22

Jesswell
 

Über Jesswell

Du läufst nur aus einem Grund und dieser Grund bist DU!!!Kleine Schritte sind besser als keine Schritte!

Distanz

3 866 km

Zeit in Bewegung

576:23 Std

Eigene Collections
Alle ansehen
Letzte Aktivitäten
  1. Jesswell war wandern.

    8. Mai 2021

    02:44
    10,1 km
    3,7 km/h
    180 m
    170 m
    Jenny_geht_wandern, Frederik Neumann und 65 anderen gefällt das.
    1. Jesswell

      Immer wieder zieht es mich in das idyllische Furlbachtal 😌.
      Die tollen Wege, mal eng, mal etwas breiter und teilweise stark verwurzelt, schlängeln sie sich malerisch auf und ab, an Moor und Schlucht vorbei.

      • 8. Mai 2021

  2. Schmetz und Jesswell waren wandern.

    1. Mai 2021

    07:32
    43,6 km
    5,8 km/h
    990 m
    980 m
    Erle 63, Hubert und 99 anderen gefällt das.
    1. Schmetz

      Der 1. Mai war gerade dazu angetan, einmal wieder eine längere Wanderung anzugehen. Wir haben uns eine Runde im und am Diemeltal gestaltet, die weitgehend der Waldroute folgt. Besonders danken möchten wir Michael Dersch, der uns noch ein paar Tipps gab für die Routenführung bei Marsberg und sich dann auch noch höchstselbst auf seiner MTB-Runde mit uns getroffen hat - und das gleich zweimal auf seiner Runde 😀
      Leider war es bis in den frühen Nachmittag hinein etwas diesig, so dass der Fernblick etwas getrübt war. Ansonsten bietet diese Runde wirklich herrliche Blicke übers Diemeltal und bis ins Sauerland hinein.
      Man sollte sich jedoch bewusst sein, dass man beim Nachwandern etwa 1000 Höhenmeter auf- und abwärts in die Beine bekommt. Allerdings kamen sie uns gar nicht so extrem vor. Bis auf den Anstiege zum Bielsteinturm und hinter Bredelar verteilen sich die Anstiege sehr gut.
      Noch ein Wort zum Wald bei Bredelar (etwa Kilometer 35 - 38 unserer Wanderung): Hier findet man tatsächlich noch große, zusammenhängende Stücke Fichtenwald mit teilweise beeindruckenden Baumriesen. Wer also noch einmal den Tann so sehen will, wie wir ihn in Erinnerung haben - hier wäre noch eine gute Gelegenheit.

      • 2. Mai 2021

  3. Schmetz und Jesswell waren wandern.

    25. April 2021

    Michael, Dagi und 103 anderen gefällt das.
    1. Schmetz

      Diese scheinbar kleine Wanderrunde hat es in sich. Neben vielen Highlights in der Nähe der Donoper Teiche bietet sie nämlich auch einige kleine wandertechnische Herausforderungen, wie mehrere knackige Anstiege und Klettereinlagen aufgrund stellenweise massenhaft über die Wanderwege gestürzte, abgestorbene Fichten (s. Foto 18). Bei Kilometer 4,5 unserer Tour, am Beginn des Aufstiegs zur Grotenburg bzw. zum Hermannsdenkmal, sollte man besser noch ein paar hundert Meter auf dem Kaiser-Wilhelm-Weg bleiben und sich dann links bergauf wenden. Dies ist allemal besser, als über den von uns gewählten Wanderweg aufzusteigen, den man dann doch umständlich verlassen muss, um ein Stück mit liegenden Bäumen zu umklettern (!).
      Auf dem Rücken des Teutoburger glaubt man sich stellenweise in eine realitätgewordene Dystopie versetzt, so wie da die ehemaligen Waldflächen aussehen (Fotos 29+32). Erst unsere (Ur?)Enkel werden hier wohl wieder zwischen hochgewachsenen Bäumen wandeln können - wenn wir es mit unserem heutigen Wissen und Voraussicht bei der Wiederaufforstung schlauer anstellen, als es unsere Großeltern tun konnten. An einigen Waldstellen zweifelt man aber angesichts der in Reih und Glied stehenden Fichtensetzlingen an der Vernunft der Menschen ...
      Ein erfreulicher Nebeneffekt der Rodungen sind durch die herausgefällten toten Nadelbäume wieder sichtbare, ehemalige Kastanienalleen, die hier wohl früher über den Rücken des Bielsteins bis in die Senne führten.

      • 26. April 2021

  4. Jesswell war laufen.

    18. April 2021

    02:00
    20,0 km
    10,0 km/h
    370 m
    370 m
    M𝕒𝕣𝕚𝕠𝕟, Schmetz und 55 anderen gefällt das.
    1. Jesswell

      Nun stand noch der 20er aus und diesen lief ich heute mit 🐕 Begleitung. Schmetz war im Raketentempo vorgeprescht, so konnten Sunny und ich gut seiner Spur folgen 😉
      komoot.de/tour/350066997?ref=atd
      Mein Ziel war es diese Distanz in unter 2h zu laufen... und hab es gaaaaaanz knapp (1:59:52!) geschafft 💪
      Also die Höhenmeter - habe ich bestimmt schon erwähnt 🙃 - puuh🥵... . Aber Aufgeben ist ja keine Option, also schön weiter trainieren und dran bleiben😀
      Schönen Abend Euch Allen👋

      • 18. April 2021

  5. Jesswell war laufen.

    16. April 2021

    00:28
    5,39 km
    11,5 km/h
    110 m
    100 m
    Petra, Michael Dersch und 34 anderen gefällt das.
    1. Jesswell

      Nach dem 10er kam der 5er an die Reihe... Auch hier war alles 🔝markiert und ausgeschildert. Tatsächlich ist mir dieser Lauf von den Distanzen her am schwersten gefallen... diese Höhenmeter... !
      Aber geschafft ist geschafft und abgehakt ✔ jedoch werden die nächsten Touren in diese Richtung erstmal nur wandernd unternommen 😬🤭👋

      • 18. April 2021

  6. Jesswell war laufen.

    11. April 2021

    00:50
    9,57 km
    11,5 km/h
    190 m
    170 m
    Jens, Joanna und 49 anderen gefällt das.
    1. Jesswell

      Wie Schmetz in seiner Tour schon erwähnte, brauchten wir bei dem gnadenlosen Wetter eine extra Portion Motivation. Also erst mal hinfahren und ist man schon mal vor Ort, läuft "Mann&Frau" auch!
      Für mich war diese Strecke durch die Höhenmeter wieder sehr anspruchsvoll 🥵 die ersten Kilometer gehen bis auf eine kurze Ausnahme, konsequent bergauf. Dazu waren Teilabschnitte aufgeweicht und bergab nicht einfach, bei schnellem Tempo zu flitzen🚀.
      Da, wo viele Fichten🌲 abgeholzt wurden war der Anblick der großen Schneeflocken❄ vor dem noch stehenden Wald dafür wunderschön und entschädigte 😌.
      Für nächstes Wochenende steht noch der 5er und 20er Lauf an.... hoffentlich wird es trockener 😉, dann gibt es vielleicht auch Bilder 👋
      Schmetz 5er ist hier:
      komoot.de/tour/346152008?ref=atd

      • 11. April 2021

  7. Schmetz und Jesswell waren laufen.

    3. April 2021

    M𝕒𝕣𝕚𝕠𝕟, Martin und 68 anderen gefällt das.
    1. Schmetz

      Bei bestem Frühlingslaufwetter ging es heute einmal sehr flotten Fußes über 10km von Leopoldstal hinauf zum Preußischen Velmerstot und wieder zurück. Motivation war der noch bis zum Ostermontag ausgeschriebene 1. Virtuelle Velmerstot-Volkslauf (tsvleopoldstal.de/Velmerstot-Volkslauf) - auch Gipfelglockenlauf genannt. Es geht nämlich darum, nach etwa 6,5km mehr oder weniger steilen Anstiegs eine am Eggeturm angebrachte Glocke zu läuten, um dann mit Schmackes wieder nach Leopoldstal ins Tal zu schießen - und dabei im virtuellen Vergleich mit vielen anderen möglichst eine Bestzeit zu laufen. OK, bei uns stand heute der Spaß im Vordergrund 😉
      Wir freuten uns insbesondere sehr darauf, oben am Turm die Glocke zu läuten. Als wir oben ankamen, lag Jesswell im Wortsinne das Herz auf der Zunge - aber nicht vom quasseln, sondern vor Antrengung ("So viele Höhenmeter am Stück bin ich noch nie gelaufen!"). Umso größer war die Enttäuschung, dass die Glocke nicht mehr da war. Wir sind sogar ohne die Zeit zwischenzustoppen noch auf den Turm geklettert in der Hoffnung, sie ganz oben zu finden, aber leider, leider... 🤷‍♂️
      Beim Wiederanlaufen vom Turm aus ging uns auch noch der Hund von der Fahne, so dass Schmetz noch einmal zweihundert Meter zum Turm zurücklaufen und ihn einsammeln musste. Beim erneuten, nunmehr extraflotten Bergablauf, um Jesswell wieder einzuholen, legte er eine Köpper-Abrollfigur mit Sprung zurück in den Stand hin, für die beobachtende Wanderer die Haltungsnote 9,5 vergaben 🤸‍♂️. Auf den letzten Metern vorm Ziel holten uns noch zwei Komoot-Laufkameraden ein, die die Runde deutlich engagierter angegangen waren (46min - Respekt! 💪🏅)
      Alles in allem war es auch ohne Glockengeläute ein super Lauf. Zum Glück war es nicht allzu warm. Der leider in sehr großen Teilen gerodete Wald eröffnet zwar herrliche Ausblicke, aber er kann auch keinen Schatten mehr spenden. Man fragt sich, ob man sich in der Sommersonne später im Jahr den Aufstieg auch nur im Wandertempo antun wollte 🤔

      • 3. April 2021

  8. Schmetz und Jesswell waren wandern.

    2. April 2021

    02:21
    11,7 km
    5,0 km/h
    90 m
    90 m
  9. Jesswell war wandern.

    26. März 2021

    hiking_megatramp, Andreas und 73 anderen gefällt das.
    1. Jesswell

      Die Sonne wärmt bereits deutlich, überall sprießen die Knospen empor und die Frühblüher stehen bereits in voller Blüte. Die Vögel zwitschern lauter und vielfältiger, ein zaghaftes Summen und Brummen ist zu vernehmen und die ersten Schmetterlinge zeigen sich.
      Da muss man einfach raus 🙂⚘

      • 26. März 2021

  10. Schmetz und Jesswell waren laufen.

    22. März 2021

    01:42
    17,0 km
    10,0 km/h
    110 m
    110 m
    rts15, Uwe 12 und 47 anderen gefällt das.
    1. Schmetz

      Nach den flotten Läufen am Wochenende nutzten wir etwas freie Zeit heute für einen regenerativen Lauf und schauten dabei gleich einmal nach dem Fortschritt des Frühlings, der gestern ja mit der Tagesundnachtgleiche begann. Fazit: Der Frühling ist so zaghaft wie wir mit unserem heutigen Lauftempo 😅🏃🏼‍♀️🏃🏼‍♂️

      • 22. März 2021

  11. loading