Letzte Aktivitäten

  1. ARE war draußen aktiv.

    vor 7 Tagen

    00:18
    424 m
    1,4 km/h
    10 m
    So, nun aber los, Ralf Kaidel und 45 anderen gefällt das.
    1. Berni

      Dann wünsche ich guten Appetit 🍓🍓🍓

      • vor 7 Tagen

  2. ARE war draußen aktiv.

    20. Mai 2020

    01:07
    1,38 km
    1,2 km/h
    0 m
    10 m
    Lotte-Maria Schmidt, Nicole und 70 anderen gefällt das.
    1. Nicolet

      Das ist ja cool :-)

      • 20. Mai 2020

  3. ARE war bergwandern.

    19. Mai 2020

    05:24
    13,4 km
    2,5 km/h
    1 160 m
    1 130 m
    Ralf Kaidel, Klaus und 88 anderen gefällt das.
    1. ARE

      Eigentlich wollte ich dieses Jahr meine letzte, große Hochtour in der Monte Rosa machen.
      Doch mein Kardiologe riet mir von einer Woche auf über 4.000 Meter ab. Und Corona lies den Traum vollends platzen.
      So musste Plan B her - Tagestouren.
      Letztendlich entschloss ich mich für den Berchtesgadener Hochthron mit der Besteigung über den Berchtesgadener Hochthron Klettersteig. Eine Tour, die ich schon vor über 13 Jahren machen wollte, mich damals aber für den Pidinger Klettersteig entschied.
      Es war kurz nach 8 Uhr, als ich nach einem spartanischen Frühstück im Auto meinen Rucksack schulterte, die Komoot App startete und vom Hinterrossboden loslief. Nach ca. 1 1/2 Stunden passierte ich die Scheibenkaser Hütte, dann ging ich weiter über den Grubenpfad hinauf zum Anseilplatz mit Sitzbank. Nun stand ich hier und legte meinen Klettergurt an und band mein Klettersteigset ein. 5 Jahre ist es nun her, als ich meinen letzten Klettersteig, den Tabaretta Steig am Ortler gegangen bin.
      Vom Anseilplatz ging es über Restschnee zum Einstieg und anschließend über die Einstiegsplatte (B/C) aufwärts, weiter über eine erste, steilere Passage (C) zum Gamsband. Das Gamsband musste ich queren (A/B) und über eine steile Platte (Pfeiler; C) hinauf zum Genußwandl (B) weitersteigen. Nach dem leichten Band musste ich die kleine Schlucht queren. Dann ging es weiter, kurz, aber steil. (B/C) So erreichte ich die „Schluchtrampe“ (B), die mich zum Einstieg in die „Fotoquerung“ brachte. Zuerst steil (C), dann etwas leichter (A/B) querte ich hinauf zur „Hanglschuppe“. An dieser ging es nach links (C/D) und dann steil (C/D) durch die sog. Rauhe Welt und einer weiteren Stufe (C/D) auf das Band mit dem Steigbuch (WB). Danach hatte ich es fast geschafft, es wurde leichter (C) hin zum „Ausstiegskamin“ (C). Nach einer weiteren, kurzen Gratpassage (Finale; C) erreichte ich den Plateaurand und hatte es 4 Stunden nach dem Start am Auto geschafft. Ich stand am Gipfelkreuz des Bechtesgadener Hochthrons. Hier machte ich erst einmal Rast und schoss ein paar Bilder. Anschließend ging ich weiter in Richtung Störhaus. Da dieses in Folge der Corona Maßnahmen geschlossen war, hielt ich mich nicht auf und begann den Abstieg in Richtung Scheibenkaser Hütte. Den Scheibenkaser passierte ich um 13:45 Uhr. Von dort ging es dann auf dem identischen Weg, den ich am Morgen gegangen bin zurück zum Hinterrossboden, wo mein Auto stand, was ich kurz nach 14:30 Uhr erreichte.
      Nun, da ich diesen Bericht schreibe, sitze ich im Kofferraum meines Kombis und genieße zufrieden und glückselig einen Apfel während ich das Erlebte noch einmal Revue passieren lasse. Und wenn ich dann auf der langen Rückfahrt auch wieder ein Mobilfunknetz habe, dann lade ich die Tour hoch.

      • 19. Mai 2020

  4. ARE war mountainbiken.

    17. Mai 2020

    Mutzelmaus, Klaus und 70 anderen gefällt das.
    1. Michael

      Schöne Tour Are, bist Du wirklich nur Fahrrad 🚲 gefahren, oder ist das Dein Segelflugzeug auf der Wiese❓😄😄😄

      • 17. Mai 2020

  5. ARE war wandern.

    9. Mai 2020

    00:22
    1,64 km
    4,4 km/h
    0 m
    0 m
    Volker♒, Hma und 54 anderen gefällt das.
  6. ARE hat eine Wanderung geplant.

    7. Mai 2020

    11:16
    20,5 km
    1,8 km/h
    1 830 m
    1 840 m
    MIKE B., Marcus and Uwe Dreilich gefällt das.
    1. Marcus

      Sieht sehr verlockend aus ;-)

      • 9. Mai 2020

  7. ARE hat eine Wanderung geplant.

    5. Mai 2020

    MIKE B. und Uwe Dreilich gefällt das.
  8. ARE war wandern.

    3. Mai 2020

    MIKE B., Klaus und 79 anderen gefällt das.
    1. Matthias Brandt

      Tolle Tour, Respekt, viele Kilometer und hm. Danke für das teilen

      • 3. Mai 2020

  9. ARE war mountainbiken.

    20. April 2020

    08:24
    91,6 km
    10,9 km/h
    1 790 m
    1 790 m
    Ralf Kaidel, Klaus und 98 anderen gefällt das.
    1. ARE

      Eigentlich wollte ich heute mit meinem Freund Sven, den ich auf dem Rio Morichal in Venezuela kennen lernte und mit dem ich in den letzten 20 Jahren immer wieder große Reisen unternahm, nach Montenegro fliegen um Land, Leute und Kultur kennen zu lernen. Eigentlich, doch dann machte uns das Virus einen Strich durch unsere Planung.Da nun auch noch mein Arbeitgeber darauf bestand, dass ich einen Teil des geplanten Urlaubs nehme, beschloss ich meine Kraft-/Ausdauer auf einer Mountainbiketour im Nordschwarzwald zu testen.Besonders schön auf der Tour war, dass ich an vielen Orten vorbeikam, die ich von früher in Erinnerung hatte.
      So z. B. der Dreimarkstein, wo wir nach der 10. Klasse den Abschluss die ganze Nacht durch feierten oder die Loipe am Hohlohturm, wo ich mit drei Freunden uns vor über 25 Jahren auf unsere Langlauftouren in Lappland vorbereiteten oder die Langmartskopfhütte, wo ich mit einem Freund nach der ersten Etappe des Westwegs schlief.
      Es war heute ein toller Tag und eine tolle Tour. Zum Abschalten und zum Schwelgen in Erinnerungen von längst Vergangenem.Eigentlich wollte ich ursprünglich von Bad Herrenalb über den Mauzen- und Mahlberg fahren. Doch dann war es schon recht spät und ich spürte meine Beine.
      Dafür entdeckte ich den, auf einer Waldlichtung über Frauenalb liegenden Metzlinschwanderhof, den ich nicht kannte, obwohl ich keine 10 km entfernt aufgewachsen bin.
      Fazit: Ein würdiger Ersatz für Montenegro.

      • 20. April 2020

  10. ARE war Fahrrad fahren.

    19. April 2020

    03:43
    38,7 km
    10,4 km/h
    270 m
    270 m
    Matthias Brandt, Frank Skibbe und 72 anderen gefällt das.
    1. Michael

      Sehr schön, Are 👍

      • 19. April 2020

Über ARE

Ich bin sehr gerne draußen unterwegs. Sei es zu Fuß oder mit dem Rad (Mountainbike). Gerne dürfen die Touren auch mal etwas länger und anspruchsvoller sein. Trotzdem steht bei mir nicht nur die sportliche Herausforderung im Vordergrund, sondern ich halte auch gerne mal inne und lass die Natur auf mich wirken oder ich kehre ein und genieße die Pause.Neben meinen Wanderungen und Mountainbike-Touren bin ich auch jedes Jahr mehrere Tage im Hochgebirge unterwegs.
Viele namhafte Gipfel, anspruchsvolle Hochtouren und schwierige Klettersteige habe ich bereits gemacht, so dass sich zwischenzeitlich mein Fokus mehr und mehr auf Mehrtages-Hüttentreckings verlagert.
Wer Anregungen oder Fragen zu meinen Touren oder generellen Austausch möchte, ggf.. auch mal eine gemeinsame Unternehmung, ... und dies nicht in den Kommentaren öffentlich tun will, darf mich gerne anschreiben (armin.eckstein@gmx.de).

AREs Touren Statistik

Distanz2 380 km
Zeit395:27 Std