18

Sibylle

Über Sibylle
Distanz

1 816 km

Zeit in Bewegung

358:57 Std

Letzte Aktivitäten
  1. Sibylle war wandern.

    vor 6 Tagen

    04:18
    21,1 km
    4,9 km/h
    140 m
    130 m
    Steiner, Marianne, Jingle Bells und 61 anderen gefällt das.
    1. Sibylle

      Die Haard und der Hohe-Mark-Steig von ihrer schönsten Seite. Schön verschlungene Wege, wenig Hauptwege. Diese Runde ist das Highlight auf dem Hohe-Mark-Steig. Besser kann es nicht werden. Nur rund um die Parkplätze war es richtig voll. Bei Mutter Wehner gibt's sogar Waffeln und Getränke. Und am Ende habe ich dann doch noch ein Reh gesehen.

      • vor 6 Tagen

  2. Sibylle war wandern.

    25. April 2021

    Steiner, Marianne, Matthias und 35 anderen gefällt das.
    1. Sibylle

      Schöne Tour mit den Highlights der Stadt Haltern am See. Entlang der Stever und dem Halterner Stausee, durch die Westruper Heide, mit der Fähre Maifisch über die Lippe, in die Haard auf den Rennberg und am Kanal entlang. Nur die letzten beiden Kilometer verlaufen auf Straßen. Allerdings ist es hier sonntags sehr voll. Daher empfiehlt es sich früh loszugehen oder gleich auf einen Wochentag auszuweichen.

      • 25. April 2021

  3. Sibylle war wandern.

    24. April 2021

    Steiner, Marianne, Christian Baehr und 63 anderen gefällt das.
    1. Sibylle

      Diese Runde durch die "echte " Hohe Mark war sehr abwechselungsreich. Buchen- und Kiefernwälder, Lärchen- und Mischwälder. Endlich ging es mal richtig rauf und runter. So kann man in die Trockentäler schauen. Leider habe ich heute außer ein paar Spechte, Eichelhäher und Buchfinken keine Tiere gesehen.

      • 24. April 2021

  4. Sibylle war wandern.

    17. April 2021

    1. Sibylle

      Obwohl die Gegend wunderschön ist, würde ich mir auf dem Hohe-Mark-Steig weniger breite Forstwege und mehr Pfade wünschen. Die gibt es ja, wie man auf dem selbst geplanten Rückweg sieht. Viele Wege kannte ich schon, aber ich habe auch Neues endeckt. Gesehen habe ich zwei Rehe und einen Marder. Schöne Tour 👍

      • 17. April 2021

  5. Sibylle war wandern.

    3. April 2021

    Michael 🚶‍♂️, Jingle Bells und 59 anderen gefällt das.
    1. Sibylle

      Parken kann man auf dem Wanderparkplatz neben der Tüshaus Mühle. Der Weg führt schnell raus aus dem Wald und dann ca. 2,5 km über Asphalt. Anschließend geht es auf schnurgeraden Wegen durch die Wälder rund um das Schloss Lembeck und zurück über Deuten, wo nochmal asphaltierte Wege begangen werden. Außer den üblichen Meisen und Buchfinken haben sich heute keine Tiere blicken lassen. Zum Schluss habe ich aber noch einen Storch auf seinem Nest entdeckt.

      • 3. April 2021

  6. Sibylle war wandern.

    1. April 2021

    Michael 🚶‍♂️, Jansi und 54 anderen gefällt das.
    1. Sibylle

      Heute ging es mal fast nur durch Wald. Im Gegensatz zum Dämmerwald mit seinen Feuchtbiotopen ist es in der Üfter Mark sandig und trocken. Hier herrscht meist Kiefernwald vor. Die Wege sind meist breit, manchmal auch schmal und naturbelassen. Die Wanderung führt durch eine interessante Gegend.

      • 1. April 2021

  7. Sibylle war wandern.

    30. März 2021

    JW, Jingle Bells und 62 anderen gefällt das.
    1. Sibylle

      Diese Runde führt durch den Dämmerwald zwischen Malberg und Schermbeck. Das NSG zeichnet sich durch seine Moore und Sümpfe aus. Mit anderen Worten: Überall steht Wasser in Tümpeln, Teichen und Kanälen. Sehr sehenswert. Die Wege sind breit und einfach zu gehen. In Schermbeck geht man durch Parklandschaft, muss aber auf dem Rückweg etwas Pflaster bzw. Asphalt treten.
      Ich habe Gänse, Hirsche, Frösche und ganz viele verschiedene Vögel gesehen. Man muss sich einfach mal auf einen Baumstamm setzen und schon kommt ein Specht oder was auch immer vorbei 🦌

      • 30. März 2021

  8. Sibylle war wandern.

    29. März 2021

    Kathrin, Jansi und 8 anderen gefällt das.
    1. Sibylle

      Diese Wanderung war nicht so schön, viel Asphalt, wenig Wald und auf dem mit Komoot geplanten Rückweg musste ich quer durch den Wald, weil es die angegebenen Wege nicht mehr gab.
      Man geht hauptsächlich durch Wiesen, Felder und an Bauerhöfen vorbei. Dafür bricht überall der Frühling durch. Und ich habe wieder Damwild und Rehe gesehen.

      • 29. März 2021

  9. Sibylle war wandern.

    20. März 2021

    hiking_megatramp, Steiner, Marianne und 28 anderen gefällt das.
    1. Sibylle

      Meine zweite Runde auf dem Hohe-Mark-Steig startete am schwarzen Wasser, wo ich letztes Mal den Rückweg angetreten hatte. Die Tour führt durch die Kulturlandschaft nördlich von Wesel und viel an der Issel und Nebenflüsschen entlang. Dabei geht es oft über asphaltierte Wirtschaftswege durch Offenlandschaft, aber manchmal auch durch Wald auf unbefestigten Wegen. Insgesamt ist die Tour abwechslungsreich, aber keine Highlight-Tour. Auf dem HMS geht man knapp 8 km. Die erste Etappe ist somit geschafft.

      • 20. März 2021

  10. Sibylle war wandern.

    7. März 2021

    04:08
    21,9 km
    5,3 km/h
    60 m
    70 m
    Steiner, Marianne, Sarah wandert☀️🥾 und 36 anderen gefällt das.
    1. Sibylle

      Die ersten Etappen des Hohe-Mark-Steiges sind freigeschaltet, und obwohl die offizielle Eröffnung noch auf sich warten lässt, fange ich schonmal an zu wandern. Nach den ganzen Verzögerungen habe ich nämlich keine Lust mehr zu warten.
      Weil ich zu meinen Wanderungen mit dem Auto anreise und Öffis verabscheue, brauche ich Rundtouren mit Parkplatz am Anfang. Daher plane ich mir die Etappen zu Rundtouren, was mit Komoot wunderbar klappt. Ich mache immer aus einer der sechs offiziellen Etappen zwei Rundtouren, so dass ich 12 Runden gehe.
      Heute also die erste: Der Asphaltanteil war mir etwas hoch, die Wege sind meist breit, an einigen Stelle fehlen Wegzeichen. Einsame Pfade sucht man vergeblich. Die Gegend am Auesee, im Diersforter Wald und am schwarzen Wasser ist aber schön. Am Sonntag war natürlich die Hölle los. Insgesamt fällt mein Fazit mäßig aus.

      • 7. März 2021

  11. loading