20

Manggongjai
 

172

Follower

Über Manggongjai

Jede Wanderung beginnt mit den ersten Schrittkomoot.de/user/341263050751/2018
komoot.de/user/341263050751/2019
komoot.de/user/341263050751/2020

Distanz

2 499 km

Zeit in Bewegung

477:07 Std

Eigene Collections
Alle ansehen
Letzte Aktivitäten
  1. Manggongjai und Hunsbuckel waren wandern.

    5. September 2021

    05:10
    23,0 km
    4,5 km/h
    610 m
    760 m
    Unterwegs auf neuen Pfaden🌿, Doris und 90 anderen gefällt das.
    1. Manggongjai

      2 Tag unserer Tour. Genauso schön wie der erste Tag aber heute 80% Forstwege!
      Geschlafen (lol) sollte in der Schutzhütte zum
      Klidinger Wasserfall, hätte nicht in deutlicher Hörweite eine lautstarke Party bis nach 3.00 Uhr stattgefunden, so daß, zumindest für mich, an Schlaf nicht zu denken war und um 6.00 Uhr klingelte das Handy!
      Tour highlight war das ca. 25 cm lange Ringelnatter Baby!
      Aufgrund des hohen Forstwege Anteils, gebe ich den 2 Teil der Tour
      ⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐ von 5 ⭐
      Also insgesamt 18/5⭐ und damit meine ausdrückliche Empfehlung, für die, die sich fit genug fühlen(!!!!!), die Tour nachzulaufen!
      LG Klaus

      • 5. September 2021

  2. Hunsbuckel und Manggongjai waren wandern.

    5. September 2021

    MB 🍁😎, Kinga und 100 anderen gefällt das.
    1. Hunsbuckel

      Heute ging es nach einer kurzen Nacht über einen seilgesicherten Klettersteig zum Klidinger Wasserfall, dem mit 28 Meter Fallhöhe höchsten Wasserfall der Eifel.Von dort geht es am Hang über dem Erdenbach zuerst zum Bismarckturm (baufällig) und dann zum Hohenzollernturm. Über eine lange Schleife geht es dann am Hang runter nach Bad Bertrich in den Kurpark und durch die kleine Stadt, um dann über lange Serpentinen zur Mooshütte aufzusteigen. Von dort geht es über lange Singletrails am Hang Richtung Bonsbeuren. Unterwegs stolperten wir fast über eine kleine Ringelnatter, die züngelnd ihr Revier verteidigte und schneller als der Autofokus auf das Objektiv zuschlängelte. Besonders spannend fand sie die klobigen "Steine", die ihre Besucher an den Füßen trugen und unter denen sie sich mehrfach versteckte und zusammenkringelte, bis ihr neues Heim einen Schritt zur Seite machte...Von dort oben geht es dann in den Kondelwald und auf langen Wegen abwärts zum Hesselbach, dem wir bis zu einer vermutlich vor Jahren vergessenen Sperrung wegen Fällarbeiten folgten und den Bach querten, um diesem dann zum Lost Place Diana Freibad zu folgen und schließlich das Ziel in Bad Bertrich zu erreichen.Leider ist es in Bad Bertrich praktisch unmöglich mal eben was Essen zu gehen, weil alles durch Kurgäste reserviert ist. Daher wichen wir zu einer Pizzeria in Lutzerath aus, um der Tour einen feierlichen Abschluss zu geben.

      • 5. September 2021

  3. Hunsbuckel und Manggongjai waren wandern.

    4. September 2021

    christian, HWF und 82 anderen gefällt das.
    1. Hunsbuckel

      Manggongjai hat mich zu dieser Tour eingeladen, die Frank Recktenwald im März vorgestellt hat. Um uns genügend Zeit zu geben ist die Tour auf zwei Tage aufgeteilt mit Übernachtung in einer Schutzhütte.Die Tour startet in Bad Bertrich an der Elfengrotte und führt dann am Ueßbach zur baufälligen Steffenswarte. Von dort geht es ins Tal zum Ueßbach und an diesem wildromantisch bis Antoniusruh. Auf der anderen Bachseite geht es dann am Hang stetig aufwärts bis nach Kennfuss und zur Falkenlay, einem der vielen Vulkankegel, die sich hoch über die Landschaft erheben.Von dort geht es abwärts vorbei an den "Steinzeithöhlen" und weiter zur Maischquelle, wo wir eine längere Rast eingelegt haben und sowohl Wasser aus der Quelle als auch gekühlte Getränke aus dem "Getränkeautomaten" der Freiwilligen Feuerwehr gezogen haben. Ein loderndes Grillfeuer, eine Musikanlage und ein großer Getränkevorrat verrieten, dass hier der Feierabend heute wörtlich genommen wird.Am Hang oberhalb von Bad Bertrich ging es dann über zahlreiche Aussichtspunkte bis zur "Oase der Ruhe", um von dort dem Geologiepfad nach Kennfuss zu folgen, ins Tal des Erdenbach ab- und erneut aufzusteigen, da unser Ziel für heute die Klidinger Schutzhütte oberhalb des Wasserfalls war. Leider war die Party an der Maischquelle nur 1 km Luftlinie entfernt, so dass wir bis 3 Uhr Musik und Gegröhl lauschen konnten, bevor der Wecker die Nacht frühzeitig beendete.Die Tour hat es in sich, da es oft über schmale Pfade mit viel Auf und Ab geht und jeder der vielen Aussichtspunkte einfach Zeit kostet ;o)

      • 5. September 2021

  4. Unterwegs auf neuen Pfaden🌿, Doris und 68 anderen gefällt das.
    1. Manggongjai

      Auf diese Tour bin ich im Frühjahr bei Frank Recktenwald gestoßen, der die komplette Tour mit 40km an einen Tag gelaufen ist!
      Wahnsinn! Ich habe die Tour in zwei Abschnitte unterteilt, da mir die 40km mit 2 Stunden An und Abfahrt deutlich zu viel waren! Gott sei Dank, denn ich kriechte nach 18km am Boden 😂.
      Die Tour ist SUPER SCHÖN(!!!!!)
      und bekommt
      ⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐ von 5 ⭐
      Wer fit ist:
      NACH LAUFEN!
      LG KLAUS

      • 4. September 2021

  5. Manggongjai war wandern.

    26. August 2021

    01:11
    6,23 km
    5,2 km/h
    180 m
    120 m
    HWF, ℳᎯℛᏦUЅ﹏✍ und 55 anderen gefällt das.
    1. Manggongjai

      Zum Kurzurlaub in Dörflis.
      Buddy bringt mich immer schön runter 😂!
      Dörflis liegt ca. 9 km von Königsberg i. B.
      Wer einmal in den Haßbergen ist sollte unbedingt einmal in Königsberg halt machen.
      Hier gibt es eine sehr schöne Altstadt mit alten Fachwerkhäusern und Kopfsteinpflaster zu bewundern und auch für das leibliche Wohl wird mit einigen Gasthäusern gesorgt!
      LG Klaus

      • 26. August 2021

  6. Hunsbuckel und Manggongjai waren wandern.

    21. August 2021

    Manggongjai, Thomas 🌻| ADFC SAAR/SLS und 121 anderen gefällt das.
    1. Hunsbuckel

      Heute ging es mal wieder mit Manggongjay auf Tour! Zu zweit jammert es sich einfach besser!Das war aber heute gar nicht nötig, weil es zwar ein paar anstrengende Anstiege gab, die Tour aber soviel Spaß gemacht hat und grandiose Ausblicke bot, dass man gar nicht genug bekommen kann.
      Von der anderen Seite (Vitaltour Wildgrafenweg) haben wird zwar schon rübergeschaut, die gewaltigen Felsen hatten wir aber gar nicht registriert und waren somit umsomehr begeistert.
      Die Tour startet (anders als im Original) am Wanderparkplatz Randhahnsruh oberhalb von Simmertal und trifft nach einigen Metern auf die Originalstrecke.An saftigen Wiesen und widerkäuenden Rindern vorbei geht es zum hoch liegenden Ort Horbach, um dann in den Wald am Hang des Kellenbachtals einzutauchen und an mehreren Stellen auf exponierte und durch Geländer gesicherte Kanzeln zu gelangen. Tolle Ausblicke ins Tal und auf das Schloß Dhaun!An im Wald versunkenen Weinbergslagen vorbei geht es dann abwärts nach Simmertal, um dort ins Apfelbachtal einem wildromantischen Pfad zu folgen. Dieser führt nach Passieren des Quellgebietes auf Forstwege, neben denen wir einen kleinen Ausflug in einen Steinbruch wagten, der als wilder Tierfriedhof dient und entsprechend riecht, weil die Felle von ein paar Schwarzkitteln noch nicht verrottet sind.Nach Erreichen der Höhen des Brauenberg geht es auf den hochliegenden, sonnenüberfluteten Feldern weiter bis zum 426m hohen Habichtskopf, um dann in einer Schleife wieder zum Startpunkt zu gelangen.Schöne Tour mit sonnigen Abschnitten, aber meist herrlich schattigen Pfaden und grandiosen Ausblicken!

      • 21. August 2021

  7. Manggongjai und Hunsbuckel waren wandern.

    21. August 2021

    03:09
    14,7 km
    4,7 km/h
    380 m
    360 m
    Troppi, Henrik und 99 anderen gefällt das.
    1. Manggongjai

      Nach längerer Pause war ich heute wieder mit Hunsbuckel unterwegs.
      Die Tour hat viel zu bieten, die Wege sind sehr abwechslungsreich, breite Wege und sehr schöne Single Trails wechseln sich ab.
      Unterwegs haben wir einen alten Steinbruch oder auch Friedhof der Wald Tiere gefunden, es lagen sehr viele Knochen von Reh und Wildschweinen herum, manche noch mit Fell!
      Der Tour gebe ich ⭐⭐⭐⭐ von 5 ⭐
      Absolut zu empfehlen!
      LG Klaus

      • 21. August 2021

  8. Manggongjai war draußen aktiv.

    17. August 2021

    01:07
    6,12 km
    5,4 km/h
    100 m
    100 m
    1. Manggongjai

      Meine letzte Runde mit Buddy für diesen Kurzurlaub bei meinen Cousin.
      Meine 200 Tour😊
      LG Klaus

      • 17. August 2021

  9. Manggongjai war wandern.

    16. August 2021

    Hunsbuckel, Biitii 105 und 56 anderen gefällt das.
    1. Schwarzer Wandervogel 🦅

      Da könnte man meinen es wäre in der Luxemburger Schweiz.

      • 16. August 2021

  10. Manggongjai war draußen aktiv.

    14. August 2021

    01:14
    5,38 km
    4,4 km/h
    70 m
    60 m
    ℳᎯℛᏦUЅ﹏✍, Marc und 44 anderen gefällt das.
    1. Hunsbuckel

      Bombenwetter!
      Viel Spaß in Bayern!

      • 14. August 2021

  11. loading