin an einem Baum fest und hangelte mich in leichter Kletterei nach oben. Gerade als ich die Hände auf dem Gipfelplateau auflegen wollte, fing Cin wie wild an zu bellen. Da ich sie nicht sehen konnte, brach ich ab und kehrte ohne Gipfelglück ihr zurück. Sie war besorgt um mich und freute sich riesig, als ich wieder bei ihr war. Dann ging es den Berg hinab und durch das verschlafene Spirkelbach. Auf breitem Weg marschierten wir dann über die Prälatenkammer, hier waren die Pfade noch einmal schmäler, aber nicht mit denen an den Raubergen vergleichbar, zurück zum Auto.

      • vor 7 Tagen

  3. 00:36
    2,22 km
    3,7 km/h
    10 m
    10 m
    Ralf Kaidel, Silke und 57 anderen gefällt das.
    1. Angelika &🐅

      Ah, ich mag Deidesheim, einen Ausflug lohnt sich immet❤️🙏

      • 1. Mai 2021

  4. jelo, 🌼 verdreht 🌼 und 107 anderen gefällt das.
    1. jelo

      Stark

      • 27. April 2021

  5. Thomas 🌻| ADFC SAAR/SLS, Ralf Kaidel und 57 anderen gefällt das.
    1. Tanja mit Luna im ❤️en

      Wow so ne Strecke und das in dem Tempo 👍

      • 24. April 2021

  6. 06:33
    22,3 km
    3,4 km/h
    610 m
    600 m
  7. Thomas 🌻| ADFC SAAR/SLS, Tanja K und 53 anderen gefällt das.
  8. Thomas 🌻| ADFC SAAR/SLS, Thom und 53 anderen gefällt das.
    1. 🦮🚶🏻‍♂️🌲🌳🏃🏻‍♂️🏔🧗🏻‍♂️😉👍ARE

      Nach meiner schnellen Runde am Freitag wollte ich heute ein paar gemütliche Höhenmeter laufen. Voll Bewunderung waren mir da schon die teils mit ordentlichen Höhenmetern durchsetzten Laufrunden von ‚Tanja mit Luna im ♥️en’ aufgefallen. So nahm ich mir die Runde Hohlwege mit Zauberwald bei Bruchsal als Vorlage. Welch eine Runde. Drei ordentliche Anstiege, Fernblicke, mehrere Hohlwege, ein paar Sonnenstrahlen und herrlich blühende Obstbäume. Mein Gott war es lange her, dass ich das letzte Mal einen Berglauf gemacht hatte. Meine Schenkel und Lungen brannten bei den Anstiegen; doch als es die letzten beiden Kilometer in leichtem Trab durch den Zauberwald auf schmalen Pfaden bergab ging, da war die Anstrengung auch schon wieder vergessen. Zu guter letzt, kaum aus dem Zauberwald auf dem Feldweg Richtung Bruchsal, verlief zu Cin‘s Freude ein kleiner Bach am Wegesrand aus dem sie bei erstbester Gelegenheit saufen durfte. Fazit: Hund zufrieden, Herrchen zufrieden, hier laufen wir garantiert wieder.

      • 11. April 2021

  9. Schlofwandler, jelo und 59 anderen gefällt das.
    1. Sven

      10er Schnitt auf 11km...👍

      • 9. April 2021

  10. Berni, Ralf Kaidel und 84 anderen gefällt das.
    1. 🦮🚶🏻‍♂️🌲🌳🏃🏻‍♂️🏔🧗🏻‍♂️😉👍ARE

      Nachdem ich nun schon eine ganze Weile keine größere Wanderung mehr gemacht hatte; die Gründe waren vielschichtig, aber immer gut erklärbar, und ich schon zu hören bekam 😉, dass ich wohl Probleme bei der nächstem Wanderung mit Höhenmetern bekommen würde, war es an der Zeit für eine schöne Wanderung im Schwarzwald. So war aus 5 zu Auswahl stehenden Touren schnell die Attraktivste gewählt. Die Geroldsauer Wasserfälle bei Baden-Baden versprachen sanfte Hügel, plätschernde Wasser, kleine Wasserfälle und einen grandiosen Ausblick vom Kreuzfelsen auf den Nord-Schwarzwald in Richtung Battert und Rheintal. Früh gestartet war die Einsamkeit und Ruhe in der Natur eine wahre Wohltat. Die Herausforderung mit den Höhenmetern war bestanden; die nächsten, größeren Touren dürfen kommen und wenn dann auch mal wieder irgendwann Übernachtungen möglich sein werden, möchte ich den Schluchtensteig im Süd-Schwarzwald wandern.

      • 2. April 2021

  11. loading