komoot
  • Entdecken
  • Routenplaner
  • Features
Entdecken

Königliches Weitwandern auf Tirols Adlerweg – Great Walks

Erika Krause

Königliches Weitwandern auf Tirols Adlerweg – Great Walks

Wander-Collection von visittirol

21-46

Tage

3-6 Std

/ Tag

212 mi

68 175 ft

65 550 ft

Schönstes Bergpanorama, malerische Gebirgsseen, kühle Wasserfälle und mehr Gipfel, als du zählen kannst – das und nicht weniger erwartet dich auf Tirols König aller Weitwanderwege, dem Adlerweg in Nordtirol. Dabei kommt der Name nicht von ungefähr, denn der Wegverlauf der Etappen gleicht einem Adler, der durch die Lüfte gleitet. Auf seinen Schwingen bringt er dich von Osten nach Westen durch ganz Tirol und zeigt dir idyllische Almlandschaften und schwindelhohe Berge.

Der rund 420 Kilometer umfassende Weitwanderweg ist in zwei Routen aufgeteilt: den Adlerweg in Nordtirol und seinen „kleinen Bruder“ in Osttirol. Die rund 320 Kilometer lange Route des Nordtiroler Fernwanderwegs haben wir dir in dieser Collection aufbereitet, die dir einen einzigartigen Kontrast zwischen wilder Bergwelt und Urbanem zeigt.

Sechs herrliche Gebirgszüge warten auf dem Adlerweg auf dich: das Kaisergebirge, die Brandenberger Alpen, das Karwendelgebirge, die Tuxer Alpen, das Wettersteingebirge und die Lechtaler Alpen. Einige der Etappen sind durchaus anspruchsvoll und erfordern Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Im besten Fall bringst du schon alpine Erfahrung mit. Jede von ihnen wartet mit atemberaubenden Alpenpanoramen und wunderschönen Ausblicken auf. Nicht selten wirst du ein paar Murmeltiere pfeifen hören oder Steinböcke auf den felsigen Hängen erblicken.

Fast jede Etappe startet und endet an einer gemütlichen, aussichtsreichen Berghütte oder Ortschaft mit mehreren Unterkunftsmöglichkeiten. Da manche Hütten nur ein begrenztes Platzangebot haben, empfehlen wir dir, rechtzeitig zu reservieren.

Wenn du gerne Stempel und Abzeichen sammelt, bist du auf dem Adlerweg genau richtig. Am Wegesrand findest du immer wieder Stempelstellen bei Hütten, Almen und Gasthöfen. Abhängig davon, wie viele Etappen du durchwandert hast, kannst du dir den Adler-Pin in Bronze, Silber oder Gold und zusätzlich eine Adlerweg-Urkunde abholen.

Den Startort in St. Johann in Tirol erreichst du bequem mit dem Zug. Vom Endpunkt in St. Christoph am Arlberg bringt dich ein Bus zum nächstgelegenen Fernbahnhof in St. Anton.

Da in den höheren Lagen noch bis in den Frühsommer reichlich Schnee liegt, ist die beste Saison für deine Fernwanderung von Mitte Juni bis Ende September.

Hast du nur Zeit oder Lust auf den kürzeren, aber ebenso aufregenden Great Walk des Adlerwegs durch Osttirol, findest du alles, was du für dein Osttiroler Abenteuer brauchst, in dieser Collection: komoot.de/collection/899218

Der Adlerweg zählt zu den sechs schönsten Weitwanderwegen Tirols, den sogenannten „Great Walks". Alle Routen versprechen dir drei Dinge: aus dem Alltag aussteigen, echte Abenteuer erleben und in besonders schöne, alpine Berglandschaften eintauchen. Neben dem Adlerweg zählen der Karnische Höhenweg, der Berliner Höhenweg, der Lechtaler Höhenweg, der Stubaier Höhenweg und der Inntaler Höhenweg zur Tiroler Wanderweg-Elite.

Zum Juwel der Zillertaler Alpen auf dem Berliner Höhenweg:
komoot.de/collection/904825
Höhenluft schnuppern auf dem Stubaier Höhenweg:
komoot.de/collection/904824
Grenzerfahrungen auf dem karnischen Höhenweg:
komoot.de/collection/904828
Der Inntaler Höhenweg:
komoot.de/collection/904827
Hütten-Hopping auf dem Lechtaler Höhenweg:
komoot.de/collection/904826

Auf der Karte

loading
loading

Mach diese Tour selbst

Oder übernimm die vorgeschlagenen Tagesetappen aus dieser Collection direkt in den Mehrtagesplaner und plan so deine eigene Version dieses Abenteuers.

Mehr erfahren
komoot premium logo

Touren & Highlights

  • Map data © OpenStreetMap-Mitwirkende

    Etappe 1: Von St. Johann in Tirol zur Gaudeamushütte – Adlerweg

    Schwer
    05:08
    8,15 mi
    1,6 mi/h
    2 950 ft
    975 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Schon die erste Etappe des Adlerwegs bringt dich in schwindelnde Höhen und zu majestätischen Aussichten. Dein Weg auf den Schwingen des Adlers startet am traditionsreichen Gasthof Rummlerhof in St. Johann in Tirol, das du bequem mit dem Zug erreichst. Bei deinem Aufstieg in die Bergwelt des Wilden Kaisers

    von visittirol

    Ansehen
  • Schwer
    05:29
    8,94 mi
    1,6 mi/h
    1 725 ft
    2 850 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Die zweite Etappe führt dich über den schmalen Felssteig Klamml noch tiefer ins Kaisergebirge und zur höchstgelegenen Berghütte, der Gruttenhütte. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind auf diesem Abschnitt unbedingt erforderlich. Auf dem folgenden langgezogenen Abstieg, der dir schönste Ausblicke

    von visittirol

    Ansehen
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Mittelschwer
    04:35
    8,51 mi
    1,9 mi/h
    2 275 ft
    3 700 ft
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Etappe drei des Adlerwegs beginnt zunächst sanft bis du die bewirtschaftete Walleralm erreichst. Gleich nebenan befindet sich die Stöfflhütte mit selbstgebrautem Bier und einem köstlichen Kaiserschmarrn. Ein herausfordernder Steig bringt dich über blühende Almwiesen hoch zum hölzernen Gipfelkreuz auf

    von visittirol

    Ansehen
  • Schwer
    05:30
    6,77 mi
    1,2 mi/h
    4 075 ft
    1 300 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Diese Etappe belohnt deinen erneuten Aufstieg in die herrliche Bergwelt gleich mehrmals mit einzigartigen Ausblicken. Vom Bahnhof Langkampfen machst du dich an den Aufstieg und folgst dem Weg, der sich den Berghang empor schlängelt. Beim hochgelegenen Almgasthof Höhlenstein kannst du auf der sonnigen

    von visittirol

    Ansehen
  • Schwer
    06:56
    10,6 mi
    1,5 mi/h
    2 575 ft
    4 725 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Heute ist wieder deine Trittsicherheit und Schwindelfreiheit gefragt. Nach einem kurzen Aufstieg erreichst du schon den ersten Gipfel des Tages, das Ascherjöchl. Ab jetzt wird es herausfordernd, denn du biegst auf einen schwarz markierten, seilversicherten Pfad ein, der dich hoch zum aussichtsreichen

    von visittirol

    Ansehen
  • Schwer
    05:46
    10,5 mi
    1,8 mi/h
    3 175 ft
    2 100 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Glasklare, rauschende Bäche sind auf dieser Etappe dein ständiger Begleiter. Nachdem du dein Quartier in Pinegg verlassen hast, überquerst du die kühle Brandenberger und Steinberger Ache. Ein gemächlicher Aufstieg bringt dich auf halber Strecke zum höchsten Punkt deiner Etappe, dem Wimmerjoch. Hier kannst

    von visittirol

    Ansehen
  • Schwer
    07:50
    11,6 mi
    1,5 mi/h
    4 625 ft
    1 950 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Heute tauchst du tief in das Rofangebirge ein. Du wanderst auf den ersten Kilometern über sanfte Wiesenhänge auf dem Fernwanderweg E4. Mächtige Felsformationen und Steilwände strecken sich im Norden empor. Der lichte Waldweg durch das Schauertal verwandelt sich nun in einen fordernden Steig, der dich

    von visittirol

    Ansehen
  • Schwer
    06:31
    12,0 mi
    1,8 mi/h
    3 425 ft
    2 850 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Spektakuläre Aussichten und gleich mehrere zünftige Gasthöfe und Jausenstationen warten auf diesem Abschnitt auf dich. Bist du in der Erfurter Hütte untergekommen, startest du mit einer Talfahrt mit der Gondelbahn direkt zum Achensee. Ansonsten beginnst du deine Tagesetappe bereits im Tal und wanderst

    von visittirol

    Ansehen
  • Schwer
    04:33
    7,61 mi
    1,7 mi/h
    2 350 ft
    2 700 ft
    Schwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Auf deiner neunten Etappe auf dem Adlerweg begleiten dich schroffe, eindrucksvolle Felswände zu beiden Seiten. Heute wird es nicht so steil wie auf den vorherigen Abschnitten. Sanft steigst du über Wiesen und durch Mischwald zum Hohljoch und passierst die Binsalm und Engalm. Immer wieder fängt dich das

    von visittirol

    Ansehen
  • Mittelschwer
    03:13
    5,47 mi
    1,7 mi/h
    1 375 ft
    1 525 ft
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Auch auf der zehnten Etappe bleibst du im traumhaften Naturpark Karwendel und folgst einem alten Karrenweg durch das Tal. Blühende Almwiesen lassen das Alpenpanorama noch einzigartiger werden. Die Ladiz Alpe, ein Hochleger der Engalm, die du auf der Voretappe passiert hast, erscheint wie aus einem Bilderbuch

    von visittirol

    Ansehen
  • Schwer
    08:15
    9,80 mi
    1,2 mi/h
    4 700 ft
    4 850 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Heute erwarten dich viele Höhenmeter – sowohl hinauf als auch hinab. Auf dem Weg hinauf zur höchsten Erhebung im Karwendelgebirge, der Birkkarspitze mit 2.749 Metern, brauchst du eine gute Kondition und Schwindelfreiheit. Noch bevor du dich auf den höchsten Gipfel begibst, durchquerst du das geröllfelderreiche

    von visittirol

    Ansehen
  • Schwer
    07:17
    11,5 mi
    1,6 mi/h
    3 000 ft
    6 975 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Die Stadt ruft, denn heute erreichst du die Landeshauptstadt Tirols – Innsbruck. Nach deinem Aufbruch vom Hallerangerhaus führt dich der Adlerweg am Fuße des Großen Lafatscher entlang des Lafatscher Kars. Ab hier beginnt ein steiler Aufstieg über zahlreiche Serpentinen. Auf der Pfeishütte im Hochtal

    von visittirol

    Ansehen
  • Mittelschwer
    02:33
    4,51 mi
    1,8 mi/h
    575 ft
    400 ft
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Mit der 13. Etappe erläufst du dir den „Kopf“ des Adlers. Für eine entspannte Tagestour steigst du in den Bus oder die Straßenbahn nach Igls und lässt dich mit der Gondelbahn zur Bergstation Patscherkofel tragen. Bist du noch fit, kannst du natürlich auch zur Talstation wandern. Auf dem Patscherkofel

    von visittirol

    Ansehen
  • Mittelschwer
    02:46
    4,31 mi
    1,6 mi/h
    2 800 ft
    0 ft
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Heute kannst du ausschlafen, denn deine Tagesetappe ist erfrischend kurz. Mit der Karwendelbahn oder Mittenwaldbahn lässt du den Großstadttrubel Innsbrucks hinter dir und startest am Bahnhof Hochzirl deine Rückkehr in die Berge. Nur der erste Abschnitt ist etwas steiler, dafür eröffnet sich im Zirler

    von visittirol

    Ansehen
  • Schwer
    07:42
    12,8 mi
    1,7 mi/h
    2 750 ft
    4 850 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Nach dem entspannten Vortag bekommst du heute etwas mehr Nervenkitzel geboten. Dein Tag beginnt mit einem Anstieg zur Eppzirler Scharte. Trittsicherheit ist hier absolute Voraussetzung. Von hier aus hast du einen besonders schönen Ausblick auf den Großen und Kleinen Solstein. Die Eppzirler Alm mit ihrer

    von visittirol

    Ansehen
  • Schwer
    06:36
    14,2 mi
    2,1 mi/h
    1 750 ft
    2 225 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Mehr Strecke, dafür weniger Höhenmeter. Entlang der kristallklaren Leutascher Ache gelangst du ins malerische Gaisbachtal. Auf dem Ganghofer Weg kannst du die einzigartige Bergidylle genießen. Die Auswahl an Einkehrmöglichkeiten ist heute groß, denn im herrlichen Almengebiet warten die Gaistalalm, Tillfu

    von visittirol

    Ansehen
  • Schwer
    09:29
    13,7 mi
    1,4 mi/h
    6 450 ft
    3 200 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Heute kannst du dich wieder entscheiden – gemächlich mit der Grubigsteinbahn zum Gipfelhaus auf 2.050 Meter hinaufschweben oder alles geben und die Strecke zu Fuß nach oben bewältigen. Es liegt ganz bei dir. Wir haben dir die zweite Variante aufbereitet, um dir den passenden Überblick zu geben. Wie du

    von visittirol

    Ansehen
  • Schwer
    07:29
    10,1 mi
    1,3 mi/h
    3 675 ft
    3 625 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Diese Etappe wird wieder eine Herausforderung an deine Muskeln und Trittfestigkeit. Nachdem du die schöne Lorea-Hütte verlassen hast, zieht der Pfad schon steil nach oben. Du überquerst die auf 2.315 Metern gelegene Loreascharte und kannst über einen Seitenweg bis hoch zum Loreakopf steigen. Danach geht

    von visittirol

    Ansehen
  • Schwer
    05:02
    7,68 mi
    1,5 mi/h
    2 300 ft
    2 650 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Wenige Kilometer und vergleichsweise wenige Höhenmeter zeichnen die 19. Etappe aus. Startest du bereits von Boden aus, fällt dein Tagesmarsch zur Hanauer Hütte sogar noch kürzer aus. Von der Anhalter Hütte aus steigst du gemächlich an Stahlseilen empor zum Steinjöchl mit seinem hölzernen Gipfelkreuz

    von visittirol

    Ansehen
  • Schwer
    06:36
    7,00 mi
    1,1 mi/h
    3 550 ft
    2 625 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Felsen, Steine, Schotterkare und Geröll prägen diese Etappe. Auf der wenig begangenen Strecke steigst du hinauf zur Östlichen Dremelscharte. Um dir den Aufstieg zu erleichtern, stehen Stahlseile in der engen Felsschlucht bereit. Immer wieder entdeckst du im Grau der Steinmassen herrlich türkisblaue Bergseen

    von visittirol

    Ansehen
  • Weitere Touren & Highlights

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    24
  • Distanz
    212 mi
  • Zeit
    140:25 Std
  • Höhenmeter
    68 175 ft65 550 ft

Dir gefällt vielleicht auch

Endlich wieder Bergsommer – Wandern in den Kitzbüheler Alpen

Wander-Collection von Kitzbüheler Alpen

Der KAT-Walk Alpin durch die Kitzbüheler Alpen

Wander-Collection von UrbanHiker (Nick W.)

Mountainbike-Perlen rund um Salida, Colorado

Mountainbike-Collection von Diana Grodnick

Schöne Winterwanderungen im Harz

Wander-Collection von Romy von Etappen-Wandern